wrangler jk, Umbau Dachträger, Reifen, Fahrwerk

Diskutiere wrangler jk, Umbau Dachträger, Reifen, Fahrwerk im JEEP Wrangler/Unlimited JK Forum im Bereich Wrangler; Hallo, habe mir im mai einen jk "rubi" kurz geholt. Muss sagen bin super zufrieden mit dem Ding und hab jetzt ca. 4.500 km runter. Es ist schon...

  1. #1 Booofrost, 27.08.2012
    Booofrost

    Booofrost Newbie

    Dabei seit:
    11.05.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Philipp
    Hallo,
    habe mir im mai einen jk "rubi" kurz geholt.

    Muss sagen bin super zufrieden mit dem Ding und hab jetzt ca. 4.500 km runter. Es ist schon zu ner kleinen Sucht geworden denke ich, macht einfach Spass mit Ihm zu Fahren :genau HAben hier in der Gegend nur leider keine richtiges Gelände zum Fahren. Es sei denn es gibt irgendein Vereinsgelände das ich noch nicht kenne :)

    Möchte jetzt unter anderem paar andere Reifen, hatte an Cooper ST so irgendwas an 33" gedacht. (Auto ist ein Zweitwagen und wird hauptsächlich im Gelände und in der Stadt bewegt) aufziehen. Brauch ich für größere Reifen zwingen ein Bodylift? Kann ich auch große Reifen auf die Originalfelgen aufziehen? Brauche ich dann einen Tire Carrier oder hält das an der Heckklappe.

    Dann möchte ich gerne ein Dachträger für ein Dachzelt haben. Mir hat von der Optik am besten das Gobi Stealth Rack gefallen. Kostet bei einem Diversen Händler bei Würzburg :) 2.500 € zuzüglich ca. 250€ Montage. Gibts das auch billiger bzw. kann man das selber montieren.

    Brauch ich dann ein anderes Fahrwerk da ich ja jetzt mit Dachzelt Gepäck 2 Personen schon Gewicht mit bringe?

    Für eure Hilfe wäre ich Dankbar auch wenn ich jetzt etwas konfus geschrieben habe, spiegelt aber den momentanen Zustand in meiner Birne wieder :)


    gruß
    Phil
     
  2. #2 simplydynamic, 27.08.2012
    simplydynamic

    simplydynamic Master

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
    Einen Bodylift braucht man für 33er Reifen nicht zwangsläufig. Allerdigns eine Höherlegung. Die 33er schleifen bei mir im Gelände wenn ich ausgekoppelt fahre, sogar mit 1.5" Lift.
    Also sollte man über einen 2" Lift nachdenken.

    Wenn Dachzelt + Zusatzgewicht (irgendwann) mal kommt und 33er Reifen geplant sind, sollte man mal über ein OME 2" Fahrwerk nachdenken.
    Imho sinnvollste und preisgünstigste Lösung in dem Fall.

    Bis 12.5" Breite geht es auf die Serienfelge. Also auch 33er und 35er. Allerdings muß das der Händler mit dem TÜV klären. So mal eben geht es nicht.
    33er Würde ich an die Heckklappe noch hängen. 35er geht es bestimmt nach einiger Zeit auf die Schweißpunkte. Auch bei 33er würde ich mir längerfristig eine Alternative überlegen. Das ist schon einiges an Gewicht.....
     
  3. #3 Booofrost, 27.08.2012
    Booofrost

    Booofrost Newbie

    Dabei seit:
    11.05.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Philipp
    dank dir für die schnell Antwort. Wo ist denn der Unterschied zwischen Bodylift und Höherlegung? Sehe ich das Richtig das bei der Höherlegung das alte Fahrwerk bleibt. Ist wahrscheinlich PReislich dann auch ein großer Unterschied......

    HAb jetzt schon des öfteren gehört das man bei dem kurzen jk etwas aufpassen muss mit fahrwerk/bzwhöherlegen das es nicht zu hoch wird.....2" ist dann wohl noch im grünen Bereich?


    mfg

    Phil
     
  4. #4 der Öli, 27.08.2012
    der Öli

    der Öli Tröööt Zäcke

    Dabei seit:
    11.03.2012
    Beiträge:
    13.929
    Zustimmungen:
    822
    Vorname:
    Daniel
    Erstmal willkommen in der community
    beim höherlegen wird das Fahrwerk durch andere federn und Dämpfer ersetzt bis hin zum komplett anderem fahrwerk
    und beim bodylift kommen nur distanzstücke zwischen rahmen und karoserie
     
  5. Charel

    Charel Master

    Dabei seit:
    11.08.2010
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Charel
    Bei einem Bodylift wird nur die Karosserie angehoben, bei einer Höherlegung wird das Fahrwerk gegen ein neues mit längeren Federn und Dämpfern ausgetauscht. Somit bekommst du mehr Luft unter dem Chassis und der Karosserie um größere Räder montieren zu können.

    Ich für meinen Geschmack empfinde Bodylifts nur als Notlösung.

    2" höher beim kurzen JK ist absolut kein Problem. Meiner ist um 2,5" höher und er fährt sich immer noch sehr gut. Sogar komfortabler als original.

    Bei Dachzelt und sonstiger Zulandung könntest du ein OME HD Fahrwerk mit entsprechender Zuladung in Erwägung ziehen. Es lässt sich nach deinen Anforderungen anpassen.

    Einen Dachgepäckträger gibt es hier in Europa nicht für günstig. Das gibt es nur in den USA. Und bis er dann hier ist, ist er auch wieder teuer.

    Die Montage lässt sich aber problemlos selbst erledigen sofern man keine zwei linken Hände hat.;-)
     
  6. #6 Booofrost, 27.08.2012
    Booofrost

    Booofrost Newbie

    Dabei seit:
    11.05.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Philipp
    ah jetzt verstehe ich, danke für die Erklärung. Sieht ech harmonisch aus bei dir mit dem 2,5" ome auch die Reifen/Felgen sehr porno!!

    Hab jetzt mal nach ome HD gegoogelt aber irgendwie nix brauchbares gefunden. Waren sowieso fast alles amerikanische Seiten. Wie liegt denn das preislich. Ich glaub mir bleibt sowieso nix anderes übrig zu der Apoteke in München oder Würzburg zu gehen. Hier bei mir kenne ich keinen preisgünstigen Schrauber der das machen würde. Oder sind die gar nicht so Apoteke.

    Mit dem Rack habe ich mir schon fast gedacht, aber da kommt mein zweites Ich durch: one life live it.....scheiss aufs Geld wird schon irgendwie :D


    mfg
    phil
     
  7. Papa

    Papa Guest

    Die sind Apotheke glaub mir?
    Aber ob du jetzt nach München oder Gundelsheim
    fährst ist doch von Bayreuth egal, oder.

    Also mein Tipp, frag mal bei K&S in Gundelsheim nach
    die können dir alle Wünsche erfüllen und haben auch humane
    Preise.
     
  8. #8 4x4 schrottie, 27.08.2012
    4x4 schrottie

    4x4 schrottie K13

    Dabei seit:
    24.01.2008
    Beiträge:
    1.034
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Andreas
    Probier es mal bei denen sind von dir gerade mal 90 Km mehr als W.burg und der Träger für den 4 Türer ist schon 100€ günstiger inkl. Anbau, OME Fw. bekommst du da auch :genau



    Uuuuuups Papa war schneller :-)
     
  9. #9 eumel789, 28.08.2012
    eumel789

    eumel789 Master

    Dabei seit:
    25.05.2012
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Sven
    Schau mal die Teile im Einzelnen an. Die sind fuer meinen 4-tuerigen 3.5" Fahrwerk, aber im Prinzip das Gleiche fuer den Kurzen.
     

    Anhänge:

  10. #10 BlueGerbil, 31.08.2012
    BlueGerbil

    BlueGerbil The Grey - powered by Randy

    Dabei seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Jan
    Es gibt meines Wissens nach zum Gobi Rack keine Alternative am deutschen Markt, die legal zu nutzen wäre, da das Hadrdtop wohl keine Dachlast eingetragen hat. Die Amis dübeln sich munter Schienen drauf und darauf einen normalen Korb, z.B. von Frontrunner. Daher: Entweder beim FACHhändler kaufen und sich da beraten lassen oder vorher mal nach der Dachlast schauen.

    Importeur für Gobi ist die Firma Allrad Pauli. Ob andere Händler selber importieren oder alle beim Pauli kaufen, weiß ich nicht.

    Zum Thema Fahrwerk: Auch hier brauchts eine vernünftige Beratung, OME ist eine sehr gute Wahl, da es sich eben vor dem Kauf entsprechend zusammenstellen läßt. Da muß der Händler halt nur wissen, was er tut und nicht einfach "Standard" bestellen in Kulmbach.
     
  11. #11 eumel789, 31.08.2012
    eumel789

    eumel789 Master

    Dabei seit:
    25.05.2012
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Sven
    Die nutzbare Dachlast ist doch immer sehr viel hoeher als vom Hersteller angegeben. Hier mal Beweise:
     

    Anhänge:

  12. #12 Booofrost, 31.08.2012
    Booofrost

    Booofrost Newbie

    Dabei seit:
    11.05.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Philipp
    Hab jetzt bezüglich fahrwerk und Reifen mal etwas ausführlicher herum telefoniert. Noch vorweg, geplant sind Fernreisen mit Dachträger und Dachzelt.:

    Habe 3 Angebote eingeholt.

    einmal eines (mit abstand das teuerste:-)):

    --AEV JK LHD DualSport XT Suspension 2,5"
    ---AEV JK High Steer Kit
    ---AEV JK Geometry Correction Front Control Arm Bracket
    ---AEV JK ProCal Module

    --AEV "Pintler"

    --Cooper STT 35x12,50

    oder Wahlweise das

    --AEV JK LHD Premium 3,5" Suspension
    hat alles was beim 2,5" extra dazu genommen werden muss schon drinne, somit ist das 3,5" bloß 50€ teurer wie das 2,5". Die Frage ist brauche ich das 3,5"


    dann ein weiters Angebot:

    --OME JK +40mm Federn/Sport Dämpfer (wieviel Zoll sind das dann??)
    ---Stabistangen JK vone+hinten

    --AEV "Pintler"

    --Cooper STT 285/70 R17


    und dann noch eines:

    --OME JK 2,5"
    ---AEV JK ProCal Module

    --AEV "Pintler"

    --Cooper STT 35x12,50


    Alle Werkstätten haben dir mir das OME angeboten haben stimmen das Ganze dann mit verschiedenen Federn auf meine Bedürfnisse ab.

    Mich würde eure Meinung mal interessieren, denn der Händler der mir das AEV-Fahrwerk angeboten hat meinte es gibt nichts besseres, alle anderen Fahrwerke sind leihenhaft und schaden letztendlich den Diffs, Kardan,Lenkung usw... nur AEV sorgt durch irgendwelche zusätzlichen Dinge wie "High Steer Kit" und "Geometry Correction" für null Schäden und perfekte Abstimmung:grübel. Der eine Händler meine dann alles quatsch AEV-Fahrwerke strapazieren genauso die Komponenten. Und der dritte meine AEV ist schon gut aber die anderen auch :)

    Ich bin momentan auf dem Standpunkt nimm das OME mit 2,5", wenn das geht weil irgendwie hab ich im netz immer nur welche mit 2,0" gesehen, und 35er Reifen.


    mfg

    phil
     
  13. Charel

    Charel Master

    Dabei seit:
    11.08.2010
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Charel
    Da hat er recht. AEV ist eher so der "Premiumhersteller" für Zubehör. Aber die andere tuen's auch. Mein JK läuft jetzt seit 5 Jahren und 130000 Km auf einem OME. Und das ohne Probleme an den Diffs oder der Geometrie.

    Wenn du 35er montieren möchtest, dann wären 3,5" schon angebracht da es bei 2,5" schonmal schleifen kann. Aber ich bin ja der Meinung dass 285er völlig ausreichend sind.;-)
     
  14. #14 Booofrost, 31.08.2012
    Booofrost

    Booofrost Newbie

    Dabei seit:
    11.05.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Philipp
    @charel

    ja also ich tendiere schon zu ome, schon alleine der Kohle wegen über 3.000 incl. Einbau is dann schon weng heftig!!!

    Und ich tendiere denke ich auch zu 2,5" da ich ja wie gesagt auch reisen will und ich denke da ist 3,5" zu hoch bzw. was ich so gehört habe auch nicht umbedingt gesund für den kurzen.

    das einzige sind die Reifen 35 wollt ich eigendlich schon haben, die originalen sind ja schon nur wenig unter 33......wobei das bei dir in der signatur auch gut bzw. harmonisch aussieht. naja mal schaun muss eh nochma drüber schlafen.


    mfg


    phil
     
  15. #15 Rene Koch, 01.09.2012
    Rene Koch

    Rene Koch Guest

    Hallo Phil,

    ...was versprichst Du Dir von einer Höherlegung?
    ...und was von deutlich breiteren Reifen?
    ...welchen Zweck soll das bei einem Fernreisefahrzeug erfüllen?

    Wenn ich mir auf Messen (bsp. Allradmesse) und auf Treffen Fernreisefahrzeuge anschaue, haben die in der Regel Fahrwerke, die Buckelpisten verkraften und auch unter hoher Zuladung stabil sind. Da werden bsp. Koni RAID Dämpfer ohne Höherlegung, bzw. mit sehr moderater Höherlegung verwendet, dafür andere Federn (beim JK kurz sind die u.a. Eibach sehr gut, oder wenn es noch etwas besser sein darf, frag mal bei offroad network nach den elektrisch verstellbaren engage Fahrwerken. DAS! sind Expeditionsfahrwerke.).

    Breitere Reifen auf Originalfelgen machen zwingend Spurverbreiterungen erforderlich. Der Spritverbrauch - zudem mit MT-Reifen - steigt deutlich im Literbereich. Bei den von Dir favorisierten 325ern sind das 80mm pro Rad gegenüber der Originalbereifung. Mehrgewicht, Rollwiderstand, Geradeauslauf, Spur, ungefederte Massen, etc. - all Dies ist für ein Expeditionsfahrzeug eher unglücklich. In Offroad-Geländen hast Du damit in der Regel auch keinerlei Vorteile gegenüber der (nahezu) originalen Reifengröße. Viel wichtiger beim Reifen ist, eine (zwangsläufig) kompromissbehaftete Ganzjahrestauglichkeit und hohe Traktion im Gelände. Da ist der Cooper Discoverer S/T und (noch besser) der Goodyear Duratrac ganz tauglich. Bei 325er Reifen brauchst Du eh andere Felgen und da kämen für Expedition eigentlich nur Beadlock-Felgen in Frage. Jetzt nimm mal eine Beadlock Felge und den Duratrac 315-70-17, dann kommst Du auf ca. 4.400€ für einen Komplettradsatz. Zweifelsohne eine sinnvolle Investition bei der Saharadurchquerung oder bei der Teilnahme an Trophys und Wettbewerben.

    Der abklappbare Gobi-Dachträger ist eine tolle Sache (die ich auch gern hätte) und bei den Dachzelten sollen die overzone (u.ä.) ganz gut sein. Auf den Messen machen sie auf mich den besten Eindruck.

    Ich schreibe Dir das, damit Du Dir Gedanken darüber machst, was Du wirklich! brauchst. Es ist auch nicht so einfach Dich zu beraten, da ich nicht weiß, was für einen JK Du hast. Schalter, Automat? 30ger Achsen oder 44ger? Sport/Sahara oder Rubi? Entsprechend gibt es eventuell sinnvollere Geldausgabemöglichkeiten in "unsichtbare" Dinge, die ein Auto dann halt nicht "porno" aussehen lassen.

    Gruß, René

    p.s. in meiner Galerie siehst Du, was mit einem "fast normalem" JK schon alles möglich ist.
     
  16. #16 Plastic Bertrand, 01.09.2012
    Plastic Bertrand

    Plastic Bertrand Jeeper

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Guido
    Hallo Rene,

    In den meisten Punkten hast Du völlig recht. Wenn ich mit 35ern und Höherlegung z.B. Die Sorea-Strecke in Schwerin fahre, die ja auch für die GORM benutzt wird und eher eine Rallye-Raid-Strecke ist, sieht man die Grenzen meiner Konfiguration. Mein FW verschränkt einfach toll und ist für gemässigte Geschwindigkeiten und maximale Herausforderungen super geeignet. Aber auf solch schnell gefahrenen Buckelpisten, schlagen die Dämpfer gerne durch und die Fuhre ist einfach zu unruhig.

    Nicht Deiner Meinung bin ich allerdings beim Einsatz in schwerem Gelände. Da würde ich mit einem Serien- Unlimited sehr schnell an meine Grenzen kommen. Mit der Höherlegung durch das Fahrwerk und die Reifen habe ich extrem an Bodenfreiheit auch unter den Differenzialen gewonnen und kann ganz andere Löcher und Hügelkuppen fahren als im Serienzustand. Beim kurzen Rubi mag der Unterschied weniger dramatisch sein.

    Stehe bei Interesse für Vergleichsfahrten im norddeutschen Raum zur Verfügung.

    Gruss
    Guido
     
  17. #17 Rene Koch, 01.09.2012
    Rene Koch

    Rene Koch Guest

    ...ja Guido, Du hast einen Unlimited, das ist eine andere Welt. Ich sehe ja öfters mal "Vagabond"-Pit mit seinem super aufgebauten Unlimited Rubi im Gelände, und so! sollte ein langer JK sein. Beim Kurzen bringt das Ganze im Gelände natürlich auch Etwas. Die Frage ist nur, lohnen sich 2° mehr Böschungswinkel dann wirklich? Das muss jeder für sich und seine Anwendung entscheiden. Bei einem Reisefahrzeug betrachte ich es als deutlich weniger notwendig, als bei einem Trailfahrzeug. Und ein Trailfahrzeug mit Dachgepäckträger und Dachzelt ist auch eher kontraproduktiv. Das Geld steckt man besser in einen Überrollkäfig.
    Die Höherlegung soll ja das Überwinden von Hindernissen erleichtern/ermöglichen. Und doch ist letztlich ein Fzg. nie hoch genug. Irgendwann bleibt man immer irgendwo hängen. Sinnvoller finde ich deshalb Ausgaben zum Schutz des Unterbaus. Unterfahrschutz, Differentialdeckel, etc. .

    Gruß, René
     
  18. #18 eumel789, 01.09.2012
    eumel789

    eumel789 Master

    Dabei seit:
    25.05.2012
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Sven
    2.5" reicht alle Male 90% der Zeit. Die hier genannten Hersteller sind alle ziemlich gleich gut! Nun muss aber verglichen werden, welche Teile in dem Satz ausgetauscht werden gegen neue, um zu einem fairen Preisvergleich zu kommen. Manche haben nur Verlaengerungsteile z.B. fuer die Bremsleitungen, manche aber laengere, neue Leitungen, usw. Hier nochmal alle Teile, die in meinem 3.5" von Rough Country im Kit waren fuer 475 Dollars, inkl. Fracht. Einbaukosten ca. $500 mit Spureinstellung.
     

    Anhänge:

  19. #19 simplydynamic, 01.09.2012
    simplydynamic

    simplydynamic Master

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
    Nur bekommste die Sachen hier nicht getüvt.......
    Aus USA, oder in USA, würde ich mir dann nämlich so Sachen wie, Rock Krawler, terraflex, oder noch lieber EVO holen.......
     
  20. #20 BlueGerbil, 01.09.2012
    BlueGerbil

    BlueGerbil The Grey - powered by Randy

    Dabei seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Jan
    Da zweifelt auch keiner dran - wie gesagt, die Amis dübeln da einfach Schienen drauf, Füße und einen Korb und beladen den ganz normal. Ist halt in Germanien nicht zugelassen. Ob´s einen schert, muss jeder selbst entscheiden, aber ich denke, man sollte darauf hinweisen.

    Installation: http://vimeo.com/10884710

    [​IMG]

    Und hier mal ein montierter Gobi:

    [​IMG]
     
Thema: wrangler jk, Umbau Dachträger, Reifen, Fahrwerk
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Surco wrangler dachträger

    ,
  2. Dachträger wrangler jk

    ,
  3. jeep wranglerwieviel reifen geht mit 2 zoll lifting

    ,
  4. jeep wrangler dach träger,
  5. dachträgerski jeep wrangler,
  6. jk 2 5 fahrwerk jeep einbau anleitung,
  7. jk cross country 2 5 fahrwerk jeep einbau,
  8. surco dachgepäckträger
Die Seite wird geladen...

wrangler jk, Umbau Dachträger, Reifen, Fahrwerk - Ähnliche Themen

  1. Service JK 3,6 Liter von 2018

    Service JK 3,6 Liter von 2018: Hallo weiss jemand wie oft und nach wievel Kilometern ein JK 3,6 Liter von 2018 zum Service muss? Grüße Frank
  2. Camping-/Reiseausbau Wrangler JK

    Camping-/Reiseausbau Wrangler JK: Hallo ich habe vor meinen Ausbau in meinem Jk zu verkaufen. Es kann mit zwei Personen geschlafen werden und es ist eine Kühlbox integriert und...
  3. Verkaufe Camping-/ Reiseausbau Wrangler JK

    Verkaufe Camping-/ Reiseausbau Wrangler JK: Hallo ich habe vor meinen Ausbau in meinem Jk zu verkaufen. Es kann mit zwei Personen geschlafen werden und es ist eine Kühlbox integriert und...
  4. Schleifendes, unrundes Geräusch bei JK 2.8 CRD

    Schleifendes, unrundes Geräusch bei JK 2.8 CRD: Hallo zusammen, ich komme aus Raum Oberfranken/Bayreuth. Suche zum Einen eine fähige Werkstatt, die mit JK´s Erfahrung hat. Sollte jemand was...
  5. Benötige ein Lenkrad für einen Jeep Wrangler YJ

    Benötige ein Lenkrad für einen Jeep Wrangler YJ: Hallo, hat jemand eine Idee wo ich ein Lenkrad für mein Fahrzeug bekommen kann? Es sollte mit Gutachten sin da ich zum TÜV muß. Weiterin suche ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden