Super-GAU Motorschaden ? Muss das sein ???

Diskutiere Super-GAU Motorschaden ? Muss das sein ??? im JEEP Wrangler YJ Forum im Bereich Wrangler; Hallo, ich hatte euch ja sie Tage nach meinem Problem mit dem Fahrwerk gefragt wo ihr mir wirklich viele nützliche Tip’s gegeben habt und...

  1. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    29.871
    Zustimmungen:
    202
    Vorname:
    eddy
    Hallo,

    ich hatte euch ja sie Tage nach meinem Problem mit dem Fahrwerk gefragt wo ihr mir wirklich viele nützliche Tip’s gegeben habt und auch unglaublich schnell geantwortet habt.

    Dafür an dieser Stelle noch mal vielen Dank :danke


    Leider ist das, so wie ich die vergangenen Tage erfahren habe nicht mein einziges Problem ! :monk



    aber zurück auf Anfang (zum Verständnis) :

    Ich habe den YJ gekauft nachdem ich ihn wirklich sorgfältig optisch und technisch nach all meinem (offensichtlich sehr begrenztem) Wissen, der hier im Forum zu findenden Kaufberatung und meinen eigenen Erfahrungen geprüft und getestet.

    - Er hat wirklich gaaaanz wenig Rost, der Body hat fast gar nichts und der Scheibenrahmen sowie U-Bügelaufnahmen sind auch TOP
    - kein Spachtel und vor allem alles im Original-Lack
    - Er hat nachweislich erst 127.000 km runter, da eine !!! komplette Historie !!!!! dabei ist
    - aus 2ter Hand
    - Tüv hatte er Ende Dezember 2010 neu ohne Mängel bekommen
    - Innenausstattung ist wirklich sehr ordentlich und gepflegt
    - Achsen und Motor machen keine verdächtigen Geräusche
    - Der Allrad lässt sich zuschalten und funktioniert
    - Kein nennenswerter Ölverlust erkennbar, leichter „Ölschwitz“ unterm VTG aber noch OK, Achsen und Motor sind trocken
    - Kein Öl im Kühlwasser und kein Schleim unter den Deckeln
    - Bremsen VA neu
    - Kreuzgelenke VA neu
    - Bremse hinten noch sehr gut
    - Ölservice immer schön gemacht
    - auch mal Gelände, aber augenscheinlich in Maßen


    und die Ausstattung erst:

    - Hardtop
    - Softtop
    - Bikinitop
    - Besttop Halftop
    - Besttop Duster
    - (wirklich) sehr gute Stahltüren
    - Planentüren
    - 33er MT (mit 16 mm) auf Chromfelgen
    - Höherlegungsfahrwerk Rancho (wenn auch viel zu hart) mit Getriebeabsenkung
    - einiges an Edelstahl-Zeug

    und das ganze an einem YJ 2,5 in der 121 PS-Variante aus Baujahr `91,
    klar: nicht der stärkste aber der schönsten und deutlich der Beste von denen die ich mir angesehen habe.

    Der Verkäufer: ein 60-Jahriger Mann (sah auch alles nicht wirklich nach Geldsorgen aus, ganz im Gegenteil !!!) der leider sichtbar an Parkinson erkrankt ist und auf den der Wagen die letzten 4 Jahre auch zugelassen war. Er will sein Hobby aufgrund der Krankheit aufgeben und alles ist in bester Ordnung, sagte er zumindest. Dazu die komplette Historie mit allen Rechnungen und Tüv-Belegen. Kontinuierlich wurden jährlich 500,- bis 1.000,- EUR investiert und zuletzt im August 2010 wurden bei ca. 123.000 km (allerdings in einer freien Werkstatt) knappe 1.000 EUR für
    neue Ventile, Ventilsitze, Kopfüberholung
    und Montage investiert (Rechnung liegt natürlich auch im Original vor.

    Alles schön, alles schlüssig und alles prima – also
    gekauft für !!! 4.850,00 EUR !!!

    Kein Super-Knaller-Jahrhundert-Schnäppchen aber aufgrund von Zustand, Ausstattung, der Geschichte und 1 Ordner voll Originalbelege meines Erachtens auch nicht überzogen teuer – es ist halt jetzt Saison, da sind die Preise natürlich höher als im Herbst oder Winter

    So, und nun kommt der Hammer !!!

    Bei Rückfahrt und anschließenden diversen schönen „Probefahrten“ stellte sich raus:

    ca. 1 – 1,5 ltr. Ölverbrauch pro 100 km und vorher kein Wort dazu vom Verkäufer.

    Also: Prüfung ! Wie kann es sein und was ist passiert !
    Antwort nach div. Tests und anschließender Demontage des Kopfes:

    (mit dem Fingernagel) spührbare Riefen im 3ten Zylinder
    – TOLL !!!! VERDAMMT !!!! VERARSCHT !!!!

    OK, nach den ersten „Aufregern“ und der Eigenerkenntnis, dass ich mir offensichtlich weder aus Auspuffrohr noch den Luftfilterkasten von innen angesehen habe und wohl auch den Überdruck im Gehäuse bei laufendem Motor nicht bemerkt, registriert oder vor „Geilheit“ auf das schöne Auto wahr haben wollte, ein wenig telefoniert. Ergebnis:

    - ATM Original: nicht mehr lieferbar und wäre auch viel zu teuer gewesen
    - ATM von Eberle: 2.000 EUR + Versand & Einbau = auch nicht günstig
    - Motorinstandsetzung bei Fa. Streit in 57368 Lennestadt : durch die spürbaren Riefen ist es nicht mit Schleifen getan, sondern es muss gebohrt werden + neue Kolben und Kopfbearbeitung = wirtschaftlich unbezahlbar !!! da es keine Übermaßkolben „von der Stange“ für diesen Motor gibt und ich die De- und Montage des Motors nicht selber aufgund von Werkzeug und Platz machen kann.

    Die riesengroße Frage ist nun: WAS JETZT ??

    - Wandlung bei einer Privatperson (sicher nicht einfach) ?
    - Rep. durch ATM Eberle-Motor (sicher nicht billig) ?
    - Rep. mit Gebrauchtmotor, woher auch immer ?? (sicher nicht ohne Risiko) ?
    - Schlachten und in Teilen verkaufen (sicher viel Arbeit) ?

    Gerne nehme ich natürlich jetzt Vor- und auch Ratschläge entgegen

    Schönen (aber dennoch über die eigene Dummheit sehr enttäuschten) Gruß


    Marc


     
  2. TheoYJ

    TheoYJ Ich habe keine Ahnung - davon aber viel...

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    5.757
    Zustimmungen:
    443
    Vorname:
    Andreas
    Hallo Marc,

    ja, dass Du jetzt erst mal ziemlich gefrustet bist kann ich verstehen, das wäre ich auch. Ist echt ärgerlich.

    Weggeben würde ich den Wagen aber nicht, ich persönlich würde schauen, dass ich ihn mit geringem Aufwand wieder ans Fahren bringe. Dafür hat der Wagen mit der Ausstattung und vor allem in dem Zustand zu viel positives.

    Zuerst würde ich zumindest versuchen mit einem Beleg des Schadens eine Preisminderung beim Verkäufer zu erwirken, wenn der Mann wirklich einen so guten Eindruck gemacht hat - viellicht lässt er sich ja drauf ein ? Wenn nicht, hast Du eine Rechtsschutzversicherung ? Dann notfalls auf eine Preisminderung klagen - eine komplette Wandlung des Kaufs würde ich wohl nicht verlangen...

    Wie ich das sehen bleibt Dir nur die Möglichkeit, einen anderen, funktionsfähigen 2,5er-Motor in Dein Auto zu implantieren. Das sollte ohne größere Probleme plug and play funktionieren, und auch an einem Tag zu schaffen sein.

    Das Gute daran ist, dass (auch hier im Forum) ab und an Leute ihren voll funktionsfähigen 2,5er-Motor ausbauen und durch einen 4,0-Liter-Motor ersetzen - mehr Leistung lockt halt immer :-) - ein ordentlicher 2,5er müsste also für einen reellen Preis zu bekommen sein. Und wenn Du das nicht selber kannst (ICH könnte das auch nicht selber :nö) - das wäre nicht das erste Mal, dass es ein "Forums-Schraubertreffen" gäbe, bei dem dann solche Dinge mit der Hilfe diverser Mitglieder erledigt werden (Bier und Grillfleisch vorausgesetzt :-):-):-))

    Alternativ werden Dir nachfolgende Antworten sicher vorschlagen, die Gelegenheit zu nutzen und einen 4,0 Liter-Motor einzubauen (das war bisher immer so :-)) - das geht sicher auch, ist aber mit ein wenig mehr Aufwand verbunden (Motorhalterungen umschweißen, Steuergerät und Kabelstrang aus einem 4,0 verlegen) - musst halt schauen was zu bekommen ist...

    Alles in allem ist das wohl nicht das Todesurteil für Dein Auto - und gebrauchte Motoren kosten auch nicht die Welt, vor allem ein 2,5er.. ;-)

    Ich halte Dir die Daumen dass Du Deinen Yps möglichst schnell wieder ans Laufen bringst :daumen

    Grüße :ciao

    Andreas
     
  3. #3 Thomas T., 04.05.2011
    Thomas T.

    Thomas T. jeeper4fun

    Dabei seit:
    14.10.2007
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thomas
    dem ist nichts mehr hinzuzufügen!!! Andreas hat alles beschrieben. Würde ich auch so machen... Verkäufer ansprechen und noch versuchen ein bißchen Geld zurück zu bekommen und dafür einen gebrauchten Motor rein, Kosten geschätzte 500 Euro +/-, je nach Zustand!
     
  4. #4 YJUMPER, 04.05.2011
    YJUMPER

    YJUMPER Irgendwann ist es wieder Zeit...

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    5.483
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Heiko
    X2:vertrag
     
  5. Otto

    Otto Master

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Uwe
  6. #6 Caravanic, 04.05.2011
    Caravanic

    Caravanic Master

    Dabei seit:
    31.07.2008
    Beiträge:
    875
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Alex
    Bei Bedarf, ich kenne jemanden der seinen 4.0 L aus einem YP´s gegen einen Stroker getauscht hat und den 4.0 abzugeben hätte :pfeiffen
     
  7. #7 Cherokeese, 04.05.2011
    Cherokeese

    Cherokeese Aloha!

    Dabei seit:
    06.04.2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Martin
    N,abend!

    Ich fahr zwar nen Granny und kenn mich mit YP'sen nicht aus und kann Dir daher keinen technischen Rat bzw. keine technische Hilfe geben. Aber zu Deiner ersten "riesengroße Frage" kann ich nur sagen die Wandlung ist heutzutage auch bei einer "privat Person" nicht mehr so schwierig, da dieses "Gekauft wie Gesehen" nicht mehr so wie früher im Kaufvertrag gilt. Diese Regelung gilt schon seit einigen Jahren nicht mehr und daher muss auch von Privatverkäufern bei extremen Mängeln bzw. Schäden der Wagen eventuell zurück genommen werden bzw./oder der Kaufpreis angemessen (die Dir entstehenden Mehrkosten) gemindert werden. Also solltest Du dir, falls Du diese Richtung einschlagen möchtest, auf jedenfall Rechtsbeistand suchen. Deine Chancen bei der Sachlage stehen hierbei meiner Erfahrung nach nicht schlecht (ich bin kein Jurist)! Ich würde auch aus dem Bauch heraussagen, dass die vom Verkäufer benannte Krankheit keine Einwirkung zur Wandlung bzw. Minderung haben sollte, da er ja anscheinend noch Geschäftsfähig und Unterschriftsberechtigt ist (sollte dies nicht mehr der Fall sein, wie gesagt RECHTSBEISTAND).

    Ich drück Dir die Daumen für DEINE richtige Entscheidung!:daumen

    Gruß Maddin
     
  8. #8 Cheropit, 05.05.2011
    Cheropit

    Cheropit Jeeper

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Pedro
    Hallole,

    ganz so einfach ist es nicht, denn man muss dem Verkäufer nachweisen dass er von dem Fehler gewusst hat und das scheint mir ziemlich aussichtslos. :grübel

    Ich würde nicht direkt mit Kanonen (Rechtsverdreher) schießen sondern den Verkäufer anrufen und einfach mit ihm reden. Wenn er so seriös ist wie du beschreibst kommt er dir auch entgegen...wenn nicht: verbuchen unter "Lehrgeld"

    Alles andere wie oben beschrieben: gebrauchten Motor suchen (gibt genug geschlachtete Ypse), einbauen, Spaß haben ;-)
     
  9. #9 johnmillner, 05.05.2011
    johnmillner

    johnmillner Jeeper

    Dabei seit:
    27.06.2010
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Franz
    moin moin

    also, ich habe den wagen ja nicht gesehen, aber wenn ich mir die beschreibung durchlese, hätt ich den auch genommen .... selbst wenn die kolben schon oben raus geschaut hätten .... wie vorredner schon sagte, für 500 nen gebrauchten motor geholt, nen bastelsamstag eingelegt, und dann freude gehabt ...
     
  10. #10 vinzenz, 05.05.2011
    vinzenz

    vinzenz Jeeper

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    vinzenz
    die beschriebene Situation ist naatürlich äergerlich. Allerdings sollte man bedenken das es sich um ein ZWANZIG Jahre altes Auto handelt.
    Was funktionieren könnte es mit dem Verkäufer über einen Preisnachlass zu reden und den in die Reparatur zu stecken.

    Anwalt ist ganz schlecht. da wird nur der Anwalt, eventuell Gutachter reich.

    Ansonsten sind ja schon mögliche Reparaturwege aufgezeigt
     
  11. #11 TJ Pauli, 05.05.2011
    TJ Pauli

    TJ Pauli Jeeper

    Dabei seit:
    29.10.2009
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Hi Marc,

    du schreibst ja, dass eine Kopfbearbeitung in deinen Unterlagen dokumentiert ist. Wann war denn diese. Ich glaube nicht, das jemand eine Kopfüberholung in Arbeit gibt, wenn der Rumpfmotor einen Schaden hat. Vieleicht wurde dort ein "Fehler eingebaut". Hier würde ich einmal nachfragen. Verarscht... das sehe ich hier nicht so, aber man kann den Leuten nur vor den Kopf schauen.
    Ansonsten kann ich Andreas auch nur zustimmen, und Wünsche dir eine erfolgreiche günstige Lösung.
     
  12. #12 Eagle Eye, 05.05.2011
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.266
    Zustimmungen:
    2.706
    Vorname:
    Carsten
    dem habe ich nichts hinzuzufügen,
    möchte mich einfach nur mal anschliessen,
    um die meinung zu bekräftigen.

    der umbau auf 4.o liter zieht einen
    rattenschwanz hinterher.

    wobei ein 4.o L motor sicherlich einfacher zu bekommen sein wird
    als ein 2,5er.
     
  13. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    29.871
    Zustimmungen:
    202
    Vorname:
    eddy
    Hallo und schönen Abend an alle,

    vielen, vielen Dank für eure Einschätzungen, Meldungen und Ratschläge (auch für die PN’s !!!):danke

    Ich habe natürlich eine Rechtschutzversicherung (gehört ja zum guten Ton) aber ich bin ein Mensch der immer erstmal versucht eine ordentliche und faire Lösung für beide Parteien zu finden bevor man mit der großen „Pompfe“ zuschlägt und damit bin ich bislang immer sehr gut gefahren (kostet oft deutlich weniger Nerven :cool.

    Ich habe heute mit vielen schlauen Leuten telefoniert, u.a. mit dem Herrn Bub von der „Renegade-Station“ (übrigens wirklich kompetent, freundlich und kann am Telefon vernünftige Aussagen machen, auch was die Preise angeht !!! – hat man ja heute auch immer seltener und machte dadurch wirklich einen guten Eindruck !!!) Fakt ist aber auch hier: unter ca. 3.400 – 3.800,- nicht zu machen. :vertrag


    Die Lösungen mit dem gebrauchten 2,5er oder gar ein Umbau auf 4,0er ist natürlich auch eine gute Option, vor allem wenn ich hier über das Forum einen ordentlichen Motor zum fairen Preis bekommen könnte und evt. sogar der eine oder andere seine Hilfe anbieten würde – natürlich und selbstverständlich gegen mindestens Bier und Grillfleisch !!! :schulz

    Mit diesen ganzen Info’s im Hintergrund habe ich ein sehr langes und klärendes Gespräch mit dem Verkäufer geführt. Angeblich hat er natürlich von nichts gewusst und auch nie etwas gemerkt (seltsam, seltsam – aber doch zu erwarten). Im weiteren Gespräch zeigte er sich aber doch etwas einsichtiger, war aber dennoch von einem Preisnachlass auch wenig begeistert und wurde auch ziemlich „zickig“ bei diesem Thema.


    Mit der Begründung, dass er ja ewig Zeit hätte den Jeep auch im kaputten Zustand ordentlich zu verkaufen (klang ein wenig nach dem Prinzip: jeden Morgen steht ein Dummer auf) war seltsamerweise eine Rückabwicklung des Kaufes mit voller Kaufpreisrückzahlung für ihn kein Problem, da er es dann irgendwann von sich aus anbot. – Irgendwie habe ich bei der Variante neuen (gebrauchten) Motor mit einer ganz knappen Preisminderung ein bedeutend schlechteres Gefühl als bei der Rückabwicklung und von da her haben wir uns dann nach einigem freundlichem aber dennoch sehr bestimmtem „hin und her“ auch so geeinigt.

    Er will für nächste Woche die Abholung organisieren und mir den Kaufpreis zurückerstatten.
    Ich bin mal wirklich sehr gespannt ob er zu seinem Wort steht !!!

    Sicher kann das die richtige Entscheidung sein, muss es aber nicht – aber eines ist für mich ganz klar: mit einem solchen Start bleibt immer irgendwie ein komisches Gefühl im Bauch und das fördert (zumindest bei mir) nicht den Spaß an der Sache weil dieses Gefühl dann bei mir auch lange bleibt obwohl diese eine Sache dann irgendwann aus der Welt ist.

    Des Weiteren habe ich so auch wieder mal Erfahrungen gewonnen und bin mit einem blauen Auge davon gekommen

    Also alles wieder auf Anfang und Neustart
    und die Suche nach einem schönen Wrangler beginnt wieder von vorne

    btw. meine Frau ist auch schon toootaal begeistert :verrückt:motz:dagegen




    Vielen Dank noch mal und schönen Gruß
    Ich halte euch auf jedem Fall auf dem laufenden

    Marc
     
  14. #14 Eagle Eye, 06.05.2011
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.266
    Zustimmungen:
    2.706
    Vorname:
    Carsten
    hallo MARC.

    diese lösung ist definitv die BESTE lösung. :daumen

    kleiner tipp:
    nimm ´nen 4.0 liter,
    da wird die motorsuche westenlich einfacher.

    gruß von einem, der all das bereits hinter sich hat ;-)
     
  15. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    29.871
    Zustimmungen:
    202
    Vorname:
    eddy
    ich denke auch !!!! :vertrag

    also ... wenn einer was adäquates anzubieten hat oder weiß wo einer steht der solle sich bitte melden !!!
    Ich denke das ich ab nächster Woche dann wieder "flüssig" bin :argh

    nein, Spaß bei Seite :

    meistens ist es ja so, dass wenn man einen hat immermal wieder einem ein guter über den Weg läuft, wenn wirklich einer einen guten YJ weiß, oder weiß wo einer steht dann BITTE BITTE her mit der Info !!!

    - Motor: 4,0 wäre super aber ein 2,5er tuts auch (fahre ca. 3tkm im Jahr und wohl eher kein oder nur gaaaanz wenig Gelände, dafür mehr Eisdiele)
    - Zustand: mit viel Tüv und wenig zu schweißen wäre super (kann nicht selbst schweißen)
    - Ausstattung: von Original bis hoch & breit alles möglich
    - Farbe ist eigentlich auch egal (weiß wäre nicht mein Favorit)

    ich bin da eigentlich ganz flexibel, das Bauchgefühl muss eben stimmen
    und zum Preis:

    - tja, gute Frage ....

    ... 4t€: wären toll und ich hätte noch Luft das ein oder andere zu machen
    ... 5t€ wären machbar und sollte eigentlich auch dann schon gut passen
    ... 6t€ ist mir eigentlich schon zuviel, weil es ja doch immer was dran zu machen oder zu verbessern gibt. Aber wenn ein wirklich GUTER kommt, wo ich dann aber keinen EUR mehr "anpacken" muss ... naja, dann sehen wir mal

    Gruß Marc
     
  16. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    29.871
    Zustimmungen:
    202
    Vorname:
    eddy
    Erstens kommt es anders …
    und zweites als man denkt !!!



    Nachdem ja eigentlich alles klar war und der Verkäufer das „Schätzchen“ wieder zurücknehmen wollte, anstelle mir mit dem Preis etwas entgegen zu kommen bzw. mir vom Kaufpreis etwas zurück zu zahlen hat er sich es jetzt noch mal „freundlicherweise“ anders überlegt :keule:


    Er blockt jetzt auf einmal total und will weder die Rückabwicklung noch etwas vom Kaufpreis wieder rausrücken. Nachdem ich nun mal, ohne großen Wirbel, meine rechtliche Situation habe prüfen lassen, stellte sich heraus, dass es zwar die Möglichkeit gibt vor Gericht die Sache zu klären aber eine sehr große Chance besteht, dass die Sache nicht zu meinen Gunsten entschieden würde. Recht haben und Recht bekommen sind halt 2 verschiedene paar Schuhe. Ein Privatmann kann mit der richtigen Formulierung wirklich alles verkaufen und man hat keinen Ansatz wo man mal ein wenig hebeln könnte. :vertrag Ist auf jeden Fall auch eine interesante Erfahrung für die Zukunft ! Hätte ich so nicht gedacht :achselzuck


    Aber ganz ehrlich habe ich keine große Lust einen, möglicherweise viele Monate andauernden, Rechtsstreit zu führen. In dieser Zeit müssen teils Kosten vorgelegt werden. Ich kann den Yps in dieser Zeit dann auch nicht reparieren !!! und Gutachter, Rechtsanwälte und Stellungnahmen kosten einen dann den letzten Nerv. Also beiße ich in den „sauren Apfel“ und buche den Schaden als Lehrgeld aus. Geld ist Geld – gar keine Frage und davon habe ich definitiv auch nicht zuviel aber das Leben ist (zumindest für mich) zu kurz und so schon viel zu stressig um mich mit solchen A….lö….ern zu beschäftigen.

    Also, so gehts jetzt weiter:
    Die freundliche Jeep-Werkstatt baut jetzt auf Kosten des Verkäufers den Kopf wieder drauf und machen meinen YJ somit wieder fahrfertig
    (kostet mich nichts weil der Verkäufer die Schadensfeststellung auf seinen Namen in Auftrag gegeben hatte)

    Aufgrund meiner zu erwartenden „Sommer-Schönwetter-Laufleistung“ von ca. 2-3 tkm in dieser Saison werde ich mit fleißig Öl nachfüllen den Motor erstmal weiter fahren aber ein Austausch ist damit auch unumgänglich, eilt aber nun nicht !!! und somit würde ich sehr gerne auf eure Hilfe zurück kommen.

    Wer also sofort (oder auch in den nächsten Monaten) einen ordentlichen und brauchbaren 2,5 ltr. - Motor in der !!! 121 PS !!! – Version liegen hat oder einen kennt der einen kennt der einen verkaufen will, darf sich SEHR gerne bei mir oder Alex78 (der mir freundlicherweise mit Rat und Tat zur Seite stehen würde) melden. Aber bitte bitte, keinen Schrott anbieten, denn den habe ich schon

    Vielen Dank vorab für eure Mühen und Mithilfe


    Gruß Marc
     
  17. Tommi

    Tommi YJ

    Dabei seit:
    29.10.2010
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thomas
    .....nun, obwohl allgegenwärtige Meinung, dass Du mehr oder weniger bei dem Verkäufer im Regen stehst, stimmt diese aber auch nicht so ganz.

    Das mit dem Wissen des Fehlers bei dem Verkäufer, bezieht sich nur auf den Bestand der arglistigen Täuschung und die dadurch evtl. Aufhebung des Vertrages. Ein "Umtauschrecht" in diesem Sinne gibt es zwar nur bei "Neuware" jedoch ist auch ein privater Verkäufer an der zweijährigen gesetzliche Gewähleistungspflicht und Sachmangelhaftung gebunden, wenn.......und jetzt kommt`s...... Sie im Vertrag nicht ausdrücklich aufgehoben, oder der Gegenstand von vornerein, (in diesem Falle das Fahrzeug), offiziel als Bastlerfahrzeug deklariert wurde. Die Sachmangelhaftung und deren Folgen sind in den §§ 433 ff BGB geregelt. Du hast allerdings definitiv das Recht, zunächst nachbessern zu lassen.Dieses Recht kann der Käufer Dir auch nicht absprechen. Nach zweimaliger, vergeblicher Nachbesserung ist ein Rücktritt vom Kaufvertrag möglich. Da eine Fingerdicke Riefe in dem Zylinder ausschließt, das dieser Fehler erst seit kurzer Zeit aufgetreten ist, kommst Du damit auch dem Nachweis nach, dass der Mangel bereits bei Lieferung vorhanden war. Das sollte in diesem Falle nicht so schwierig sein, da diese Riefe eine gewisse Zeit benötigt, um, so wie bei dir, in dem Zylinder einzulaufen.

    .......nun ja....wenn du ihn doch irgendwann nicht mehr möchtest.....würde ich mich bereit erklären gegen eine Kasten Bier zu tauschen......auch mit defekt......natürlich nur um dir zu helfen....is klar :bähh

    Gruß Thomas
     
  18. #18 Eagle Eye, 13.05.2011
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.266
    Zustimmungen:
    2.706
    Vorname:
    Carsten
    :nachdenklich hmmmmmm........

    ok, der blitz wird ihn schon irgendwann beim kacken erwischen.

    ich habe noch ne nagelneue zk-dichtung hier liegen,
    wenn ihr die irgendwann mal braucht, einfach melden.

    ich weiß, ist leider nur ein tropfen auf dem heißen stein.

    ich bin übrigens der meinung,
    dass der 2,5er motor auch beim VOYAGER
    verbaut ist. aber nicht zu 100%

    evtl. hilft das bei der suche etwas weiter
     
  19. #19 christian73, 13.05.2011
    christian73

    christian73 STIFF-Master

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    34
    Vorname:
    Chris
    nun einfach mal ´ne frage:

    wo ist das problem den motorblock hohnen zu lassen vier neue kolben, pleuls überholen, neue motorlager, evtl. noch neu neue ölpumpe und alles wieder zusammenzubauen? bei einem motorinstandsetzer kostet das nicht die welt. das mache ich mit meinen motoren immer so...

    gruß,

    chris
     
  20. Alex78

    Alex78 Master of Desaster

    Dabei seit:
    03.07.2010
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex

    Kostet insgesamt mehr als ein AT Motor.

    Bei einem VW geht diese Rechnung durchaus auf, hier irgendwie nicht.
    Hab mich echt erschrocken als ich die Preise für Ü-Kolben und Ringe gesehen habe.
     
Thema:

Super-GAU Motorschaden ? Muss das sein ???

Die Seite wird geladen...

Super-GAU Motorschaden ? Muss das sein ??? - Ähnliche Themen

  1. 3,5 Zoll Rubicon Super Ride für den 5,9er

    3,5 Zoll Rubicon Super Ride für den 5,9er: Hallo zusammen, Möchte mir die Rubicon Super Ride Short Arm 3,5" auf mein 5,9er drauf machen. Jetzt kommt die eigentliche Frage, bin jetzt etwas...
  2. Motorschaden GC

    Motorschaden GC: Guten Abend, leider hat es bei meinem Wh aus 2005, den Motor (5,7 Hemi) zerlegt.... ( bei 249.000 km und ohne vorherige Anzeichen, dass etwas...
  3. Jeep Grand Cherokee 2015 Motorschaden

    Jeep Grand Cherokee 2015 Motorschaden: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Habe mir vor 5 Wochen aus dem Mercedes Autohaus einen Grand Cherokee Overland gekauft. Das Auto ist 2...
  4. Neues Auto-->Motorschaden-->"Wasserproblem"

    Neues Auto-->Motorschaden-->"Wasserproblem": Hallo, Ich habe mir ein Bastler Jeep als neues Projekt gekauft. Ich habe den Wagen mit "Motorschaden" gekauft der angeblich wegen Wasserverlust...
  5. FL XJ Diesel mit Motorschaden bei AU - wer kennt sich aus?

    FL XJ Diesel mit Motorschaden bei AU - wer kennt sich aus?: Hallo zusammen, trotz Vorwarnung meinerseits hatte sich ein Nachbar einen XJ als Diesel gekauft. Es sollte halt ein Diesel sein. Eigentlich hat...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden