Kaufberatung WJ / WG

Diskutiere Kaufberatung WJ / WG im JEEP Grand Cherokee WJ / WG Forum im Bereich Grand Cherokee; Wenn dich so viel stört, dann kauf keinen. Wir haben unseren jetzt nach nem halben Jahr wieder verkauft und ich habe noch nie so viel Verlust an...

  1. #21 SeaSprite, 21.02.2013
    SeaSprite

    SeaSprite Member

    Dabei seit:
    21.01.2013
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Norbert
    Hallo Marc,

    gestört haben die aufgezählten Mängel an diesem Fahrzeug (was ja auch nicht verwunderlich sein sollte).

    Ich hab ja meinen WH, mein Freund will eben einen WJ haben und nach der Testfahrt mit der "Möhre" von gestern Abend erst recht :-)
    Also kann es ihn ja nicht so verschreckt haben.

    Wir suchen jetzt einfach weiter.
     
  2. #22 Papakalli, 20.03.2013
    Papakalli

    Papakalli Kapitalist

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Karl
    also ich kann auch nur sagen da ich etwas unwissent einen Wj gekauft hab.
    Auf jeden fall die untersetzung mal reinmachen und mit ca 10 kmh um ne kurve fahren.wenn es geräuche macht dann springt die kett über.
    Also dann VGT kaputt.
    Spurstangenköpfe und stabistangen überprüfen.hört man eigentlich auch wenn man über kleine schlaglöscher fährt.
    sitzeizung fahrersitz ob die funktioniert.
    ehm auf dem beifahrerfußraum auf feuchtigkeit prüfen,dann ist die heizung undicht wenns feucht und schmierig ist.
    motorhauben und hintere scheiben dämpfer.
    joa dann die üblichen achen bei jedem auto.
    gucken ob wasser im öl ist oder öl im wasser.
    unters auto legen ob motor oder getriebe undicht sind und simmerringe von den wellen.die differentiale ansehen ob die dicht sind.
    mehr fällt mir im moment nicht ein

    lg karl
     
  3. #23 Andromeda, 23.05.2013
    Andromeda

    Andromeda Inaktiv

    Dabei seit:
    21.05.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Jürgen
    Hallo liebe Gemeinde,
    ich bin ganz neu hier und habe ein paar Fragen.Ich möchte einen Grand Cherokee Limited Bj.2004 - 4,7 ltr. kaufen.Bj 2004 - 180000 km.für 4000 Euro.
    Ist der Preis ok und auf was soll ich achten ?
    Welche Schwachstellen hat der Wagen. Km Leistung zu hoch ?
    Bitte mal um Auskunft.
    Vielen Dank im Voraus
    Jürgen
     
  4. #24 Homunculus, 24.05.2013
    Homunculus

    Homunculus V8 Jeeper

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Carlos
    die Kilometerleistung ist OK, wenn das Auto ordnungsgemäß gewartet wurde. nichts desto trotz erstmal alle öle incl. der notwenxdigen Additive wechseln. Viel Hängerbetrieb? Preis scheint mir ok zu sein. Hat es Gas? Einfach mal ausgiebig probefahren und wenn möglich jemanden mit Wissen mitnehmen, wenn alles OK, Preis verhandeln und Auto mitnehmen und freuen...
     
  5. #25 Eagle Eye, 24.05.2013
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.544
    Zustimmungen:
    2.992
    Vorname:
    Carsten
    hallo JÜRGEN.

    ich persönlich finde den preis OK.
    vorausgesetzt, motor und getriebe sind in ordnung.

    alles andere sind kleinigkeiten, die sich resparieren lassen.
    selbst, wenn eine investition von 500 euro
    erforderlich sein wird, machst du aus meiner sicht nichts verkehrt.

    aber da wird es sicherlich andere auch meinungen zu geben.

    wenn der bereits auf LPG (autogas) umgerüstet ist,
    gib mit bitte adresse und telefonnumer des verkäufers.
    dann kann man den ungesehen kaufen :-)

    ansonsten sehe ich es wie mein vorredner,
    nimm mal jemanden mit, der so ein auto schon mal gesehen
    und/oder gefahren hat.

    viel erfolg
     
    Baloo gefällt das.
  6. #26 summerslide, 29.10.2013
    summerslide

    summerslide Newbie

    Dabei seit:
    25.10.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Claudia
    WJ 2,7 - Geräusche bei der Hinterachse

    :helpHallo Zusammen, habe einen WJ 2,7, Bj. 2004 und er macht Geräusche an der Hinterachse, die sich wie ein schleifen anhören. Die Geräusche macht er, wenn man bis zum Anschlag einschlägt (egal ob nach rechts od. links). Die Werkstatt hat schon zwei mal das Differenzial auseinandergenommen, Simmeringe und Öl gewechselt - kann aber nichts feststellen. Der Werkstattleiter meinte nun, es könne auch an den angebauten Distanzscheiben liegen. Hat irgend jemand sowas schon mal gehabt????? LG:help
     
  7. Cookie

    Cookie Instant idiot ... Just add mud

    Dabei seit:
    08.11.2012
    Beiträge:
    15.740
    Zustimmungen:
    289
    Vorname:
    Koksy
    Ach, da wäre noch das hier:
    [​IMG]
    leider ein wenig unscharf...
     
  8. fahli

    fahli Newbie

    Dabei seit:
    01.10.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Na dann will ich mit deutlichem zeitlichen Abstand auch mal meinen Senf dazu geben:

    WJ 2.7 CRD aus 2002

    Wenn alles i.O. ist fahre ich ihn unheimlich gerne.
    Für mich ausreichen Leistung
    Zieht gut die Pferdeanhänger
    Verbrauch liegt bei ca 10 L/100
    Bequem und auch ein durchaus schönes "Ami-feeling"

    Leider war nicht immer alles i.O. Ob das bei allen/vielen so ist - keine Ahnung. Wir schrauben immer selber und haben alles wieder hin bekommen, aber genervt hat es schon.

    Bislang aufgetretene Schäden:

    • Lenkgetriebe gebrochen
    • Lüfterklappen defekt
    • Sitzheizung defekt
    • Lautsprecher im Armaturenbrett defekt
    • Fernbedienung ist eine Nahbedienung
    • Thermostat defekt
    • Shifter (Platine) defekt
    • Kühlerschlauch zur Heizung durchgescheuert
    • Vordere Kardanwelle defekt
    • Luft in den Dieselleitungen
    • Turbolader defekt (jetzt aktuell bei ca. 170 TKM)

    Wie gesagt, wenn er fährt liebe ich ihn, aber . . . . . . . . .

    Ich würde mal sagen, nix für Leute die nicht selber schrauben können/wollen und jedesmal in die Werkstatt fahren müssen.

    (Aber Spass macht er trotzdem) c:ciao
     
  9. #29 Papakalli, 26.11.2016
    Papakalli

    Papakalli Kapitalist

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Karl
    Hallo meine lieben
    1 1/2 jahre isses her,aber irgendwie soll doch wieder einer vor meiner tür stehen.
    Seit tagen bekomme ich immer mehr den drang einen GC zu kaufen.

    Diesesmal sollte es aber ein diesel sein,und zwar von mercedes der 2.7er

    Was haltet ihr von diesem teil hier?
    http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/d...2600&makeModelVariant1.modelId=7&pageNumber=1

    In GC Bin ich schon erfahren aber halt mit dem diesel nicht :help

    danke euch schonmal:tee
     
  10. hw73

    hw73 Jeeper

    Dabei seit:
    08.05.2015
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    60
    Vorname:
    Hendrik
    Hallo,

    260tkm sind natürlich nicht ganz ohne. Aber wenn es gut gelaufen ist, und alles was kam gut repariert wurde, ist das ganz bestimmt kein NoGo.
    Der Diesel ist an sich sehr robust, dem Antriebstrang un dem Fahrwerk setzen die Kilometer schon eher zu, aber das kennst Du ja.
    Beim Diesel die schwarze Abdeckung vom Motor runter machen, dadrunter muss es pikobello sein, kein Diesel, kein Schmand, kein Russ. Vorn am Block sitzen die Pumpen, hier muss alles trocken sein, keine Luft in den Schläuchen.
    Fehler auslesen mit Schlüsselmethode, Vorgeschichte checken, den Rest kennst Du ja bereits....

    Gruß Hendrik
     
  11. #31 Papakalli, 28.11.2016
    Papakalli

    Papakalli Kapitalist

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Karl
    danke für die antwort,fahrwerk würde eh in geraumer zeit ausgetauscht werden,aber wenn defekt ein gutes argument zum handeln :D

    Bei meinem w210 war auch die HD pumpe undicht,hätte danach eh geschaut.aber bis auf motor ist ja alles gleich wie beim 4.7er oder?
    denke mal das ich morgen mal hin fahre
     
  12. hw73

    hw73 Jeeper

    Dabei seit:
    08.05.2015
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    60
    Vorname:
    Hendrik
    Nur Motor und Getriebe sind anders.... Den Rest kennst Du.... Und wenn Du schon Benz Erfahrungen hast, um so besser...

    Gesendet von meinem mobilen Fernsprech-Endgerät
     
  13. #33 Markusdn, 25.03.2017
    Markusdn

    Markusdn Member

    Dabei seit:
    25.03.2017
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Markus
    Kaufgesuche in NRW und Nachfrage auf zu achtende Sachen beim WJ 4.7L

    Hallo zusammen,

    vorgestellt habe ich mich gerade schon und ein paar Dinge in dem Bereich zum o.g Fahrzueg erlesen.
    Meine Fragen an Euch sind: Kann man nen 4.7L mit einer Laufleistung um 250000KM kaufen, ohne davon auszugehen, das der Motor oder das Getriebe sich schnell verabschiedet?
    Mein Budget liegt bei ca 4000-5000€
    Ansonsten sei gesagt, dass ich auf das Fahrzeug NCIHT angewiesen bin, und mit einem anderen Auto ohne WEiteres (bei einer Panne des Jeeps) fahren kann.
    Ich kann, mit Hilfe eines Bekannten selber an dem Wagen schrauben, und komme relativ günstig an die Ersatzteile (was aber nicht heissen soll, dass die Kiste unentwegt stehen sollte.
    Die jährliche Laufleistung des Wagens liegt bei ca 5000 KM - 8000 KM, und eine Gasanlage muss der WJ nicht haben.
    Worauf sollte ich also, speziell bei dem Fahrzeug beim Kauf achten?
    Das Fahrzeug wird, zum Großteil, auf der Strasse bewegt, aber auch ein wenig in leichtem Gelände (Feldwege, Kiesgube, ....)

    Vllt besteht ja auch die Möglichkeit, mit jemandem hier aus dem Forum zu telefonieren (wenn er aus der Gegend DN/AC/K kommen sollte) um sich evtl. mal gemeinsam ein Fahrzeug anzusehen. Wennn das geht, bitte PN mit Namen und Tel Nummer, melde mich dann umgehend.

    Ansonsten freue ich mich über jede Hilfe hier im Forum.

    Ein schönes Restwochenende Euch allen noch.


    Gruß
    Markus
     
  14. #34 Eagle Eye, 26.03.2017
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.544
    Zustimmungen:
    2.992
    Vorname:
    Carsten
    Es ist wie immer,
    du steckst halt nicht drin.
    Jemand, der sein Fahrzeug immer gepflegt hat und die Intervalle einhält, kommt wahrscheinlich ohne Probleme an die 400.000 km.
    Eine heruntergekommene Kiste stirbt schon bei 180.000

    Deine Vorgehensweise ist richtig, jemanden mitzunehmen, der sich etwas auskennt.
     
  15. #35 dreckschleuder12, 05.12.2017
    dreckschleuder12

    dreckschleuder12 Newbie

    Dabei seit:
    01.02.2017
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Also ich fahr seit 6 Jahren einen 2.7. ich kann dieses Auto nur bedingt an Bastler Liebhaber und Menschen mit guten nerven empfehlen. Es wäre einfacher aufzuzählen was noch nicht defekt war....
    Na ich versuch mal alles zu beschreiben.
    Injektoren werden sicher undicht oder verstellen sich.
    Getriebe Elektronik kommt sicherlich.
    Sitzheizung eigentlich immer defekt.
    Fensterheber gehen sehr gern kaputt Seil reist.
    Steuer und Versicherung sind nicht gerade wenig.
    Bremsanlage Kolben verklemmen vorne
    Klimaanlage bläst Kühlmittel auf die Scheibe
    Lüftungsklappen brechen.
    Dieselleitung zur hochdruckpumpe Gummis undicht.
    Kardanwelle Ausgleich bei Höherleitung defekt
    Kardanwelle durch Kreuzgelenk tauschen. Bei. 100 kmh dann wie im Heli.
    Und und und...
    Aber ich mag ihn.
     
    Thierry gefällt das.
  16. Mik

    Mik Member

    Dabei seit:
    07.11.2012
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    63
    Vorname:
    Mirko
    Sorry, aber das ist Bullshit!
    Alles davon kann, nix davon muss kommen.
    Da hast du wahrscheinlich ein Montags-Jeep erwischt...

    Mik
     
    Baloo gefällt das.
  17. #37 dreckschleuder12, 11.12.2018
    dreckschleuder12

    dreckschleuder12 Newbie

    Dabei seit:
    01.02.2017
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Mein WG ist echt ein hobby. Hab da schon Mal einen Beitrag drüber geschrieben. Es ist einfacher wenn ich aufzählen was noch nicht kaputt war. Ich weiss auch nicht. Aber ich mag in halt und mittlerweile kenne ich mich aus. Also ich würd Menschen an 4.7 Ho nehmen viel schlechter kann er Ned sein...
     
  18. gb1994

    gb1994 Newbie

    Dabei seit:
    19.04.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Peter
    10 Jahre nach dem ersten, und 6 Jahre nach dem letzten Eintrag wage ich mal, was nach 4 Jahren WG/ WJ-Erfahrung zu schreiben. Ich begrenze mich nicht nur auf die 4.7er, denn alle anderen, auch fremde Marken sind meiner Meinung nach entweder Öko-Lösungen, oder sie haben nichts mit der Markenidentität zu tun.

    Gepflegte GC unter 200,000 km Laufleistung kann man heutzutage für 5-6k finden, allerdings muss man dazu weit reisen. Eigentlich findet man nur noch die Diesel in der Nähe, und das sind eben nicht die erhaltenswerten Fahrzeuge, sondern die wirklichen Arbeitstiere, die Underdogs, die vermutlich niemand wirklich aus dem Bauch heraus gewählt hat, sondern aus Kostengründen. Demnach fühlen sich (meiner Meinung nach) die Besitzer auch nicht halb so sehr verbunden, wie z.B. Landrover- oder Mitsubishi-Fahrer mit der Wahl zum Diesel, die immer wieder das gleiche Auto kaufen würden. Ein echter Jeep hat auch heutzutage noch ein V8-Herz.

    Der ZJ ist immer noch der bessere Grand Cherokee, und ähnlich wie bei den Landy Lovers zählt der Purismus. Mit dem WG ist da aber nicht nur Esthetik eingezogen, sondern man hat auch noch versucht, die convenience im Inneren einzuführen. Meiner Meinung nach gerade noch so gelungen..., aber dann hatte plötzlich damals Mercedes das Sagen.

    Eigentlich war bei Jeep der CJ die beste Antwort, aber man wollte ja Käufer gewinnen, und in einer Welt, wo Rendite per Emotion gemacht wird, sind Cherokee und Grand Cherokee entstanden, als rundgelutschte Kinder des Rüpels.

    1994 hatte ich die Ehre, einen Wrangler als Dienstwagen zu nutzen. Ich erinnere mich, dass ich damit oft im Gelände auf ausgefahrenen LKW-Spuren die Baustellen besuchen durfte (und sie irgendwie immer auch meisterte), aber mir wurde auch paar Mal zuhause übernacht das Faltdeck zerschnitten, oder die Reifen wurden zerstochen, weil,... naja, sowas stank nach viel Geld, und viel Geld war es eigentlich nicht, sondern harte Notwendigkeit, und mit 24.000 D-Mark für einen Wrangler war das für so wenig Auto auch viel Geld. -Man vergleiche das mal mit heute. Und, wo bekommt man heutzutage einen neuen Wrangler für 12.000 Euro? ;-)

    Ich schreibe immer zuviel. HIer geht's um Kaufempfehlung für den WJ/ WG:

    Was geht kaputt, nach 15-20 Jahren?

    Die Frage ist, wie wurde er gepflegt. Ich besitze mehrere Fahrzeuge aus dem Chrysler-Imperium, daher will ich ein Licht auf das werfen, was scheinbar im Vergleich zu anderen US-Fahrzeugen eher nicht kaputt geht. Gern auch im Vergleich zu europäischen und asiatischen Marken:

    - Karosserievergleich: Die Versiegelung ist seit Anfang 2000 besser als alles, was von Opel, VW und Mercedes gekommen ist. Ich besitze allein 4 Fahrzeuge aus den Paletten von Chrysler und Jeep, die selbst nach 20 Jahren keine nennenswerten Rostungen zeigen, währenddessen ein Mercedes (E280 gleichen Baujahres) eines Freundes schon vor 6 Jahren als Rostlaube entsorgt werden musste.
    -Technik: Meine alten Amis von GM erleiden üblicherweise elektrische Ausfälle. Wir haben ausgemacht, dass üblicherweise bei GM die Sparmaßnahmen an der Verkabelung dazu geführt haben. Ausserdem rosten die GM-Autos heftig. Ich hatte mal 4 Stück, mittlerweile halte ich jur noch 1, um ihn in 5 Jahren aufzubauen. Ich weiß noch nicht, ob das dann noch möglich sein wird.

    - Achsgetriebe: Die lecken gern. Egal, nach 20 Jahren auch normal. Selbst ein Toyota Hilux wird da nässen. -Wer also einen GC nach 20 Jahren noch haben will, der sollte die Achsgetriebe anschauen. Und, sollte nix gemacht worden sein, den Kaufpreis um 2 bis 3k nachverhandeln, denn soviel kostet es, wenn die Zeit ran ist.

    Ich erinnere mich noch an einen komischen Spruch eines kanadischen Verwandten, der sich in 1999 mal beklagte, dass er trotz guter Umsatzzahlen mit einem deutschen Unternehmen darüber beklagte, dass er immer noch in Kanada einen GM fahren musste. Kurz danach bekam er einen Jeep, den hat er immer noch, obwohl er dank der kalten Winter auf die "ice cartouche" schwört, damit er zum Supermarkt und zum Hockey Stadium auch bei - 40 °C kommt.

    Viele Worte bei einer Kaufempfehlung sind meißt Schei... Deshalb: Meine Empfehlung ist, wer alt genug ist, nicht alle paar Jahre die Karre wechseln zu wollen liegt gut damit, sich je nach gusto einen ZJ oder Wj/ WG zuzulegen. Beide brauchen Pflege, sind aber mit wenig Aufwand locker so lange gute Begleiter, bis der Rost sie erreicht. -Liebhaber investieren darüber hinaus, es gibt keine gravierenden technischen Probleme nach 20 und mehr Jahren.

    Und Leute, die lediglich nach perfekter Zuverlässigkeit suchen, investieren bitte alle 5 bis 10 Jahre etwas um 40.000 Euro, damit sind sie frei von Problemen. Aber auch frei von Emotionen, die man hier teilen könnte.

    Meine Empfehlung: Einen guten WG/ WJ kauft man heutzutage zwischen 1.5 und 2.5 tausend Euro mit weniger als 200k (oder130k miles), wenn er nahtlos gepflegt wurde, danach ab in die Werkstatt damit, und weitere 3 bis 5 reinstecken. Danach ist es ein Auto für alle Situationen, was einen nur im Ausnahmefall hängen lässt.

    Meine Beschreibung ist eine Empfehlung. Selten findet man einen geeigneten Grand Cherokee, man muss möglicherweise sogar ausserhalb Deutschlands suchen, deshalb ist es nur für wirkliche Enthusiasten interssant.

    LGP
     
    ElCoyote007 gefällt das.
  19. #39 Eagle Eye, 26.02.2019
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.544
    Zustimmungen:
    2.992
    Vorname:
    Carsten
    sehr schön geschrieben.

    ich hätte nur einen einwand bzgl. der lackierung.

    warum sollte die lackierung beim WG schlechter sein als bei mercedes ??
    zumindest die G-klasse hat dasselbe tauchbad durchlaufen, wie der WG.

    die WJ sind da rostanfälliger.

    ansonsten trifft dein beitrag alles, was man benötigt, um sich für einen alten JEEP zu entscheiden.

    die erwartung, die manche mitbringen,
    wenn man ein 18 jahre altes auto (oder älter) kauft,
    ist schon bemerkenswert.

    alter = zeit
    zeit = geld
     
  20. hw73

    hw73 Jeeper

    Dabei seit:
    08.05.2015
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    60
    Vorname:
    Hendrik
    Wenn das Dieselbashing weggelassen worden wäre, ein schöner Artikel...

    Gruß Hendrik
     
    Mik gefällt das.
Thema: Kaufberatung WJ / WG
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grand cherokee wj kaufberatung

    ,
  2. jeep wj probleme

    ,
  3. jeep grand cherokee wj 4.0 kaufberatung

    ,
  4. jeep grand cherokee 4.7 v8 bj 1999 gelände,
  5. kaufberatung grand cherokee wj,
  6. jeep grand cherokee wj schwachstellen,
  7. jeep wj kaufberatung,
  8. jeep grand cherokee wj kaufberatung,
  9. jeep 2.7crd zieht manchmal nicht richtig www.jeep-community.de,
  10. jeep grand cherokee wj erfahrungen,
  11. jeep grand cherokee 4.7 v8 2000,
  12. jeep grand cherokee 2.7 crd kaufberatung,
  13. grand cherokee wj leiterrahmen,
  14. jeep grand cherokee 2.7 cdi kaufberatung,
  15. grand cheroke kaufberatung wj,
  16. jeep grand cherokee wj Erfahrung,
  17. jeep grand cherokee 4.7 v8 erfahrungen,
  18. jeep grand cherokee wh oder wj,
  19. cherokee wj mängel,
  20. Gebrauchtkaufberatung jeep grand cherokee 2 7 crd,
  21. jeep grand cherokee wj probleme,
  22. grand cherokee wj erfahrungen,
  23. kaufberatung jeep wj,
  24. kaufberatung jeep grand cherokee wj,
  25. 1999 jeep grand cherokee 4.7 kaufempfehlung
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden