Leihwagen

Diskutiere Leihwagen im Automobiles Forum im Bereich Allgemeines; Ich bin auf der Suche nach einem kleinem günstigen Wagen für den Winter und um zur Arbeit zu kommen. :pleite Jetzt hat mir eine Tante ihren...

  1. #1 jeeptom, 29.08.2012
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.192
    Zustimmungen:
    156
    Vorname:
    Tom
    Ich bin auf der Suche nach einem kleinem günstigen Wagen für den Winter und um zur Arbeit zu kommen.
    :pleite

    Jetzt hat mir eine Tante ihren alten ( 10 jahre ) Opel Astra Coupe angeboten. Der Wagen steht seit 1 Jahr in der Garage.
    Und die Tante hat sich einen neuen VW Kleinwagen gekauft. Und Ihre Tochter, die den Wagen eigentlich übernehmen sollte,
    kann sich die 147PS nicht leisten.

    Eigentlich wollte die Tante mir den Opel schenken. Aber jetzt haben wir uns auf das "Ausleihen" geeinigt.
    Der Wagen bleibt Eigentum der Tante aber ich bezahle TÜV, Zulassung, Steuer, Kraftstoff, Pflege usw. wie bei einem eigenen Auto.
    Und genau das wollen wir auch schriftlich in einem Vertrag festhalten. :vertrag

    Gibts da noch was zu beachten ?
    Was ist wenn morgen unverhofft der Motor kaputt geht ? :grübel

    Nutzt eine Klausel wie etwa: "Der Nutzer ( ich ) haftet nicht für unvorhersehbare Schäden, die durch unsachgemäße Handhabung oder mangelnde Wartung entstanden sind"

    Den Satz könnte man sicher noch etwas feiner formulieren, aber erstmal so zum Verständnis.

    :achselzuck
     
  2. #2 Wildwater, 29.08.2012
    Wildwater

    Wildwater Sweet little sixteen

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    4.885
    Zustimmungen:
    26
    Vorname:
    Miriam
    Astra G? Vorsicht. Mein Bruder hatte so einen mit Fetzendach. Da sind die ganzen Kabel zerbröselt. Kann aber auch sein, dass das die anderen Versionen nicht betrifft. Oder lag es am Baujahr? :grübel

    :sry für :OT

    ww
     
  3. BigPit

    BigPit Der, der aus der Eifel kommt

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    3.833
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Peter
    Wir haben ein 2005er Astra G Cabrio auch mit der 2,2 Liter Maschine und sind seit jetzt 110.000km damit sehr zufrieden. Gesammtlaufleistung jetzt 125.000km.

    Bei ca. 20.000km wurde der Astra vergast (Landy Lanco).

    Verbauch auf Gas, bei strammer Fahrweise, nur 9 bis 10 Liter !
    Ölverbrauch ca. 1/2 Liter auf 15.000km !

    Die erste Reparatur (3x hefig auf Holz klopfe) war jetzt zum TÜV ein neuer Auspuffendtopf. Sonst NIX, selbst die Bremsscheiben und Beläge waren zum TÜV noch gut und werden wohl locker bis nächstes Frühjahr halten.

    Im Gegensatz zu anderen FZG hat unser Astra jedoch eigendlich eine vorbildliche, ideale Nutzung. Zu 98% nur Langstrecke, jeden Tag 170km Arbeitsweg von hier nach Köln und zurück, Autobahn- Landstrasse. Bis zum ersten Stück wo die Kiste Feuer bekommt, sind es jeweils 15km, bis dahin ist das ÖL heiß und der Motor muss mal was mehr Gas abkönnen. Ölwechsel alle 15.000km Vollyntetik Öl mit neuen Filtern, jährliche Gasanlagen Inspektion und Feinsteinstellung.

    Also wir gehen davon aus, den Astra bis an die 250.000 bis 300.000km zu halten, können das Auto als solches also empfehlen.

    Leihe ist immer eine ungute Sache. Vertraglich ist wenig zu machen. Eine Garantie das die Kiste nicht nach und nach Ihre Anbauteile killt hat man nicht. Das übliche wie Wasserpumpe, Lichtmaschine usw. kommt irgendwann. Wie die Tante mit der Kupplung und den Getriebe umgegangen ist, wäre auch noch zu überlegen. Ein Zahnriemen hat unsere 2,2 Liter Maschine nicht. Da gibts also keine Kosten. Aber prüf das mal sicherheitshalber bei Eurem Astra.
     
  4. v8man

    v8man Master

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    3.640
    Zustimmungen:
    981
    Vorname:
    Norman
    Tom,

    lass deiner Tante das auto an dich schenken, denn du hast die voll verantworten dafür, wenn etwas kaputt geht ist auf deiner kappe genau wie wenn du eine gebrauchte von jemand anders kauft...

    wenn du fertig mit die kiste bin kannst du immer zurück schenken an die tante..

    Denkt das war die beste weg und denn gibt kein streit in die familia dazu.
     
  5. #5 jeeptom, 29.08.2012
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.192
    Zustimmungen:
    156
    Vorname:
    Tom
    Der Opel ist gut gepflegt und gewartet. Auf den Bertone Schriftzügen auf den Schwellern sind sogar noch die Orginal Plastikfolien drauf. :pfeiffen

    Reifen sind neuwertig und der Satz Winterpellen ist auch erst ein Jahr alt.
    Die Batterie ist zur Zeit platt, da mache ich gleich eine neue rein.

    Der Zylinderkopf wurde auch schon überholt. Da war mal die Steuerkette gerissen. Das soll auch so ein typischer 2.2l Fehler sein.
     
  6. #6 Billy-the-kid, 29.08.2012
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.103
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Genauso verleihen mein Vater und ich uns schon seit vielen Jahren gegenseitig die Autos (je nachdem, bei wem halt grade der Tank voll ist... ;-)).

    Aber ehrlich gesagt, egal wie man´s vereinbart (normalerweise: der Verursacher zahlt die Rep., schwierig bei Schäden, die entweder auf das Konto Wartung oder auf das Konto plötzlicher Defekt gehen können), es gibt da immer wieder Hickhack. Geht schon los mit solchen Sachen wie Kratzern/Dellen - am Ende war´s keiner gewesen und der tatsächliche Autobesitzer (der dann die Kiste später wieder zurückbekommt) ärgert sich, dass sein Auto nun wieder älter geworden ist, obwohl er´s gar nicht benutzt hat...
     
  7. BigPit

    BigPit Der, der aus der Eifel kommt

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    3.833
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Peter
    Nachtrag, was mir noch eingefallen ist.

    Einer der Gründe damals DIESEN Motor zu suchen war der, das unser Taxiunternehmen diese 2,2 Liter Maschinen in seinen Taxis hatte und keinen Stress hatte. Einer hatte zu der Zeit schon über 400.000km runter. Der Motor ist in allen möglichen Opels verbaut, darunter eben auch in den Familien Van´s. Bei letzteren ist allerdings der Motor und das Getriebe das Beste an der ganzen Kiste.
     
  8. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.017
    Zustimmungen:
    190
    Vorname:
    eddy
    Hallo Tom,
    ich kann Dir Deine Frage nur mal von der gewerblichen Seite aus beantworten.

    Wenn nicht etwas anderes vertraglich vereinbart wird gilt:

    Solange das Auto Deiner Tante als Eigentümerin gehört und Du der "Mieter"
    (man kann ein Auto auch kostenfrei vermieten) oder "Entleiher" bist
    muss Deine Tante den möglichen Motorschaden zahlen außer man kann Dir
    (ggf. durch einen Gutachter) Fahrlässigkeit durch z. B. Überdrehen, Fahren ohne Öl,
    oder halt eben irgendwelche unsachgemäße Handhabung nachweisen.

    Dies gilt dann natürlich für einen Schaden der auf eine "Falschbedienung" vor
    Deiner Nutzung zurückzuführen ist genauso wie für einen Schaden in Deiner Nutzungszeit !

    Wärst Du der "Pächter" sieht das anders aus.
    Dann würdest Du in der Regel den Schaden zahlen müssen egal wann die
    "Falschbedienung" vorlag.

    Das was Du willst (wenn ich Deine Frage richtig verstehe),
    kannst Du nicht vertraglich festlegen. Da der Motor ja in diesem Sinne
    ein "Verbrauchsgegenstand" ist und ein Motor in der Regel (außer durch Fahrlässigkeit)
    nicht von heute auf morgen kaputt geht sondern durch Verschleiß "über die Zeit" kaputt geht.

    So müsste in jedem Fall ein Gutachter (wenn dieser es überhaupt kann)
    feststellen wann der Verschleiß (evt. prozentual) stattgefunden hat.
    Das ist jedoch in Relation zu den Kosten des möglichen Schaden und dem
    Fahrzeugwert wirtschaftlich nicht sinnvoll.

    Gruß Marc
     
  9. #9 Eagle Eye, 30.08.2012
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.820
    Zustimmungen:
    1.983
    Vorname:
    Carsten
    aber warum soll es denn überhaupt so umständlich sein ???

    nimm das auto solange du es brauchst und gib es zurück
    wenn du ihn nicht mehr benötigst.

    wenn sie ihn dir sowieso schenken möchte. :achselzuck
     
  10. #10 jeeptom, 30.08.2012
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.192
    Zustimmungen:
    156
    Vorname:
    Tom
    Freunde kann man sich aussuchen.....die Familie nicht. :ironie


    Und da es schon die eine oder andere empörte Stimme aus dem Hinterhalt gab, wollte ich aus der Schenkung einen Leihvertrag machen.
     
  11. #11 Eagle Eye, 30.08.2012
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.820
    Zustimmungen:
    1.983
    Vorname:
    Carsten
    oh ja, die lieben verwandten.

    alles klar. das ist nachvollziehbar.

    :vertrag
     
  12. v8man

    v8man Master

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    3.640
    Zustimmungen:
    981
    Vorname:
    Norman
    Tom,

    wegen deiner kommentar re die Verwandschaft und das du kein Geld, zur Zeit hast, kann ich dir eine gutes vorschlag machen.

    Du festlegt mit deiner Tante was das wagen hat für eine faire Wert, :basar ( schaumal in Mobile.de und ebay ) denn schließt mit deiner Tante eine Kaufvertrag ab wobei du kauft das wagen von deiner Tante aber als du zur Zeit :pleite hast, machst du eine Ratenzahlung vereinbarung :vertrag wo die erste geringert zahlung ist ab März 2013 zu bezahlen, denn hast du die Zeit deiner Leben in ordnung zu bringen und keiner von deiner verwandschaft kann mecken das du etwas umsonst bekommen hast..

    ist nur eine Vorschlag aber ich glaube das ist die beste Lösung für dich..
     
  13. #13 Billy-the-kid, 30.08.2012
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.103
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Guter Vorschlag vom Norman!

    Übrigens musste ich heute für MEINEN geliehen Wagen (ebenfalls aus der Familie) erstmal 360€ Euro für TÜV und neue Bremsscheiben bezahlen, weil die alten total verrostet waren - und das wurden sie ganz bestimmt nicht in den letzten 6 Monaten, in denen ich das Auto geliehen hatte.

    Gerüchten zufolge will sich mein Vater wohl tatsächlich an den Kosten für die neuen Bremsscheiben (die ersten neuen Bremsscheiben seit der Erstausstattung?) beteiligen, mal sehen, ob das tatsächlich klappt!

    Aber ich wünsche dir, Tom, dass bei deiner Leihung alles gut klappt! Nicht dass aufgrund dieser Sache noch irgendwelche Familienfehden vom Zaun brechen (wär ja net das erste Mal)... ;-)
     
  14. #14 jeeptom, 30.08.2012
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.192
    Zustimmungen:
    156
    Vorname:
    Tom
    Die Idee von Norman finde ich auch gut.

    6 Monate Probefahrt :-)

    Da muss ich die nächsten Tage nochmal mit der Tante reden.

    Jetzt braucht der Opel erstmal eine neue Batterie.

    Die alte ist tot. Da geht gar nix mehr.
    Vor einem Jahr ist der Wagen aber noch gut angesprungen.
    Sagt die Tante :verrückt
     
  15. #15 Billy-the-kid, 30.08.2012
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.103
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Hatte grade nur ganz schnell deinen Beitrag überflogen, da war dann sowas vor meinen Augen:

    :grübel
     
  16. #16 jeeptom, 31.08.2012
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.192
    Zustimmungen:
    156
    Vorname:
    Tom
    :-)

    Und so entstehen dann die Mißverständnise im WWW. :argh

    Der Tante gehts gut, was hoffentlich noch lange so bleibt.

    Ich habe grad eine Beerdigung hinter mir, das reicht für die nächsten Jahre.:traurig2
     
  17. #17 Mike 63, 31.08.2012
    Mike 63

    Mike 63 Member of the Offroadies

    Dabei seit:
    28.11.2009
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Michael
    Tom das mit dem Wagen aus der Familie ist einerseit eine Gute Sache ....
    aber anderer Seits ....braucht man im Winter einen Wagen mit der Ps
    Leistung .....schaue doch auch mal was man für fast geschenkt mit 1J Tüv
    noch findet ..den wenn mal selbst nicht von oder durch dich Verursacht
    was an den Wagen dran kommt ..wirst du da auch nicht Glücklich.


    Gruß Michael
     
  18. #18 jeeptom, 02.09.2012
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.192
    Zustimmungen:
    156
    Vorname:
    Tom
    Daran hatte ich auch schon gedacht und u.A neulich mal einen 11 jahren alten Polo bei einem Händler angeschaut. 2 Hand und frisch Tüv.

    Der Wagen war unfahrbar :verrückt

    Dann lieber einen Wagen mit bekannter History und die paar PS.
    Ich fahre auf dem niedrigsten SF, das passt schon.

    Und wenn der kommende Winter sehr heftig ausfällt, hol ich den ZJ aus der Garage. :pfeiffen
     
  19. #19 jeeptom, 08.09.2012
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.192
    Zustimmungen:
    156
    Vorname:
    Tom
    heute war es soweit

    Ich habe das Coupe heute mittag gekauft, die Tante war bei der Preisfindung sehr sehr entgegenkommend. :pleite

    Der Wagen ist EZ 01.2001,1 Hand und steht seit 06.2011 abgemeldet in einer trockenen Garage.
    Das Coupe ist dunkelblau und hat Vollaustattung ausser Leder.
    Klima, Winterpaket, Einparkhilfe, Telefon, Sportsitze mit Heizung,
    El. Schiebedach, Fensterheber usw.
    Einen Satz neue Winterreifen sind auch dabei.
    Leider ist die Batterie mausetot.
    Da muss ich erstmal eine neue Einbauen.
    Und sehen ob der Motor anspringt.
    Der TÜV ist 12.2010 abgelaufen. Der letzte protokolierte Kilometerstand war 03.2011 mit 113000km.

    Und zum Schluss hat die Tante mir noch ein Bonbon überreicht. :yippieh

    Einen prall gefüllten Ordner mit der kompletten History des Wagens.
    Angefangen vom Opel Prospekt, Bestellschein und Kaufvertrag, Übergabeprotokoll vom Opelhändler,
    sämtliche Rechnungen von Service und Reparatur
    sowie alle Steuerbescheide und Versicherungsscheine.
    Und noch ein lückenloses Scheckheft.

    Der Wagen hatte mal einen leichten Frontschaden, wo aber nur die Frontstoßstange getauscht wurde.
    Und 03.2011 wurde ein Steuerkettenschaden für über 2000.-€ repariert. Da war auch der letzte Serviceeintrag.


    Jetzt kommt erstmal eine neue Batterie rein und dann ab zum TÜV. :dadr
     
  20. #20 jeeptom, 14.09.2012
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.192
    Zustimmungen:
    156
    Vorname:
    Tom
    Am Samstag habe ich dem Coupe eine neue Batterie spendiert und der Motor ist, zwar erst wiederwillig doch dann endlich angesprungen.
    Ein kurzer Funktionstest meinerseits. Alles soweit Okay. [​IMG]

    Gestern morgen habe ich den Wagen aus der Garage geholt, noch kurz durch die Waschstrasse, ( Komplettprogramm damit die dicke Staubschicht abgeht ) und dann gleich zum TÜV.
    Natürlich habe ich einen Tag vorher bei der Versicherungsvertretung im Ort noch meine eVB abgeholt.
    Die Dame meinte auch : " Sie können ruhig mit den alten Kennzeichen zum TÜV und zur Zulassungsstelle fahren. Sie haben ja die Versicherungsnummer dabei. "

    Also, mit den entstempelten Kennzeichen auf zum TÜV. Dort war nix los und ich bin frohgelaunt zu dem Prüfer gegangen, habe die Fahrzeugpapiere vorgelegt und " einmal HU+AU bitte " gesagt.

    Der Prüfer schaut sich abwechsend die Papiere und das Auto an. " Was haben sie denn da für Kennzeichen drauf ? "
    Ich, immer noch nichtsahnend " Ich habe das Auto gestern gekauft und die Schilder sind vom Vorbesitzer "
    Ohje, jetzt ging ein Vortrag los. Kurz unterbrochen durch ein Telefongespräch mit seinem Chef. Nix TÜV, sooooo nicht.
    Ab zur Zulassungsstelle. Da war auch nicht viel los und so kam ich recht schnell zu einem Gesprächspartner. Dort habe ich mein Leid geklagt und um Abhilfe ersucht.
    " Sie brauchen ein Kurzzeitkennzeichen. Kostet etwa 20.-€ "
    " Okay, nehm ich " froh noch so günstig eine Lösung gefunden zu haben.
    Aber...........da wäre noch die Bürokratie. [​IMG]

    " Sie brauchen aber eine andere Versicherungsnummer "

    Okay. Durchatmen, ruhig das Zimmer verlassen und draussen vor der Tür das Handy nehmen.
    Die nette Versicherungsdame hat mir dann schnell eine neue eVB telefonisch durchgesagt, die ich mir mittels Kugelschreiber auf den Arm "tätowiert" habe.
    Schnell wieder rein zur Zulassungsstelle und endlich die Kurzzeitkennzeichen abgeholt.

    Und wieder zurück zum TÜV. Hmm, 12.30h Mittagspause. Nagut, dann schau ich halt auch mal in das Restaurant, mit dem grossen D auf dem Dach, rein.
    Einen Bigmac später war ich schon wieder beim TÜV Prüfer und habe stolz meine neuen Kennzeichen mit dem hübschen gelben Rand gezeigt.
    Der Prüfer hat geprüft und ich habe zugeschaut.
    Ergebnis. erhebliche Mängel.

    [​IMG]

    Der rechte Scheinwerfer ist innen feucht ( war wohl doch etwas zu viel Waschstrasse ) und die Leuchtweitenregulierung ist ohne Funktion.
    Sonst alles Top. [​IMG]
    Also gestern abend noch zwei neue Scheinwerfer gekauft und heute morgen montiert. Stossstange muss ab. [​IMG]

    [​IMG]

    Heute bei der Nachkontrolle (5.-€) war alle Top und TÜV bestanden. Leider war aber zu diesem Zeitpunkt die Zulassungstelle schon geschlossen.
    Da kann ich erst am Montag wieder hin.

    Und da sind dann meine Kurzzeitkennzeichen schon wieder abgelaufen und ungültig.

    :monk:monk
     
Thema:

Leihwagen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden