Lautes klackern untern Zj.!

Diskutiere Lautes klackern untern Zj.! im JEEP Grand Cherokee ZJ / ZG Forum im Bereich Grand Cherokee; Hallo Leute! Mein "Dicker" macht seit einiger Zeit lauter klacker Geräusche, die von irgendwo unten herkommen. Seit kurzer Zeit wird es immer...

  1. #1 d-l-Micky, 11.03.2011
    d-l-Micky

    d-l-Micky Guest

    Hallo Leute!

    Mein "Dicker" macht seit einiger Zeit lauter klacker Geräusche, die von irgendwo unten herkommen.
    Seit kurzer Zeit wird es immer lauter. Nun habe ich ein paar Leute gefragt, was es denn sein könnte, damit ich die Teile bestellen kann. Die Antworten waren für mich ein Grauen
    ( sorry, das habe ich als Laie so empfunden ),

    da der erste sagte, es sei die linke Antriebswelle.

    Okay!

    Der Zweite sagte - das sei das Zwischengetriebe.

    Aha!

    Version drei lautete: es ist ganz sicher das Kreuzgelenk der Kardanwelle!

    :grübel Was das Töfftöff nicht alles für schöne Teile hat. :-)

    Ich dachte mir, einen fragst du noch und wenn es eine übereinstimmende Meinung mit den anderen gibt, dann weiß ich wenigstens was es ist.

    DACHTE ICH!!! :genau

    Der Vierte sagte mir, es sei die Antriebswelle auf der rechten Seite.

    :monk:monk:monk:monk:monk



    NUN MEINE FRAGE AN EUCH:

    WAS KÖNNTE ES SEIN?





    Schon mal vielen Dank für Eure Antworten! Ich hoffe nur, das ich nicht 61 Antworten bekomme und dann mit den ersten zusammen, 65 Möglichkeiten habe! :pfeiffen
     
  2. #2 Thomas T., 11.03.2011
    Thomas T.

    Thomas T. jeeper4fun

    Dabei seit:
    14.10.2007
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thomas
    wenn du das nicht genauer eingrenzen kannst kommen bestimmt noch 65 Möglichkeiten...:pfeiffen
    ist es unter Last, in Kurven, verändert es sich...
    Hast du dich schonmal drunter gelegt und alle Teile die in Frage kommen könnten mal bewegt bzw. dran geruckelt??
    Das kann so vieles an einem Jeep sein....:achselzuck
     
  3. #3 Mike 63, 11.03.2011
    Mike 63

    Mike 63 Member of the Offroadies

    Dabei seit:
    28.11.2009
    Beiträge:
    2.002
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
    Das ist einfach :nachdenklich wenn du mein Ohr sich unter deinem Auto frei

    bewegen könntest.:-)

    Also bewege dich mal selber unters Auto und schaue mal selber nach....:genau

    Unter zurhilfe nahme von einem Hilfsmittel wie Schraubenzieher oder einem

    Knippeisen und den eigenen Händen mal Handscheckig betreiben.....


    Bei den Wellen schauen und fühlen ob Spiel in den Gelenken ist ....

    --In alle Richtungen bewegen.....und den hier Berichten.


    ---Anders geht das aus der Ferne hier nicht. evt ab und an kann
    ein Bild weiterhelfen --


    Gruß Michael
     
  4. #4 Eagle Eye, 11.03.2011
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.255
    Zustimmungen:
    2.690
    Vorname:
    Carsten
    HI MICKY,

    ich habe kommende woche etwas zeit.
    dann schauen wir uns das mal genauer an. :genau

    klacker, klongeln, kling-kling kann wirklich
    verschiedene ursachen haben.

    keine der antworten, die du bisher bekommen hast
    ist FALSCH, sondern eine mögliche fehlerquelle.
     
  5. #5 d-l-Micky, 11.03.2011
    d-l-Micky

    d-l-Micky Guest

    Hallo

    Hallo und danke für Eure schnellen Antworten! :genau

    Werde mich unters Auto legen und schauen, ob ich mehr herausfinde, als die Leute, die schon unter dem Wagen lagen und mir diese diversen Antworten gegeben haben.

    Werde dann Morgen darüber berichten.
     
  6. #6 d-l-Micky, 11.03.2011
    d-l-Micky

    d-l-Micky Guest

    Klackern!


    Hallo Carsten,
    das dachte ich mir auch schon, aber wie gesagt, als Laie schüttelst Du nur mit dem Kopf ! :-)

    Auf Dein Angebot gehe ich sehr gerne ein, sag mir nur wann Du Zeit hast.
     
  7. #7 Frankie, 11.03.2011
    Frankie

    Frankie FTW

    Dabei seit:
    23.01.2010
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Idee: Videokamera unters Auto klemmen, aufnehmen und fahren. Nur wie? :grübel
     
  8. #8 d-l-Micky, 11.03.2011
    d-l-Micky

    d-l-Micky Guest


    Hi Franky,
    das ist ja mal ne coole Idee! Das würde ich gerne mal in einem Offroadgelände ausprobieren, allerdings wird sie bestimmt nur 8,20 Meter halten. :pfeiffen

    :-):-)
     
  9. #9 simplydynamic, 12.03.2011
    simplydynamic

    simplydynamic Master

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
    Ich antworte mal hier.......

    Ich habe ja auch das eine oder andere Geräusch im oder unterm Jeep.
    Aber frag mich mal was es ist.
    Ich kann Sachen ausschließen, die ich getauscht habe.
    Aber richtig finden was es ist tue ich auch nicht.

    Bei mir war es irgendwann ein knacken bei Kurvenfahrten.
    Jetzt ist noch ein klonk bei Unebenheiten dazugekommen. Sowohl voren wie auch hinten.

    Zuerst das knacken. Hörte sich 100% nach defektem Gelenk in einer Antriebwelle an.
    Die wurden aber beide gegen neue getauscht und es war immer noch da :motz
    Weil eh alles so Sch... raus ging wurden direkt die Naben noch mit gemacht.
    Nun ist dei vordere KW raus und es ist weg. Also ist es nicht die VA.
    Die Kardan hatte ich auf, die sah auch aus wie neu.
    Ich habe jetzt ne neue Visco hier leigen die auf den Einbau wartet.
    Dazu kommt noch ne neue KW.
    Dann sollten das knacken weg sein. Sonst :monk
    Auch wenn alle meinen ne defekte Visco knackt nicht, die verspannt nur, bin ich mir recht sicher.

    Zu dem klonk vo/hi.
    Die LL habe ich alle mit dem Kuhfuß mal rumgerührt.
    Die scheinen i.O. zu sein.
    Vorderachse die Traggelenke liegen hier schon neu, da muß ich noch das Werkzeug aus USA bestellen. Aber die scheinen es nicht zu sein.
    Aber ok, wenn men beim Hebeln mit dem Brecheisen nicht sofort was erkennt will das auch nichts heißen.

    Ich vermute eher das es die Panhardstäbe von Rubicon Express sind. Ich meine ich könnte ein ganz leichtes Spiel in den Kugelgelenken erahnen.
    Auch meine ich das es ganz leicht besser wird wenn man da Haftöl drauf sprücht. Sowas kann immer schnell täuschen, aber es ist ein Hinweis bzw. eine Möglichkeit.

    Beim Jeep hören sich die Defekte auch immer ganz anders an, als bei allen anderen Autos die ich bisher hatte :pfeiffen
     
  10. #10 NiceIce, 12.03.2011
    NiceIce

    NiceIce 258 ist nicht mein Bodymaß-Index

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Martin
    Nicht unbedingt, das man da was merkt an den Traggelenken.

    Meine z.B wurden von 2 Werkstätten als perfekt bewertet, weil sie nach UNTEN keinerlei Spiel ausweisen.

    Bei Normaloautos ist der Fall so, das die Traggelenke nach UNTEN Spiel haben.

    Also setz mal an und drück das Gelenk nach OBEN, wenn der Wagen ohne Belastung dasteht, also Wagenheber oder Bühne.

    Denn Meine Traggelenke haben spürbares Spiel und müssen getauscht werden.

    LG
    Martin
     
  11. #11 d-l-Micky, 12.03.2011
    d-l-Micky

    d-l-Micky Guest

    Hallo Leute,
    noch einmal vielen Dank für die ganzen Hinweise und Eure Texte! :daumen

    Wir hatten den "Dicken" heute auf der Hebebühne und haben festgestellt, das es beide Kreuzgelenke an der Antriebswelle sind. Diese werden am Dienstag, oder Mittwoch, wenn die Teile da sind, ausgetauscht. Dazu werden gleich die beiden Simmerringe der HA neu gemacht und natürlich auch neues Öl auf Diffs.!

    Ich hoffe das es nur die beiden Kreuzgelenke sind, sonst... :monk !


    Na ja, wenn das Klackern nicht verschwunden ist, dann werde ich Euch weiter berichten!


    Ansonsten, gib es irgendwann mal wieder etwas zum schrauben! :-)
     
  12. KA TJ

    KA TJ Member

    Dabei seit:
    10.06.2010
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    3
    Vorname:
    Jochen
    witziges Thema, bin ebenfalls rastlos auf der Suche nach "dem Geräusch"...
    Mein ZJ hat in den 9 Monaten seit dem "Schnäppchenkauf" ein wahres Fass aufgemacht. Aber ich will Ihn nicht missen ;-)
    Ist ein ´97 Z 4.0


    neues Trailmaster Fahrwerk + neue Längslenker oben+unten rundum + neue Stabis + komplette Buchsen neu
    265/70 16 AT Grabber

    Dana 35 / HA
    - Hinteres Diff neu gelagert, 1 x neu mit Scheiben eingepasst
    - neue Steckachsen hinten
    - Radlager schon 2 x neu an der Hinterachse
    - Trieblingslager neu und bereits einmal nachgezogen
    - Bremsscheiben neu

    Dana 30 / VA
    - Ölwechsel und Sichprüfung Diff - sieht sauber aus - kaum Abrieb
    - Festsitzende Bremskolben/Sättel ersetzt und Scheiben+Belag neu
    - Räder sitzen fest, haben kein Spiel, Lager scheinen top

    Habe eine Menge Geräusche entdeckt und eliminiert, und habe den Ehrgeiz das ursprüngliche und eigentlich störende Geräusch irgendwann zu finden.

    Ein lautes "Klong" beim Rückwärts anfahren habe ich nun endlich:
    Quer-Stabi an der Hinterachse fährt hoch, da sich das Auto gegen die Neigung der höheren hinteren Dämpfer schiebt und "klongt" an das Auspuffrohr dass hier über der Achse vorbeigeht... Jetzt wird einfach der Auspuff (Schellen auf und wieder zu) ein paar Millimeter nach hinten versetzt und gut ist. Wage gar nicht zu erzählen was ich alles probiert habe und zerlegt habe um diesem unglaublich beunruhigenden Lärm auf die Spur zu kommen :nachdenklich

    Jetzt macht mich ein letztes Rauschen bald wild. Da ringsum Nebengeräusche nach und nach abgestellt wurden wird es immer klarer, lauter und penetranter. :achselzuck
    -Ein Sinusartiges Geräusch das sich synchron zur Umdrehung der Reifen entwickelt und über die Karosserie mitvibriert (akustisch). Vibrationen sind über Lenkrad kaum zu spüren
    - Bereits ab 20/30 kmh vorhanden. Im Rückwärtsgang interessanterweise nicht - hab ich auf nem Feldweg auf 1,5 km getestet.
    - in abschüssigen Rechtskurven am lautesten
    - beim Bremsen nimmt Geräusch zu, überträgt sich stärker
    - hatten festsitzenden Bremssattel vorne als Schuldigen ausgemacht. Jetzt sind zwei neue drauf und nichts wars
    - dann war hinteres Radlager im Verdacht. Getauscht - kein Unterschied
    - nun Trieblingslager mit leichtem Spiel entdeckt, gerichtet, Dana35/Tracklock neu eingemessen. - Rauschen immer noch da
    - bleiben noch hintere Bremsen (Sättel + Scheiben) komplett tauschen.

    Für mich hört sich das im Moment so an (hatte schon viele "Phantasien") als ob eine der Bremsscheiben (müsste ab jetzt hinten sein, da vorne ganz neu) minimal verzogen ist und an einer Stelle stärker schleift als an den anderen. Beim Bremsen dann logischerweise noch mehr.

    Hat jemand Erfahrung mit sowas ? Wie kann ich weiteres ausschliessen?
    - Verteilergetriebe? macht das solche Geräusche?
    - Kinematisches Gelenk? Kann man so schlecht reinschauen...
    - Kardanwelle vorne / hinten? Was ändert sich wenn ich die tausche?

    oder bitte gerne die ganz doofen, einfachen und unvorstellbaren Tipps - wie mein Stabi am Auspuff...:genau

    Greetz Jochen

    Für den "heissen" Tipp geb ich einen aus :daumen
     
  13. #13 Drifter, 19.03.2011
    Drifter

    Drifter ...

    Dabei seit:
    22.12.2009
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Micha
    Mal die Handbremsbeläge und deren Mechanik gecheckt ? :grübel

    Gruß
    Micha
     
  14. #14 d-l-Micky, 19.03.2011
    d-l-Micky

    d-l-Micky Guest

    Hallo Leute!

    So, nun weiss ich was die Geräusche bei mir, äääh bei meinem Granny verursacht.
    Wir haben die beiden Kreuzgelenke an der vorderen Kardanwelle ausgetauscht und da die Welle z.Z. ausgebaut ist und das Geräusch weg ist, wird noch das Kugelausgleichsgelenk ausgetauscht und gut ist!
     
Thema: Lautes klackern untern Zj.!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jeep zj laute Geräusche unten

    ,
  2. knacken unterm auto grand cherokee

Die Seite wird geladen...

Lautes klackern untern Zj.! - Ähnliche Themen

  1. Klackern bei langsamer Kurvenfahrt mit Untersetzung

    Klackern bei langsamer Kurvenfahrt mit Untersetzung: Moin Alle. Nachdem nun gefühlt das halbe Auto durchrepariert wurde (Stellmotor neu, OilCatchCan installiert, Verteilergetriebe getauscht, vord....
  2. Jeep ZJ 5.9er Felgen

    Jeep ZJ 5.9er Felgen: Hallo zusammen, ich habe noch einen Satz 5.9er ZJ Felgen die derzeit in meinem Regal auf einen neuen Besitzer warten. Die Felgen sind im...
  3. Mal wieder Probleme mit dem "Bastel-ZJ" diesmal Getriebe

    Mal wieder Probleme mit dem "Bastel-ZJ" diesmal Getriebe: Ahoi an alle Jeeper, wie mittlerweile gewohnt, habe ich mal wieder ein Problem mit meinem "Bastel-ZJ". Ich befürchte diesmal ist es etwas...
  4. Chris sei ZJ

    Chris sei ZJ: So Leute ich habe mich jetzt mal dazu entschiedne, das ich mal nen Thread für meine Jeep anfange, hier werde ich alle umbauten Dokumentieren....
  5. Jeep Grand Cherokee 5.2 Zj/ZG Limited LPG

    Jeep Grand Cherokee 5.2 Zj/ZG Limited LPG: Moin. Leider muss ich mich jetzt von meinem Z trennen, da ich hier in Cuxhaven keine Schraubmöglichkeit mehr habe... Ich habe den Jeep bei Mobile...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden