Schichtdickenmessgerät - wie mit den Werten umgehen?

Diskutiere Schichtdickenmessgerät - wie mit den Werten umgehen? im Technik allgemein Forum im Bereich Allgemeine Technik; Servus! Hab mir vor Jahren mal so ein Schichtdickenmessgerät (Busching für um die 100 Euro) gekauft, um bei meinen Autokäufen die Blender...

  1. #1 Billy-the-kid, 20.01.2014
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Servus!

    Hab mir vor Jahren mal so ein Schichtdickenmessgerät (Busching für um die 100 Euro) gekauft, um bei meinen Autokäufen die Blender entlarven zu können.

    Nun gut, bei vielen Käufen, die ich hauptsächlich nach Farbe oder Preis tätige, weiß ich schon, dass die Karosserie verunfallt und/oder rostig ist, da brauch ich auch den Schichtdickenmesser net groß auspacken.

    Aber da ich mir neulich mal ein angeblich toppgepflegtes, rostfreies und unfallfreies Exemplar gegönnt habe, wollte ich das doch mal (vor dem Kauf) mitm Schichtdickenmesser nachprüfen.

    Das Gerät zeigt am ganzen Auto rundum Werte +/-3,0 mil an (so zw. 2.5 und 3,5).
    Soweit so gut, also wohl nix manipuliert/gespachtelt/überlackiert.

    Komisch aber: Wenn ich mitm selben Gerät am nachweislich überlackierten (sogar dick mit der Rolle!) Grand Cherokee messe, zeigt das Gerät neben Werten mit 5,xx und 6,xx auch an vielen Stellen 3,xx an - das wäre ja ein Originallackwert, oder wie?

    Wie macht ihr das beim Lackschichtdickenmessen?
    Welche Werte sind eurer Erfahrung nach Originallackwerte und welche Zahlen deuten auf Überlackierung bzw. Spachtelage hin?

    (krass: Zum Vergleich an nem anderen Auto mal rangehalten, auch fast überall 3,xx-Werte, aber Flanke hinten rechts 49,7 mil!!!)
     
  2. #2 Thierry, 20.01.2014
    Thierry

    Thierry Master

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    2.822
    Zustimmungen:
    20
    Vorname:
    Thierry
    Ich versteh ja leider noch nicht mal deine Messwerte :huch

    Eigentlich werden die Werte in µ angezeigt.

    EIn neuer VW hat Original ca. 100 - 120 µ

    Das wären dann 0,1 - 0,12 mm

    Egal ob Metallic oder Uni.

    Ältere Fahrzeuge aus den 80ern können bis 250µ haben.

    Viel Spass
     
  3. #3 Billy-the-kid, 20.01.2014
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Thierry, Danke für deine Infos, extra für dich schalte ich morgen (wenn ich das Gerät wieder in der Hand hab) von mil auf Mäh äh Müh ( ;-) ) um und gib dir dann meine Messwerte nochmal durch.

    Standardmäßig ist halt dieses mil eingestellt und das Kalibrierplättchen ist auch mit "mil"-Wert beschriftet, daher dachte ich, dass das die Standardeinheit ist.

    1 mil ist ein tausendstel Zoll, also 0,00254 Zoll (oder so ähnlich?).
     
  4. #4 Thierry, 20.01.2014
    Thierry

    Thierry Master

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    2.822
    Zustimmungen:
    20
    Vorname:
    Thierry
    Du kannst doch messen wie du willst. :warten

    Musst halt umrechnen. ;-)
     
  5. #5 Billy-the-kid, 20.01.2014
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Ui, jetzt wird´s aber kompliziert!

    Also gut, probieren wir´s mal:

    1 mil = 0,001 Zoll = 0,00254 cm.

    Und wie lautet nun (ohne im Internet nachzugucken) der Umrechnungsfaktor auf Mü?

    Ach so, da is ja ne kleine Hilfestellung:


    Also 1 cm sind 100 Mü?

    Und 0,00254 cm sind 1 mil

    So, Moment, jetzt muss ich überlegen - wer ist schneller (ohne Taschenrechner)?
     
  6. #6 Billy-the-kid, 21.01.2014
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Rechenweg (ohne Taschenrechner und Formel):

    Wieviel µ ist 1 mil?

    1 mil = 0,00254 cm (siehe oben)
    1 cm = 10.000 µ (siehe oben)
    => 1 mil = 0,00254 cm x 10.000 µ = 25,4 µ

    D. h. 3 mil (meine Messungen bei einwandfreiem Erstlack) sind 76,2 µ?



    Puh, wenn "Frau" 30 cm von einem entfernt seit 3 Std. Dschungelcamp guckt, fühlt man im Kopf einfach nur noch Stroh und gähnende Leere... :huch
     
  7. #7 Thierry, 21.01.2014
    Thierry

    Thierry Master

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    2.822
    Zustimmungen:
    20
    Vorname:
    Thierry
    Wie ist dann das verhältnis von mil zu promil :achselzuck
     
  8. #8 Billy-the-kid, 21.01.2014
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Ruhe bei den Hinterbänklern! :keule: ;-)
     
  9. #9 Billy-the-kid, 22.01.2014
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Weiter geht´s mit dem Monolog äh Dialog (mit Thierry):

    Hab heute das Gerät von "mil" auf "µm" umgestellt (hatte den Thierry so verstanden, als ob diese Einheit hierzulande entgegen der Busching-Anleitung also geläufiger sei).

    Siehe da, meine "hergeleitete Umrechungsformel" 1 mil = 25,4 µm (natürlich im Internet überprüft, aber erst DANACH, ich schwör´s! :genau :peggy) scheint zu stimmen, das Gerät zeigt folgendes an:

    - Grand Cherokee im unreparierte Erstlack: 60er Werte
    - Opel Vectra, Erstlack oder nicht: 70er Werte (außer hinten rechts, dort 1000er-Werte!!!)
    - Trophy-GrandCherokee, definitiv mind. 1mal überlackiert (dick mit der Rolle): 80er Werte

    Thierry, wenn du sagst/weißt, dass VW mit Originallack 100er Werte hat - was fang ich dann mit meinem Werteergebnis an, z. B. hiermit:
    - Der mit der Rolle überlackierte Trophy-Granny hat ne dünnere Schichtdicke als ein originaler VW?
    - Erstlack oder Überlackierung, beides liegt bei meinen Testobjekten fast gleich, wie das?

    :nachdenklich
     
  10. #10 Billy-the-kid, 22.01.2014
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Weiter geht´s mit dem Monolog äh Dialog (mit Thierry):

    (( Das sollte natürlich ein Scherzle gewesen sein, Thierry, klar, gell:
    ))

    Hab heute das Gerät von "mil" auf "µm" umgestellt (hatte den Thierry so verstanden, als ob diese Einheit hierzulande entgegen der Busching-Anleitung also geläufiger sei).

    Siehe da, meine "hergeleitete Umrechungsformel" 1 mil = 25,4 µm (natürlich im Internet überprüft, aber erst DANACH, ich schwör´s! :genau :peggy) scheint zu stimmen, das Gerät zeigt folgendes an:

    - Grand Cherokee im unreparierte Erstlack: 60er Werte
    - Opel Vectra, Erstlack oder nicht: 70er Werte (außer hinten rechts, dort 1000er-Werte!!!)
    - Trophy-GrandCherokee, definitiv mind. 1mal überlackiert (dick mit der Rolle): 80er Werte

    Thierry, wenn du sagst/weißt, dass VW mit Originallack 100er bis 120er Werte hat - was fang ich dann mit meinem Werteergebnis an, z. B. hiermit:
    - Der mit der Rolle überlackierte Trophy-Granny hat ne dünnere Schichtdicke als ein originaler VW?
    - Erstlack oder Überlackierung, beides liegt bei meinen Testobjekten fast gleich, wie das?

    :nachdenklich
     
  11. #11 der_lange, 23.01.2014
    der_lange

    der_lange So what...

    Dabei seit:
    05.07.2013
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Henry
    Williy, park dein Gerät im Schuhkarton und nimm dir ein Stück Magnetfolie wie der gute alte Checker oder Oberschwätzer Detlef Müller aus den einschlägigen Gebrauchtwagensuch&findsendungen :grübel, klatsch das ding an die zu analysierende Blechstelle, wenns klebenbleibt --> Gut, wenns abfällt --> Schlecht :-);-)

    Ich bin ein Freund binärer Entscheidungsmöglichkeiten :vogel
     
  12. #12 Billy-the-kid, 24.01.2014
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Ja, vielleicht hast du recht, mir scheint - unter anderem aufgrund der geringen Diskussionsbeteiligung in diesem Thread - dass außer mir wohl kaum jemand sich so nen komplizierten Schichtdickenmesser antut.

    Die Sache mit der Magnetfolie bzw. eine dünne Magnetkarte (wie ne Kreditkarte) haben mal Kaufinteressenten meines Rechtslenker-Mercedes dabeigehabt.
    Die haben das Kärtchen an die Karosserie angelegt und wenn´s runtergefallen ist, haben die gesagt "Scheiß Spachtel".
    Also quasi fast überall an der Kiste, da brauchte man eigentlich kein "Testgerät" mehr, wenn der Spachtel schon sichtbar unterm Lack aufreißt :-))

    Bleibt nur noch die Frage: Wo gibt´s eigentlich so ne Magnetfolie bzw. Magnetkärtchen?

    Im Baumarkt oder Autoteileladen hab ich das noch nicht gesehen...
     
  13. #13 hagbard, 24.01.2014
    hagbard

    hagbard Master

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Kapitalistenfeind
    Google mal nach Kühlschrankmagnet :-)

    Ebay hat vor ner weile mal bei xy Bewertungen die teile verschickt, und in einigen Sammelboxenteilen für die Kiddies sind die acuh ab und an dabei.

    Was den Lack angeht, alten Lack mit neuem zu Verleichen, ist eh großer Müll...

    Seit Einsatz der Wasserbasis Lacken kannste das Messen knicken, Lack wird immer Dünner, und deine Schichtdicken variieren von Karre zu Karre.

    Daher, mittn Fingerknöchel auffn Lack geklopft hat auch schon so einiges vom Ton her an sich ;-)

    Und nen guter Lackierer / Karosseriebauer, der ordentlich verzinnt, und Lack aufträgt wie es sein muss, dass kannste mit dem Messer auch nimmer feststellen.

    Von daher, Magnet, is billig, und sagt genau soviel aus :genau
     
  14. #14 Billy-the-kid, 24.01.2014
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Ja, so Kühlschrankmagneten haben wir auch, sogar ganz tolle:
    - Schloss Neuschwanstein - holladrijo!
    - 2x von Rockauto.com mit ner Cobra und nem Cherokee Chief drauf (keine Ahnung, wo die hergekommen sind, weil hab noch nie bei Rockauto bestellt)
    - und gefühlte hundert Stück Kinder-Yoghurt Tierchen- und Fußball-Magneten

    Dazu noch diese Ebay-Sternchen als Kühlschrankmagneten, meinst du die?

    Kann ich also jeden x-beliebigen (der genannten) Magneten zum Lack-"Messen" verwenden? Ich probier das nachher mal aus...



    Naja, wenn´s sooo ordentlich repariert ist, ist´s doch okay, oder?
    "Lackierer/Karosseriebauer, der ordentlich verzinnt", sowas hab ich ja noch nie gesehen, wenn ich einen unserer örtlichen Karosseriebauer (jüngst erst expandiert mit neuer Halle) zitieren darf: "Schweller durch? Da schweiß ich ein Blech drüber, bis zum nächsten TÜV hält das schon." :huch
    (hätte zwar "nur" die Hälfte wie der "echte Vollernter-Rockslider-Schweller" gekostet, aber ne Danke, da ließ ich dann doch lieber nen fachmännischen Heizungsbauer ran, der lieferte wenigstens qualitativ hochwertige Arbeit ab)
     
  15. #15 hagbard, 24.01.2014
    hagbard

    hagbard Master

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Kapitalistenfeind
    Kommt darauf an, was der Kunde will...

    Wenn bei mir inner Werkstatt einer kommt "Der muss durchn TÜV, irgendwie". Dann wird das billigste genommen, damits für den Kunden net teuer wird.

    Ich hab aber auch schon selber verzinnen dürfen, ist aufwendiger, aber defentiv haltbarer und hat Hand und Fuß!

    Sollte ich mangels Location meine Schweller machen lassen, zahl ich lieber 500€ mehr für ne Ordentliche Arbeit, als son husch husch...

    Und ja, der ebay-Stern geht super, die "dicken" Magneten sind ggf zu stark, und haften auch durch 2mm Spachtel :-)
     
  16. #16 Billy-the-kid, 24.01.2014
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Die Ebay-Sterne fallen schon bei 2 oder 3 Einkaufszetteln ab, "Schloss Neuschwanstein" und "Rockauto" hält auch die kartonierte Müllabfuhr-Jahresübersicht - also fürs Auto"Messen" lieber die etwas schlappen ebay-Sterne nehmen, gut. Danke für den Tipp!
     
  17. #17 der_lange, 24.01.2014
    der_lange

    der_lange So what...

    Dabei seit:
    05.07.2013
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Henry
    Ja die ebay Sterne funktionieren, sind aber aufgrund ihrer geringen Größe etwas fummelig, meine sind mir aber leider im Laufe der Jahre alle abhanden gekommen. So ein Folienkärtchen von Rockauto habe ich heute auch im Paket aus Übersee gefunden, wenn ich ein Sammler wäre, würde ich meinen Suburban geegn deinen Chief tauschen :sabber
     
  18. #18 Billy-the-kid, 25.01.2014
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Seh ich auch so: Wenn du ein Sammler wärst, würde ich meinen Chief gegen deinen Burban tauschen. ;-)
    (Ich find beide gleich geil!)
     
  19. #19 Billy-the-kid, 30.01.2014
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Dank Tipps von der_lange und Hagbard hab ich nun mal einige Kühlschrankmagneten ausprobiert, Ergebnis:

    - Ebay-Stern ist wohl zu dick/stark (ist etwas dicker als ne EC-Karte), der fällt quasi nie runter, nicht mal an der 1000 µm dicken vermurksten Karosseriestelle des (Unfall?)Vectra.

    - Hauchdünne Kühlschrankmagneten dünner als ne EC-Karte sind ideal! Beispiele: Kinderjoghurt-Seestern von Danone oder die Fußball-Türkei usw. (das Zeugs gibt´s ja immer wieder mal bei Kinderjoghurt-6er oder 8er Packs mit dazu, z. B. auch bei Fruchtzwerge)
    Diese dünnen Magneten halten grade so auf den originalen 60-80 µm dicken Lackschichten am Vectra, Agila, Granny, usw., aber bei dickeren, manipulierten Lackschichten fallen sie sofort ab

    Dank an euch, Jungs, fortan hab ich bei Autokäufen 2 solcher Kühlschrankmagnetkärtchen im Geldbeutel und werd den umständlich zu handhabenden Lackschichtdickenmesser nur noch auspacken, wenn ich ne Doktorarbeit über das Thema schreiben will...

    :steffi
     
  20. #20 mikemechanik, 30.01.2014
    mikemechanik

    mikemechanik Grannytreiber

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.024
    Zustimmungen:
    24
    Vorname:
    Michael
    .........solltest aber deine Kredit-und Bankkarten dann extern lagern.

    Sonst schüttelt der Bankautomat mit dem Kopf.......:pfeiffen

    Grüsse
    Michael
     
Thema: Schichtdickenmessgerät - wie mit den Werten umgehen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wieviel müh autolackierung

    ,
  2. lackdicke jeep

Die Seite wird geladen...

Schichtdickenmessgerät - wie mit den Werten umgehen? - Ähnliche Themen

  1. Was ist ein Jeep Wrangler YJ 2.5 im neu Zustand wert!?

    Was ist ein Jeep Wrangler YJ 2.5 im neu Zustand wert!?: Hallo Leute will ein Jeep Wrangler yj 2.5 Baujahr 1996 Kilometerstand 36.000 km. Zustand quasi neu für 11t€. Was sagt ihr dazu!
  2. Aufruf an alle Jeeper im Großraum Hannover Hildesheim Braunschweig und Umgehung

    Aufruf an alle Jeeper im Großraum Hannover Hildesheim Braunschweig und Umgehung: Spontanes Treffen hier!? Offroaden im Offroadpark Südheide Sam.29.07
  3. Was ist ein 95er YJ wert?

    Was ist ein 95er YJ wert?: Hallo Zusammen. will meinen YJ verkaufen, BJ 95, 108000km, AHK, soll ein Kanada Modell sein sagte man mir. Habe selbst nicht viel Ahnung von den...
  4. wie ermittle ich den Wert meines Rubi`s

    wie ermittle ich den Wert meines Rubi`s: Hallo Kollegen, ich trage mich mit dem Gedanken, evtl. meinen Rubi zu verkaufen. :help Keine Angst, ich bleibe euch erhalten. :tanz Wird auch...
  5. Was ist das Auto wert ???

    Was ist das Auto wert ???: Hallo, was kann ich für das Auto noch nehmen ? Jeep Wrangler yj Bj 91 an. 4,0 L 111.000 KM gelaufen. Wurde die letzten zwei Jahre neu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden