Zulassung "Geräteträger"

Diskutiere Zulassung "Geräteträger" im Modification & BuildUps Forum im Bereich Allgemeine Technik; Hi, Nach meiner originalen Idee mit dem Fernreisemobil/Camper Umbau eines Jeep Grand Cherokee (voraussichtlich ein 2017er Trailhawk) komme ich...

  1. #1 Explorer15, 11.02.2021
    Explorer15

    Explorer15 Newbie

    Dabei seit:
    07.12.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    Nach meiner originalen Idee mit dem Fernreisemobil/Camper Umbau eines Jeep Grand Cherokee (voraussichtlich ein 2017er Trailhawk) komme ich langsam in die Planungsphase.
    Nun ja ich möchte einerseits auf jeden Fall eine Seilwinde drauf packen, andererseits die Front deutlich besser schützen. Ich schau jetzt schon seit Tagen bezüglich was zulässig ist (in Österreich, sollte aber da EU in DE ähnlich sein).

    Im Zuge meiner Suche bin ich auf die Predator bar von Offroad Animal gestoßen (offroadanimal.eu/product-page/pre-runner-steel-front-bumper-grand-cherokee-wk2-2017-2020?lang=de) bzw traxindustries.com.au/assets/alt_9/PR-JGC-WK2.jpg?20200704031332)

    Die gefällt mir einerseits optisch richtig gut, soll laut Reviews auch einiges aushalten.
    Frage ist nur bekomme ich die zugelassen?

    Zweite Frage bezüglich Zulassung. Wie ist es mit alten Autos von vor den Regelungen?
    Ich hab noch einen alten Grand Cherokee Limited von 2002, (auch seit damals zugelassen) gelten für den andere Regeln

    Lg :)
     
  2. #2 Eagle Eye, 11.02.2021
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    33.606
    Zustimmungen:
    7.858
    Vorname:
    Carsten
    da rate ich doch mal besser zu einem besuch bei deiner zuständigen prüfstelle.

    alles, was hier geraten werden kann,
    ist zu 80% geraten, nicht gewußt.

    das liegt daran, dass hier 80% der member aus D stammen.

    und von wegen EU ......
    hier macht der TÜV NORD noch lange nicht,
    was der TÜV SÜD durchwinken würde.

    also nix mit EU.

    alternativ kann man sich mal schlau machen,
    welcher offroad-experte in A am start ist.
    da sollen einige gute unterwegs sein, wie man in fachzeitschriften lesen kann.
    die kennen sich häufig besser mit solchen dingen aus, als die prüfstelle selbst.

    aber warten wir mal ab,
    welche erfahrungen die kollgen und freunde aus österreich gemacht haben
     
    Headman, Baloo, Mik und einer weiteren Person gefällt das.
  3. Frosch

    Frosch Jeeper

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    523
    Vorname:
    Wiktor
    Solange es die Seilwinde hält, sollte es als Geräteträger zulassungsfähig sein.
    In Deutschland muss man noch generelle Regeln beachten, wie keine scharfen Ecken/Kanten, Radabdeckung, usw.

    Wie Carsten soeben gesagt hat, teils gibt es Deutschland von TÜV zu TÜV oder anderen Organisationen schon Unterscheide - da kann man nichts generalisieren.

    Am besten gehst du mit einem Foto und anderen Details des "Geräteträgers" zu deiner bevorzugten Prüforganisation und redest dort mit denen, was machbar ist.
     
    Mik gefällt das.
  4. #4 Explorer15, 11.02.2021
    Explorer15

    Explorer15 Newbie

    Dabei seit:
    07.12.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    jup danke, wollte mich vorher nur mal allgemein Erkundigen, dass es nicht schon hier heißt "vergiss es das kriegst auf Keinen Fall zugelassen" und die mich dann bei der Prüfstelle nur dum anschauen, bin bis jetzt noch nicht so mit der Materie vertraut
     
  5. #5 Explorer15, 11.02.2021
    Explorer15

    Explorer15 Newbie

    Dabei seit:
    07.12.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Was haltet ihr eigentlich von dem Build, im allgemeinen und bezüglich Zulassung
    Lg :)
     
  6. Frosch

    Frosch Jeeper

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    523
    Vorname:
    Wiktor
    Sieht schon cool aus und macht sich sehr gut im Gelände, aber hier wo man mit Sachen wie "TÜV" zu tun hat würde ich dafür einen JKU Rubicon bevorzugen. Da hat man deutlich mehr legale Möglichkeiten.
     
  7. #7 OffRoad-Ranger, 19.02.2021
    OffRoad-Ranger

    OffRoad-Ranger Jeeper

    Dabei seit:
    07.02.2012
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    180
    Servus,

    wenn der Frontbügel in "EU-Personenschutzbügel-Norm" ausgeführt ist und der "Radarsensor" wieder eingemessen ist sollte beim Prüfer kein Problem auftauchen.
    Am besten du besprichst es persönlich mit ihm.
     
Thema:

Zulassung "Geräteträger"