Welchen Durchmesser sollte die Windenverkabelung haben ??

Diskutiere Welchen Durchmesser sollte die Windenverkabelung haben ?? im KFZ-Elektrik / Elektronik /Reparaturen /An + Umbau Forum im Bereich Allgemeine Technik; :nachdenklich Ich überlege den Natoknochen-Schalter in den Innenraum zu legen und dann im Armaturenbrett zu verbauen ... da käme man dann ja...

  1. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.108
    Zustimmungen:
    344
    Vorname:
    eddy
    :nachdenklich
    Ich überlege den Natoknochen-Schalter in den Innenraum zu legen und dann im
    Armaturenbrett zu verbauen ... da käme man dann ja schnell dran wenn's nötig ist :grübel

    Ich hatte vor 2 Jahren den Batterietrennschalter hauptsächlich verbaut um die Winde
    im ungenutzten Zustand "stromlos" zu schalten damit da von außen keiner dran rumfuckeln kann.

    Das man glaubt, man könne im "worst case" rausrennen (wohlmöglich sogar "im Berg hängend"),
    die Haube aufreißen und den roten Schlüssel direkt neben der kochenden Batterie abziehen
    halte ich auch für absolut illusorisch :verrückt

    Die Frage die sich mir im Bezug auf das (Ab-)Schalten im Kurzschluß-Fall stellt ist,
    kann man dann realistisch überhaupt noch irgendwas machen ?

    Schaltet der 400A Natoknochen-Schalter dann überhaupt noch oder verbackt
    der auch nur zu einem kunststoff-triefendem, rot glühenden Klumpen ??

    Der von Tom z.B. macht 1200A für 4 Min. und 2.000 für 10s !?
    - Welche Amperzahl entsteht beim Kurzschluß oder wenn ein Relais "babbt" und das Ding zieht als wenn es kein Morgen gibt ?
    - Was passiert wenn es über 2.000A geht mit dem Schalter ?
    - Wenn zwischen 1200A - 2000A abgefordert werden, schnallt man überhaupt innerhalb der 10s was da vorgeht ?
    - oder fliegt einem binnen Sekunden die Batterie buchstäblich um die Ohren
    und man braucht sich über das Auto eh keine Gedanken mehr machen ?

    :achselzuck

    Versteht mich bitte nicht falsch,
    "safty first" ist absolut OK und auch mein Bestreben

    Aber WAS genau macht WIRKLICH Sinn ??








    ... außer vielleicht einem Feuerlöscher :pfeiffen


    Nicht das ich (übertrieben formuliert) am Ende 80 mm² Kabel, einen 800A Trennschalter
    und ne 180 Ah Optima Yellow mit 3 Lichtmaschinen habe und der Fahrzeug-Rahmen
    fängt an rot zu glühen wenn ich die Winde einschalte :pfeiffen


    Ich handel für gewöhnlich auch eher nach dem Prinzip "viel hilft viel" aber das konsquente
    Überdimensionieren macht ja hier m.E. für mich auch keinen großen Sinn, da wie Tom
    auch schon richtig schrieb, die Winde nicht gerade die High-End-Lösung ist und ich
    mich ja bewusst gerade für DIESE entschieden hatte, weil ich sie eben NICHT täglich und
    auch NICHT für den härtesten Trophy-Einsatz brauche :genau
     
  2. hugon

    hugon Master

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Hugo
    Ich würde wie gesagt ein Relais in die + Leitung zur Winde setzen direkt hinter der Batterie.
    Legst du erst noch Kabel in den Innenraum, wird das Kabel deutlich länger, was einen größeren Querschnitt zur folge hat.
    Warn hat z b so ein Relais im Angebot.

    Was da für Ströme entstehen?
    Kurzschluss mit 50er Kabel...
    Weit mehr als deine Batterie kann.
    Da muss es dann schnell gehen um weiterer Schäden zu vermeiden.

    Kannst auch fürs gewissen zusätzlich ne 500a Gabelstapler Sicherung einbauen.
    Die ist zwar recht träge, sollte aber bei dem hohen Kurzschluss Strom durchbrennen, bevor die Batterie das selbige tut.
     
  3. #23 colonel, 21.10.2013
    colonel

    colonel Jeeper

    Dabei seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Mit den ganzen Überlegungen habe ich mich auch rumgeschlagen, mangels Erfahrung ware ich sehr vorsichtig.

    Die Winde zieht - wenn ich mich recht entsinne - irgendwas um die 280-300A max. an Strom. Gem. Querschnittsrechner bei 0,25 V Verlust hätte ich eigentlich 70mm² nehmen müssen, habe mich aber mit 50 mm² beschieden. Ist auch eine Kostenfrage, für den ganzen Kabelsalat als Schweißkabel H01N2-D, Neopren ummantelt, (das müssen so um die 8m, nach Bedarf abgelängt, gewesen sein) inkl. Kabelschuhe habe ich rund 80,-€ bezahlt. Crimpzange hatten wir in der Firma.

    Beim Trennschalter dann die gleichen Überlegungen. Habe mich durch alle Foren der Welt gelesen, Fazit: Drei Leute, fünf Meinungen, aber keiner weiß wirklich was aus Erfahrung. Bin dann auf den größten Schalter gegangen, den ich finden konnte: Batteriehauptschalter 2500 A Batterietrennschalter HEAVYDUTY (Amazon: 51996129794619). Do it once, do it right.

    Die 50er Kabel in den Relaiskasten reinzufummeln war aber auch nicht ganz ohne. Mußte den Kasten etwas nacharbeiten. Ob 70mm² überhaupt gepaßt hätten? Keine Ahnung.

    Meine bisherige Erfahrung: hält!

    Wie oft brauche ich die Winde wirklich? Egal, schön zu wissen, daß ich sie habe, wenn ich sie mal brauche!

    Hope the above helps!
     
  4. hugon

    hugon Master

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Hugo
    Anstatt des Relais Kasten mit meist 4 billig Relais kann man auch gleich auf ein albright Relais wechseln. Gibt's auch bezahlbar von Horn.
    Das kann dann auch in den Motorraum wandern und ist somit entsprechend geschützt.
     
  5. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.108
    Zustimmungen:
    344
    Vorname:
    eddy
    Scheiß drauf ... viel hilft eben doch viel ;-)

    ... hab jetzt doch 50mm² Schweißkabel bestellt :pfeiffen
    Falls ich dann doch mal irgendwann auf eine andere Winde wechsel
    fange ich nicht noch ein drittes Mal mit den verdammten Kabeln an :motz

    Das Schweißkabel ist ja wirklich SEHR fexibel :daumen
    Das lässt sich sicher gut verlegen :genau

    @Alex:
    könntest Du bitte nochmal die Amazon-Nr. prüfen !?
    Da kommt leider nix :traurig2
     
  6. #26 Eagle Eye, 22.10.2013
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    33.496
    Zustimmungen:
    7.669
    Vorname:
    Carsten
    ich hatte mir auch 50er kabel verlegt.
    mein relais-kasten ist in den motorraum gewandert,
    einfach nur, um ihn vor schmadder zu schützen.

    die ansteuerung meiner winde erfolgt im innenraum,
    fand ich viel praktischer, bequemer.

    mein trennschalter ist wie bei 80% im motorraum.
    den sinn habe ich auch nie verstanden.
    den erreiche ich nämlich auch nicht, wenn es mal kritisch wird.

    er erüllt nur den zweck,
    die verkabelung zur batterie zu unterbrechen,
    die von der frontstoßstange kommt,
    für den fall eines front zusammenstosses.

    sollte also beim daily driving mal ein unfall
    auf der straße passieren, ist so zumindest vermieden,
    dass es zu einem kurzschluss kommen kann.

    der trennschalter sollte aus den vom EDDY genannten gründen
    aber tatsächlich in den fahrgastraum wandern :nachdenklich

    das kommt mal auf meine to-do-list ;-)
     
  7. #27 Wildwater, 22.10.2013
    Wildwater

    Wildwater Sweet little sixteen

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    4.606
    Zustimmungen:
    43
    Vorname:
    Miriam
    Viel Spass mit den Kabel unterm Armaturenbrett. :-)

    Dafür würde ich mir ein Trennrelais anschaffen. Das muss ja nicht von Warn oder Rockford Fosgate sein. Ein normales Industrierelais reicht da auch. :genau

    ww
     
  8. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.108
    Zustimmungen:
    344
    Vorname:
    eddy
    :nachdenklich
    Hast Du da mal ne Bezugsquelle ?
     
  9. #29 colonel, 22.10.2013
    colonel

    colonel Jeeper

    Dabei seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Osculati ist der Hersteller. Habe leider keine Bezugsquelle mehr gefunden, scheinen überall vergriffen zu sein.
     
  10. #30 Wildwater, 22.10.2013
    Wildwater

    Wildwater Sweet little sixteen

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    4.606
    Zustimmungen:
    43
    Vorname:
    Miriam
    Versuch es mal im Bereich Wassersport.

    -> Das sieht auch brauchbar aus

    -> Oder das hier

    Ansonsten kenne ich nur Hersteller, aber hab grad keine Bezugsquelle. Da müsste ich selbst erst mal länger suchen.

    ww
     
  11. #31 Eagle Eye, 22.10.2013
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    33.496
    Zustimmungen:
    7.669
    Vorname:
    Carsten
    Sowas würde mir natürlich auch ausreichen.
    Besser als mit die dicken Kabelns werkeln ;-)
     
  12. #32 bagmaster, 22.10.2013
    bagmaster

    bagmaster Master

    Dabei seit:
    29.05.2011
    Beiträge:
    1.763
    Zustimmungen:
    40
    Vorname:
    Tom
    Nakatenanga oder wie das geschrieben wird hat auch Remotetrenner im Angebot. Frag mal Jan / The Grey
     
  13. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.108
    Zustimmungen:
    344
    Vorname:
    eddy
    Das ist angesichts des Preises des "Warn Power Interrupt Kit"
    von rund 75 $ nix für mich !

    Ich hab heute mit dem Kollegen von dem 400A Trennschalter-Natoknochen
    telefoniert, der meinte es sei ein qualitativ sehr hochwertiges Produkt und
    kostet inkl. MwSt. auch 70,- EUR (nur der Vollständigkeit halber:
    der 500er lag bei ca. 140,- € und wäre für diesen Einsatz nicht nötig !!)

    Somit wird es für mich, eins von beiden (Warn-Kit oder 400er-Knochen)
    werden aber so nen Schalt-Automat für 250,- häng ich mir nicht in den YJ !

    Dennoch natürlich Danke für die Tips und Alternativen :genau
     
  14. #34 Wildwater, 22.10.2013
    Wildwater

    Wildwater Sweet little sixteen

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    4.606
    Zustimmungen:
    43
    Vorname:
    Miriam
    Ist halt eine Frage was man will. Der Nato Knochen sitzt bei der Batterie und du musst da jedesmal in den Motorraum. Das Trennrelais schaltest von wo immer du den Schalter einbaust - kann auch neben der Batterie sein. :-)

    Eine Sicherung ersetzt beides nicht.

    ww
     
  15. Jeep42

    Jeep42 ---Der mit ohne Jeep---

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    4.441
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Matthias
    ...man könnte an so einen Natoknochen zB auch einen Bowdenzug an den hebel machen und in den innenraumverlegen....

    schon kann man den auch von innen betätigen,wobei ich persönlich die trennrelais variante habe und bevorzuge...:peggy
     
  16. #36 der Öli, 22.10.2013
    der Öli

    der Öli Moderator

    Dabei seit:
    11.03.2012
    Beiträge:
    14.294
    Zustimmungen:
    1.648
    Vorname:
    Daniel
    gabs davon nicht sogar schon irgendwo von irgendwem bilder in der community :grübel:grübel:grübel
     
  17. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.108
    Zustimmungen:
    344
    Vorname:
    eddy
    Einige Frage bleiben leider
    ... oder bin ich einfach nur zu dämlich das zu begreifen ?? :traurig2


    WENN die Winde einen Kurzschluss hat,
    oder z.B. ein Relais klebt und das Ding wie sau zieht ...

    Womit kann man dann noch etwas ausrichten ?

    Ist es so, dass man unter voller Last oder noch übler - beim Kurzschluss
    die Winde mit dem WARN (oder einem anderen) "Power Interrupt Kit" noch
    stromlos schalten kann ?

    Haben die Stimmen Recht, dass in solch einem Fall das Relais dann nicht
    mehr trennt weil viel zu viel Last anliegt und es dann schon verschmolzen ist ?

    Kann man in solch einem Fall den Nato-Knochen-Schalter noch drehen
    oder ist der Kunststoffschlüssel bereits weggeschmolzen bis man ihn erreicht ??

    Hält der Kram auch was er verspricht ODER dient er doch am Ende "nur" dazu
    das eigene Gewissen zu beruhigen UND natürlich die Winde im "Normalfall" gegen
    unbeabsichtigtes Bedienen oder Fremdeingriff zu schützen ?

    Ist um dieses Szenario auszuschließen eine 500A Gabelstabler-Sicherung
    das richtige Mittel der Wahl ... oder fliegt mir dann schon längst die Batterie
    um die Ohren bevor die Sicherung aufgrund Ihrer Trägheit schmilzt ?

    Ich werd noch bekloppt :bähh ...

    [​IMG]
    http://www.allmystery.de/i/t8ae686_Burn-Baby-Burn_1.jpg
     
  18. #38 bagmaster, 22.10.2013
    bagmaster

    bagmaster Master

    Dabei seit:
    29.05.2011
    Beiträge:
    1.763
    Zustimmungen:
    40
    Vorname:
    Tom
    Da braucht man nix von Warn das geht auch einfacher:

    die etwas bessere Variante:

    http://www.yachtzubehoer24.eu/epage...ObjectPath=/Shops/61687833/Products/AFST1512S

    der billige Jacob:

    http://www.amazon.de/Schwerlast-Relais-12Volt-Ausführung-Ampere-Winden-Relais/dp/B0078MYB5I

    Die bessern Remoteschalter haben ja beides, Fernbedienbarkeit und die manuelle Auslösung
     
  19. Hede

    Hede Master

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    104
    Vorname:
    Michael
    Ich habe den Nato-Knochen so montiert, das man mit einen Zugseil, welches vorne am Kuehlergrill rauskommt, die Winde stromlos schalten kann.

    Gruß Hede
     
  20. #40 colonel, 23.10.2013
    colonel

    colonel Jeeper

    Dabei seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
Thema: Welchen Durchmesser sollte die Windenverkabelung haben ??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dema winde batteriekabel Durchmesser

    ,
  2. welchen durchmesser sollte eine Ankerkette haben