Öl am Ladeluftschlauch

Diskutiere Öl am Ladeluftschlauch im JEEP Cherokee XJ Forum im Bereich Cherokee/Liberty; Ein frohes neues Jahr Euch allen. Aber es fängt nicht so berauschend an... Ich habe beim Kontrollieren festgestellt, das ich Ölspuren an den...

  1. #1 Deezel Stink3r, 02.01.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.01.2009
    Deezel Stink3r

    Deezel Stink3r Guest

    Ein frohes neues Jahr Euch allen.
    Aber es fängt nicht so berauschend an...

    Ich habe beim Kontrollieren festgestellt, das ich Ölspuren an den Übergängen vom Lader zum Ladeluftschlauch, als auch vom Ansaugkrümmer zum Ladeluftschlauch habe. Muss ich mir Sorgen machen, oder haben die das alle? Die Handbücher geben darüber keine Auskunft. Die üblichen Verdächtigen kann ich ausschließen, da gerade geprüft:
    -Kolbenringdichtung defekt i.O.
    -Ventilführung, Kolbenringe, Motor und Zylinderlaufbuchsen verschlissen/erhöhtes Blow-By i.O. Kompression überall gleich hoch-Lagergehäuse des Turboladers verkokt, verschlammt i.O. Lader freigängig, Spiel im Normbereich-Turbolader Lagerschaden i.O. Lader baut Druck zwischen 0.8-0.9 bar auf,

    Aber was ist mit diesen Kameraden hier?
    -Kurbelgehäuseentlüftung verstopft und deformiert
    -Ölzu- und -ableitungen verstopft, undicht oder deformiert

    Kann ich die Kurbelgehäuseentlüftung reinigen? Oder lieber gleich neu?
    Ich kann mir einfach nicht erklären, wo das Öl herkommt.
    Ölstand 1cm unter max. /Öldruck zwischen 3,5 und 5 bar.
    Öl: Mobil1 Truck 5W 40 Vollsynthetisch

    Gruß Michael
     
  2. #2 Eagle Eye, 02.01.2009
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.245
    Zustimmungen:
    2.674
    Vorname:
    Carsten
    ich kann nur von meinem 2,5 l benziner YPs berichten.
    die leitungen waren weich wie lakritz und vollkommen klebrig verstopft.
    habe die neu gemacht.
    als ich dieses problem ansprach hatte man mir gesagt, dass man die leitung auch problemlos reinigen kann, sofern sie als solches noch brauchbar sind.

    meine waren es nicht und ich habe sie neu gemacht.

    nichts originales, sondern flexiblen ölresistenten-schlauch als meterware ausm KFZ-zubehör.

    die rohrleitungen habe ich in benzin gelegt und sauber gewaschen, anschliessend ausgeblasen zum trocknen.

    war anschliessend in jedem fall besser. :genau
    kann leider nicht sagen, wie lange es gehalten hat, den wagen habe ich nicht mehr.
     
  3. #3 Deezel Stink3r, 02.01.2009
    Deezel Stink3r

    Deezel Stink3r Guest

    Hallo Carsten,
    erstmal danke für die schnelle Antwort, war gerade draußen - ist das kalt - um die Schläuche zu überprüfen. Jepp,sind mehr als weich, inklusive Turboölrücklaufleitung(was für ein Wort).Wer weiß, wie die innen aussehen.
    Werde prophylaktisch erstmal alle Entlüftungsschläuche erneuern, fällt ja auch nicht weiter auf, da eh fast alles neu...
    Ob man den Öl/Luftabscheider in Benzin einlegen kann?
    Gruß Michael
     
  4. #4 Eagle Eye, 02.01.2009
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.245
    Zustimmungen:
    2.674
    Vorname:
    Carsten
    gäbe es einen achselzuck-smilie, ich würde ihn jetzt grade anwenden :-)

    keine ahnung. die sachen, die ich in benzin getunkt hatte waren so robust, ich hätte sie auch mit bremsenreiniger säubern können.
    benzin liess sich nur besser pinseln zum reinigen.

    ist denn am öl-luft-abscheider irgendwas das in benin angefressenwerdenkann ??
    membrane, dichtungen, plaste ??

    ich habe das teil grad nicht vor augen. wüßte nichtmal, ob ich so ein teil am auto habe [​IMG] (da isser ja)
     
  5. #5 jeeptom, 02.01.2009
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.207
    Zustimmungen:
    204
    Vorname:
    Tom

    Ja, das hält der Abscheider aus.

    ( solange der nicht Wochenlang in der Brühe liegt ) :pfeiffen
     
  6. #6 Deezel Stink3r, 27.01.2009
    Deezel Stink3r

    Deezel Stink3r Guest

    Hallo Allerseits,
    nachdem das Gehäuse für die Kurbelwellenentlüftung ein mehrtägiges Bad in Kaltreiniger nehmen durfte, und ich es mehrmals von der schwarzen, klumpigen Brühe gereinigt hatte, hab' ich es wieder eingebaut. Die Schläuche dafür waren soweit in Ordnung.
    Ebenfalls ersetzt wurde die Ölrücklaufleitung vom Turbolader. Auch sie war eigentlich sauber. Nur weil die neue erheblich steifer in der Gummibeschaffenheit war, habe ich sie zur Vorsicht getauscht.

    Das ist jetzt ein paar Wochen her und seitdem habe ich keine Ölleckagen mehr am Ladeluftschlauch, alles trocken!
    Es lag also an der Entlüftung des Kurbelwellengehäuses.
    Danke für eure Hilfe! :daumen
    Gruß Michael
     
  7. #7 jeeptom, 27.01.2009
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.207
    Zustimmungen:
    204
    Vorname:
    Tom
    Apropo Ölabscheider/Motorentlüftung:

    Wir haben grad die Werkstatt voll mit verreckten Motoren, durch eingefrorene Ölabscheider.

    Ursache: zuviel Kurzstreckenbetrieb und gleichzeitigem
    "vergessenen" Olwechsel. Kondenzwasser im Öl mag halt keinen strengen Frost. :pfeiffen


    Also, immer schön Öl wechseln. :vertrag


    :daumen Super Michael, das dein Diesel wieder dicht ist.
     
Thema: Öl am Ladeluftschlauch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jeep cherokee xj 2.5 td turbo ölverlust

    ,
  2. grand cherokee 3.0 crd schlauch öl

    ,
  3. turboSCHLAUCH grand cherokee 2 7

    ,
  4. turboschLAUCH grans cherokee wj,
  5. jeep grand cherokee wh 3.0 crd öl im ansaugkrümmer,
  6. jeep cherokee kj ölabscheider,
  7. jeep grand cherokee wg 2.7 crd öl Im turbo,
  8. jeep jk öl am turboschlauch,
  9. öl im ansaugschlauch turbo jeep wrangler,
  10. jeep 2.7 wj kurbelgehäuseentlüftung kaputt?,
  11. ladedruckschlauch grand cherokee wj,
  12. öl in ladeluftschlauch ,
  13. turbolader abdichten cherokee xj,
  14. cherokee xj 2.5 td kurbelwellenentlüftung
Die Seite wird geladen...

Öl am Ladeluftschlauch - Ähnliche Themen

  1. WH 3.0 crd ATG Öl Wechsel

    WH 3.0 crd ATG Öl Wechsel: Ich würde gerne beim WH das Getriebeöl wechseln.. Habe schon so einen Kit bei "Mercedes" gekauft (Filter, Dichtung, Stecker, fuchs öl 11L usw...)...
  2. Welches Öl für meinen 4.7l 223ps LPG mit rund 240000km

    Welches Öl für meinen 4.7l 223ps LPG mit rund 240000km: Hallo, Habe mir vor ca einem Monat endlich meinen Traum erfüllt :) ich habe mir einen WJ 4.7 l 223ps mit LPG Anlage gekauft Nun ist der...
  3. Öl zwischen Motor und Getriebe an einer Schraube

    Öl zwischen Motor und Getriebe an einer Schraube: Mein Cherokee 2.5l Diesel begann eines Tages an Öl zu läcken. Das Öl sammelt sich an zwei Schrauben hinter dem Motor (Siehe Bild). Weiß jemand...
  4. VTG - Welches Öl?

    VTG - Welches Öl?: Hallo! Es gibt da ein spezielles Öl von Mopar (05016796AC) für das NV249 - ich habe aber bei, ich glaube es war, morris4x4center gelesen, daß da...
  5. Tipp zum richtigen Öl Servolenkung

    Tipp zum richtigen Öl Servolenkung: Hallo in die Runde. Ich möchte bei meinem Dicken die Servoflüssigkeit auffüllen. Nun sagt mir jemand ich müsse wissen ob ich eine normale...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden