Nissan Patrol 3,0GR Erfahrungsbericht...Gebrauchtwagen

Diskutiere Nissan Patrol 3,0GR Erfahrungsbericht...Gebrauchtwagen im Suzuki / Toyota / Nissan / Mitsubishi Forum im Bereich Fahrzeugspezifische Technik sonstige Offroader; Irgendwie war meine Patrolie ja sowieso schon die ganze Zeit nicht die schnellste und eher behäbig. Egal dachte ich so bei mir, immerhin müssen...

  1. BigPit

    BigPit Der, der aus der Eifel kommt

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    3.742
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Peter
    Irgendwie war meine Patrolie ja sowieso schon die ganze Zeit nicht die schnellste und eher behäbig. Egal dachte ich so bei mir, immerhin müssen die ca. 2,8 Tonnen ja bewegt werden und soviel sind 158PS ja auch nicht.

    Also ließ ich es gemütlich angehen und fuhr eben behäbig durch die Lande.
    10 Liter Dieselverbrauch und 18 Super, der Unterschied muss sich ja irgendwo zeigen.

    Nun musste ich jedoch vor paar Wochen eiligst bei einem Nottransport in die Tierklinik und so habe ich den Patrol gnadenlos gedroschen.
    Bergab lt. Tacho an die 180kmh, am roten Bereich, aber noch nicht drinn und auf einmal (((((Bling)))) gelbe Motorkontrolllampe Check Engine.

    Bei meinem Kumpel in der Werkstatt den Bordcomputer auslesen ging nicht. Tester und Auto sind nicht kompatibel. Also gewartet bis einer von uns eh mal nach Adenau kommt (dort ist der Nissanhändler mit dem mein Kumpel arbeitet) und die Kiste mal auslesen lassen.
    Ergebniss: Der Lufmassenmesser hat einen weg. Toll, Nissan ruft über 500.--€ dafür auf. Also in Net gesucht und einen Händler gefunden der die Teile in Erstausrüsterqualität mit Pass und Funktionsgarantie anbietet. Preis hier 158.--€.
    Nun Teilenummer durchgegeben und nach 2 Tagen war der neue Lufmassenmesser da. Eingebaut und......Hurra, ich habe einen Saugdiesel. Jetzt zog der Patrol keine Wurst mehr vom Teller, keinen toten Fisch mehr von der Platte.
    Was war ? Es gibt unter der Teilenummer 2 versch. Ausführungen und statt 5 Anschlüsse hatte der neue Luftmassenmesser nur 4. Haben wir Dussel uns vertan und falsch bestellt.

    Der Händler sehr kulannt, schickte umgehend das andere Teil und seit dem das drinn ist, habe ich ein gänzlich neues Auto.
    So lief unser Dinosaurier noch nie !! Jetzt hat der steife Bock richtig Schub und macht fast schon Spaß, was natürlich nicht heißen soll, dass er meinem alten 5,2er ZJ leistungsmäßig das Wasser reichen könnte.
    Aber immerhin, jetzt geht das Trumm ganz ordendlich.

    Die ganze Aktion zog sich jetzt über 4 Wochen hin, weil ich keine Zeit hatte und mein Kumpel wegen der Winterreifenwechselhysterie die Bude voll hatte.

    Lange Rede kurzer Sinn, Er läuft und läuft und dieselt vor sich hin und das selbst mit kaputtem LMM, bis man ihn gandenlos über die Piste drischt. Das mag er dann doch nicht, aber dafür ist er ja auch nicht gebaut.



    Weil er jetzt wieder so schön läuft hat er dann auch noch regelbare Sitzheizungen (Auflagen) und Winterschonbezüge spendiert bekommen. So bleiben die Sitze neuwertig und ich hab nen warmen Hintern.
     
  2. BigPit

    BigPit Der, der aus der Eifel kommt

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    3.742
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Peter
    Schwachpunkt an den Patrols sind scheinbar die Türlautsprecher.

    Hinten die sind schon seit Beginn ausser Funktion (oder sind da gar keine drinn ? ) vorne die funktionierten jedoch...bis jetzt.
    Erst hatte der auf der Beifahrerseite Aussetzer, Vorgestern waren alle Tot, Heute spielt der auf der Fahrerseite wenigstens wieder.....

    Laut meiner Nachforschungen ist das Problem unter den Patrolfahrern aber bekannt.


    Dann gibts bei Gelegenheit 4 vernünftige neue Boxen, also RICHTIG was auf die Ohren. Grübel, wo setz ich den die Bassbox hin ?

    Nachtrag 20.30Uhr....jetzt ist wieder alles tot.
     
  3. #123 Wildwater, 14.12.2011
    Wildwater

    Wildwater Sweet little sixteen

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    4.606
    Zustimmungen:
    43
    Vorname:
    Miriam
    Lautsprecher in Türen habe generell eine eher eingeschränkte Lebensdauer.

    Durch die Masse der Schwingspule wird jedes mal beim Schliessen der Türe die Membran bis zum Anschlag ausgelenkt. Das zerstört sie auf Dauer.

    ww
     
  4. Raptor

    Raptor Guest

    Früher haben einige diese Lautsprecher durch Bootslautsprecher ersetzt, diese sollen haltbarer sein.
     
  5. Thierry

    Thierry Master

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    2.874
    Zustimmungen:
    329
    Vorname:
    Thierry
    Früher waren die Türen bzw. membranen in den Türen noch nicht so dicht.
    Und die Bootslautsprecher hatten Kunststoffmembrane und waren dadurch Feuchtigkeits unempfindlicher.

    Heute sind fast alle beschichtet und die Türmembrane deutlich besser.
    Natürlich nur wenn diese nach Demontage wieder ordentlich verklebt werden und ohne Beschädigungen sind.

    Was passt den da rein?

    Kannst du ein getrennten Hochtöner verbauen und dazu noch einen kleine Verstärker?
    Das ist meistens ja schon die Halbe Miete für den Klang/Lautstärke :nachdenklich
     
  6. Raptor

    Raptor Guest

    Hat vor ein paar Jahren ein Kuppel von mir bei seinem Nissan GR und bei einem Suzuki gemacht, waren ganz normale Lautsprecher aus einem Bootszubehörladen aus Düsseldorf.
     
  7. BigPit

    BigPit Der, der aus der Eifel kommt

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    3.742
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Peter
    Bootslautsprecher hatte ich damals im CJ7 verbaut, da ich den von Frühjahr bis Herbst nur mit dem Bikinitop und ohne Türen gefahren habe.

    Die Tonqualität war aber nicht so prickelnd.
    Jetzt für die Patrolie hab ich mir in der Bucht angeblich passende 2 Wege Lautsprecher ausgeguggt. Muss da nachher mal telenieren, ob die für den GR II vorne und hinten passen.
    Die Gefahr den Patrol so zu versenken dass sich wasserfeste Boxen lohnen sehe ich nicht. Ausserdem werde ich den sicher nicht ewig fahren;-).

    Das größere Problem wird der Einbau sein. Alle 4 Türen auseinandernehmen :traurig3...mir graust es. Dazu hab ich im Moment weder Nerv, noch Zeit, noch Lust.
     
  8. BigPit

    BigPit Der, der aus der Eifel kommt

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    3.742
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Peter
    Man, hier auf dem Tread liegt ja schon richtig Staub drauf....Das kommt davon wenn es an Zeit mangelt.
    SO geht das nicht. Ich wisch mal durch und weiter geht es.



    Seit Oktober stauben diverse Kistchen mit Patrolteilen vor sich hin und warten darauf, dass man sie öffnet, die Teile entnimmt und endlich einbaut.

    Ein glücklicher Zufall wollte, das bei uns im Dorf die Strasse aufgerissen wird und die Werkstatt meines Kumpels für keinen mehr erreichbar war. Also VOR Sperrung der Strasse, schnell noch den Patrol in die Halle, Tor zu, Hebebühne belagern und das Schrauben ging los.

    Liste der Teile:

    -Ein Satz Spurplatten 30mm
    [​IMG]

    -4 neue 4 Wegeboxen
    [​IMG]

    -2 Chrom Zusatzfernscheinwerfer mit Standlicht

    [​IMG]
    [​IMG]

    -Konistoßdämpfer Hinten, zu den schon neuen, der Vorderachse passend.
    -Neue Bremsbeläge rundum,
    -Neue Bremsscheiben rundum,
    Auf Anraten meines KFZ Meister wurden originale Scheiben geordert. Die eigentlich geplanten, geschlitzten Scheiben wären auf Grund der Patrolverwendung (öfters mal tiefen Schlamm), nicht so geeignet.

    -Komplette Bremsanlage hinten (Gebrauchtteil), da auf jeder Seite ein Schiebebolzen fest war. Mit Hilfe der Forumskameraden aus dem Offroad-Forum , konnte ich die Teile bekommen. Hier nochmal ein heftiges DANKE an den Kameraden.
    Neu Ersatz von Nissan wäre über 1100.--€ gekommen.…Preise rufen die auf……..

    Die alte Bremsanlage wird bei Gelegenheit gereinigt, entrostet mit den neuen Bolzen (25.--€ netto pro Stk.) und Dichtungen versehen und gut geölt auf Lager gelegt.
    Da werde ich mich ran machen, wenn es wärmer und gemütlicher in der Werkstatt ist.

    -

    Wo der Patrol schon mal auf der Hebebühne stand, schnell nochmal rundum die Fettquetsche in Einsatz gebracht, noch mal was Fett in die Kugelköpfe, eine Dose Sprühfett verjuxt und ca 3,5 Sprühdosen Hohlraumversiegelung noch dazu.
    Alles was beim schrauben offen gelegt wird, wird gleich ausgiebig geteert und gefedert.
    Hier hatten wir alle 4 Türen auseinander, also rein damit. Die Scheinwerfer vorne waren auch raus und die Nase war auch auseinander. Da passt schon was rein.
    In alle Löcher der Motorhaubenverstrebungen sollte man mit der Sonde ebenfalls reichlich „Hohlraumhonig“ versprühen. Hier gammelt es auch ! Die Rostvorsorge des Nissan lässt etwas zu wünschen übrig.


    Erfreulicher weise, hatte ich dann immer noch paar Kistchen auszupackenJ

    CB Handfunkgerät Alan42
    -Magnetfussantenne Little Willi
    -Stehwellenmessgerät
    Lautsprechermicro
    [​IMG]
    Alles mal angeschlossen, die Akkus geladen, Antenne abgestimmt und………….

    Nix zu hören. Ausser dem hinlänglich bekannten Rauschen ist hier in unserer Gegend Funkstille. Ich hoffe demnächst auf der Autobahn mal was testen zu können. Irgend ein Truck wird doch wohl die Funke an haben.

    [​IMG]

    -12V Bordkompressor (eher Kompressörchen) mehr für Schwimmreifen und Fussbälle als die 265er geeignet. Aber die Quitschebadeente wird wohl flott voll werden :-)


    Seit dem Ölwechsel 2011 hat die Patrolie nun über 10.000km gerollt. Kein messbarer Ölverbrauch, Kein Wasserverbrauch. Der Dieselverbrauch liegt nach wie vor bei um die 11 Liter.
    Im Gelände bin ich ebenfalls begeistert von den Leistungen. Ich ziehe mir mit einen 1,4To Anhänger mein Brennholz aus dem Wald und auch im Club fahre ich schon mal paar Sektionen mit.
    Beeindruckend wie das lange Schiff trotz der Nexen Strassenbereifung geht. Die Reifen kommen im Matsch unserer Wälder hier aber an ihre Grenzen, daher steht da demnächst ein Wechsel an.
    Für den Winter und Alltagseinsatz kann ich die Nexen jedoch vorbehaltlos empfehlen.

    Im Moment bin ich mir noch nicht schlüssig ob beim Wechsel General Grabber AT2, der BF Goodrige, oder der Cooper als AT drauf kommen. Es werden übrigens 285er werden. Wenn schon, dann richtig.

    Durch die Spurplatten steht er aber jetzt schon mit den 265ern schon ganz gut da.
    [​IMG]


    Am Freitag (11. Mai) geht er übrigens übern TÜV. Lt. meiner Werkststt darf ich dem Termin mit Gelassenheit entgegensehen.
     
  9. #129 Eagle Eye, 08.05.2012
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    33.576
    Zustimmungen:
    7.797
    Vorname:
    Carsten
    :huch da gab es ja einiges zu tun :daumen

    mal ne frage zwischendurch:
    nachdem du dich ja fast zu einem JEEP-gegner entwickelt hattest,
    ist der PATROL denn die so viel bessere wahl ??

    immerhin hat der in der kurzen zeit auch schon einiges
    an zeit und geld verschlungen.

    oder täuscht das ?? :nachdenklich
     
  10. #130 SittingBull, 08.05.2012
    SittingBull

    SittingBull Jeeper

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    7.666
    Zustimmungen:
    29
    Vorname:
    Ron
    :-) berechtigte Frage, Carsten :daumen
     
  11. BigPit

    BigPit Der, der aus der Eifel kommt

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    3.742
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Peter
    Ich bin KEIN Jeepgegner ! Wenn mir mal ein CJ oder TJ übern Weg läuft, dann könnte ich wieder schwach werden.

    Defekte, oder Probleme am Patrol bis jetzt waren:

    Undichte Leitungen, Dieselleitung und Servolenkungsleitungen hatten etwas getropft.
    Luftmassenmesser
    die Lautsprecherboxen
    Simmerring an der Vorderachse
    Abgerissener Stoßdämpfer vorne rechts (Rost).

    Grübel, sonst war nichts was gemacht hätte MÜSSEN. Der Stoßdämpfer war das einzige was wirklich dringend war, was eine sofortige Reparatur erforderte.

    Alles andere fällt unter Wartung & Verschleißteil und da ist es egal weche Marke man fährt.
    Sind die Beläge runter, oder die Scheiben nähern sich so langsam der Verschleißgrenze, dann muss eben gewechselt werden. Egal ob Jeep oder Nissan oder Benz.

    Bessere Wahl ? Schwer zu sagen.

    Bis jetzt ist der Patrol auf jeden Fall um ein erhebliches billiger im Unterhalt als mein ZJ.
    Der Jeep (mit 120.000km) hat schon extrem viel Ärger und Kosten bereitet.
    Der Patrol hat jetzt 204.000km auf der Uhr und da rappelt und klappert noch immer nix. Der läuft einfach.
    Die Reiskocher sind schon besser verarbeitet und wer sich mal drunter legt und die Antriebe, Aufhängungen und Achsen vergleicht, wird auch feststellen, das die großen Nissan und Tojota da schon mehr Fleisch am Knochen haben.

    Mit entscheident ist für mich aber, der Patrol verbraucht im Gespannbetrieb statt 26 Liter beim ZJ, nur 12 Liter und bei rund 4000km im Jahr mit Wohnwagen dahinter rechnet sich das schon. Auch ist Gespannfahren entspannter. Die Maschine hat eben Kraft und Drehmoment was dazu passt.
    Es fehlt allerdings an Laufkultur, am Power wenns mal schnell gehen soll und vor ALLEM, an Sound. Der Diesel hört sich an wie ein alter Traktor.

    Wie lange ich noch Nissan fahre ? Keine Ahnung. Es könnte mir noch ein Merzedes G-Model gefallen, ein großer Tojota, oder der Allrad kommt als DD ganz weg.
    Sobald nämlich ein 4x4 Wohnmobil neben dem Haus steht, wird der DD ein Mini Cooper werden, ein 3er BMW, oder eine C-Klasse.

    Aus dem AMI Land könnte mir noch ein Chevi Tahoe, oder der Dodge in der Nase stecken. Nach 3 Jeep muss es mal was anderes sein. Also keine Sorge, Jeep ist für mich dennoch kein Feindbild: gib5.
    Es könnte durchaus sein, dass ich in 4 Wochen für knappe 5000km wieder Jeep Grand Cherokee fahre. Welchen Leihwagen wir in San Franzisco bekommen, erfahren wir erst vor Ort. Es ist die mittlere Klasse, ein Standart SUV als Benziner. Die Fullsitze SUV wie Suburban, oder Tahoe waren dann doch zu teuer.


    Wir haben alle ein gemeinsames Hobby, Offroad und da dies hier zum Glück ein markenoffenes Forum ist, wo eine Vielfalt noch FZG Marken sich finden soll, wo viele Menschen Spaß haben sollen, stelle ich meine Erfahrung zum Nissan zur Verfügung. Ebenso wie ich es beim X3 oder Jeep machte.
    Die Markenoffenheit hier WAR und IST für mich Grund hier zu sein. Ob jetzt einer Jeep, Dodge, Koreaner, Japse, oder Europäer fährt, wenn der Mensch stimmt, dann stimmt alles.
     
  12. #132 Eagle Eye, 08.05.2012
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    33.576
    Zustimmungen:
    7.797
    Vorname:
    Carsten
    DAS wollte ich wissen.

    :danke
     
  13. #133 Marcus Hommen, 08.05.2012
    Marcus Hommen

    Marcus Hommen Member

    Dabei seit:
    30.07.2010
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Junior
    Den hatte ich auch mal als Automatik,
    ich war sehr zufrieden mit dem Dicken, ich
    denke, kein Fehlkauf.:genau
     
  14. big-m

    big-m Platzhirsch

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    28
    Vorname:
    Marc
    @ BigPit

    Wenn dich die die rauhe Laufkultur beim Patrol stört, gönne dem Dicken beim nächsten volltanken mal 250-300 ml Zweitaktöl, du wirst dich wundern, wie ruhig der läuft und auch der Verbrauch geht leicht zurück. ;-)

    Bei deiner Reifenwahl solltest du evtl. mal den Goodyear Wrangler Duratrac mit in die engere Auswahl nehmen.

    Ich fahre den Reifen (in 265/75 R16) auf dem Patrol und bin wirklich begeistert.Der Reifen ist nicht allzu laut und geht im Gelände, auch auf nassen Wiesen sehr gut. Ausserdem ist der Preis auch recht annehmbar. ;-)
     
  15. #135 Red Jack, 09.05.2012
    Red Jack

    Red Jack Jeeper

    Dabei seit:
    17.06.2009
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Guido
    Hi
    Ich habe mir auch ein Auto zum fahren dazu besorgt, einen der der was weg zieht:-) da mein JK doch ab und zu recht unwillig ist. Der nimmt mir das Gelände fahren glaube ich etwas übel:genau
    Der der den Jeep zieht auf`m Anhänger ist ein ML.
    :yeah Guido :yeah
     
  16. BigPit

    BigPit Der, der aus der Eifel kommt

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    3.742
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Peter
    Marc, dass mit dem Zweitacktöl kann ich 100% bestätigen ! Das macht beim Patrol wirklich positiv spürbar etwas aus.
    Seit 2 Tankfüllungen habe ich es aber nicht mehr reingefüllt da die ASU und neuer TÜV vor der Türe stand.
    Die ASU hat er heute morgen um 11Uhr gnadenlos gut gemeistert. Gerade mal 11% der maximalen Werte hatte er. Solche Werte hat so mancher neue, moderne Diesel nicht. Ab sofort kriegt er sein 2 Tacktölchen wieder dazu. Ein rauer Hund bleibt er dennoch.

    Übern TÜV geht er am Freitag.
    Ledigtlich die Sicherteitsgurte musste ich eben mqal mit Silikonspräy behandeln, damit die sich besser aufrollen, sonst ist beim Check in der Werkstatt nichts aufgefallen.
     
  17. BigPit

    BigPit Der, der aus der Eifel kommt

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    3.742
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Peter
    Gerade eben hat er neuen TÜV & ASU bekommen (ohne Mängel)

    Die SPV sind jetzt auch eingetragen.

    Nun kanns ja weitergehen.
     
  18. el Che

    el Che Member

    Dabei seit:
    11.04.2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Stefan
    hast du schon die luftansaugung geendert, so wie ich beschrieben hatte, dann wird er auch um einiges weniger Klackern
     
  19. BigPit

    BigPit Der, der aus der Eifel kommt

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    3.742
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Peter
    Noch nicht. Er sollte jetzt erst mal übern TÜV und ASU.
    Nach dem Urlaub gehts dann vielleicht langsam weiter.
    Jetzt bin ich erst mal an den 285er Reifen drann. Dann liegt auch noch immer das Rohr für den zukünftigen Auspuff unten in der Halle rum. Man kommt zu nix...............
     
  20. BigPit

    BigPit Der, der aus der Eifel kommt

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    3.742
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Peter
    Der Patrol ist verkauft und fährt nun in Bulgarien rum.
    Um diesem Thread einen vernünftigen Abschluss zu geben, hier jetzt die Zusammenfassung der letzten Monate.

    Nach bestandenem TÜV habe ich bis heute nur noch ca. 1500km gefahren.
    Bei einem etwas derberen Einsatz in unserem Wald habe ich mir vorne eine der kleinen Stabistangelchen abgerissen. 30Euro, keine große Sache. Sonst gab es keine Vorfälle. Der Nissan läuft einfach.

    Mein Fazit der letzten 1 3/4 Jahre und rund 18.000km kann ich nur sagen, wer einen noch guten Patrol erwischt, bekommt ein geräumiges und empfehlenswertes Auto. Ich habe den Patrol mit Kilometerstand 206.000 verkauft. Es rappelte und klapperte nichts, dass Fahrwerk war noch straff, ebenso die Sitze. Einzig auf Rost sollte man achten. An den Hecktürkannten fing es jetzt an. Nicht viel, aber man muss sich kümmern. Vernünftige Rostvorsorge scheinen die Japaner nicht zu kennen.

    Alles in Allem, ich war zufrieden. Ein komfortabler geräumiger und solider Reisewagen, ein spitzen Zugfahrzeug, aber ein rauer Hund und durch sein hohes Gewicht und der nur 158 PS, nicht gerade spritzig.



    Grund für den Verkauf.

    Unser USA Urlaub (kl. Rundreise mit einen Jeep Patriot) hat seine Spuren hinterlassen. Es muss jetzt mal ein Pick Up her.
    Da nach diesem teuren Urlaub in den nächsten Jahren wieder unser Wohnwagen im Urlaub seinen Job machen muss und 2013 u.a. die Ostseeküste von Rostock bis Talin in Planung ist, soll da auch das Quad mit. Hierzu bietet sich natürlich ein PickUp an.


    Nach viel Suchen und einem schwierigen Entscheidungsprozess (eigendlich sollte es was Gebrauchtes um die 10´werden), wird es jetzt ein neuer Ford Ranger XLT.
    Das es nicht wieder ein Nissan (Navara) wurde, liegt nur an meinem hervorragenden Kontakt zum hiesigen Fordhaupthändler.

    Mein Kumpel, dem die Niederlassung gehört, machte mir ein Angebot wo ich zuschlagen musste. Derzeit schwimmt der Ranger noch auf dem Atlantik, aber ich hoffe, dass er Ende des Monat da ist. Sofort nach Lieferung wird er gleich noch etwas modiviziert, Er bekommt sofort neue Füße = vernünftige AT Bereifung, ClimAir´s und Spurverbreiterungen und..... na, Ihr werdet es lesen :genau.

    Eines meiner Motto:
    Das Leben ist zu kurz um immer das gleiche Auto zu fahren.
     
Thema: Nissan Patrol 3,0GR Erfahrungsbericht...Gebrauchtwagen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nissan patrol y61 hohlraumschutz anleitung

    ,
  2. nissan patrol erfahrungsberichte

    ,
  3. nissan patrol y61 billig höherlegung

    ,
  4. nissan patrol y61 erfahrungen,
  5. nissan patrol y61 schalter gang 4x4 bilder,
  6. patrol gr y61 Armaturenbrett ,
  7. Nissan Patrol Automatik Test,
  8. nissan patrol 3.0 di erfahrungen,
  9. patrol y61 kotflügel glg erfahrung,
  10. emplacement du frigo nissan y61,
  11. patrol y61 Sitzverstellung ,
  12. patrol y61 3 sitzreihe ausbauen,
  13. nissan patrol y61 bilder,
  14. nissan patrol 3.0 di gebraucht,
  15. klimaanlage Bedienung nissan patrol,
  16. nissan patrol erfahrungen,
  17. nissan patrol automatik gelände heiss,
  18. patrol y61 automatik Probleme ,
  19. zusatzscheinwerfer nissan patrol,
  20. nissan patrol langstrecken,
  21. erfahrungsbericht nissan patrol,
  22. nissan patrol 3.0 gebrauchtwagentest,
  23. nissan patrol 3.0 di,
  24. Nissan patrol 3.0 weltreise,
  25. armaturenbrett beziehen lassen