Wegfahrsperre mit viel zu "aggressiver" Alarmanlage

Diskutiere Wegfahrsperre mit viel zu "aggressiver" Alarmanlage im JEEP Grand Cherokee ZJ / ZG Forum im Bereich Grand Cherokee; Ahoi und guten Abend, wie in einem anderen Thread schon geschrieben, bin ich seit kurzem im Besitz eines 5.2 Liter V8 Grand Cherokee Baujahr 1995....

  1. #1 Ben Gun[n], 20.11.2019
    Ben Gun[n]

    Ben Gun[n] Newbie

    Dabei seit:
    20.11.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Nils
    Ahoi und guten Abend,
    wie in einem anderen Thread schon geschrieben, bin ich seit kurzem im Besitz eines 5.2 Liter V8 Grand Cherokee Baujahr 1995. Diesen möchte ich mir in den kommenden Wochen und Monaten als "daily driver" auf- und umbauen.

    Ich habe schon unendlich viele Threads über Wegfahrsperren, Fernbedienungen, 455T Interfaces, leere Batterien, IR Sender, u.s.w. gelesen. In all diesen Foreneinträgen und auch über die Google Bildersuche bzw. Youtube habe ich aber kein einziges Mal das "IR-Zweikontakt-Dongle-Startsystem" gefunden, das in meinem Cherokee verbaut ist. Leider kann ich keine Bilder davon hochladen, weil ich noch keine zehn Beiträge habe.

    Das Prinzip funktioniert so:
    - Mit dem Schlüssel die Fahrertür aufschließen (es öffnet sich auch nur diese)
    - Anschließend so schnell wie irgend möglich versuchen den "Dongle" neben dem Zündschloss auf zwei Kontakte zu drücken und irgendwie zum Auslösen zu bringen
    - WFS entsperrt mit einem kaum hörbaren Klick
    - das Auto lässt sich starten

    Meistens reagiert der Dongle natürlich nicht schnell genug und die Alarmanlage weckt die ganze Nachbarschaft auf (bevor es der Auspuff sowieso tun würde, aber das ist eine andere Geschichte).

    Das wirklich nervige daran ist, sobald die Fahrertür von außen zugeschlagen wird, wird die WFS wieder scharf geschaltet. Will ich an der Tankstelle beispielweise nur den Geldbeutel aus dem Auto holen, geht nach wenigen Sekunden (nach dem Tür Öffnen) wieder der Alarm los.

    Für jedes Türöffnen, auch wenn man nur schnell was aus dem Auto holen will, muss man schnell ans Zündschloss hetzen (und man hat wirklich nur wenige Sekunden bevor das Auto wild anfängt zu hupen), um diesen blöden Dongle zum Entsperren anzusetzen.

    Ich weiß, dass hier öffentlich keine Aussagen zum Umgehen / Abschalten der WFS gegeben werden aber ich weiß auch, dass es auf jeden Fall möglich ist. Vielleicht kann mir jemand einen "Wink mit dem Zaunpfahl" geben oder kennt jemanden, der jemanden kennt!? :help
     
  2. #2 Pater Locke, 20.11.2019
    Pater Locke

    Pater Locke Master

    Dabei seit:
    16.10.2017
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    603
    Vorname:
    Marco
    Hallo,
    Das hört sich doch sehr nach einer nachträglich eingebauten Alarmanlage an.
    Such die Steuereinheit, und schau dann was für ein hersteller das ist und dann google nochmal danach.
    Nachträglich eingebaute Alarmanlagen werden auch mit der wegfahrsperre verbunden.
    Vielleicht kannst du sie ja umprogramieren oder deaktivieren.
    Gruss Locke
     
    Ben Gun[n] gefällt das.
  3. GCZJST

    GCZJST Findet jedes Schlammloch :-)

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    3
    Vorname:
    Jannik
    Hi Nils,

    vorab die Frage: handelt es sich bei deinem Fahrzeug um ein US, Canada oder EU-Modell (EU-Modell hat Blinker in den Kotflügeln, keine Scheibentönung ab Werk, Radio mit geraden Frequenzen) ?

    "Dongle" für die Alarmanlage deutet sehr auf eine nachgerüstete Alarmanlage hin. Am besten wirfst das ganze nachträgliche Zeug raus.

    Die "Original" WFS / Alarmanlage eines US / Canada Modells funktioniert nach einem sehr einfachen Prinzip. Nähere Infos gerne per PN.

    Gruß
    Jannik
     
    Ben Gun[n] gefällt das.
  4. #4 Ben Gun[n], 21.11.2019
    Ben Gun[n]

    Ben Gun[n] Newbie

    Dabei seit:
    20.11.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Nils
    Guten Abend ihr zwei,
    vielen Dank für eure Beiträge! Vermutet habe ich auch schon, dass es sich wahrscheinlich nicht um eine von Werk aus eingebaute Alarmanlage handelt. So wie ich gelesen habe, sind wohl vor allem in Holland oft nachträglich irgendwelche Zusatzmodule zwischengeschaltet worden. Das Fahrzeug kommt ursprünglich (soweit ich weiß) aus dieser Region. Da es aber bereits vier verschiedene Vorbesitzer gibt, ist das nicht mehr so ganz nachzuvollziehen.

    Ob es sich bei meinem Cherokee um ein US, Canada oder EU-Modell handelt, weiß ich leider auch nicht. :confused:

    Das Auto ist insgesamt leider ziemlich übel "verbastelt". An den Leuchten sind vorne und hinten Änderungen vorgenommen worden, das originale Radio ist nicht mehr vorhanden und die Scheiben sind schwarz getönt. Die Tönung ist aber so dunkel, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass das Auto serienmäßig so ausgeliefert wurde.

    Morgen und am Samstag habe ich leider keine Zeit, aber am Sonntag werde ich mich mal in den Bereich unter dem Armaturenbrett begeben und versuchen herauszubekommen was genau da verbaut ist. Vielleicht habe ich bis dahin auch die Berechtigung Fotos zu posten.:genau

    Nachtrag: Weil das Auto so verbastelt ist, habe ich mir vorgenommen in Zukunft wieder stark in Richtung Originalzustand zurückzubauen. Deswegen wäre es mir nur recht wenn es eine Möglichkeit gäbe diese Dongle Geschichte komplett rauszuschmeissen.
     
  5. #5 Eagle Eye, 21.11.2019
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.675
    Zustimmungen:
    2.229
    Vorname:
    Carsten
    Stell jetzt mal ein Bild ein.
     
    Ben Gun[n] gefällt das.
  6. #6 Ben Gun[n], 22.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2019
    Ben Gun[n]

    Ben Gun[n] Newbie

    Dabei seit:
    20.11.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Nils
    Danke dir Eagle Eye! Nachfolgend seht ihr meinen original Chrysler / Jeep Schlüssel und dieses zusätzliche Dongle Dingens. Von dem Dongle habe ich zwei Stück. Einen in rot und einen in schwarz. Bis auf die Farbe sind beide genau baugleich.

    Bild 1:
    [​IMG]

    Bild 2:
    [​IMG]

    Die zwei goldenen Kontakte an der Oberseite des Dongles müssen wie gesagt auf zwei Kontaktflächen neben dem Zündschloss aufgedrückt werden. Wenn man genau trifft (mittlerweile klappt es etwas besser als zu Anfang, trotzdem nervt es) entsperrt sich die Wegfahrsperre und die Zündung ist "freigeschaltet". Wenn der Dongle nicht entsperrt funktioniert nicht mal die "Zündungsstellung" des Schlüssels, also die Kontrollleuchten im Armaturenbrett gehen nicht mal an.
     
  7. #7 Pater Locke, 22.11.2019
    Pater Locke

    Pater Locke Master

    Dabei seit:
    16.10.2017
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    603
    Vorname:
    Marco
    Das ist definitiv ein nachrüst kit. Schau mal ob du die Steuereinheit davon findest, dann findest du sicher auch das Modell und den Hersteller und damit die Programmierungs Möglichkeiten und die Einbau bzw. Ausbau Anleitung im Netz
     
    Ben Gun[n] gefällt das.
  8. #8 Ben Gun[n], 30.11.2019
    Ben Gun[n]

    Ben Gun[n] Newbie

    Dabei seit:
    20.11.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Nils
    Guten Morgen und sorry für die späte Rückmeldung.
    Gestern bin ich endlich mal dazu gekommen das Auto auf die Hebebühne zu stellen und genauer zu inspizieren - zukünftig stehen, außer der Wegfahrsperre, wohl noch einige andere Arbeiten an... :gc

    Aber jetzt erstmal zur ursprünglichen Thematik: Der Dongle-Empfänger (die Stelle an der die beiden Messingkontakte aufgedrückt werden müssen) befindet sich wie gesagt neben dem Zündschloss. Im folgenden Bild rechts oben zu sehen:
    [​IMG]

    Von dort aus führt ein einzelnes, schwarz ummanteltes Kabel zu einer kleinen schwarzen Box. Diese "Blackbox" ist in das Blech eingebaut, dass hinter der mittleren Kunststoffabdeckung unter dem Lenkrad sitzt.

    Diese Metallabdeckung meine ich:
    [​IMG]

    Und das ist die Blackbox:
    [​IMG]

    Ich habe mich noch nicht getraut das Blech ganz herauszuziehen, da es auf der linken Seite (in Fahrerrichtung gesehen) verkantet und ich Angst hatte etwas kaputt zu machen oder noch schlimmer, irgendwelche Kabel abzureissen. Ganz offensichtlich wurde aber auch an der sonstigen Elektronik unter dem Lenkrad schon gebastelt, da sind nämlich einige Stränge "fachmännisch" mit Panzerband zusammengefasst.
     
Thema:

Wegfahrsperre mit viel zu "aggressiver" Alarmanlage

Die Seite wird geladen...

Wegfahrsperre mit viel zu "aggressiver" Alarmanlage - Ähnliche Themen

  1. Zentralverriegelung und Wegfahrsperre beim ZJ Bj. 96

    Zentralverriegelung und Wegfahrsperre beim ZJ Bj. 96: Hallo, da ich seit kurzem einen ZJ mein eigen nennen kann und diesen wie meiner Vorstellung noch umbauen möchte, bin ich jetzt auf ein sehr...
  2. Funkfernbedienung ohne Funktion: Alrmanlage/Wegfahrsperre

    Funkfernbedienung ohne Funktion: Alrmanlage/Wegfahrsperre: Hallo zusammen, ich habe ein sehr ärgerliches und dringliches Problem mit meinem Dicken - Grand Cherokee WH, Baujahr 2007: Heute Morgen bin ich...
  3. Wegfahrsperre/ Funkfernbedienung

    Wegfahrsperre/ Funkfernbedienung: Guten Tag, Ich habe einen ZJ Limited von 1996 und Probleme mit meiner Wegfahrsperre bzw Fernbedienung. Ich weiß das es ein sehr bekanntes Thema...
  4. Wegfahrsperre WFS

    Wegfahrsperre WFS: Hallo, die Wegfahrsperre in meinem XJ macht mir einen Menge Probleme, weder Fachwerkstätte, Internet oder diverse Jeep-Mechaniker konnten mir...
  5. Wegfahrsperre deaktivieren

    Wegfahrsperre deaktivieren: Hallo Ich habe hier auf Teneriffa eine Autowerkstatt und einen Kunden mit einem Gran Cherokee Baujahr 96 2.5Diesel Fernbedienungen gibt es nicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden