Steuereinstufung 4.2L Motor ?

Diskutiere Steuereinstufung 4.2L Motor ? im JEEP Wrangler YJ Forum im Bereich Wrangler; Moin, ich wollte im FRED VON Echo nicht ot werden, deshalb hier mal die Frage an Echo, Heujo, Jeep42 und alle anderen, die einen Vergaser 4.2...

  1. #1 Lohrengel, 04.11.2007
    Lohrengel

    Lohrengel Guest

    Moin, ich wollte im FRED VON Echo nicht ot werden, deshalb hier mal die Frage an Echo, Heujo, Jeep42 und alle anderen, die einen Vergaser 4.2 fahren.

    Ich liebäugele u.a. auch mit einem Sahara 4.2 und wollte mal von Euch wissen, wie die Steuereinstufung für dieses ist. Man hört einige haben E1 einige E2 einige haben GKat eingetragen aber bekommen es nicht anerkannt. Wie siehts denn nu aus ?

    Gruß Veit
     
  2. echo

    echo Jeeper

    Dabei seit:
    03.10.2007
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    JC
    Gude Lohrengel,

    ich antworte vom Handy aus, da macht's Tippen keinen Spaß, also kurz und knapp ;-)

    Schlüsselnummer 000
    Ich müsste nachschauen, aber ich zahle irgend etwa um 1.000 Euro / Jahr.

    Toll das du über ein YJ Sahara nachdenkst, ist für mich der schönste Wrangler den die Jungs je auf Räder gestellt haben.

    Halte uns auf dem laufenden :-)

    Lieben Gruß

    JC
     
  3. Jeep42

    Jeep42 ---Der mit ohne Jeep---

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    4.441
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Matthias
    :huch tja... 4,2er ist sone sache...
    Da dieser Motor kein offizieller motor in Deutschland ist/war ist abgastechnisch damals alles mögliche eingetragen worden....:verrückt meistens genullt wie bei mir und echo ja wohl auch....

    Das rächt sich heute...den eigentlich hat er einen G-Kat (auch eingetragen) , der ist auch für die AU relevant, also muss die abgaswerte eines KFZ mit G-Kat erfüllen...aaaber dem FA ist das egal und er wird besteuert als hätte er keinen Kat !!:verrückt:motz:monk

    Siehe echo mit über 1000€ euronen im jahr...:uahh

    Meiner ist noch ein "echter" LKW-offener kasten und wird nach gewicht besteuert.... aber das kannste mitlerweile vergessen....macht kein FA mehr (deswegen wird er auch nicht abgemeldet...;-))
    Das wiederrum macht ihn aber auch in der versicherung teurer !!!(sprinterklasse) und eigentlich darf ich So. nicht mit anhänger fahren....mach ich ja auch nicht....:bähh

    Tja und sonst ? ich kenne bzw habe von 4,2er gehört die haben sogar euro 2 (!) aber das ist eher die ausnahme....normalerweise sollte aber ein 4,2er euro 1 bekommen und um 600 euro kosten !!
     
  4. #4 Lohrengel, 05.11.2007
    Lohrengel

    Lohrengel Guest

    hmmm... also vor dem Kauf die Schlüsselnummer zeigen respektive sagen lassen, wenn ich das richtig verstanden habe, denn 1000 Euro sind echt heftig. Wenn ich das auf ein oder 2 Jahre umlege, dann kann man die Differenz schon in einen 4.0L investieren...

    Gruß Veit
     
  5. Jeep42

    Jeep42 ---Der mit ohne Jeep---

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    4.441
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Matthias
    Ja, auf jeden fall ! Und nicht mit so schönen worten wie "der hat LKW im brief eingetragen, kostet nur 110€ bzw 180€ (aufgelastet) ...." abspeisen lassen...:vertrag

    Sowas vorher mit dem FA klären !! fragen kost ja nix....;-)
     
  6. echo

    echo Jeeper

    Dabei seit:
    03.10.2007
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    JC
    Es stellt sich die Frage was man haben will, meinem Kenntnisstand nach, gab es den YJ Sahara (1987-1990 glaub ich) nur mit 2,5l und 4,2l.
    Da ich unwissend bin, was ist am 4.0l besser, bzw ist der neuer?

    Ich wollte halt unbedingt so einen Sahara, und der 2,5l macht keinen Spaß (also meiner Meinung, alle 2,5l Fahrer: Nicht böse sein). Aber was sag ich, ich hab ja auch ein 2,8l V6 Cherokee, der ist seeehr gemütlich in der Fahrweise :-)

    Lieben Gruß

    JC
     
  7. #7 Lohrengel, 05.11.2007
    Lohrengel

    Lohrengel Guest

    Naja, der 4.0L ist neuer. Der 4.2er hat halt ein höheres Drehmoment und ist noch nen Vergaser, der 4.0L ausschliesslich nen Einspritzer. der 4.0L kann auf D3/Euro 2 mit Vorkat oder KLR umgeschlüsselt werden und kostet damit nur ca. 270 Euro Steuern im Jahr.

    Wenn, dann kommt eh nur nen 6Zylinder in Frage. ein 2.5L ist nix für meine Ohren ;-)
     
  8. echo

    echo Jeeper

    Dabei seit:
    03.10.2007
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    JC
    [​IMG]

    Zwar 4,2l aber..... was soll ich sagen :hurra

    Lieben Gruß

    JC
     
  9. echo

    echo Jeeper

    Dabei seit:
    03.10.2007
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    JC
    Gude Lohrengel,

    Nun bin ich schlauer, es gibt den YJ Sahara, in dem Look wie ich ihn habe und auch so toll finde, als 4.0l injection. Weiß noch nicht in welcher Zeit der gebaut wurde, Modelle über die ich gelesen hatte sind von 1991.

    Hatte ich nicht gewußt, aber da werde ich mal dran bleiben, vielleicht macht es Sinn, sich den Wagen zu besorgen und den alten abzustoßen.

    Vielen Dank für deine Frage, jetzt bin ich wieder schlauer und hab was neues auf meiner Wunschliste ;-)

    Lieben Gruß

    JC
     
  10. dreusi

    dreusi ich hab da Spass bei

    Dabei seit:
    10.10.2009
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Andreas
    LKW Zulassung

    Ich hab meinen 4,2er Bj. 87 im Juli 2009 ohne Probleme als LKW zugelassen bekommen.

    Zahle 116,- Euro/ Jahr.

    Hab gar keinen Kat mehr (mit TÜV Segen).
    Dadurch auch keine ASU mehr sondern wie früher AU.
     
  11. #11 krabbe00, 19.10.2009
    krabbe00

    krabbe00 hat keinen jeep mehr

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Joachim
    deine antwort kommt etwas spät:ciao
     
  12. bps

    bps Newbie

    Dabei seit:
    01.11.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Bernhard
    Zulassung 4,2

    Hallo Dreusl,

    kannst Du meinen auch gleich anmelden? Suche als Ösi mit einem in D gekauften 4,2 Bj 88 jemanden, der das Auto als LKW (so iss er im Typenschein eingetragen) für mich anmeldet. Würde auch eine "Jahresgebühr" bis € 400,- bezahlen und eine Garantie für alle Kosten, etc. abgeben.
    Bin auf Deine Antwort gespannt :-)
    Grüße aus Salzburg,
    Bernhard
     
Thema:

Steuereinstufung 4.2L Motor ?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden