Knarzen in der Hinterachse

Diskutiere Knarzen in der Hinterachse im JEEP Wrangler YJ Forum im Bereich Wrangler; Hallo Zielgruppe, ich hab gestern mal meine "tiefergelegte" Anhängerkupplung eingeweiht und war knapp 600 km mit Anhänger unterwegs. Nach ca....

  1. TheoYJ

    TheoYJ Ich habe keine Ahnung - davon aber viel...

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    6.010
    Zustimmungen:
    204
    Vorname:
    Andreas
    Hallo Zielgruppe,

    ich hab gestern mal meine "tiefergelegte" Anhängerkupplung eingeweiht und war knapp 600 km mit Anhänger unterwegs.

    Nach ca. 300 km bin ich von der Autobahn runtergefahren und musste an einer Ampel kurz warten. Beim neu Anfahren habe ich mich dann fürchterlichst erschrocken - die Hinterachse gab derart laute Knarz- und Knackgeräusche von sich, dass ich schon befürchtet hatte, die ganze Achse bricht mir auseinander :monk - von außen nix zu sehen, keine Undichtigkeiten, alles i.O.

    Beim nächsten Anfahren war dann alles wieder ok, und auch die weiteren Kilometer keine Probleme mehr. Nach der Rückfahrt (wieder 300 km Autobahn) dann beim ersten Anfahren wieder dieses Knischen - aber auch nur wieder einmal - danach war wieder alles ok.

    Was kann DAS denn bitteeschön sein ? Im Thread "Kaufberatung YJ" habe ich dazu folgendes gefunden:

    Kann mir da jemand mehr drüber sagen ? :grübel Oder kann das auch was mit der Höherlegung (31mm Federgehänge + 32er Reifen) zu tun haben ? Vorher hat er sowas bisher noch nie macht... :nachdenklich


    Grüße :ciao

    Andreas
     
  2. #2 YJUMPER, 14.12.2008
    YJUMPER

    YJUMPER Irgendwann ist es wieder Zeit...

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    5.695
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Heiko
    Weisst Du, wann das letzte Mal das Öl im Diff gewechselt wurde? Vorsorglich würde ich Dir empfehlen, dies umgehend zu tun und den Friction Modifier nicht vergessen. Vielleicht schafft das Abhilfe.

    Mit der Höherlegung hat es auf jeden Fall nichts zu tun.
     
  3. TheoYJ

    TheoYJ Ich habe keine Ahnung - davon aber viel...

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    6.010
    Zustimmungen:
    204
    Vorname:
    Andreas
    Nein, weiss ich nicht - in den 3 Monaten bei mir jedenfalls noch nicht.
    Was bitte ist ein " Friction Modifier " ????

    Ich hab schon gedacht, ich hätte was kaputt gemacht :pfeiffen - heute auf dem Weg zur Arbeit und zurück alles ok, und auch keine Geräusche...
     
  4. #4 mad joe, 14.12.2008
    mad joe

    mad joe Was man nicht selber macht, wird nix!

    Dabei seit:
    25.09.2007
    Beiträge:
    4.310
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Joachim

    :ciao
     
  5. #5 Eagle Eye, 14.12.2008
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.617
    Zustimmungen:
    2.180
    Vorname:
    Carsten
    deine hinterachse hat eine manuelle diff.-sperre (ja, es gibt über die bezeichnug andere meinungen, ich weiss. aber so wird es am deutlichsten)

    diese sperre ist serienmäßig verbaut und heisst TRAC-LOCK. diese hat reibscheiben.

    da öl nicht nur schmiert, sondern auch hervorragend klebt gibt es einen zusatz, der sich zwischen deine reibscheiben mogelt um ein kleben zu verhindern. dieser ölzusatz nennt sich FRICTION MODIFIER, kurz FM und gibt es z.b. beim WILL oder bei ASP, Alllradscheune etc.
    sogar DC sollte das haben.

    diese reibscheiben verschleissen natürlich auch und hin und wieder ist mal ein wechsel nötig.

    bevor das der fall ist, solltest du dir aber mit einem wechsel des öls an der HA und dem zusatz auskommen.

    WICHITG: RICHTIGES HINTERACHSÖL verwenden. NICHT IRGENDEINS dass dir der händler mitgibt. das ÖL würde ich original bei DC beziehen. da kannst du auch nach FM fragen.

    hier sind 10 euro schnell an der falschen ecke gespart.

    habe ich gemacht, war dämlich :verrückt



    edit:

    hier siehst du eins deiner zwei scheiben-pakete

    [​IMG]
     
  6. TheoYJ

    TheoYJ Ich habe keine Ahnung - davon aber viel...

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    6.010
    Zustimmungen:
    204
    Vorname:
    Andreas
    Ja, dann ist es logisch, warum das nur bei längeren Autobahnfahrten passiert - alles klar.

    Gibt es einen Erfahrungswert, wann das Öl getauscht werden sollte (Hersteller-Empfehlung , KM-Leistung) ???

    Wieviel Öl kommt in die HA ?

    Ich werde dann mir dann auch mal diesen "FRICTION MODIFIER" besorgen...

    Danke für die Infos :genau

    Grüße :ciao

    Andreas
     
  7. #7 Wildwater, 14.12.2008
    Wildwater

    Wildwater Sweet little sixteen

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    4.667
    Zustimmungen:
    28
    Vorname:
    Miriam
    Also die TL mag ja alles mögliche sein, aber manuelle Sperre ist dann doch zu viel der Ehre.
    ;-)

    ww
     
  8. #8 Eagle Eye, 14.12.2008
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.617
    Zustimmungen:
    2.180
    Vorname:
    Carsten

    oh FUGG, du hast NATÜRLICH RECHT :monk

    eine automatische ist es selbstverständlich, SORRY

    danke
     
  9. #9 Eagle Eye, 14.12.2008
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.617
    Zustimmungen:
    2.180
    Vorname:
    Carsten

    ich habe keinen schimmer. gibt sicherlich einen wechselintervall.

    allerdings verschleisst die eher nach beanspruchung und nicht nach km-leistung.

    ein wechsel des öls kann def. nicht schaden.
     
  10. #10 YJUMPER, 14.12.2008
    YJUMPER

    YJUMPER Irgendwann ist es wieder Zeit...

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    5.695
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Heiko
    Ich habe damals 3 Liter 75W140 von Will bekommen für vorderes und hinteres Diff natürlich und davon blieben ca. 300 ml übrig.
     
  11. #11 trudelpups, 14.12.2008
    trudelpups

    trudelpups Vielen Dank für nichts !

    Dabei seit:
    18.04.2008
    Beiträge:
    7.281
    Zustimmungen:
    7
    Vorname:
    Arnd
    Wenn das alte Öl raus ist erst 2 Pullen FM rein.Danach soviel Öl dazu bis es aus der Einfüllöffnung wieder rausläuft.Dann ist genug drin.
    Sollte es wieder kommen ,keine Angst.
    Auch mit verklebter TL fährt ein Jeep ewig.
    Nach längeren Autobahnfahrten einfach das Radio lauter stellen,das hilft.:-)
     
  12. #12 krabbe00, 15.12.2008
    krabbe00

    krabbe00 hat keinen jeep mehr

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Joachim
    wenn du das neue öl mit dem fm zusatz drin hast,fahr mit dem wagen einige zeit( öl sollte etwas temp. haben) dann auf einen parkplatz u. dort fährst du dann einige zeit eine kleine acht( die tl fängt dann an zu arbeiten, und der zusatz kommt an alle lamellen).dann sollte alles wieder gut sein.
     
  13. #13 Eagle Eye, 15.12.2008
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.617
    Zustimmungen:
    2.180
    Vorname:
    Carsten
    da muss ich dir widersprechen.
    eine verklebte TL hatte bei mir zufolge, dass es die planetenräder geschrottet hatte.
    weil die sperre bei einem verkleben zu 100% dicht macht und in kurvenfahrten irgendwo der ausgleich her muss.

    also das sollte man nicht vernachlässigen.
     
  14. #14 trudelpups, 15.12.2008
    trudelpups

    trudelpups Vielen Dank für nichts !

    Dabei seit:
    18.04.2008
    Beiträge:
    7.281
    Zustimmungen:
    7
    Vorname:
    Arnd
    dann hab ich wohl zu lange gewartet,bei mir hilft auch FM nicht mehr.
    Wieder ein Punkt mehr auf meiner to do List.:-)
     
  15. #15 GranyI6, 15.12.2008
    GranyI6

    GranyI6 Guest

    is ganz einfach die hinterachse zu reparieren. wennst gut bist, schaffst es in einem kompletten tag, wennst bissle üben willst, dabei eins trinken willst und ruhig angehen willst, dann 2 tage. wechsele gleich komplett die lager und siris mit.
    mit paar kleinen tricks bringt man auch die scheiben gut ineinander, bissle kraft und nen schraubstock und Kleinteile wie Brechstange sollte man haben.
    :ciao
     
  16. #16 Eagle Eye, 15.12.2008
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.617
    Zustimmungen:
    2.180
    Vorname:
    Carsten

    Anm.d.Red.:

    auf gar keinen fall kommst du mit ner brechstange an die scheiben des TL.
    :verrückt

    ANDREAS, sei so gut und hilf nur an der stelle, an der du wirklich helfen kannst.

    es gibt zu diesem thema einen bebilderten bericht von leuten, die das bereits gemacht haben.

    ich habe von dir noch nicht ein einziges foto gesehen. also halt dich zurück mit deinen äußerungen.
     
  17. #17 Thomas K., 15.12.2008
    Thomas K.

    Thomas K. wieder mit Jeep

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Thomas
    Nur zur Sicherheit.

    Guck dir bitte mal die Befestigungspunkte deiner AHK am Rahmen an.
    Mit deiner Adapterplatte verdoppelst du die Hebelkräfte des Hakens.

    Gruß Thomas
     
  18. TheoYJ

    TheoYJ Ich habe keine Ahnung - davon aber viel...

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    6.010
    Zustimmungen:
    204
    Vorname:
    Andreas

    @Thomas K.:

    Das hab ich selbstverständlich schon gemacht - soweit ich das beurteilen kann ist aber immer noch alles in Ordnung - keine Haarrisse an den Schweißnähten oder in deren Nähe feststellbar. Ich habe aus diesem Grunde auch mit Absicht die Maße der Adapterplatte so groß gewählt, dass sie auch oben noch komplett gegen die originale Platte anliegt und sich so gegen den "Hebel" stemmt...


    @GranI6:

    Ne, bevor ich mir die Arbeit und die Kosten aufhalse, die (oder heißt es "das" :grübel ) komplette TL zu wechseln, probiere ich es erst mal mit neuem Öl und diesem "FM"-Zusatz ;-) - das Problem ist ja bis jetzt nur zweimal nach einer längeren Autobahnfahrt aufgetreten - ansonsten wird der Wagen ja als Daily Driver ohne Probleme täglich bewegt. Ich denke, dass es hier nur wirklich zu einem temporären Verkleben kommt - und wenn ich das mit diesem Öl-Zusatz in den Griff bekomme, muss ich nicht unbedingt den kosten- und arbeitsintensiven Weg währen, wenn es sich vermeiden lässt :pfeiffen

    Nochmal :danke an alle für die Tipps und Erklärungen :genau

    Grüße :ciao

    Andreas
     
Thema:

Knarzen in der Hinterachse

Die Seite wird geladen...

Knarzen in der Hinterachse - Ähnliche Themen

  1. Neue Hinterachse

    Neue Hinterachse: Wie in meinem letzten Beitrag erwähnt ist von meinem GC leider die Hinterachse nicht mehr zu retten. Jetzt bin auf der Suche mach einer neuen....
  2. Geräusch an der Hinterachse rechts

    Geräusch an der Hinterachse rechts: geschwindgkeitsabhängiges Geräusch an der Hinterachse. Jeep Grand Cherokee WH 22.04.2005. Radnabe mit Radlager gewechselt, Bremsbelag gewechselt,...
  3. Hinterachse

    Hinterachse: Hallo bin heute neu bei Euch im Forum. und gleich eine Frage,habe an unserem KJ 8,25 Hinterachse,das Innenleben getauscht. Jetzt habe ich bei...
  4. Suche hinterachse dana35 für wrangler 92

    Suche hinterachse dana35 für wrangler 92: Hallo, ich bin auf der Suche nach einer Dana 35 Hinterachse für einen Jeep Wrangler Bj. 92 Achse sollte technisch in Ordnung sein. Danke!
  5. Knarzen an der Fahrertür

    Knarzen an der Fahrertür: Moin zusammen, Hab ein ständiges knarzen an der Fahrertür gefühlt vorne links. - Fahrertür nachgestellt - Türgriff war locker und wurde...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden