welches Fahrwerk für den YJ ?

Diskutiere welches Fahrwerk für den YJ ? im JEEP Wrangler YJ Forum im Bereich Wrangler; Hallo Community, ich bin seit Nov. 2014 stolzer Besitzer eines YJ 2,5 Liter 121 PS Baujahr 95 im unverbastelten Zustand. :genau Es ist Fluch und...

  1. Sille

    Sille Newbie

    Dabei seit:
    29.11.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Silvio
    Hallo Community,

    ich bin seit Nov. 2014 stolzer Besitzer eines YJ 2,5 Liter 121 PS Baujahr 95 im unverbastelten Zustand. :genau
    Es ist Fluch und Segen, dass dieser mit einer Unmenge an Unterbodenschutz versehen ist. Er hat jedenfalls keine großen Schäden, aber halt "Flugrost" teilweise unter dem Unterbodenschutz. Leider muss ich den Rahmen davon befreien, da der Unterbodenschutz nicht mehr schützt. :nachdenklich

    Im Zuge dieser erfreulichen "Sauarbeit" möchte ich meinem YPS auch gleich mal eine neues Fahrwerk installieren.

    Aber welches???

    Ich benötige da mal eure geschätzte Hilfe :help

    Welches Fahrwerk würdet ihr mir empfehlen unter Berücksichtigung folgender Parameter:

    Straße ca. 80 %
    Hardtop im Winter + Ersatzrad (Ersatzrad logisch auch im Sommer)
    kein "megehartes" Gelände
    Zuladung nur meine Prinzessin ( 23 kg, schwarz, braune Augen und komplett behaart :-)) + NOT- fall Box
    Irgendwann mal breitere Reifen (zurzeit 175 auf Standardfelge)

    Ich möchte auch nicht zwingend noch weiter "Folgekosten" haben. Jedenfalls vorerst. Bin ja schließlich verheiratet und habe ein Kind zu ernähren.

    Also vorerst besten Dank für eure Infos.
    Beste Grüße
    Silvio
     

    Anhänge:

  2. #2 rene_yj, 31.12.2014
    rene_yj

    rene_yj Master

    Dabei seit:
    24.10.2007
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    René
    wenn du keine Folgekosten haben willst könntest du ein "kleines" Fahrwerk nehmen 2 -2,5". ich fand OME immer gut.

    Zukunftssicher (deshalb auf längere Sicht billiger) ist ein großes Fahrwerk.

    Ich hatte das Rubicon Express Super Duty 4,5" drin, war damit sehr zufrieden. Im Lieferumfang war alles dabei.

    Für die Straße sollte man wegen den Panhardstäben schauen, die muss man absenken oder länger kaufen. Meine waren draußen, aber manchen gefällt das weiche Fahrverhalten nicht.

    Eine andere Kardanwelle hinten sollte man auch gleich mit einplanen.
     
  3. #3 manowar, 31.12.2014
    manowar

    manowar Master

    Dabei seit:
    20.01.2011
    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    10
    Vorname:
    kay
    Genau:daumen
    Mit einen 2-2,5 Zoll Fahrwerk,halten sich die Folgekosten in Grenzen.
    Ich hatte auch ein OME drin und kann es nur empfehlen.
    Andere Fahrwerke sind aber auch gut.

    Gruss Kay
     
  4. #4 Blattfederputzer, 31.12.2014
    Blattfederputzer

    Blattfederputzer Master

    Dabei seit:
    04.11.2012
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    16
    Vorname:
    Stephan
    Da das Augenmerk auf den Preis geht Trailmaster Combat da das OME doch recht viel T€uros verlangt.
    Zu den Folgekosten da du ja noch Asphalttrennscheiben drauf hast willst du im Zuge des Fahrwerks neue Reifen und Felgen ich denke 31 x 10,5 15 werden es mindestens sein auf 8x15.
    Dann wirst du irgendwann um Fenderflares nicht drum rum kommen je nach Willigkeit des TÜVers
    Und immer dran denken Arbeit zieht Arbeit nach sich :pfeiffen
    Also Bremsleitungen könntest gleich mit machen, vielleicht Stahlflex, kommt irgendwann eh ...
     
  5. Sille

    Sille Newbie

    Dabei seit:
    29.11.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Silvio
    Hallo René, Kay und Stephan,

    erst mal danke für Eure Infos und in diesem Zusammenhang ein gesundes und glückliches Schrauberjahr 2015. Gilt natürlich auch allen anderen Lesern.

    Ok ich denke ich werde mir ein 4" FW von TM oder alternativ von OME anschauen.

    Was ich mit den Folgekosten meinte war, dass ich wohl bei einem 4" FW auch eine längere Kardanwelle brauche. Ich habe dazu nur die Kit´s von ASP gesehen welche für den Slip Yoke Elimenator (längere Kardanwelle + härtere Antriebswelle) bei ca. 700 Euronen liegen. d.h. wenn ich die Kosten noch dazu rechne komme ich

    1. für das FW ca. 1.400 EUR (Komplett-FW) und 2. + SYE ca. 700 EUR auf ca. 2.100 EUR.

    Kann ich nicht auch folgendes machen:

    4" FW installieren (z.B. eine FW von TM) und dazu das VG um 2" absenken. Kostet ca. 60 EUR. Dann müssten doch die "alte" Kardanwelle usw. ausreichen. Denn so wie ich das gelesen habe ist die Änderung der Kardanwelle erst ab 2,5" Höherlegung notwendig.

    Passt bei der VG-Absenkung auch noch der originale Unterbodenschutz (Platte) drunter?

    Ach übrigens mit der Arbeit nach der Arbeit kein Problem mach ich gern:-)

    Noch kurz ne Frage. Macht es Sinn ein verstellbares FW zu installieren? z.B. wegen der Zuladung oder Winter Sommer betrieb ( Hardtop - Softtop oder offen)
    Beste Grüße
    Silvio
     
  6. TheoYJ

    TheoYJ Ich habe keine Ahnung - davon aber viel...

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    6.007
    Zustimmungen:
    194
    Vorname:
    Andreas
    Hallo Silvio,

    ich hatte mich damals bewusst gegen ein zu hohes Fahrwerk entschieden und habe "nur" zum 2"-Trailmaster gegriffen. Dazu noch ein 2"-Bodylift, und schon passen auch 32" oder auch 33"-Räder in die Radkästen. Für einen Daily Driver mit "Ab und zu"-Spaßgelände ist das nach meiner Ansicht der beste Kompromiss. Und man spart sich SYE, andere Kardanwellen und alles andere, was bei größeren Höherlegungen unvermeidlich ist...

    Und wer behauptet bei einem Daily Driver mit 4"-Höherlegung und großen Reifen Spaß macht mehrfach täglich ein- oder auszusteigen, dem glaube ich das nicht :pfeiffen

    Es muss nicht immer automatisch ein 4"-Fahrwerk sein....

    Gruß :ciao

    Andreas
     
  7. Sille

    Sille Newbie

    Dabei seit:
    29.11.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Silvio
    Hallo Andreas,

    danke für Deine Info´s. Ja ich hatte auch mit einem BL geliebäugelt aber ich denke das es da wohl Probleme mit dem TÜV gibt.

    UND :nachdenklich

    ich nicht ganz weiß (oder eigentlich garnicht) wie ich den BL vornehmen könnte.

    Im Zuge meiner "kleinen" Restauration" wäre der Ersatz der ersten Gummis bestimmt ganz sinnvoll. ABER geht das???

    Zur Zeit habe ich meinen Yps hochgebockt um den wie schon erwähnt Unterbodenschutz am Rahmen zu erneuern. Die vorderen Kotflügel kommen auch runter. Naja kann ich dann die Karosserie heben und Wie???

    Sorry, tausend Fragen, aber ist ja mein erster "JEEP".

    Danke vorab und beste Grüße
    Silvio
     
  8. #8 trudelpups, 01.01.2015
    trudelpups

    trudelpups Vielen Dank für nichts !

    Dabei seit:
    18.04.2008
    Beiträge:
    7.281
    Zustimmungen:
    7
    Vorname:
    Arnd
    Die Getriebeabsenkung wird einfach unter die originale Getriebeplatte geschraubt.
    Zusätzlich gehören noch Keile unter die Hinterachse welche sie um 6* neigen.
    Die sind im 4" Trailmaster aber mit im Kit enthalten.
     
  9. #9 Blattfederputzer, 02.01.2015
    Blattfederputzer

    Blattfederputzer Master

    Dabei seit:
    04.11.2012
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    16
    Vorname:
    Stephan
    Ich empfehle dir dich erst einmal hier im Forum zu belesen was geht und was nicht, ist ja nicht der erste Jeep dessen Besitzer Liftitis hat, dann Finanzen checken und entscheiden ob 4,5" mit SYE oder 2,5" und BL.
    Es hat alles seine Vor und Nachteile ein paar sind ja schon genannt worden.
    DAs OME zb gibt es nur als 2,5 " Variante, beim BL wirst du vermutlich die ein óder andere Schraube ins Jenseits schicken.
    Verstellbares FW gibt es für den Jeep nicht da Blattfederfahrwerk, die Höhe kommt durch die Blattfedern und diese sind nicht wie Schraubenfedern einstellbar sondern haben durch verschiedene Anzahl an Lagen und ihre Form die später erreichte Höhe.
    Teilbare Koppelstangen und einstellbarer Panhard sind auch noch so Themen die billige Lösung ( Bracket ) ist nicht immer die beste es mag zwar gehen aber meist zieht es einen Rattenschwanz an Ärgernissen nach sich.
    Und je nach dem wen du fragst wird der eine eher zur Getriebetieferlegung raten der andere zur Motorhöherlegung ...
    Du siehst reichlich Lesestoff und Entscheidungsspielraum :yippieh aber keine Sorge am Ende bist du voll infiziert pleite und glücklich :-)
     
  10. #10 manowar, 02.01.2015
    manowar

    manowar Master

    Dabei seit:
    20.01.2011
    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    10
    Vorname:
    kay
    Meiner sah so aus und fuhr sich Spitze.
    Das ich den verkauft habe ,bereue ich immer noch.:pfeiffen
    33er Reifen und 35er hätten auch noch locker gepasst.
    2,5 Zoll OME mit Zusatzfedern vorn und hinten.
    3 Zoll Bodylift.
    SYE Kit

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  11. TheoYJ

    TheoYJ Ich habe keine Ahnung - davon aber viel...

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    6.007
    Zustimmungen:
    194
    Vorname:
    Andreas
    Wieso? Wenn man beim Kauf drauf achtet dass der Bodylift auch ein TÜV-Gutachten hat, wird der problemlos beim TÜV eingetragen...

    Die Karosserie liegt an jeder Seite an 4 Punkten, sowie vorne mittig unter dem Kühlergrill auf dem Rahmen auf, und ist dort verschraubt. Diese Schrauben werden gelöst und dann Distanzstücke dazwischen gesetzt. Dann kommen neue (längere) Schrauben zum Einsatz (die sind beim BL-Kit mit dabei), und die Karosserie wird wieder festgeschraubt. In der Lenkstange ist ein Schiebestück zur Verlängerung werksmäßig schon drin, und evtl. muss das Loch für den Schalthebel im Getriebetunnel geringfügig vergrößert werden. Und der Kühler muss mit den mitgelieferten Halterungen dann wieder ein wenig tiefer gesetzt werden. Das ist eigentlich alles. Bei einem guten Bodylift-Kit ist auch eine bebilderte Anleitung mit dabei (war sie bei meinem damals jedenfalls)...

    Hier ist ein bebilderter Einbau eines BL von EagleEye:
    http://www.jeep-community.de/showthread.php?t=2812

    Und lies Dir auch mal meine Build-Up-Geschichte durch, da sind auch einige Bilder drin:
    http://www.jeep-community.de/showthread.php?t=3824

    Teile bekommst Du z.B. bei Rup-Parts ( http://rup-parts.de ), bei Asp-Eberle ( http://asp-eberle.com ), und bei noch einigen anderen deutschen Händlern mit TÜV-Gutachten...

    Wie gesagt, für einen Daily Driver ist ein 2"-Fahrwerk und ein 2"-Bodylift meines Erachtens nach die eleganteste Lösung - und ist im Gegensatz zur "höheren" Variante auch deutlich billiger...
     
  12. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.020
    Zustimmungen:
    198
    Vorname:
    eddy

    Damit bin ich die ganze Zeit ein 4,5 " Eigenbau-Fahrwerk
    (Federnschmiede) mit 2" Getriebabsenkung OHNE SYE gefahren

    ... geht übrigens "onroad" genauso so
    gut wie auch bei voller Verschränkung ;-)

    [​IMG]
     
  13. Sille

    Sille Newbie

    Dabei seit:
    29.11.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Silvio
    Hi Eddy, genau das meinte ich mit den Folgekosten wie SYE. Allerdings hast Du einen Eigenbau vorgenommen. Was meinst Du mit Federnschmiede?

    Aber erst mal an alle die sich hier beteiligt haben und beteiligen.
    Mega DANK an Euch für Eure Hinweise, Anregungen und Fotos.

    "Manowar" kann ich mir vorstellen, dass Du Deinen Verkauf bereust. Sieht echt cool aus.

    Also ich denke für MICH, mit 80 % Straße macht die Kombi aus FW 2" - 2,5" (z.B. das von TM erhältlich bei Renegade Station für ca. 715 EUR ) + eine BL von 2 " (z.B. bei ASP für ca. 230 EUR erhältlich) vorerst am meisten Sinn. Weil die Kosten sich im Rahmen halten.

    :nachdenklichODER? :nachdenklich

    ist ein 4,5" FW + VG Absenkung vielleicht langfristig besser, weil die Straße weicht und der "Offroad" siegt.:-) UND ein Umbau ohne SYE möglich ist. (siehe Eddybo)

    Allerdings werde ich auch den Rat von Stephan befolgen und noch etwas aus dem umfangreichen "Lese-Schatz" der Community ziehen.

    Zusammenfassend ist wohl zusagen, dass es schwierig ist, eine Start-Up Konfiguration pauschal zu geben. Ich werde mal sehen was ich letztlich mache. Schließlich möchte ich mein jungfreuliches Ypslein nicht sofort "Ver-basteln"

    Ach Übrigens das Virus hatte mich sofort infiziert, nachdem ich meinen Yps mein eigen nennen durfte.:-)

    Nochmals Danke, ich halt Euch auf den laufenden.:ciao

    Bis bald beste Grüße
    Silvio
     
  14. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.020
    Zustimmungen:
    198
    Vorname:
    eddy
    Ursprüglich ist es ein irgendwann in den 90er verbautes 3,5" Rancho Fahrwerk
    gewesen, welches ich zwischenzeitig mehrfach bei einer Dortmunder Federnschmiede,
    wie es sie früher schon gab, mit neuen Federblätter hab "aufbessern" lassen.

    Somit ist es mittlerweile etwas "gewachsen" :pfeiffen


    "richtig" oder "falsch" gibt es dabei nicht wirklich,
    Wenn Du bei gelegentlichen offroad-Fahrten bleibst und den YJ zu 80% für die Straße
    nutzt, ist das mit 2" FW + 2" BL sicher die beste Wahl (Kosten-Nutzen-Erweiterbarkeit)

    ... andererseits, solltest Du wie so manch Einer hier im Forum, auch ... früher oder später
    "Liftitis" bekommen, bist/wärst Du froh, ein höheres `Fahrwerk gekauft zu haben :genau

    Von da her ist es schwer einen "Rat" auszusprechen :achselzuck

    Und zum Thema "Folgekosten" ... Beim Fahrwerk fängt es an,
    dann sind auf einmal die Reifen zu klein, dann ist nochmal das Fahrwerk
    zu niedrig, dann komischerweise wieder die Räder zu klein usw. usw.

    Irgendwann ist dann die Garage zu niedrig oder das Auto zu hoch und zu
    breit für's Gelände ... irgendwas ist also immer :verrückt

    Es soll Stimmen geben die behaupten, die Abkürzung Just Emty Every Pocket
    würde nicht nur auf "Verschleißteile" sondern auch für die Parts aus dem
    "after-market-Bereich" gelten :pfeiffen
     
  15. #15 ollygpunkt, 03.01.2015
    ollygpunkt

    ollygpunkt Rolling at any Point

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    929
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Oliver
    der Eddy hat da völlig Wahr!!!

    vielleicht der Ansatz mal andersrum..welche Räder sollen es werden??

    bedenke es ist nur nen 2.5er und du willst 80% Straße und ich denke er soll auch Fahren...
    je größer das Rad..desto weniger Power....kann man alles ändern...aber das Kostet richtig!!
    wieviel Platz brauchen die Räder und soll er stimmig sein?

    und zum Schluß..soll er Fahren oder hoppeln...im Gelände hoch und auf der Straße Top...passt nich wirklich!!!

    Es gibt da wege das zu ändern...aber kaum Legal...und auch teuer!

    und nur so als Tipp für alle... 35er Räder passen nicht ohne Schneiden:nachdenklich...es sei denn mit 4" ohne Federweg:pfeiffen
     
  16. Sille

    Sille Newbie

    Dabei seit:
    29.11.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Silvio
     
  17. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.020
    Zustimmungen:
    198
    Vorname:
    eddy
    Dafür würde Dir ein 2" FW ohne BL völlig ausreichen :genau
    Wenn Du 2"FW + 2" BL wirken 30er oder 31er zu klein


    Die Entscheidung wird Dir keiner nehmen können ...
    ... aber DANN brauchst Du auch SOFORT größere Räder :-)


    Harte und weiche Fahrwerke gibt es in 2" und 4" :vertrag
    Ich kann aus meiner eigenen Erfahrung sagen, dass das ProComp beim TJ
    (Nachfolger vom YJ mit SCHRAUBfederfahrwerk) definitv mal NICHT der Brüller
    ist. Es ist günstig und auch 2" hoch ... aber nicht lange, da es sich schnell "setzt" und
    vom Fahrverhalten auch suboptimal ist :pfeiffen

    Ob man das auch auf einen YJ mit Blattfedern übertragen kann will ich nciht behaupten,
    würde mich aber auch nicht wundern :genau

    Wenn ICH für Deinen Zweck ein Fahrwerk kaufen sollte, würde ich
    das 2" OME und wenn mir das zu teuer wäre, das Trailmaster nehmen.

    Just my 2ct
     
  18. Sille

    Sille Newbie

    Dabei seit:
    29.11.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Silvio
    Hi Eddybo,

    das brauch ich: eine Entscheidungshilfe:danke Wie bereits schon erwähnt ist es mein 1. Yps (generell JEEP). ( muss fairerweise sagen: ich schraub noch an einem 82er Käfer rum:sry)

    Also würde das 2" FW ausreichen? Ohne BL? :nachdenklich

    Mal noch eine Frage. Wenn ich jetzt das 2" FW montiere und später dazu noch andere Schäkel z.B. 2" höher, würde ich doch von 2" auf 4" OHNE Änderung des bereits montierten FW kommen und müsste vielleicht nachrüsten beim Panhard, VG usw. ABER das 2" wäre nicht zu tauschen.

    Oder ich könnte noch den BL vornehmen und könnte das 2" FW (ohne große Änderungen) trotzdem behalten.

    :nachdenklich:nachdenklich:nachdenklich:achselzuck

    Hat der BL nicht generell Auswirkungen auf die Offroadfahrt? Schließlich sind das wohl nur 10 Befestigungspunkte der Karosse. Iss nur so ne Frage!

    Mensch Samstagabend und soviel Fragen.:-)

    Beste Grüße Silvio
     
  19. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.020
    Zustimmungen:
    198
    Vorname:
    eddy
    Gern, aber ein Käfer sieht mit 2" Bodylift nicht nur scheiße aus,
    Du bekommst auch nasse Füße ;-)

    für 30er oder 31er durchaus ja :genau
    Für die Optik (das sieht in der Kombi noch stimmig aus)
    und auch für's Gelände, bei 30/31er brauchst Du in der Verschränkung nicht so viel Platz im Radkasten :genau


    Ja ! ... aber längere Schäkel machen die Federblätter "müde", da sie dann
    unter mehr "Spannung" stehen, als für die sie ausgelegt sind und z.B. beim Trailmaster
    wird sogar angegeben, dass Du sie nicht mit längeren Schäkeln fahren darfst.
    Es gab hier im Forum (mindestens) einen Fall, wo eine Feder gebrochen war und TM
    die Aussage machte, dass es an den längeren Schäkeln gelegen hat/hätte !!

    Ich selbst fahre auch längere Schäkel, das Fahrverhalten wird damit deutlich schlechter
    und die Federn leiden meiner Meinung nach doch erheblich (zumindest im Gelände)

    ... ist also die deutlich schlechtere Wahl :vertrag


    Ja, das geht problemlos !

    Stell Dir das so vor, der Rahmen ist die Basis.
    Ein Fahrwerk drückt die Achsen nach unten vom Rahmen weg,
    ein Bodylift drückt die Karosserie vom Rahmen nach oben weg.

    In beiden Fällen erhälst Du mehr Platz in den Radkästen (optik)
    aber nur beim Fahrwerk erreichst Du mehr Verschränkung (wichtig nur im Gelände)



    11 Punkte und "nein", außer dass Du mehr Platz in den Radkästen bekommst,
    der Schwerpunkt sich nach oben verschiebt und es mancher Meinung nach,
    "scheiße aussieht" wenn die Karosse auf Stelzen auf dem Rahmen steht
    ... änder sich nichts beim offroad-fahren.
     
  20. Sille

    Sille Newbie

    Dabei seit:
    29.11.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Silvio
    RICHTIG : gib5

    Wo bekommt man den noch Angebote für das OME her. Bin bei StockundStein und sonst nur Amys gelandet? Oder hab mich vergoogelt:-)
     
Thema: welches Fahrwerk für den YJ ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Jeep yj Fahrwerk Höhe

    ,
  2. Jeep wrangler 90er

    ,
  3. jeep wrangler yj Breitreifen

    ,
  4. drosselklappensensor tauschen jeep wrangler yj,
  5. schrauben panhardstab jeep wrangler yj,
  6. jeep wrangler yj reifen fahrwerk,
  7. wrangler yj schiebestück
Die Seite wird geladen...

welches Fahrwerk für den YJ ? - Ähnliche Themen

  1. Sunrider Top YJ

    Sunrider Top YJ: Suche ein Sunrider Top für meinen YJ, neu nicht mehr lieferbar? Habt ihr einen Tip?
  2. Suche Schaltplan für YJ

    Suche Schaltplan für YJ: Hallo Ich möchte an meinem 93er YJ die Tankanzeige wieder zum funktionieren bringen und suche dafür einen Schaltplan. Die Uhr ist getestet und...
  3. Benötige ein Lenkrad für einen Jeep Wrangler YJ

    Benötige ein Lenkrad für einen Jeep Wrangler YJ: Hallo, hat jemand eine Idee wo ich ein Lenkrad für mein Fahrzeug bekommen kann? Es sollte mit Gutachten sin da ich zum TÜV muß. Weiterin suche ich...
  4. SOLD - Jeep YJ, 2,5l, Gasanlage, Hardtop, Softtop, viel Zubehör

    SOLD - Jeep YJ, 2,5l, Gasanlage, Hardtop, Softtop, viel Zubehör: [ATTACH] Wegen Umstieg auf den neuen Jeep Wrangler JL verkaufe ich meinen bisherigen Daily Driver Jeep Wrangler YJ. - Baujahr Oktober...
  5. Fahrwerk zu weich...

    Fahrwerk zu weich...: Hallo alle zusammen... Ich muss mal wieder stören. Obwohl man(n) ja weiß, daß die Amis ja gern etwas schwammiger sind, empfinde ich meinen WJ...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden