Ruhestrom

Diskutiere Ruhestrom im JEEP Grand Cherokee ZJ / ZG Forum im Bereich Grand Cherokee; Hallo Hat von euch wer ne ahnung wie hoch der Ruhestrom beim 95 Zj sein darf? Gruß Alex

  1. 1995ZJ

    1995ZJ Member

    Dabei seit:
    14.12.2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alexander
    Hallo
    Hat von euch wer ne ahnung wie hoch der Ruhestrom beim 95 Zj sein darf?
    Gruß Alex
     
  2. #2 vollernter, 10.12.2010
    vollernter

    vollernter 1970 - 2014

    Dabei seit:
    18.07.2009
    Beiträge:
    731
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Bernd
    ich nich, aber ich kann ihn wochen und monatelang stehen lassen und
    er springt immer gut an.
    also viel kanns net sein.
     
  3. Otto

    Otto Master

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Uwe
    Für den 96er ist der je nach Ausstattung mit 5 bis max. 25 Milliampere angegeben.

    Uwe
     
  4. Kelle

    Kelle Newbie

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ronny
    Also hab erst bei meinem gemessen,21mA ist aber ein 97er.
     
  5. 1995ZJ

    1995ZJ Member

    Dabei seit:
    14.12.2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alexander
    Also ich habe bei meinen 90mA gemessen das ist dann wohl auch der Grund das ich alle 2 Wochen meine Batterie nachladen muss:traurig2
     
  6. Kelle

    Kelle Newbie

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ronny
    Na das ist schon ein bißchen viel. Hast du auch alle Stromfresser ausgeschlossen? Am besten Radio mal abklemmen alle Türen zu,Beleuchtung von der Motorhaube ab machen. Mach das mal und dann noch ma messen.
     
  7. 1995ZJ

    1995ZJ Member

    Dabei seit:
    14.12.2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alexander
    Habe soeben nochmal gemessen und habe mit winde 40mA und ohne 30mA

    Wie gibt es den das beim letzten mal messen Hatte ich 80-120mA gemessen:nachdenklich
    (es war alles ausgeschaltet alle Türen geschlossen und seit 30min Zugesperrt!)
     
  8. Kelle

    Kelle Newbie

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ronny
    Das kann ich dir nicht sagen. Mit elektrik hab ich nicht viel am Hut. Vielleicht hast du irgend wo ein Kabelbruch,falls sowas überhaupt geht oder deine Batterie spinnt.
     
  9. #9 scuba303, 04.03.2013
    scuba303

    scuba303 Master

    Dabei seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    ralph
    weiss jemand, wie lange der grannie braucht, um in ruhestellung zu gehen hab nur rgade aus einer anleitung zum messen bei einem bmw gesehen, dass der 30 minuten braucht.
     
  10. #10 hagbard, 04.03.2013
    hagbard

    hagbard Master

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    1.083
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Kapitalistenfeind
    Kommt immer aufs FZG an, kann schon sein, das die Module im ZJ erst in SleepMode nach 30 -45min gehen.

    Der Grannie ist zwar schon älteres Kaliber, und noch nich so vernetzt wie aktuelle Autos, aber 45min würd ich schon sagen kannste warten.
     
  11. #11 Billy-the-kid, 04.03.2013
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    2.869
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Serienmäßig/ab Werk sind´s auch nur 1 Woche mehr: Lt. original Chrysler Benutzerhandbuch hält der ZJ keine 3 Wochen ohne Batterie-Abklemmen (oder Nachladen/Fahren) aus.
    Wir wussten das beim ersten (Flug)Urlaub noch nicht und haben ihn 5 Wochen mit angeklemmter Batterie stehenlassen, danach war die Batterie tot. Seitdem werf ich halt doch mal einen Blick ins Benutzerhandbuch... ;-)
     
  12. AlexZJ

    AlexZJ Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    27.01.2013
    Beiträge:
    1.801
    Zustimmungen:
    72
    Vorname:
    Alexander
    Mein 1995´er GC hällt locker 4 Wochen ( auch im Winter) ohne Probleme durch.
    Is vielleicht auch ne Frage der Batterie:drive
    Meine Banner ultra mit 80Ah macht das locker mit... zumindest bisher und wenn nicht mehr... gibts :keule: .... ne neue ;-)

    Gruß
    Alex
     
  13. #13 heiko 5.9, 05.03.2013
    heiko 5.9

    heiko 5.9 Member

    Dabei seit:
    26.06.2012
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    heiko
    meine hält auch ewig .......98er zg 5,9l
     
  14. #14 Billy-the-kid, 12.03.2013
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    2.869
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Übrigens, net nur der (serienmäßig hohe) Ruhestrom (verglichem mit unseren anderen echten Oldies) is nervig - is euch schon mal aufgefallen (bzw. isses bei euch auch so?), dass der ZJ das einzige mir bekannte Auto ist, das net mittels dieser coolen Selbststartgeräte (Energiestation, Powerstarter und wie sie alle heißen) gestartet werden kann!?

    Die 10 der 20 Ampere, die diese Startgeräte bringen, reichen dem ZJ wohl net zum Starten!? (im Gegenzug zu BMW, Mercedes, Volvo, usw.)
     
  15. #15 hagbard, 12.03.2013
    hagbard

    hagbard Master

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    1.083
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Kapitalistenfeind
    Also wenn du so ne art BatteryBooster meinst, doch die gehen. Allerdings sind die Baumarktteile, naja, sagen wirs mal so, vergiss es...
    Ich hab meine Batterie ausgebaut, und nur den Booster an die Klemmen gehängt, um zu schauen, ob er dann startet (Verdacht defekter Starter) und er ist angesprungen ;)

    Klar reichen die 20A teile da net aus, wie auch? Denk mal nach, allein der Starter hat 1,2KW, bei 12V Netz sind das schon 100A die der wegzieht, Primärtstrom Zündspule um die 10-20A locker, Boradnetzversorgung des Steuergeräte etc. etc.

    140-150A nur zum starten halte ich mal für realistisch, damit er überhaupt anfängt zu drehen...
     
  16. #16 Billy-the-kid, 13.03.2013
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    2.869
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    "Battery Booster"? Kann mir grad nix Konkretes unter dem Namen vorstellen.
    Ich meine die Dinger hier:
    http://compare.ebay.de/like/181068944076?var=lv&ltyp=AllFixedPriceItemTypes&var=sbar

    Seit Jahrzehnten bei uns im privaten Gebrauch bewährt, wir brauchen die Dinger mehrmals im Jahr (für alle Autos gesamt).
    Der Granny ist der einzige Autotyp jemals (in meinem Besitz), den die Dinger nicht schaffen.
    Übrigens hab ich mich vertan, die Powerstationen/Energiestationen bringen 900 Ampere Starthilfe.
     
  17. hugon

    hugon Master

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Hugo
    Wurden die 900A bringen, könnte man damit einen großen Diesel anwerfen und das Teil wurde über die mickerigen 200-300a lachen, die der ZJ fordert.

    Ist ne Batterie wegen zb Kurzstrecke oder vielen Verbrauchern nie richtig voll und wir dann noch ständig von einen so hohen Ruhestrom belastet, dann halt sie einfach nicht lange.

    Dagegen hilft, die Batterie alle paar Wochen mal mit nem ctek ganz voll zu Pumpen.
    Oder man setzt sich ne Optima rein.
    Die kann auch im Winter bei Minus Graden die volle Leistung der Lima aufnehmen. Ne normale Batterie lässt bei -10 grad oder kälter nichtmal 30-40a rein.
     
  18. #18 Billy-the-kid, 13.03.2013
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    2.869
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Die 900 Ampere ist halt die Angabe all dieser Hersteller, die - baugleich - diese Powerstationen/Energiestationen produzieren (lassen), siehe Link.

    Zweifelst du diese Angabe an oder wie ist dein Post zu verstehen?

    Jedenfalls geht der ZJ (und NUR der ZJ) mit diesen Kisten
    http://compare.ebay.de/like/181068944076?var=lv&ltyp=AllFixedPriceItemTypes&var=sbar
    NICHT an, und das finde ich einfach ärgerlich. Und richtig peinlich für den Jeep wird´s dann, wenn ich jedesmal, wenn mein Kleiner das Innenlicht brennen lässt (und ich schon damit ausgelastet bin, die Türen für meinen 2-Frauen-Harem zuzumachen, weil die ja mit Baby aufm Arm keine Tür mehr zumachen können :bähh), den hässlichen Opel Agila mit seiner uralten 1981er BMW 323i Batterie (geschätzte 10 Jahre alt) holen muss, um dem ZJ mit seiner praktisch neuen Batterie (zuerst Mopar, jetzt Banner, beides "original" vom Vertragshändler) Starthilfe zu geben.

    Aber egal, Hauptsache der Agila funzt mit der Oldie-Batterie einwandfrei, auch wenn mal 1/2 Stunde volle Beleuchtung brennt.


    PS: CTek ist gewiss gut, haben die Billigproduktion davon (cartrend oder wie das heißt), Nachteil des CTek (und der Nachbauprodukte): Man braucht dafür ne Steckdose. Wenn ich bei uns ausm Fenster rausgucke auf die Straße, dann bin ich hier nicht der einzige, der keine Steckdose in Fahrzeugnähe hat.
    Batteriefunktion bei weniger als -10° C? Wo wohnst du denn, dass es bei euch solche Temperaturen (tagsüber im Fahrbetrieb) hat?

    :nachdenklich
     
  19. hugon

    hugon Master

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Hugo
    Ja ich zweifle das an.

    Selbst die modernsten LiFePo Batterien in E Auto bekommen auf dem kleinen Raum nicht so viel Startstrom hin.
    Das erinnert mich an die Batterien aus der Car hifi Szene.
    Da steht auch immer ein Wunschwert drauf.

    Edit:
    Über Nacht ist's kalt und dann hat ne Batterie halt nur noch 1/2-1/3 der Kapazität. Ist sie beim abstellen des Wagens nicht voll gewesen (sitzheizung etc bei niedriger Drehzahl z b) oder hat gar einen weg, geht der Wagen morgens auch nicht an.
    Und bei kurzen Strecken wird sie auch nicht schnell warm im Motorraum. D h sie wird nie richtig voll.
     
  20. #20 hagbard, 14.03.2013
    hagbard

    hagbard Master

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    1.083
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Kapitalistenfeind
    Du gibst aber auch an den klemmen der Batterie Starthilfe, und nicht an den verbleibenden zwei Polen an der Banner? Der Übergangswiderstand war bei meiner auch viel zu hoch, da hilft nur an die Klemmen gehen...

    Im Betrieb haben wir nen Starthilfegerät, das liefert 500A aus ner Gelbatterie. Reicht um nen Ford F250 mit 7,3L Diesel zu starten, vor ner Weile getestet :ungeduld

    Wenn das Starthilfegerät was taugt, springt dir jeder Jeep an (falls richtig angeklemmt). Wenn deine Batterie tiefenentladen ist, musst du den Booster mal ne Minute angeschlossen lassen, und dann erst versuchen zu starten.

    Da die Starthilfe parallel zur entladenen Batterie steht, muss sich erst mal kurzfristig nen Ladungsausgleich einpegeln, besonders wenn du an die zwei weiten Pole der Banner gehst, und nicht an die Klemmen. Über die Klemmen kann das Boardsystem die Spannung und Strom sofort abfassen, über die Banner hinweg muss der Eigenwiderstand der entladenen Batterie überwunden werden, ausserdem nimmt durch den Ladungsausgleich die originale Batterie die Funktion eines Verbrauchers ein, und bei vollem Booster, und leerer Batterie können da schonmal paar Hundert A fließen in Richtung Batterie, da reichts auch nimmer zum starten.

    Ist doch alles physikalisch erklärbar ;)
     
Thema: Ruhestrom
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ruhestrom jeep zj

    ,
  2. jeep grand Cherokee zj ruhestrom

    ,
  3. jeep grand cherokee ruhestrom

    ,
  4. ruhestrom jeep grand cherokee zj,
  5. grand cherokee wj ruhestrom
Die Seite wird geladen...

Ruhestrom - Ähnliche Themen

  1. 0,2 A Ruhestrom

    0,2 A Ruhestrom: Hallo, ich habe ein kleines Problem bei meinem 97er XJ 2,5 L TDI. Nach einigen Tagen Stehzeit ist die Batterie leer. Die Lichtmaschine bringt noch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden