Seltsames Problem seit Reparatur

Diskutiere Seltsames Problem seit Reparatur im JEEP CJ Forum im Bereich Wrangler; Ich hab in den letzten Wochen einiges am Jeep machen lassen. So wurden sämtliche Motor- und Getriebedichtungen gewechselt (inkl....

  1. #1 4motion, 14.09.2010
    4motion

    4motion Master

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Ich hab in den letzten Wochen einiges am Jeep machen lassen. So wurden sämtliche Motor- und Getriebedichtungen gewechselt (inkl. Zylinderkopfdichrtung) und neue Motor- und Getriebehalterungen eingebaut. Auch neue SSBC Bremsscheiben und -Sattel hab ich dem CJ gegönnt.

    Nach den Reparaturen ging plötzlich das Bremsen nur mehr schwer. Zu wenig Druck am Pedal und nur sehr geringe Bremsleistung. Anscheinend war der Hauptbremszylinder beleidigt und so wurde er gegen einen neuen getauscht.

    Bremsleistung
    Jetzt ist es so, dass jedes Mal, wenn ich in der Früh starte, die ersten 2-3 Minuten die Bremsleistung und der Druck am Bremspedal erneut sehr bescheiden sind. Nach kurzer Zeit ist das Bremspedal hammerhart und der Jeep bremst top. Aber warum braucht er einige Zeit, um diesen Druck aufzubauen?

    Motor-Überhitzung & Heizung
    Seit der Reparatur überhitzt der CJ, wenn ich mit ihm auf der Autobahn mit über 3000 U/Min fahre ziemlich schnell. Gleichzeitig geht die Heizung im inneren nicht wirklich. Wenn ich die Heizung bei warmen Motor einschalte, wirds kurz warm, aber danach wieder kalt. Die Schläuche, die vom Motor ins Innere führen sind nur lauwarm, selbst wenn ich schon 1 Stunde gefahren bin.

    Mein Jeep war eigentlich bis auf die paar Öltropfen am Boden und der nicht funktionierenden Tank-Anzeige fehlerfrei. Es waren nur Kleinigkeiten und vorbeugende Maßnahmen, die ich zum Anlass nahm, ihn reparieren zu lassen. Aber jetzt wird plötzlich der Hauptbremszylinder hin? Bremsschläuche werden undicht, der Motor überhitzt und die Heizung geht nicht mehr?

    Alles sehr, sehr seltsam. Das angeblich neue Kühlwasser ist nur mehr kompletter, undurchsichtiger Rost. Vor der Reparatur war nie Rost im Kühlwasser. Der Mechaniker, von dem ich viel halte und der viel Erfahrung mit Jeeps hat, sieht ihn am Wochenende nochmals an, ist sich aber keiner Schuld bewusst.

    Hilfe! Wieder mal.
     
  2. #2 Intruder66, 14.09.2010
    Intruder66

    Intruder66 love the old jeeps..they will go everywhere

    Dabei seit:
    30.06.2009
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Mario
    Das mit deiner Heizung / überhitzen des MOtors hört sich stark nach verklemmten / defekten Termostatt an. Das mit dem Rost im Kühlwasser kann schon an nem anderen Kühlmittel liegen ( das das evtl, vorhandenen rost im Motor etwas mehr mit anlöst). Würde ich einfach noch mal mit wechseln.
    Leider bin ich bei den " vorbeugenden Sachen " genau so wie du, ist zwar noch alles in Ordnung aber zur Sicherheit wechseln wir das mal das auch in Zukunft alles gut funktioniert...leider bringt man sich bei den alten Kisten damit regelmässig in weitere Probleme.... Das mit dem HBZ war bei mir genau das selbe, warum....:achselzuckKeine Ahnung, ist halt manchmal einfach so.
     
  3. #3 nachtmann67, 14.09.2010
    nachtmann67

    nachtmann67 real Jeeps have round headlights

    Dabei seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Peter
    Zur Bremse fällt mir nur ein das noch eventuell ein bisserl Luft in einer Leitung ist. Pedal am anfang weich ohne große Bremswirkung und wenn du pumpst baut sich der Druck auf. Also entlüfte nochmal die Bremse und ich denke es ist Gut. Es könnte ja natürlch auch sein das eventuell einer der hinteren Bremszylinder undicht geworden ist. Dazu kann aber dein Schrauber nichts, das kommt in den besten Familien vor das sowas mal verreckt. Du hast neue Bremssättel einbauen lassen, vieleicht ist auch eine Verbiendung zwischen Bremsschlauch und Sattel nicht ganz dicht. Hast DU überhaupt Stahlfelx Bremsschläuche verbaut oder sind die orginal Gummibremsschläuche verbaut ?????? Das könnte natürlich auch ein Problem sein das sich die Schläuche wenn sie zu alt sind zu sehr dehnen, sowas kann auch dazu führen das die Bremswirkung nicht so sonderlich ist.

    Zum rest sag ich jetz nichts nur weil deine Kiste ein bisserl Öl verliert lässt Du gleich alle Dichtungen erneuern. Warum Nur ??????

    Wie stellst Du die Überhitzung denn fest ????? über dein orginal Temperatur Schätzeisen in der Anzeige ?????? oder Kocht dein Wagen richtig ????? oder ???????

    Wenn Du sagst dein Kühlwasser sei nur Rostbrühe, dann mess doch mal bis zu wieviel Minusgraden dein Kühlwasser gemixt wurde ob überhaupt Frostschutz beigefügt wurde.
     
  4. #4 4motion, 14.09.2010
    4motion

    4motion Master

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Wie oft ich in den letzten 2 Jahren schon das Termostat gewechselt hab. Seit letztem Herbst ist ein hochwertiges, teures Markenprodukt drinnen. Unter 3000 U/min bleibt er ja in der Mitte der Anzeige. Zuerst wird er ein wenig heisser, dann öffnet das Termostat und er wird kühler, pendelt sich immer in der Mitte der Anzeige ein. Aber auf der Autobahn war nach nichtmal 15 km das Ende der Anzeige erreicht.

    Und wie geschrieben. Innen wirds, wenn ich die Heizung einschalte, ein paar Sekunden warm, dann wirds und bleibts kalt (nichtmal lauwarm).

    Nö. Es sind 2 Jahre alte Crown Gummibremsschläuche berbaut. Die sind aber laut Werkstatt noch gut drauf.
     
  5. #5 Eagle Eye, 14.09.2010
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.371
    Zustimmungen:
    2.026
    Vorname:
    Carsten
    ich tippe auf deinen wärmetauscher.

    das thermostat läßt sich überprüfen, ob es öffnet oder nicht.
    motor laufen lassen, der kleine kühlkreislauf wird heiß und sollte öffnen,
    spürt man, weil es wieder deutlich kühler wird an den schläuchen.

    und bei deinen bremsen :nachdenklich........
    luft im system schliesse ich aus, dann würdest du bei jedem bremsvorgang
    ins weiche treten.
    das gilt auch für die gummileitungen.

    es kann sein, dass dein HBZ nicht richtig angeschlossen ist
     
  6. #6 Intruder66, 14.09.2010
    Intruder66

    Intruder66 love the old jeeps..they will go everywhere

    Dabei seit:
    30.06.2009
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Mario
    Hm, wenn du schon so lange Probleme mit dem termostat hast... biste mal one termostat gefahren? Was war dann? Habt ihr mal den Wärmetauscher kontroliert ob der überhaupt noch richtigen durchgang hat? Wie sieht es mit der Wasserpumpe aus ? Bei mir konnte ich im Kühler sehen das die rohre oben zugesetzt waren, habe den dann zu nem Kühlersrevice gegeben und die haben den irgendwie gereinigt bekommen von innen.

    Mit den erst später einsetzenden Bremswirkung, habt ihr mal kontroliert ob du von anfang an genügend Vacuum am Bremskraftverstärker hast ? Ob der noch in Ordnung ist? Bei mir konnte ich mit offener Motorhaube manchmal ein leses zischen hören wennich den Motor absgestellt habe. Es zeigte sich das die Dichtung wo die Unterdruckleitung rein geht nicht mehr ganz 100% in Ordnung war und ich deswegen erst ordentlichen Unterdruck dort hatte als der Motor schon nen weile lief.
     
  7. #7 4motion, 14.09.2010
    4motion

    4motion Master

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Werde jetzt vorsichtshalber neue Stahlflex Schläuche bestellen (weiß jemand ein gutes Angebot?) und am Wochenende gleich den neuen Alu-Kühler einbauen lassen. Nicht, dass es dann wieder was an anderen Stellen hat.

    Der wird am Wochenende, wie auch die Kühlwege im Motor, nochmals gründlich durchgespühlt. Mal schauen. Macht es einen Unterschied, ob der Schlauch, der vom Motor kommt, oben und unten beim Wärmetauscher angeschlossen ist?

    Naja. Sieht jedenfalls alles ok aus. Hoffentlich hat nicht der Bremskraftverstärker was. Sonst verkauf ich den Jeep. Echt. Statt dem EGR (an der Spinne) hab ich eine schöne Niro Blende befestigen lassen. Vielleicht ist hier wo was nicht dicht? Könnte das eine mögliche Fehlerquelle sein, die den Bremskraftverstärker, der direkt darüber angeschlossen ist, stört?

    Die wurde in den letzten 2 Jahren ebenfalls bereits 2x ersetzt.
     
  8. #8 Intruder66, 14.09.2010
    Intruder66

    Intruder66 love the old jeeps..they will go everywhere

    Dabei seit:
    30.06.2009
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Mario
    klar macht es nen unterschuied ob der Schlauch oben ooder unten angeklemmt ist.Ist halt wie bei deiner Heizung zuhause, tausche da mal die anschlüsse...warmes waser rein immer oben, dann kaltes Wasser unten raus wieder zum Motor.

    Das mit dem Unterdruck lass dann mal von deinem Mechaniker ansehen, evtl. hat er ja nen Adapter das er mal die membran des Bremskraftverstärkers testen kann ob die noch dicht ist und damit dann auch gleich die gummidichtung die den Schlauch hält. Wenn das ok ist kannste wenigstens mit sicherheit wieder eine Fehlerqelle ausschliessen.
    Oh man wie oft wollte ich meinen kleinen schon verkaufen oder einfach anstecken...:-):cool
     
  9. #9 4motion, 14.09.2010
    4motion

    4motion Master

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Und wie wärs richtig?
     
  10. #10 4motion, 14.09.2010
    4motion

    4motion Master

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Stimmts so:

    [​IMG]
     
  11. #11 4motion, 14.09.2010
    4motion

    4motion Master

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Ich habs mir gestern schon gedacht und heute nach Tests ists Gewissheit. Während der Jeep im kalten Zustand fast gar nicht bremst, bremst er, wenn er warm ist ist, sogar, wenn ich nicht aufs Bremspedal steige. Er bremst also permanent ... nur ganz leicht aber deutlich spürbar, da er ohne Gas ziemlich schnell langsamer wird.

    Ein anderes Problem, das seit den Reparaturarbeiten immer schlimmer wird. Zuerst ist der erste Gang beim zurückschalten vom Zweiten nur ein wenig schwerer reingegangen, deswegen hab ich mir nichts dabei gedacht. Seit heute aber gehts vom Zweiten in den Ersten nur mehr mit Gegenwehr ... also mit Geräuschen (Zähnerattern) bis hin zu einem Schnalzer.

    Das kann doch echt nicht wahr sein.
     
  12. #12 Nordmann, 14.09.2010
    Nordmann

    Nordmann PREMIUM MEMBER

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    3.658
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Ralf
    Wo sich wieder be Wahrheitet : NEVER TOUCH RUNNING SYSTEMS

    Hast Du ne Hydr Kupplungs betätigung oder noch die Mechanische?
     
  13. #13 4motion, 14.09.2010
    4motion

    4motion Master

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Mechanische.
     
  14. #14 Eagle Eye, 14.09.2010
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.371
    Zustimmungen:
    2.026
    Vorname:
    Carsten
    die kupplung läßt sich nachstellen.

    deine bremse ist ....sagen wir sonderbar....

    aber ich habe die lösung:
    deine kolben werden festsitzen.

    ein gern genommenes problem, nachdem die bremsen gemacht worden sind.
    die staubmanschette sitzt an einem metallring, der den kolben umschliesst.
    dieser rostet und bildet einen grat am kolben.

    lösung:
    kolben raus, abschmirgeln mit feinem schleifpapier,
    bremssattel reinigen, ebenfalls etwas schmirgeln
    und wieder zusammensetzen.

    ja, es hilft auch ein überholsatz,
    den gibt es für recht kleines geld bei
    den üblichen verdächtigen.

    nein, es ist nicht notwendig einen kompletten sattel zu kaufen.
     
  15. #15 4motion, 14.09.2010
    4motion

    4motion Master

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Danke für den Lösungsansatz. Nur seltsam, dass nur das Schalten vom Zweiten in den Ersten so schwer geht. Andere Gänge flutschen ohne Probleme. Das T150 Getriebe ist laut Mechaniker in top Kondition.

    Von was reden wir hier? Wo ist dieser Kolben? Sorry, vielleicht stell ich mich dumm an, aber ich hab echt keine Ahnung.
     
  16. #16 Nordmann, 14.09.2010
    Nordmann

    Nordmann PREMIUM MEMBER

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    3.658
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Ralf
    Kolben am Bremssattel!
    Ich weis net ob der Erste Gang Syncronisiert iss aber damit könnte es zusammenhängen!
    Wenn Du wärend der Fahrt ( beim ausrollen) versucht in den Ersten zu schalten Knirschts im Gebälk ! Versuchs mal bei Stillstand in den Ersten zu schalten !
     
  17. #17 4motion, 14.09.2010
    4motion

    4motion Master

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Im Stand is kein Problem. Aber wie gesagt ... vor der Abdichtung des Getriebes hatte ich derartige Probleme nicht.
     
  18. #18 Nordmann, 14.09.2010
    Nordmann

    Nordmann PREMIUM MEMBER

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    3.658
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Ralf
    Ich werds Morgen bei Meinem mal Testen !
     
  19. #19 Intruder66, 15.09.2010
    Intruder66

    Intruder66 love the old jeeps..they will go everywhere

    Dabei seit:
    30.06.2009
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Mario

    :nö denn wie ich schon geschrieben habe denk an deine Heizung zu Hause. Thermostat oben und warmes Wasser oben rein und dann kaltes unten wieder raus. Bei dir geht unten das warme Wasser hin und oben ist jetzt der kaltwasser anschluß.
    Sieh dir an wo deine Wasserpumpe sitzt, dadrüber ist ja das Thermostat und von dort geht ein schlauch ab dieser sollte am oberen anschluß des Wärmetauschers sitzen und der andere der hin richtiung Vergaser (Ansugbrücke geht) sollte am unteren Anschluß sitzen.

    Mal zur kurzen Erklärung, das Thermostat ist geschlossen solange das Kühlwasser eine Gewissse Temperatur nicht erreicht hat (kleiner Wasserkreislauf), wenn es diese temperatur erreicht öffnet er das thermostat und du hast nen großen Wasserkreislauf und die Heizung kann benutzt werden. Wenn das Wasser so fliessen würde wie es jetzt bei dir angeschlossen ist würde das Warme wasser vom Start an schon in den Wärmetauscher kommen können weil keine "Bauliche(Thermostat)" trennung vorhanden wäre.Das heißt es könnte nicht durch den Wärmetauscher fliessen aber ihn trotzdem erwärmen da keine bauliche abrennung vorher.
    Das Thermostat sässe dann ja am Ende des Kreislaufes und alles was du vor dem Thermostat an Wasser hast würde eben schon vorher erwärmt werden...

    Richtig wäre aber erst kleinen Wasserkreislauf erwärmen,. dann Thermostat öffnet und das Warme Wasser läuft NACH dem durchqueren des Thermostates durch den Wärmetauscher und damit mehr Kühlwirkung für den Motor und Heizeffekt innen am Wärmetauscher. Also die beiden Leitungen tauschen. Es sei denn beim 4,2 ist der Wasserkreislauf anders herrum.:bähh Sieh dir an wie dein Motorkühler angeschlossen ist, da geht auch oben das Warme Wasser rein kalzes Wasser unten wieder raus zur Pumpe. (wärme steigt ja eh immer nach oben kälte fällt nach unten) wäre also bei nem Kühler oder Wärmetauscher aners rum angeschlossen kontra produktiv. Denke so sollte man das Prinziep auch als nicht Mechaniker verstehen können?


    PS.: Habe gerade noch einmal auf dei Foto gesehen....wo bitte geht denn die Unterdruckleitung von deinem Bremskraftverstärker hin? Die geht ja nach links weg??? Hat der 4,2 nicht auch wie andere Autos den anschluß dafür normalerweise an der ansaugbrücke??? Komisch das, leider habe ich zu wenig Ahnung vom 4,2 und dem ganzen Gedöns was da noch so an Leitungen dranhängt. Evtl , ist das ja original so, habe ich halt nur noch nie drauf geachtet...
     
  20. #20 Nordmann, 15.09.2010
    Nordmann

    Nordmann PREMIUM MEMBER

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    3.658
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Ralf
    Wenn Mich net alles Täuscht sind die Schläuche am Heizungs Kühler Vertauscht!
    [​IMG]
    Der Kleine am Termostat Gehäuse oben Rechts geht an den Unteren Anschluß vom Heizungs Kühler an der Stirnwand!

    Ich sehe Gerade Du hast nen Bremskraft Verstärker da schau Dir doch bitte mal die Unterdruck Leitung genau an villeicht ist das die Ursache für Dein Hartes Brems Pedal!
     
Thema: Seltsames Problem seit Reparatur
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dodge nitro heizung wird nicht warm

Die Seite wird geladen...

Seltsames Problem seit Reparatur - Ähnliche Themen

  1. Seltsamer Fehlercode über Klimaautomatik

    Seltsamer Fehlercode über Klimaautomatik: Hallo Leute folgendes... ...bei meinem WJ 4,7 V8, BJ99 hat sich heute morgen ein Fehlercode gezeigt. Kurz nachdem Start alles lief wie immer,dann...
  2. Problem mit Steuergerät

    Problem mit Steuergerät: Hi zusammen, ich habe eine Problem mit meinem Motorsteuergerät. Fehler Einspritzdüse P0206, Düse getauscht und Kabel bis zum Steuergerät...
  3. Problem am Chevrolet

    Problem am Chevrolet: Hallo in die Runde, vielleicht befindet sich ja ein KFZ-Elektriker unter uns! Ich habe folgendes Problem: Meine Tochter fährt einen Chevrolet und...
  4. 42re 1. GANG Problem beschleunigung und schalten

    42re 1. GANG Problem beschleunigung und schalten: Hallo zusammen, Hab Seite neuem das Problem, dass mein kleiner im stand bei schnellem beschleunigen Geräusche macht, als würde etwas aneinander...
  5. Mehrere Proble beim WJ

    Mehrere Proble beim WJ: hallo leute, ich habe mir günstig einen 99er 4,7er WJ gekauft den ich über winter fahren möchte. das fahrzeug hat jedoch einige probleme von denen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden