Problem beim Lenken

Diskutiere Problem beim Lenken im JEEP Wrangler YJ Forum im Bereich Wrangler; wenn ich bremse und wenn ich gas gebe Zieht der wagen mal nach rechts mal nach links. hat auch mal jemand solche probleme gehebt . ISt die Spur...

  1. Jatze

    Jatze Member

    Dabei seit:
    27.06.2010
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    tim
    wenn ich bremse und wenn ich gas gebe Zieht der wagen mal nach rechts mal nach links. hat auch mal jemand solche probleme gehebt . ISt die Spur verstellt oder liegt es an den breiten Reifen
     
  2. Alex78

    Alex78 Master of Desaster

    Dabei seit:
    03.07.2010
    Beiträge:
    2.089
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Wieso Problem? Willkommen in der Welt des Wranglers.
    Der Wagen hat eigenen Kopf.
    Kann man schwer sagen, bis wohin es als "normal" zu bezeichnen ist, aber etwas "ziehen" war bei allen Wranglern die ich bisher gefahren hab.
    Bei meinem ist es wesentlich besser geworden, nachdem die alten Blattfedern rausgeflogen sind.
    Das ganze Auto fühlt sich einfach straffer an.
    Nächter Schritt ist ein neuer Lenkungsdämpfer.
     
  3. riese

    riese you can follow me....but it's gonna hurt !

    Dabei seit:
    13.03.2009
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    daniel
    vielleicht liegt es nicht unbedingt an den alten blattfedern sondern an den lagerbuchsen.....wenn die ausgeschlagen sind labbert das doch auch alles

    aber das mit dem eigenen kopp beim wrangler ist echt so, halt ein ami. der folgt zielstrebig jeder noch so kleinen bodenunebenheit erbarmungslos, da bleibt man immer wachsam
     
  4. #4 Thomas K., 23.10.2010
    Thomas K.

    Thomas K. wieder mit Jeep

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Thomas
    so schlimm ist es nun wirklich nicht.
    Dann ist definitiv etwas nicht i.O.

    Und ohne Tims Setup zu kennen ist die Ursachenforschung meiner Meinung nach unmöglich.
    Gerade wenn es um die Lenkung geht, kann es wirklich alles sein, was damit zu tun hat.
    Bevor du ein haufen Kohle verprasst, gehe zu jemandem der Ahnung mit dem Wrangler hat.

    :ciao
     
  5. Alex78

    Alex78 Master of Desaster

    Dabei seit:
    03.07.2010
    Beiträge:
    2.089
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Der schwatte den ich hier zur Reparatur habe lenkt irgendwie sogar hinten.
    hab den jetzt 2 mal probegefahren, ist fast unfahrbar.
    Mal sehen woran es liegt.
    Dagegen ist meiner präzise wie ein Ferrari. : :genau
    Hat aber dennoch eigenen kopp.
    Wie schon geschrieben, beim gasgeben geht er nach links, beim bremsen nach rechts. seit dem Fahrwerkeinbau ist es aber so gut wie weg.
     
  6. #6 YJUMPER, 23.10.2010
    YJUMPER

    YJUMPER Irgendwann ist es wieder Zeit...

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    5.695
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Heiko
    Also ich würde das nicht als normal bezeichnen. Bei meinem ist seit dem Kauf in Januar 2007 immer noch der gleiche Lenkungsdämpfer drin (ich glaube, sogar der originale:grübel), die Reifengrösse hat sich von 32" auf 33" gesteigert aber ich konnte nichts dergleichen von Tims Problemen feststellen.

    Aber vielleicht hat ja jemand anders auch diese Probleme gehabt und meldet sich noch:vertrag
     
  7. Alex78

    Alex78 Master of Desaster

    Dabei seit:
    03.07.2010
    Beiträge:
    2.089
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Wie soll ich es erklären...
    Also, wenn mir jemand erzählen will, dass ein Fahrzeug mit Blattfedern und Starrachsen sich genau so fahren lässt wie ein fahrzeug mit Einzelradaufhängung und dem ganzem gedöns, den frag ich nach Verstand.
    Es ist schon durchaus eine Welt für sich.
    Nur: es ist nicht messbar wie zb der Wrangler des Themenstartes sich verhält.
    Als ich mit meinem das erste mal gebremst hab, dachte ich:
    Graben ich komme...
    Nach 20 km mit Ihm wusste ich wie er reagiert und wie ich mich verhalten muss.
    Seitdem sind wir gute Freunde. :happy
     
  8. #8 Thomas K., 23.10.2010
    Thomas K.

    Thomas K. wieder mit Jeep

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Thomas
    so ziemlich das wichtigste ist, das der Panhard und die Lenkstange parallel zueinander stehen. Sonst "verreißt" es die das Lenkrad beim Eintauchen oder Ausfedern.
    Wenn es die nicht das Lenkrad verreißt, sind irgendwelche Buchsen ausgeschlagen oder die Lenkstangenköpfe hin, oder die Spurstangenköpfe, oder oder oder oder.
     
  9. #9 YJUMPER, 23.10.2010
    YJUMPER

    YJUMPER Irgendwann ist es wieder Zeit...

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    5.695
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Heiko
    Vielleicht sind wir hier beim richtigen Gedanken, was die Bremsen anbelangt.:vertrag Habe ja seit Mitwoch vorne und hinten neue drin und als ich das erste Mal bremste, war es anders als vorher. Ich verstehe, was Du meinst, Alex :vertrag Obschon ich nicht behaupten könnte, dass er vorher beim Bremsen gemacht hat, was er wollte. Scheint aber Deine beschriebene Einstellung zur Gewöhnung an das Fahrzeug zu sein.:vertrag:daumen
     
  10. #10 SittingBull, 23.10.2010
    SittingBull

    SittingBull Jeeper

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    8.415
    Zustimmungen:
    23
    Vorname:
    Ron
    Wieviel Profil haben denn noch die Reifen? Welche Reifen sind drauf? ATs? MTs? Welche Größe?
     
  11. Jatze

    Jatze Member

    Dabei seit:
    27.06.2010
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    tim
    jeep kollege nähe Iserlohn

    Wenn mich nicht alles täuscht 31 . Dürften noch ca 5mm bis 7mm sein.
    Wer kommt denn so aus der nähe Iserlohn und hätte mal lust sich den Wagen anzuschauen. Nur mal so um zu wissen wie der Wagen so wirklich ist .
     
  12. Alex78

    Alex78 Master of Desaster

    Dabei seit:
    03.07.2010
    Beiträge:
    2.089
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Setz dich rein und komm vorbei.
    Sind ja nur lächerliche 184 km :ciao
     
  13. Jatze

    Jatze Member

    Dabei seit:
    27.06.2010
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    tim
    danke

    wie gesagt ich meld mich wenn ich zeit finde . Wirklich ich danke für die ganze hilfe .
    Meld mich nächste woche mal
     
  14. #14 YJUMPER, 24.10.2010
    YJUMPER

    YJUMPER Irgendwann ist es wieder Zeit...

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    5.695
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Heiko
    Ich glaube, wenn die richtigen 2 online sind, wird Dir geholfen.:vertrag
    Der Arnd (Trudelpups) und der Joachim (Krabbe00) kommen aus der Ecke, haben beide einen YPs und Erfahrung damit, woll :vertrag:-):daumen
     
  15. #15 4motion, 25.10.2010
    4motion

    4motion Master

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Vielleicht liegts auch an nem fehlenden bzw. abgenutzten Lenkungsdämpfer. Ohne diesen hat mein Jeep auch immer wohin gezogen. Mal links, mal rechts. Beim Gasgeben und bremsen. Sind halt große Reifen, mit denen Jeepfahrer unterwegs sind. Die haben schon ein wenig Eigenleben.
     
  16. #16 Eagle Eye, 25.10.2010
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.472
    Zustimmungen:
    2.086
    Vorname:
    Carsten
    spur ist nicht verstellt.
    an den reifen alleine liegt es nicht.

    ich würde eher auf defekte dämpfer tippen.

    der versatz kommt beim bremsen und gasgeben durch das ein- bzw. ausfedern
    der vorderachse, welche mit einem PANHARDSTAB diagonal verbunden sein sollte.

    das wird schlimmer, wenn du vorne z.b. keine stabilisatoren mehr drin hast.
    (könnte dein vorgänger ausgebaut haben)

    ein weiches fahrwerk ohne stabis kann auch selbes versetzen verursachen.

    es ist schon wichtig zu wissen, welches "setup" dein auto hat.

    also fahrwerk, reifengröße, usw.....

    oder du machst mal ein foto von vorne
    und diagonal vorne links und vorne rechts

    dann sieht man mal, was alles drin bzw. bereits draussen ist.

    nützt ja nix von einem PH zu erzählen, wenn keiner mehr drin ist
     
Thema:

Problem beim Lenken

Die Seite wird geladen...

Problem beim Lenken - Ähnliche Themen

  1. Problem mit ATG ZJ

    Problem mit ATG ZJ: Hallo ich habe seit ein paar Tage ein Getribe problem mit meim ZJ, falls jemand sich mit dem auskennt würde ich sie bitten mir zu helfen. Mein...
  2. Knackendes Geräusch beim fahren in Untersetzung

    Knackendes Geräusch beim fahren in Untersetzung: Hallo liebe Forengemeinschaft. Ich habe bei meinem Jeep Wj 4.7 Quadradrive Bj. 2000 zum 3. Mal ein knackendes Geräusch gehört. Aufgefallen ist es...
  3. Zentralverriegelung und Wegfahrsperre beim ZJ Bj. 96

    Zentralverriegelung und Wegfahrsperre beim ZJ Bj. 96: Hallo, da ich seit kurzem einen ZJ mein eigen nennen kann und diesen wie meiner Vorstellung noch umbauen möchte, bin ich jetzt auf ein sehr...
  4. Viscokupplung und Kette beim Verteilergetriebe NP249 wechseln --> PDF?

    Viscokupplung und Kette beim Verteilergetriebe NP249 wechseln --> PDF?: Hallo zusammen, leider sind in dieser Reparaturanleitung: Viscokupplung und Kette beim Verteilergetriebe NP249 wechseln keine Bilder mehr...
  5. Geplatzter Getriebe-Ölfiter - Getriebeschaden beim 4.7

    Geplatzter Getriebe-Ölfiter - Getriebeschaden beim 4.7: Derzeit im mein 2008er WK 4.7 (170.657 km) in der Werkstatt. Habe das Auto gerade mal 16 Monate und jetzt lässt er mich im Stich; dabei mag ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden