Tachoritzel – die never ending story

Diskutiere Tachoritzel – die never ending story im JEEP Wrangler TJ Forum im Bereich Wrangler; Mit meinen neuen Reifen kommt nun unausweichlich wieder das Thema »Tachoritzel« auf die Tagesordnung. Jetzt habe ich ausgerechnet, dass ich ein...

  1. #1 McManni, 21.07.2009
    McManni

    McManni Administrator

    Dabei seit:
    18.08.2007
    Beiträge:
    2.600
    Zustimmungen:
    9
    Vorname:
    Manfred
    Mit meinen neuen Reifen kommt nun unausweichlich wieder
    das Thema »Tachoritzel« auf die Tagesordnung. Jetzt habe ich
    ausgerechnet, dass ich ein kurzes Ritzel mit 26 Zähnen einsetzen
    muss. Original ist ein 29er Ritzel eingebaut.

    Nun habe ich bei den »üblichen Verdächtigen« gesucht und bin
    nirgends fündig geworden. Was mich wundert, denn so exotisch
    ist meine Radgröße ja nun wirklich nicht. Es gibt offensichtlich nur
    ein Ritzel mit 26 Zähnen und langem Schaft.

    Weiß jemand Abhilfe?

    :ciao Manni
     
  2. #2 SittingBull, 21.07.2009
    SittingBull

    SittingBull Jeeper

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    7.666
    Zustimmungen:
    29
    Vorname:
    Ron
    Der Schaft ist doch egal... Du brauchst doch nur das Plastikrad - kannst untereinander tauschen - einfach runterziehen.

    Hat so zumindest beim XJ funktioniert - sollte bei TJ nicht anders sein.
     
  3. TheoYJ

    TheoYJ Ich habe keine Ahnung - davon aber viel...

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    4.022
    Vorname:
    Andreas
    War beim YJ genau so - nimm den Schaft von Deinem 29er Originalritzel und setz das 26 Ritzel drauf - zumindest beim YJ lassen sich die Schäfte einfach mit einem Dorn aus dem Plastikritzel raustreiben und einsetzen, das dürfte beim TJ nicht anders sein....

    Grüße :ciao

    Andreas
     
  4. LCG

    LCG Oldschool Jeeper

    Dabei seit:
    29.12.2008
    Beiträge:
    1.439
    Zustimmungen:
    17
    Vorname:
    Peter
    Funktioniert bei allen Ritzeln mittels Dorn/ Splintentreiber, aber vorsichtig, ist ja schließlich Kunststoff!
     
  5. #5 McManni, 23.07.2009
    McManni

    McManni Administrator

    Dabei seit:
    18.08.2007
    Beiträge:
    2.600
    Zustimmungen:
    9
    Vorname:
    Manfred
    Der Wechsel ist mit ziemlichem Kraftaufwand gelungen. Was
    kann ich beim Einsetzen falsch gemacht haben. Die Tachoanzeige
    bewegt sich keinen Millimeter und prompt kam auch die Fehler-
    meldung P0500. Gibt's da einen Trick?

    :ciao Manni
     
  6. TheoYJ

    TheoYJ Ich habe keine Ahnung - davon aber viel...

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    4.022
    Vorname:
    Andreas
    Beim Yps muss man die Fassung des Ritzels ein wenig verdrehen - da stehen auch die Anzahl der Zähne des jeweiligen Ritzels auf der "Fassung" vermerkt - je nach Anzahl der Zähne ist das Ritzel ja größer oder kleiner und muss näher dran oder weiter weg von der Welle, damit es sich sauber drehen kann. Ich vermute mal, Du hast jetzt ein etwas kleineres Ritzel, das jetzt "zu weit weg" von der Welle sitzt und die dann nicht mitdreht. Versuch mal die Halterung des Ritzels etwas so zu verdrehen, dass das Ritzel näher an die Welle kommt und dann auch in die Zahnflanken der Welle "greifen" kann... :genau

    Grüße :ciao

    Andreas
     
  7. #7 McManni, 24.07.2009
    McManni

    McManni Administrator

    Dabei seit:
    18.08.2007
    Beiträge:
    2.600
    Zustimmungen:
    9
    Vorname:
    Manfred
    Vielen Dank, Andreas! Wenn's aufhört zu regnen, versuche ich das mal.

    :ciao Manni
     
Thema:

Tachoritzel – die never ending story