MOTORBREMSE geht mal und mal nicht

Diskutiere MOTORBREMSE geht mal und mal nicht im JEEP Grand Cherokee ZJ / ZG Forum im Bereich Grand Cherokee; Wann und wie wird die Motorbremse eingeschaltet ? Seit einigen Tagen geht sie im 2. nicht und im 1. ab und an .....

  1. alfone

    alfone Member

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    wolfram
    Wann und wie wird die Motorbremse eingeschaltet ? Seit einigen Tagen geht sie im 2. nicht und im 1. ab und an .....
     
  2. #2 hagbard, 02.02.2015
    hagbard

    hagbard Master

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Kapitalistenfeind
    Ne Motorbremse hat der ZJ nicht :ciao

    Im Schubbetrieb wird tw die Einspritzung deaktiviert (Schubabschaltung). Da der Motor dann "angeschoben" wird, ist die aufzuwendende Kompression der Kolben ein Verzögerungsfaktor im Bezug auf die Beschleunigung.

    Was ich bei dir eher vermute, du meinst das Bremsen durch das Getriebe.

    Bergab im 2'ten oder 1'ten um nicht bremsen zu müssen.

    Ich sags nur ungern, aber das ist suboptimal für dein Getriebe. Das belastet die Bremsbänder unnötig, sie verschleißen mehr, und irgenwann funktioniert das "Bremsen" über diesen Weg nicht mehr richtig. Deine Schaltvorgänge werden sich in absehbarer Zukunft dadurch auch verschlechtern.

    Vll hilft nen Ölwechsel nochmal übers gröbste hinweg, kann, muss aber keine Verbesserung bringen :ungeduld
     
  3. #3 RubbelDieKatz, 04.02.2015
    RubbelDieKatz

    RubbelDieKatz Master Joda

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Casey
    Warum sollten die Bremsbänder belastet werden, wenn die Fahrstufe auf 1 oder 2 gelegt wird?
    Nicht umsonst haben Automatikgetriebe diese Funktion um die Bremsanlage bei Steilfahrten zu entlasten.
    Die Schubabschaltung hat meiner Meinung nach nur der Preface (93-94).
    Ein paar Ölwechsel mit frischem ATF4 werden dem Automaten die Bremse wieder geläufig machen.
     
  4. #4 hagbard, 05.02.2015
    hagbard

    hagbard Master

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Kapitalistenfeind
    Schubabschaltung hat auch der Facelift, die wirkt aber eben nur richtig bei starrem Kraftschluss zw. Motor und Getriebe, heißt bei OD on.

    Und da ist auch der Denkfehler. Damit der Motor "bremsen" kann, muss ein fester Kraftschluss zw. Motor, Getriebe und Achsen vorhanden sein.

    Normalzustand (Kraftfluss): KW Treibt Wandler an, Wandler Einganswelle Getriebe, Getriebe starr an die Achsen über Ausgangswelle (zumindet die durchgehende HA Welle).

    Im Schubbetrieb wird ändert sich das Spiel , also der Kraftfluss ändert sich. Achsen zu Getriebe an Ausgangswelle, Getriebe zu Wandler Eingangswelle, aber NICHT direkt zur KW!

    Der Wandler hat eine einseitige Kraftflussrichtung. In die andere wird also keine, bis ganz Wenig Kraft übertragen. Damit die KW aber angeschoben werden kann, muss ein Kraftschluss Getriebe und KW da sein.
    Der ist aber faktisch nicht da, bzw vernachlässigbar.

    In 1&2 bergab leistet also weniger der Motor, als das Getriebe die Bremsleistung!

    Ausser mehr Abnutzung im Getriebe und Temperaturerhöhung hast du also weniger Vorteile. Musst man selber wisssen ob einem der Satz Bremsen aller x Tausen KM teurer sind, als ne Automatenüberholung :warten

    Keine Frage, im Urlaubstrip in den Alpen ist das ganze sicher äusserst praktisch, um die Bremse vor Überhitzung zu bewahren. Und die ein oder andere Fahrt sind unproblematisch für das Getriebe. Übertreiben sollte man es aber nicht...
     
  5. RalphM

    RalphM Jeeper

    Dabei seit:
    18.07.2014
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ralph
    Hey,
    ich bin auch mal durch die Berge gefahren und habe dann bei Serpentine bergab den OD-OFF eingeschlatet und hatte damit mehr Bremswirkung.

    Wenn ich deinen Post nun richtig verstanden habe kam diese Bremswirkung also (fast) nur vom Getriebe? :huch

    Wann und wie setzt man eigentlich den OD-OFF am sinnvollsten ein?

    Gruß,
    Ralph
     
  6. sepple

    sepple Jeeper

    Dabei seit:
    09.09.2013
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    markus
    das getriebe bremst aber nicht selbständig irgendwas ab.
    der motor wird durch den wandler "mitgeschleppt",dadurch entsteht die bremswirkung. durch das "schleppen" im wandler ist die bremswirkung weniger effektiv und das getriebeöl wird stärker erhitzt.
    bei od-off schaltet die wandlerkupplun schon im dritten , erhöht dadurch die motordrehzahl und damit das bremsmoment.

    den overdrive schaltet man sinnvollerweise ab im anhängerbetrieb und bei bergan / ab - fahrten auch ohne hänger . je nach steigung/gefälle.

    durch die starre verbindung der wandlerkupplung entfällt der schlupf im wandler und weniger reibung/hitze wird dort erzeugt.
    probier es einfach in verschiedenen fahrsituationen aus , dann bekommst selbst ein gefühl dafür wann es evtl. sinnvoll wäre.
    nur nicht unter last schalten. am besten immer fuß vom gas dabei , dann hast am wenigsten verschleiß .
     
  7. RalphM

    RalphM Jeeper

    Dabei seit:
    18.07.2014
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ralph
    Ok. Das wäre nämlich meine nächste Frage gewesen mit der Wandlerkupplung.

    Ich bin nämlich noch immer nicht so wirklich hinter die WIRKLICHE Funktion des Automaten gekommen, wann, was und warum passiert in dem Ding. Mein momentanes Halbwissen sammel ich mir hier Beitrag für Beitrag zusammen und stoße dabei immer wieder auf gegensätzliche Aussagen usw., aber das ist ein anderes Thema ;-)

    Also OD und die Wandlerkupplung sind 2 unterschiedliche Dinge, richtig? OD sitzt am Ausgang vom ATG und der Wandler vorne.

    Gruß,
    Ralph
     
  8. sepple

    sepple Jeeper

    Dabei seit:
    09.09.2013
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    markus
    richtig !
    an unseren uralt 3gangautomaten ist der overdrive ist ein angeschraubter 4. gang. er übersetz die drehzahl , deshalb overdrive !
    die wandlerkupplung verbindet ab ca. 80 im od. kurbelwelle mit getriebewelle starr. somit entstehen keine hydraulischen verluste. bei ausgeschaltetem od. schaltet die wk. im 3. gang ab ca. 50-55 kmh
     
  9. #9 RubbelDieKatz, 09.02.2015
    RubbelDieKatz

    RubbelDieKatz Master Joda

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Casey
    @ hagbard

    Also das mit dem Drehmomentwandler und der Hitzeentwicklung ist mir klar... dafür haben wir ja den Ölkühler
    Das mit dem.Verschleiß der Bremsbänder ist mir jedoch völlig fraglich.
     
  10. RalphM

    RalphM Jeeper

    Dabei seit:
    18.07.2014
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ralph
    Nicht, dass wir da nun etwas durcheinander bringen :besen

    Habe gerade noch mal gelesen:
    Alfone hat geschrieben, dass er den Wählhebel nicht auf "D" hatte, sondern auf 2 bzw. 1.

    Darauf bezog sich dann auch die Erklärung von hagbard.

    Ich am dann mit dem OD um die Ecke. Das sind doch meines erachtens 2 verschiedene Paar Schuhe, was das Thema Wandlerkupplung angeht, oder?

    Rückt die Wandlerkupplung auch ein, wenn man den Wählhebel auf 2, oder 1 stellt?

    Gruß,
    Ralph
     
  11. XJ_ens

    XJ_ens Eigener Benutzertitel

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    22.379
    Zustimmungen:
    1.222
    Vorname:
    j.
    ja
     
  12. sepple

    sepple Jeeper

    Dabei seit:
    09.09.2013
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    markus
    die wandlerkupplung rückt nur im 3. ( bei od.off) und im overdrive ein !
    sonst nie ! weder bergan noch bergab !
    zumindest nicht im Z !
    und eine bremswirkung sollte im ersten oder zweiten sehr wohl vorhanden sein ! wenn nicht sind evt. tps oder map - sensor nicht in ordnung !
     
  13. XJ_ens

    XJ_ens Eigener Benutzertitel

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    22.379
    Zustimmungen:
    1.222
    Vorname:
    j.
    kommt auf das getriebe an. aw4, 46 rh oder 46 re. nie ist immer so endgueltig - und kein jeep ist gleich
     
  14. #14 RubbelDieKatz, 09.02.2015
    RubbelDieKatz

    RubbelDieKatz Master Joda

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Casey
    Die Wandlerbrücke (TCC) wird vom PCM erst ab der 4. Fahrstufe geschaltet, dabei werden im Overdrive beide Magnetspulen im Automaten gegen Masse geschaltet, im OD off nur die TCC Spule in der 3. Fahrstufe...
    Eine Freigabe erfolgt nicht, wenn die Geschwindigkeit unter 62kmh und nicht mindestens die 3. Fahrstufe eingelegt ist.
    Das gilt für 42,44,46RE sowie dem 46RH.
    Der Overdrive rückt bei den RE's bei 72 oder 80km/h ein,
    bei manchen 46RH bei 62kmh.
     
  15. RalphM

    RalphM Jeeper

    Dabei seit:
    18.07.2014
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ralph
    Ok. Also ich habe das 46RE und der OD rückt bei exakt 80 km/h ein.
    Wenn ich den OD ausschalte, merke ich insgesamt 2 Schaltvorgänge beim normalen Anfahren und Beschleunigen, also Gang 1, 2 und 3.

    Nun scheiden sich wieder die Meinungen daran, ob der 3. Gang nun an Sich die Wandlerkupplung ist, oder eben nicht :achselzuck

    Es ist echt unglaublich, wie viele zum größten teil gegensätzige Aussagen es gibt :huch

    Wer solche Informationen aus dem Internet sammelt (Ich), wird irgendwann einfach nur noch einsteigen, Hebel auf "D" und losfahren :daumen Wenn er fährt, ist gut, wenn nicht ist das Getriebe hin :pfeiffen

    Gruß,
    Ralph
     
  16. #16 RubbelDieKatz, 12.02.2015
    RubbelDieKatz

    RubbelDieKatz Master Joda

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Casey
    Kurz und knapp...

    Fahrstufen 1. 2. 3. 4.
    Normalerweise haben die Ammis ein 3-Gang Automaten, der 4. Gang ist der Overdrive mit einer Übersetzung 1:0,75 glaube ich.
    Die Wandlerbrücke funktioniert/aktiviert sich nur in der 3. und 4. Fahrstufe.
    Somit wird bei ausgeschaltetem OD die 3. Fahrstufe gebrückt und bei eingeschaltetem Overdrive in der 4. Fahrstufe.
    Ganz einfach.
    3. Gang Wandlerbrücke bei 80kmh = 2000 U/min
    4. Gang Overdrive bei 80kmh = 1450 U/min

    Klar soweit?
    Fehlinformationen meinerseits bitte anzeigen. :pfeiffen
     
  17. RalphM

    RalphM Jeeper

    Dabei seit:
    18.07.2014
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ralph
    Deine Angaben zu den Schaltstufen und den Drehzahlen kann ich dir bestätigen. Habe bei mir sehr oft schon drauf geachtet und verschiedenste Dinge durchgespielt:
    - Normales, kontinuierlich langsames Anfahren und Beschleunigen bis 100 km/h
    - starkes beschleunigen aus dem Stand bis etwa 50 km/h und dann wie bei Punkt 1 weiter bis 100/km/h
    - Aus dem Stand komplettes Durchtreten des Gaspedals auf das Bodenblech bis 120 km/h.
    - langsames Anfahren bis 50 km/h und dann Kickdown bis 100km/h.

    Ich würde behaupten, dass der Wagen/das Getriebe genau das tut, was es soll, aber etwas ist komisch:

    Bei warmen Getriebe(-öl) ist der erste Schaltvorgang bei LANGSAMEM Anfahren etwas Ruckartig (man könnte die Bremsbänder vermuten). Der zweite Schaltvorgang kommt fast unmittelbar nach dem ersten, obwohl ich weiterhin gleichmäßig langsam beschleunige.

    Wenn ich aber etwas zügiger losfahre, was ich nur tun kann, wenn ich der erste an einer Ampel bin z.B., sind alle Schaltvorgänge butterweich.
    Wenn ich langsam anfahre und kurz vor oder während des ersten Schaltvorgangs das Pedal etwas ruckartiger ein kleines Stückchen weiter durchdrücke, oder wegnehme, ist der erste Schaltvorgang ebenfalls butterweich.
    Ich hoffe das dass einigermaßen verständlich beschrieben wurde. Ohne selbst eine Probefahrt damit zu machen und es zu merken, ist das ohnehin doof zu beurteilen.

    Weitere Infos: TPS ist 2 mal neu (aus dem Zubehör) gekommen (im Umtausch) und der Jetzige (3.) ist ein Originalteil. Hat jeweils keine Änderung dahingehend bewirkt, aber andere "Fehler" verlagert, bzw. beseitigt.
    Getriebeöl ist 2 mal kurz nacheinander gewechselt worden, um eine Art "Spülwirkung" zu bekommen. Das jetzige ist etwa 2 tkm drin und nach wie vor geruchsfrei und noch schön rötlich.
    Der Speedsensor an meinem 46RE ist neu (original Mopar).
    Drosselklappe ist auch "neu". Hat aber damit nichts zu tun.
    TV Cable ist neu eingestellt und passt auch.

    Ich will mir demnächst noch mal einen neuen MAP Sensor einbauen. Könnte das daran liegen? Wäre eine Verzweiflungstat.
    Der Wagen läuft aber sonst wirklich gut, ruhig und zuverlässig.
    Bis auf das hintere Differential, welches hin ist. Aber das sollte damit ja auch nichts zu tun haben...?! Wird gemacht, wenn es wärmer wird.

    Auch funktioniert bei tiefen Außentemperaturen das "aufheizen" durch fehlenden OD für die ersten 1 bis 2 km.

    Vielleicht hat ja jemand einen tip:achselzuck

    Gruß,
    Ralph
     
  18. #18 RubbelDieKatz, 12.02.2015
    RubbelDieKatz

    RubbelDieKatz Master Joda

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Casey
    Laut deiner Signatur hast Du ja einen 4.0 , demnach ein 42RE Getriebe.
    Es könnte genauso gut der Druckfühler/Regeldruckmagnetventil sein... die befinden sich im Getriebe. Die jeweiligen Widerstände kann man von oben am ECU Stecker messen.
    Normalerweise aus dem Stand D eingelegt 1. Gang , bei 18-20kmh 2. Gang , je nach Getriebe bei ca. 35 kmh der 3. Gang und bei über 50kmh der Overdrive....
    Der MAP hat nicht wirklich was mit den Schaltverhalten zu tun.
     
  19. XJ_ens

    XJ_ens Eigener Benutzertitel

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    22.379
    Zustimmungen:
    1.222
    Vorname:
    j.
    wo kommen dann die drehzahlunterschiede bei gleichbleibender fahrt in 1 oder 2 bei eingeshalteten und ausgeschaltetem od her?
     
  20. #20 RubbelDieKatz, 12.02.2015
    RubbelDieKatz

    RubbelDieKatz Master Joda

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Casey
    Dieses Knöpfchen OD off bedeutet, Wegfall des Overdrives! "Overdrive off" die 4. Fahrstufe wird nicht mehr geschaltet.
    Es wird nur noch bis in die 3. Fahrstufe geschaltet und dann wird die Wandlerbrücke eingerückt!
    In den unteren Fahrstufen kann sich nichts an der Übersetzung oder Drehzahl ändern...
     
Thema: MOTORBREMSE geht mal und mal nicht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. motorbremse funktioniert nicht

    ,
  2. cherokee wj motorbremse

    ,
  3. jeep wrangler motorbremse

    ,
  4. Jeep Grand Cherokee WH Fehler schubbetrieb www.jeep-community.de
Die Seite wird geladen...

MOTORBREMSE geht mal und mal nicht - Ähnliche Themen

  1. Mal wieder Wasser im Fußraum

    Mal wieder Wasser im Fußraum: Hallo! Ich hatte ja schon vor einiger Zeit den Klimakompressor abgestöpselt und dachte, damit hätte sich das Problem erledigt, von wegen...
  2. Kein Blinker, Kein Warnblinker geht!

    Kein Blinker, Kein Warnblinker geht!: Ja, mal wieder etwas Neues ... Habe gerade losfahren wollen, bei der ersten Abbiegung klackert nix beim Blinken, Anzeige im Armaturenbrett blinkt...
  3. Handbremskontrollleucht geht nicht aus

    Handbremskontrollleucht geht nicht aus: Seit ich meinen Jeep GC ZJ 4.0 Bj. 96 habe leuchte das Lämpchen für die Angezogene Handbremse im Cockpit. Dies ist unabhängig davon ob die Bremse...
  4. Tachoprobleme / Festerheber geht nicht GC ZJ Bj.98

    Tachoprobleme / Festerheber geht nicht GC ZJ Bj.98: Guten Tag alle Zusammen, ich habe seit 2 Wochen ein Problem, welches mich mitlerweile an den Rand des Wahnsinns treibt. Der Tüv ist mal wieder...
  5. Motor geht aus...

    Motor geht aus...: Hallo Jungs und Mädels, Ich bin hier neu im Forum weil ich ein Problem mit meinem KJ habe und nicht mehr weiter weiß. Ich hab schon ähnliche...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden