Stromversorgung Winde...

Diskutiere Stromversorgung Winde... im Winch / Winde & Zubehör Forum im Bereich Allgemeine Technik; :pfeiffen Ok, OK .... ist mir ja schon fast peinlich.... der X´te Winden thread.....:verrückt Aaaber, eine frage an die elektro...

  1. Jeep42

    Jeep42 ---Der mit ohne Jeep---

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    4.441
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Matthias
    :pfeiffen

    Ok, OK .... ist mir ja schon fast peinlich.... der X´te Winden thread.....:verrückt



    Aaaber, eine frage an die elektro experten...

    Da ich ja den Relaiskasten im Motorraum unterbringe, muss ich ja auch neue längere Kabel ordern...

    Nun meine ich mal gelesen zu haben das es nicht falsch ist dickere Kabel zu nehmen.
    Also statt der originalen 35mm², Kabel mit 50mm² oder gar 75mm²zu nehmen.

    Zb kabel aus dem Hi-Fi bereich, mit vielen dünnen flexiblen litzen.

    In meiner Hi-Fi zeit zb Hatte ich als hauptltg nach hinten (in den Kofferraum)auch 35mm².... und da gingen "nur" ca. 150Amp durch keine 400Amp, wie beim winchen....:nachdenklich

    Also, da ich eh kabel kaufen muss, nehm ich gleich 50mm² ? oder ist das erbsenzählerei, und ich mach mir zu viele gedanken....:pfeiffen


    :ciao
     
  2. #2 Klingel, 15.11.2008
    Klingel

    Klingel Dana60 Spalter

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Markus
    liegst du im sicheren Bereich mit :genau
     
  3. #3 Mendrik, 15.11.2008
    Mendrik

    Mendrik fündig geworden

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Mark
    ich denke dass ist Ansichtssache. Auf der einen Seite macht es natürlich wenig Aufwand den Querschnitt ne Nummer größer zu wählen, aber der Wiederstand bei 35mm² ist eigentlich schon so niedrig, dass man eigentlich deutlich mehr bezecken kann indem man Zusätzlich die Verbindung Lima Batterie usw. neu macht.

    mit 50mm² machst Du nix falsch, mir würden wohl die 35mm² reichen.

    PS: bei der Hi-Fi Geschickte ging es darum dass die Spannung nicht schwanken soll, daher nehmen die immer diese irren Querschnitte, wobei das eigentlcih nicht viel Bringt weil die Lima dort schon viel zu viel schwankt, da helfen nur ein paar fette Elkos (macht man ja auch heute für sowas).

    Gruß, Mark
     
  4. #4 DieTerMiete, 15.11.2008
    DieTerMiete

    DieTerMiete Gartendesigner oder so...

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    2.703
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Christian
    50qmm hab ich auch genommen, macht schon nen Unterschied, 70qmm wäre wohl noch besser allerdings ist es noch schwieriger zu verlegen!!! Außerdem mußt du unbedingt die Passenden Kabelschuhe haben inkl. dem richtigen Krimpwerkzeug. Sonst bringen dir die Tollsten Kabel nichts.

    Viellitzige Kabel bringen rein technisch nur etwas wenn man mit Hochfrequenten strömen zu tun hat, sind allerdings einfacher zu verlegen. ;-) Nur meistens haben sie auch nicht so eine stabile Isolierung.
     
  5. #5 Eagle Eye, 15.11.2008
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    33.662
    Zustimmungen:
    7.953
    Vorname:
    Carsten
    ich habe 50er und mir die verbindungen vonnem elektriker quetschen lassen, weil ich zu hause nicht das passende werkzeug für die erforderlichen schuhe hatte.
     
  6. Jeep42

    Jeep42 ---Der mit ohne Jeep---

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    4.441
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Matthias
    Achso, um das mal zuende zu bringen hier....

    4 x 170cm flexibles schweiss kabel in 50mm² mit aufgepressten kabelschuhen sind unterwegs zu mir !!!:tanz


    Ob und wie ich das verlegt bekomme....?...schaun mer mal....

    ich werds an bekannter stelle berichten....:-)
     
  7. Jeep42

    Jeep42 ---Der mit ohne Jeep---

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    4.441
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Matthias
    nur der vollständigkeit halber.....

    [​IMG]

    :D
     
  8. #8 Eagle Eye, 28.11.2008
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    33.662
    Zustimmungen:
    7.953
    Vorname:
    Carsten
    :daumen
     
  9. #9 LoneStallion, 05.12.2008
    LoneStallion

    LoneStallion Member

    Dabei seit:
    03.09.2007
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Matthias
    Ich mache mir jetzt im Vorfeld andere Gedanken zu einem zukünftigen Windenprojekt.

    - Mir schwebt eine zweite (Pb-)Batterie vor.
    - Ich würde gerne einen Ctek-Lader fest verbauen.

    Hat einer Erfahrungen oder Ideen wie man alles gescheit schaltet oder verkabelt? Trennschalter muss auch berücksichtigt werden.
     
  10. Jeep42

    Jeep42 ---Der mit ohne Jeep---

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    4.441
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Matthias
    :nachdenklich

    Also zu 2ter batterie (was soll Pb- heissen?) gibts ja ne menge guter und schlechter theorieen im I-Net....

    Meine meinung ist, erstmal ne gescheite, stärkere Lima zu installieren bevor die zweite batt rein kommt.

    Erst dann spricht nix gegen eine zweite batt. Wie die dann zu verkabeln ist und mit welchen zusätzlichen Hardware schnickschnack sowas gemacht wird.... ich persönlich würde zum Boschdienst gehen, oder zum caravan/camping Händler
    Die sollten mit 2und mehr batterien erfahrung haben...;-)

    Das Ctek hat doch serien mässig schon einen anschluss mit ringkabelschuhen dabei, an die batt. schrauben, fertig.
    Das gerät selbst würd ich nicht im auto fest installieren

    :ciao
     
  11. #11 sammy1600, 06.12.2008
    sammy1600

    sammy1600 Jeeper

    Dabei seit:
    13.03.2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Sven
  12. #12 LoneStallion, 07.12.2008
    LoneStallion

    LoneStallion Member

    Dabei seit:
    03.09.2007
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Matthias
    Ich habe zunächst mal laut nachgedacht.

    Pb heißt konventionelle Blei-Säure-Akkus, also keine Optimas...

    Hmmh, so eine Winde zieht sich bis zu 400A, bringt es da wirklich etwas meine Serien-Lima (was hat die? ca. 50A???) auf 85 oder gar 100 A zu pimpen? Und trotz aller Reglerei, im Modderloch tuckert der Motor beim Winchen oft im Standgas...

    Ich bin absolut kein Elektrofachmann, deshalb frage ich mal unbedarft.

    Das reine Verkabeln traue ich mir schon zu. Ne Klauke Zange habe ich natürlich nit, aber ich denke das Pressen der Kabelschuhe lass ich irgendwo machen.
     
  13. #13 katzifw, 23.04.2011
    katzifw

    katzifw Jeeper

    Dabei seit:
    25.01.2011
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Katzifw
    Moin,

    zwar ein alter Beitrag - aber genau vor diesem Thema "Stromversorgung der Seilwinde" stehe ich jetzt auch.

    Nachdem die komplette Erneuerung der Jeep YJ Bremsanlagen und des CAR-Hifi Projektes erfolgreich abgeschlossen ist,
    soll nun die vorhandene 12 Volt Rotfuchs elektrische Seilwinde (Daten 13000lb 5909kg) angeschlossen werden.

    Was sollte ich dabei von der Stromversorgung und Absicherung der Batterie / Lichtmaschine / Seilwinde beachten
    und was sollte ich noch zusätzlich bestellen ? - z.B. hier http://www.kruemmeloffroad.de/htm/Angebote.htm

    [​IMG]
     
  14. Jeep42

    Jeep42 ---Der mit ohne Jeep---

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    4.441
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Matthias
    Alles eine frage des Budgets....

    Ich Hab alle Kabel gegen 50mm² (ich glaub es sind sogar 75mm²) getauscht, die originalen 16mm² kannst du getrost dem altmetallverwerter mitgeben...

    Den Relaiskasten der winde nach innen verlegt, die winde per Relais (oder Schalter "natoknochen")abschaltbar machen, damit alle kabel die nach vorne zur winde gehen stromlos sind. Ich hab sie zusätzlich in ungeschlitzten wellschlauch/Panzerrohr verlegt.

    Eine zusätzliche sicherrung halte ich für unnötig, da gibts aber verschiedene meinungen...


    Naja und stärkere lima, 2te Batterie nebst laderegelung.....füllt ganze foren...:-)
     
    Erdschi gefällt das.
  15. TheoYJ

    TheoYJ Ich habe keine Ahnung - davon aber viel...

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    7.024
    Zustimmungen:
    3.985
    Vorname:
    Andreas
    Ich hab zwar (noch) keine Winde, aber wenn dann mal eine kommt, dann ist mir jetzt schon klar (auch wenn ich jetzt einige Punkte die Matthias genannt hat nochmal wiederhole):

    - Relaiskasten in den Motorraum verlegen (damit das alles bei Wasser- und Schlammdurchfahrten nicht von der Bugwelle geflutet wird)

    - Kabel mit größerem Querschnitt verlegen - so eine Winde zieht ganz schön Saft :pfeiffen- es wäre nicht das erste Mal, dass da dann was zu kokeln anfängt...

    - Schalter für die Bedienung aus dem Auto heraus ins Armaturenbrett einbauen - ist einfach praktischer als dieser Kabelkram, der dann doch wieder runterfällt..

    - Not-Aus-Schalter für alle Kabel von der Batterie zur Winde einbauen...

    Grüße :ciao

    Andreas
     
Thema:

Stromversorgung Winde...