Rubicon JK Hinterachssperre

Diskutiere Rubicon JK Hinterachssperre im JEEP Wrangler/Unlimited JK Forum im Bereich Wrangler; Hallo Leute, Bin neu hier, und wollte mich vorstellen. Fahre seit 22 Jahren 4x4 (Anfangs LJ80 ) und seit 17 Jahren Jeep. Mein erster Jeep war...

  1. #1 4-wheeler, 17.06.2011
    4-wheeler

    4-wheeler Newbie

    Dabei seit:
    14.07.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Günter
    Hallo Leute,
    Bin neu hier, und wollte mich vorstellen.
    Fahre seit 22 Jahren 4x4 (Anfangs LJ80 ) und seit 17 Jahren Jeep.
    Mein erster Jeep war ein CJ7 V8, zweiter ein Wrangler 4.0 HO und jetzt wegen Familienzuwachs den familientauglichen JK Unlimited.
    Allerdings einen Rubicon, weil ich mir gehofft habe mir viel Bastelei, welche ich an den anderen vorgenommen hatte zu ersparen ( Sperren, Stabi...).

    Nun ich habe den Rubicon seit Anfnag diesen Jahres, und bin eigentlich sehr zufrieden, kein Vergleich zum YJ.

    Aber meine Hinterachssperre macht Probleme, sie geht zwar rein, sperrt aber nur rückwärts, wenn ich auf einer losen Schotterpiste eine leicht Kurve Fahre, fängt die Sperren Kontrolllampe an blinken und mat hört zeitgleich ein unangenehmes Geräusch in der Hinterachse. Hat jemand von euch schon einen derartigen Fehler gehabt?

    Ich habe versuch it verschiedenen Foren etwas zu finden, aber weder hier noch in den amerikanischen Foren ist etwas zu finden.

    Vielen Dank im Voraus für euer Hilfe
     
  2. #2 Eagle Eye, 17.06.2011
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.479
    Zustimmungen:
    2.092
    Vorname:
    Carsten
    was für eine sperre hat er denn, dein RUBICON ??

    ach und :willkommen im forum
     
  3. #3 4-wheeler, 17.06.2011
    4-wheeler

    4-wheeler Newbie

    Dabei seit:
    14.07.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Günter
    Ich denke es gibt im JK Rubicon nur eine.
    Hersteller ist GKN, baut diese Sperre exklusiv für Jeep.
    Bezeichnung ELD ( Electric Locking Differencial ) oder Jeep Bezeichnung Tru-Lok.
    Nicht zu verwechseln mit der ARB Luftdruck Sperre vom TJ Rubicon.
    Die Vorderachs-Sperre funktioniert wunderbar, nur hinten eben leider nicht.
     
  4. #4 Danieljetzt, 17.06.2011
    Danieljetzt

    Danieljetzt Auf D schalten

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    5.360
    Zustimmungen:
    27
    Vorname:
    Daniel
    Hast du schon mal ins Diff geguckt?
     
  5. #5 Danieljetzt, 17.06.2011
    Danieljetzt

    Danieljetzt Auf D schalten

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    5.360
    Zustimmungen:
    27
    Vorname:
    Daniel
  6. #6 4-wheeler, 17.06.2011
    4-wheeler

    4-wheeler Newbie

    Dabei seit:
    14.07.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Günter
    Weiß vieleicht jemand, wo man Ersatzteile dafür bekommt.
    Bei ASP Eberle kann ich leider keine Teile für die Sperre, sprich die verzahnten Kuppplungsteile ( Dog Clutch ) finden.
    Ich glaube, daß der "Freundliche" nur ein ganzes Differenzial liefern kann, und daß ist etwas zu teuer, außerdem faselten die in München beim Jeep Händler etwas von Softwareupgrade...
    bei einer 100% Sperre... ( Viel Ahnung! :verrückt)
     
  7. #7 4-wheeler, 17.06.2011
    4-wheeler

    4-wheeler Newbie

    Dabei seit:
    14.07.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Günter
    In`s Diff hab ich noch nicht geschaut, ( todo )

    Könnte es auch möglich sein, daß der Magnet zu schwach ist, sprich zu wenig Spannung ankommt, und die Sperre dann ab einem gewissen Drehmoment durchgeht, da der Anpressdruck nicht mehr reicht?
    Bei eingelegter Sperre kann ich bis zu einem gewissen Punkt eine Kurve fahren, bei der auf einer losen Schotterpiste die Reifen rubbeln, dann löst sich die Sperre auf eine Schlag, um dann wieder einzurasten.
     
  8. Charel

    Charel Master

    Dabei seit:
    11.08.2010
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Charel
    Nur mal so als Frage: Hast du den Wagen neu oder gebraucht gekauft?
    Falls Neuwagen, müsste das doch ein Garantiefall sein oder nicht?:grübel
     
  9. #9 4-wheeler, 17.06.2011
    4-wheeler

    4-wheeler Newbie

    Dabei seit:
    14.07.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Günter
    Gebraucht aus Italien!

    Der Wagen war nach der Optik nach nie im Gelände im Einsatz, ist nur in Mailand gefahren worden.
     
  10. Thorty

    Thorty Matt Eagle

    Dabei seit:
    18.12.2010
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thorsten
    und dabei die Sperre vielleicht mal auf der Straße ausprobiert (und geschreddert), für irgendwas muss das Knöpfchen ja gut sein...
    Ich drück' Dir die Daumen, dass es nicht so teuer wird!

    Thorty :ciao
     
  11. #11 4-wheeler, 22.08.2011
    4-wheeler

    4-wheeler Newbie

    Dabei seit:
    14.07.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Günter
    Hat etwas gedauert, aber wir sind auf einem guten Weg.
    Differenzial ausgebaut, man benötigt einen Differenzial Gehäuse Spreizer, sieht aus wie ein Viereckiger Kasten mit Gewindestange an einem Ende. Damit kann man die Achse etwas dehnen, aber nur 0,04 mm sonst kann man das Achsgehäuse wegwerfen.
    Nur so bekommt man das Differenzial heraus. Das Lager auf der Sperrenseite bekommt man auch nur mit einem speziellen Abzieher ab, oder vorsichtig runterschneiden und neues kaufen.

    Zum Problem:

    Es stellte sich heraus, daß die Sperre durchh den Magneten nicht komplett in die Zähne gedrückt wird. Der Eisenring der Sperrmuffe wird vom Magneten weggedrückt, und nicht gezogen. somit ist, wenn die Sperrenzähne nicht komplett ineinander gedrückt sind, immmer etwas Spiel dazwischen und die beiden Zahnmuffen können bei einer unterschiedlichen Belastung auseinanderrutschen.

    Die Zähne müssen komplett inenander einrasten, da die Sperre überwiegend durch die Adhäsonskräfte gehalten wird.

    Lösung:

    Den Magneten kann man nicht näher an das Differnzial heranbringen, also,
    den Eisenring von der Sperrmuffe lösen, geht ganz leicht mit einem Schraubendreher, einfach abhebeln, nicht verbiegen.
    Dann so viele Distanzscheiben zwischen der Sperrmuffe und dem Eisenring legen, bis die Sperrmuffen bei aktivierter Sperre komplett ineinander liegen. Die Zähne dürfen sich bei nicht aktivierter Sperre nicht berühren.
    Das läßt sich alles im ausgebauten Zustand testen.

    Der Hardcore Test erfolgt morgen, wenn wir wieder alles zusammengebaut haben.

    Ich werde berichten.

    PS: Der Fehler kommt anscheinend öfter vor, in einem US Forum hab ich da einen Eintrag gefunden.
    Anscheinend wird bei Jeep dann das komplette Differenzial gewechselt, aber nur wenns noch unter die Garantie fällt.Sonst sehr teuer 1500$ bei uns ca 2500€ wie immer halt.
    Wer nen Rubicon kauft, der testet die Sperren ja schon am Anfang. Mein Vorbesitzer wohl nicht, und ist so nie aufgefallen, denn die Zähne waren im einwandfreien Zustand, und es war auch kein Metallabrieb im Öl.
     
  12. #12 4-wheeler, 30.08.2011
    4-wheeler

    4-wheeler Newbie

    Dabei seit:
    14.07.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Günter
    So Abschlußbericht:

    Differenzial mit den Distanzscheiben zwischen Sperrmuffe und 'Eisenring wieder eingebaut.

    Für den Einbau ist unbedingt ein Differenzialgehäusespreizer erforderlich. Sonst bekommt man die Distanzscheiben für das Differenzial nicht unbeschädigt in das Gehäuse.

    Der Sperrensensor muß nicht ausgebaut werden, kann drinn bleiben, weil er auf der Rückseite des Gehäuses positioniert ist. Wenn er doch ausgebaut wurde, dann vor dem Differenzial einbauen, sonst bekommt man ihn nicht mehr rein.

    Der Kegelkopf des Sensors muß hinter dem Eisenring sein:

    RICHTIG
    <-----==== Sensor
    . |
    . | Eisenring
    . |

    FALSCH

    <-----==== Sensor
    |
    | Eisenring
    |


    Beim Testen haben wir noch festgestellt, daß die Kontakte am Stecker für den Magneten etwas verbogen waren, dadurch hat die Sperre nur sporadisch reagiert, sollte man immer vorher prüfen.

    Der Test selbst auf der einer geschotterten Fläche war erfolgreich, Sperre aktiviert, Kurfen gefahren in beide Richtungen, vorwärts, rückwärts, Sperre bleibt drinn.

    Und das Schöne, was ich von meinem Sperren in meinen vorgehende Fahrzeugen nicht kannte, die Sperre aktiviert sich innerhalb einer Sekunde, und ist je nach Achsstellung sofort drinn, und löst sich auch sehr schnell wieder ohne viel rangieren zu müssen.

    Ich hoffe ich konnte einigen helfen, welche ein ähnliches Problem haben.
     
  13. #13 Treeworker, 09.09.2011
    Treeworker

    Treeworker Newbie

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Jochen
    Hast bestimmt ein 2007 Baujahr. Die Probleme gabs öfters. Auch das die Sperre hinten rausging und vorne drinblieb.

    Gruß Jochen
     
  14. #14 trike-meik, 27.03.2016
    trike-meik

    trike-meik Newbie

    Dabei seit:
    04.05.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Meik
    Hinterachsperre Problem

    Hallo, ich fahre (momentan leider nicht) einen Wrangler Rubicon EZ 6/2008 mit 112000 KM auf dem Tacho.
    Seit Donnerstag hab ich das Problem, daß nach einer Probefahrt, sich die Hinterachsperre nicht mehr lösen lässt und zusätzlich auch noch
    ein falscher Zustand angezeigt wird...

    Die Anzeige blinkt, obwohl die Sperre definitiv eingelegt ist.

    Vorderachssperre funktioniert wie im HB beschrieben.

    Getriebe durchschalten, Sperrtaster in allen Varianten betätigen, vorwärts + rückwärts fahren hat alles nichts gebracht.
    Batterie abklemmen ebenfalls nicht.
    Laut der Beschreibung sollte die Sperre ja schon auslösen wenn die Zündung fehlt, oder auf 2W umgeschaltet wird.
    Ich hab mal an dem Stecker der in Fahrtrichtung vorn, oben am Differential steckt, gemessen, messe aber nichts. Auffällig war nur, dass in dem Stecker viel Wasser war - trockenblasen hat am Status Quo nichts geändert.
    Für mein Verständnis sollten da ja in irgendeinem Wunschzustand 12 V anliegen um die Sperre zu aktivieren - oder liege ich da falsch?

    Sicherungen hab ich alle gecheckt, momentan weiß ich irgendwie nicht weiter.
    Der zweite Stecker (Richtung Heck) ist vermutlich für den Sensor?

    Vielleicht hat noch jemand aus dem Forum einen Tipp, bevor ich den freundlichen Abschleppdienst bemühen muß :help
     
Thema: Rubicon JK Hinterachssperre
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rubicon achssperren testen

    ,
  2. jeep wrangler rubicon sperre defekt

    ,
  3. jeep rubicon differnzial öl

    ,
  4. axle lock jeep rubicon auf deutsch
Die Seite wird geladen...

Rubicon JK Hinterachssperre - Ähnliche Themen

  1. Service JK 3,6 Liter von 2018

    Service JK 3,6 Liter von 2018: Hallo weiss jemand wie oft und nach wievel Kilometern ein JK 3,6 Liter von 2018 zum Service muss? Grüße Frank
  2. Camping-/Reiseausbau Wrangler JK

    Camping-/Reiseausbau Wrangler JK: Hallo ich habe vor meinen Ausbau in meinem Jk zu verkaufen. Es kann mit zwei Personen geschlafen werden und es ist eine Kühlbox integriert und...
  3. Verkaufe Camping-/ Reiseausbau Wrangler JK

    Verkaufe Camping-/ Reiseausbau Wrangler JK: Hallo ich habe vor meinen Ausbau in meinem Jk zu verkaufen. Es kann mit zwei Personen geschlafen werden und es ist eine Kühlbox integriert und...
  4. Schleifendes, unrundes Geräusch bei JK 2.8 CRD

    Schleifendes, unrundes Geräusch bei JK 2.8 CRD: Hallo zusammen, ich komme aus Raum Oberfranken/Bayreuth. Suche zum Einen eine fähige Werkstatt, die mit JK´s Erfahrung hat. Sollte jemand was...
  5. Frage zu Verlegung Elektrik AHK (Wrangler JK Modelljahr 2018)

    Frage zu Verlegung Elektrik AHK (Wrangler JK Modelljahr 2018): Hallo zusammen, wer hat seine Anhängerkupplung selbst angebaut und kann mir ein paar Tipps zur Verlegung der Elektrik geben. Ich habe mir eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden