Lenkung blockiert beim Starten bei Kälte

Diskutiere Lenkung blockiert beim Starten bei Kälte im JEEP Grand Cherokee ZJ / ZG Forum im Bereich Grand Cherokee; Hallo, ich habe einen Cherokee 5.2 Bj 97 und folgendes Problem: Wenn der Wagen mindestens 8 Stunden steht, dann geht nach dem Start die Lenkung...

  1. MM78

    MM78 Newbie

    Dabei seit:
    17.10.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Markus
    Hallo,
    ich habe einen Cherokee 5.2 Bj 97 und folgendes Problem:
    Wenn der Wagen mindestens 8 Stunden steht, dann geht nach dem Start die Lenkung schwer bis gar nicht wenn ich nach rechts lenken möchte.
    Im Sommer und bei Temperaturen über 15 Grad (Schätzwert) reicht es, wenn ich kurz auf 2000 Umdrehungen gehe damit ich lenken kann. Wenn es dann einmal funktioniert...geht es auch ohne Probleme bis der Wagen dann wieder 8 Stunden am Stück steht.
    Jetzt ist es aber so....bei niedrigen Temperaturen hilft auch nicht die Option mal eben den Motor auf 2000 Umdrehungen zu bringen. Meistens muss ich den Motor bis zu 1 Minúte laufen lassen und es hilft wenn ich 2-3 mal einen Meter vor und zurück fahre. Aber das kann ja kein Dauerzustand sein, vor allem nicht wenn ich in einer engen Parklücke stehe und nicht die Möglichkeit dazu habe.

    Die Pumpe ist laut Rechnung vor einem Jahr vom Vorbesitzer gemacht worden. Allerdings macht diese extreme Geräusche (auch im warmen Zustand) und das Öl schäumt. Aber alles läßt sich super leichtgängig drehen, so das ich nicht das Gefühl habe, das die Pumpe Ursache wäre. Aber ich bin Laie und hoffe das jemand mir einen Tipp geben kann. Vielleicht habe ich ja Glück und ein Insider kann mir sofort sagen was los ist? [​IMG]

    Danke für Eure Mühe ...
     
  2. Big-M

    Big-M Guest

    Lenke mal nach links bis zum Anschlag und dann nach rechts bis zu Anschlag. Diesen Vorgang wiederholst du 5 bis 6 mal hintereinander, so entlüftest du die Lenkung.

    Anschliessend solltest du die Flüssigkeit mal überprüfen und ggf. auffüllen.

    Das wären die 2 Fehlerquellen, die mir als erstes dazu einfallen. ;-)
     
  3. v8man

    v8man Master

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    3.639
    Zustimmungen:
    981
    Vorname:
    Norman
    Hi,

    erstens prüfen die Pegelstand die Servo öl in der Reservoir, wenn nicht auf die Pegel, bisschen ATF öl nachfüllen bis die öl angezeigt ist an die Pegel, denn wie Marc sagt, lenken nach links und denn nach rechts mehrmals denn überprüfen die Pegelstand, nachfüllen bei bedarf.

    Wenn möglich, überprüfen die komplett system, vielleich hast du eine Leck irgendwo..
     
  4. #4 Eagle Eye, 18.10.2010
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.599
    Zustimmungen:
    2.169
    Vorname:
    Carsten

    ich würde als erstes klären, ob du da noch garantieansprüche geltend machen kannst.

    wozu jetzt entlüften, wenn ein jahr nix dran gemacht worden ist.
    das behebt doch nicht die ursache
     
  5. MM78

    MM78 Newbie

    Dabei seit:
    17.10.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Markus
    Hallo,
    der Ölstand ist auf Maximum. Geprüft im kalten und warmen Zustand, mit Motor an und aus. Ich habe das System entlüftet. Die Pumpe macht wesentlich weniger Geräusche und die Schaumbildung ist fast weg. Garantieansprüche kann ich leider nicht geltend machen. Die Artikel stammen aus dem Zubehör und bei Selbsteinbau ist das mit der Garantie nach einem Jahr sehr schwer.
    Das Problem mit der blockierenden Lenkung wenn es kalt ist und der Wagen mindestens 8 Stunden stand, besteht leider immer noch.
     
  6. #6 Eagle Eye, 18.10.2010
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.599
    Zustimmungen:
    2.169
    Vorname:
    Carsten
    läßt sich das problem herbeiführen ??

    oder nur durch langes stehen ??
    wahrscheinlich letzteres.

    ich würde das auto mal aufbocken
    und ohne laufenden motor mal die räder
    links / rechts bewegen.

    evtl. kannst du so orten, wo es hakt.

    ich schätze mal, dass deine servo-pumpe nicht richtig angetrieben wird.
    evtl. hat der riemen zuviel spiel oder rutscht
     
  7. #7 NiceIce, 18.10.2010
    NiceIce

    NiceIce 258 ist nicht mein Bodymaß-Index

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    1.484
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Martin
    Servas.

    Ich weiss nicht, ob es vielleicht auch hier fruchtet.
    Bei meinem Cherokee 4HO hate ich auch die Achse angehoben und ohne motor mehrfach volleinschlag.

    Dabei hatte ich festgestellt, das ein Spurstangenkopf so komisch "rattert".
    Abmontiert und siehe: Total verrostet. Der klemmte richtig.

    In Kombi mit älterer ATF und etwas zu losem Riemen hakte es gewaltig bei mir.

    Spurstangenkopf und Öl gewechselt, aufgehoben entlüftet und es ging wieder perfekt.

    Nur so als Idee.

    LG
    Martin
     
  8. #8 SittingBull, 18.10.2010
    SittingBull

    SittingBull Jeeper

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    8.415
    Zustimmungen:
    23
    Vorname:
    Ron
    Der Ölstand muss im kalten Zustand auf "cold" stehen. Erst wenn das Öl heiss ist, muss es auf "hot" stehen.

    Schmeiss die Suppe im Servobehälter raus (wer weiß, was da drin ist) und hol dir bei Chrysler 1 Flasche Original Mopar Servoflüssigkeit (kostet keine 10 Euro).
    Mit ner Spritze (gibts in Apotheke) saugst das alte Öl aus dem Behälter raus und füllst dann mit Servo-Öl bis "cold" auf. Danach paarmal entlüften (Lenkung rechts/links bis Anschlag - aber immer nur kurz - das hörst dann schon, wenn die Servopumpe nicht mehr gequält werden will).

    Spannung vom Antriebsriemen passt? Wie sieht der Riemenspanner aus? Noch genug Widerstand vorhanden?
     
  9. Otto

    Otto Master

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Uwe
    Nur so eine Idee.
    Vieleicht kann die Servolenkung nicht richtig entlüftet werden, weil jemand die Achsanschläge rausgedreht hat?!
    Funzt nur bei "originalen" Volleinschlag der Lenkung.

    Hörst du starke "Fliessgeräusche" bei Volleinschlag??

    Uwe
     
  10. MM78

    MM78 Newbie

    Dabei seit:
    17.10.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Markus
    Neue Erkenntnis ...

    Hallo,
    also bis dato habe ich noch keine Zeit gehabt alles Tips umzusetzen, aber ich bin um eine Erfahrung reicher :

    Wie gehabt das Problem wenn der Jeep 8 Stunden am Stück steht, dann läßt er sich schwer bis gar nicht nach rechts lenken (Außentemperaturabhängig).

    Starte ich aber nun den Wagen und laße den Motor 1 - 1.30 Minuten im Stand laufen, dann kann ich anschließend auch ohne Probleme nach rechts drehen. Also denke ich (Laie) das es zumindest kein Problem mit dem Gelenk sein kann, da diese ja nicht bewegt werden und von daher nicht blockieren können.

    Jetzt kann es doch eigentlich nur noch das Öl oder die Pumpe sein? Oder vielleicht ein Schaden an der Lenkung? Es ist ja so .... starte ich den Wagen nach 1, 3 oder 7 Stunden, dann geht es sofort das ich ihn nach rechts lenken kann. Nur eben nicht nach 8 Stunden und mehr Standzeit. Nach "Links" lenken geht immer, also selbst wenn er 24 Stunden steht. Ok, eine Pumpe baut ja nur den Druck auf und wenn es nach links sofort geht (egal bei welcher Temperatur) dann müßte ja genug Druck da sein.

    Also ich persönlich kann nur mit dem Kopf schütteln, das es so schwirig ist einen Fehler zu finden. Naja ... da ich den Jeep aber mag und mich jedesmal freue wenn ich damit fahre...bin ich guten Mutes den Fehler zu finden damit ich ihn beheben kann.

    Gruss und danke für die vielen Tipps!
     
  11. #11 Franken V8, 01.11.2010
    Franken V8

    Franken V8 Guest

    ich hab das bei meinem 94 er auch.

    manchmal ist es so als ob die komplette servounterstützung ausfällt. suche auch schon ne weile und finde nix.
     
  12. #12 rottifan, 01.11.2010
    rottifan

    rottifan Muscle-Jeep-Driver

    Dabei seit:
    01.01.1970
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Jens
    Ich tippe da eher auf die Lenkung. Wenn es die Pumpe ist, müsste das Problem in beiden Richtungen bestehen. Es besteht aber nur in eine wenn ich es richtig verstanden habe. Die Pumpe macht entweder Druck, oder nicht. Wenn das Problem richtungsabhängig ist glaube ich nicht an die Theorie mit der Pumpe.
     
  13. #13 Agent Smurf, 01.11.2010
    Agent Smurf

    Agent Smurf Master

    Dabei seit:
    05.11.2009
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Andreas
    Vorderachse anheben und die Lenkung nach rechts, entweder an den Rädern bewegen oder 2. Person am Lenkrad, erstamal ohne Motor wenn dann nichts zu finden ist Motor an und selbe spiel nochmal.
     
  14. Maxima

    Maxima Inaktiv

    Dabei seit:
    07.01.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Steve
    Hallo,

    ist das Problem eigentlich gelöst worden? Habe genau das selbe Verhalten an einem anderen Fahrzeug...

    Besten Dank

    Steve
     
  15. #15 Billy-the-kid, 07.01.2011
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Ich kann dir zwar net weiterhelfen, mich aber ganz gut mit dir sozialisieren:

    Unser 1976er Volvo 264 hat schon seit Jahren jeden Winter (wenn die Minusgrade kommen) das Problem, dass die Servo nur in 1 Richtung pumpt bis auf Anschlag, die ersten Minuten muss man immer voll mit Kraft dagegenhalten - je nach Terminen fahr ich dann noch net gleich los ( :pfeiffen ), sondern lass das System erst mal ausspinnen. Nach ein paar Minuten, manchmal reichen schon Sekunden, geht alles wieder wie normal - bis zur nächsten Standzeit.

    Servoöl frisst das Ding wie Sau, man muss bei jedem Tankstellenstop n Fläschchen Servoöl nachfüllen. Irgendein Zusammenhang wird da schon sein.

    Aber wie gesagt: Es funktioniert (oder eben NICHT funktioniert) schon seit Jahren so.

    Hilft dir jetzt net, aber tröstet dich vielleicht!?

    Gruß

    Willi

    PS: Manchmal isses bei unserem 95er ZJ so, dass er für wenige Sekunden wie ohne-Servo lenkt (beim Einparken), is das der Anfang vom Ende des Lenkgetriebes bzw. der Servopumpe?
     
Thema: Lenkung blockiert beim Starten bei Kälte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lenkung schwergängig motor kalten

    ,
  2. lenkg volvo blockiert in eine Richtung

    ,
  3. auto lenkrad blockiert beim starten

    ,
  4. motor kalt lenkung schwergängig,
  5. Spiel im Lenkrad bei kälte
Die Seite wird geladen...

Lenkung blockiert beim Starten bei Kälte - Ähnliche Themen

  1. Brummen beim Bremsen

    Brummen beim Bremsen: Hallo Zusammen !! seit ein paar Tagen habe ich das phänomän das wenn ich bei höheren Geschwindigkeiten auf die Bremse trete das ganz Fahrzeug...
  2. 1995 ZJ: Vorderachse und Lenkung

    1995 ZJ: Vorderachse und Lenkung: Hallo, mein Name ist Joachim und komme aus Hamburg. Ich plane meinen 95´er ZJ 4.0 zum Reisemobil auszubauen. Bevor ich mich um den Innenausbau...
  3. 3,5" Rubicon SuperRide beim 5,9er

    3,5" Rubicon SuperRide beim 5,9er: Hallo zusammen, Möchte mir die Rubicon Super Ride Short Arm 3,5" auf mein 5,9er drauf machen. Jetzt kommt die eigentliche Frage, bin jetzt etwas...
  4. Knackendes Geräusch beim fahren in Untersetzung

    Knackendes Geräusch beim fahren in Untersetzung: Hallo liebe Forengemeinschaft. Ich habe bei meinem Jeep Wj 4.7 Quadradrive Bj. 2000 zum 3. Mal ein knackendes Geräusch gehört. Aufgefallen ist es...
  5. Zentralverriegelung und Wegfahrsperre beim ZJ Bj. 96

    Zentralverriegelung und Wegfahrsperre beim ZJ Bj. 96: Hallo, da ich seit kurzem einen ZJ mein eigen nennen kann und diesen wie meiner Vorstellung noch umbauen möchte, bin ich jetzt auf ein sehr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden