JK ein wenig modifizieren

Diskutiere JK ein wenig modifizieren im JEEP Wrangler/Unlimited JK Forum im Bereich Wrangler; Guten Abend, Leute! Heute erst angemeldet und schon möchte ich euch mit einer Frage nerven... Meine Frau und ich haben uns einen Wrangler JK...

  1. #1 Redneck67, 19.10.2011
    Redneck67

    Redneck67 Master

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Jürgen
    Guten Abend, Leute!

    Heute erst angemeldet und schon möchte ich euch mit einer Frage nerven...

    Meine Frau und ich haben uns einen Wrangler JK 3.6 Automatik, 2Türer in schwarz bestellt. Da die Lieferzeit bei 23 Wochen liegt, habe ich ja noch Zeit, mir ein paar Gedanken zum modifizieren zu machen...

    Mit dem JK bin ich noch nicht so vertraut, deshalb hoffe ich auf ein paar Antworten, die mir weiterhelfen werden. Wir hätten gerne größere Reifen, andere Felgen und eine Höherlegung - und irgendwann mal eine andere Stoßstange vorne. Ich habe schon ein wenig hier gestöbert und ein paar tolle Umbauten gefunden! :daumen Leider gibt es wohl so viele Kombinationsmöglichkeiten, daß ich auch nicht schlauer bin als vorher...

    Telefoniert habe ich schon mit der Firma ORZ, die mir einen tollen Umbau angeboten haben - ein 3,5" AEV-Fahrwerk mit 35ern oder 315/70 R 17. Das hört sich toll an, sieht bestimmt auch super aus, ist aber natürlich nicht gerade billig. Ich habe nur Erfahrung mit OME, Trailmaster oder Rancho, wie ist das AEZ so?

    Da der JK ja serienmäßig schon 32er Reifen drauf hat (ungefähr umgerechnet), wollte ich zuerst 33er - nun bin ich mir aber nicht mehr sicher, ORZ meinte, 35er könnte er durchaus vertragen! Beim YJ und beim TJ waren das schon ganz schöne Oschis, beim JK wirkt das gar nicht mehr so riesig. 285er hab ich auch schon gesehen... Da hauts einem voll die Fragezeichen raus! :achselzuck Der Wrangler soll Alltagsauto werden und nur ab und zu mal im Gelände bewegt werden, aber uns beide gefallen eben höherglegte Jeeps mit den entsprechenden Sohlen... Hat vielleicht jemand diese Kombi verbaut und kann mir eine Praxiserfahrung mit 33ern, 35ern, 285er oder 315ern geben?

    Vielen Dank schon mal für die Antworten und die Mühe, die ihr euch macht für die Beratung...

    Gruß und schönen Abend, Jürgen
     
  2. #2 SittingBull, 19.10.2011
    SittingBull

    SittingBull Jeeper

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    8.415
    Zustimmungen:
    23
    Vorname:
    Ron
    Wend dich mal an den Heiko (alias gaser) hier... der fährt 37er aufm JK.



    :tuscheln Ich glaub, der hat mehr an Kohle für den Umbau samt Rattenschwanz versenkt, als der JK gekostet hat :-)
     
  3. #3 Vagabond, 19.10.2011
    Vagabond

    Vagabond Fly with the Eagle

    Dabei seit:
    12.06.2009
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    38
    Vorname:
    Pit
    Hi Jürgen,

    in meiner Signatur kanst du all meine Umbauten sehen. Die 35er, in Verbindung mit einem 3,5"-Fahrwerk, passen m.E. toll zum JK. Alle Größenverhältnisse sind stimmig. 33er sind n.E. zu klein für eine Höherlegung. Da fallen die Räder zu mickrig aus.
    Wenn man nicht zu ungelenk ist, fällt das Ein- u. Aussteigen trotzdem nicht zu schwer. Aber wer will schon in einen Wrangler eben einsteigen :-)?
    Das Fahrverhalten beflügelt den Piloten allerdings nicht gerade zu Geschwindigkeitsorgien. Bei 150 km/h wird's grenzwertig. Die 35er wollen dann nicht mehr so recht geradeaus laufen und die Korrekturen am Lenkrad strengen an. Die Länge des Unlimited hilft da auch nicht viel. Beim kurzen JK sollte das noch etwas ärger sein. Lockere 130 auf der Autobahn sind aber entspannt zu fahren.

    Pit
     
  4. #4 Redneck67, 20.10.2011
    Redneck67

    Redneck67 Master

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Jürgen
    Guten Morgen!

    @ SittingBull:
    37er sieht bestimmt Mega aus! Aber das ist mir dann doch ein wenig zu heftig... (dagegen sieht ja mein Hilux dann aus wie Spielzeug!) :-)

    Und das mit der "Kohle versenken" kenn ich leider zur Genüge! Ich mag das gar nicht zusammenzählen, was ich schon an Reifen, Fahrwerken, Chromzeugs undsoweiter in die 4x4 investiert hab´! Aber anderersiets: Man lebt nur einmal! :genau

    @ Pit:
    Danke für Deine Einschätzung! ich meine auch, daß 33er i.v.m. einem Höherlegungsfahrwerk eher unterdimensioniert wirken... 150 ist für mich eh kein Thema, der Hilux ist auch keine Rennsemmel mit den größeren Reifen. Normalerweise fahr ich 120, das reicht. Und wenn Du sagst, 130 sind entspannt zu fahren, dann ist das für mich (und auch meine Frau) völlig ausreichend! Die Größenverhältnisse empfinde ich auch als stimmig.

    Was meint ihr zum Thema Felgen? Es gibt ja eine ganze Menge, am besten würden uns schwarze mit vielleicht ein paar Chromeinlagen gefallen. Ganz polierte oder verchromte müssen es nicht unbedingt sein, die hatten wir damals schon an den YJ´s. Wie liegt sowas preislich? Ich habe momentan nur einen amerikanischen Zubehörkatalog, dort ist das ja im Gegensatz zu hier echt billig....

    Gruß aus der Oberpfalz, Jürgen
     
  5. Gaser

    Gaser Master

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Heiko
    Naja,ganz so arg ist es nicht ,aber viel fehlt nicht.

    Hallo Jürgen,
    also 35er und 3,5" FW ist denk ich ein super Paket.Kannst ihn gut im Alltag fahren und im Gelände auch.Mach es gleich richtig wenn du an den Umbau gehst,denn sonst ärgerst dich früher oder später und musst dann nochmal investieren.
    Bei Patrick (ORZ) bist in guten Händen,nicht ganz billig aber kompetent und es hat Hand und Fuß .
    Wenn du selber schrauben kannst dann sparst du dir einiges,der Einbau ist nicht so schwer.
    Denk an Zoll und Mehrwertsteuer wenn du in den USA bestellst.
     
  6. #6 Redneck67, 20.10.2011
    Redneck67

    Redneck67 Master

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Jürgen
    Mahlzeit!

    Auch Dir vielen Dank für Deinen Kommentar! :daumen

    Selber schrauben ist nicht so gut, davon hab ich viel zu wenig Ahnung. Ich werde das Paket 35er/3,5" AEV noch mal mit meinem Frauchen besprechen, aber das macht mir einen guten Eindruck! :genau Da er sich euerer Meinung nach ja noch normal fahren läßt, ist das schon mal gut. Da hatte ich schon schlimmere Autos (Mahindra, Chevy K30 usw.)... Bin also bezüglich Fahrkomfort/Fahrleistungen eher nicht so verwöhnt.

    Obwohl ich beim Zoll arbeite, hab ich mich bis jetzt eher wenig mit Eigenimport von Teilen beschäftigt, oder auch gerade deswegen... :pfeiffen

    Da ich mit Eintragungen schon viele negative Erfahrungen gemacht habe, nur weil ich meinte, ein bißchen Kohle zu sparen, werden wir das "Rundum-Sorglos-Paket" wählen und ihn zum Spezialisten bringen. Das habe ich beim Hilux auch gemacht und es nicht bereut! Ich habe einfach nicht mehr den Nerv, mich mit hunderttausend Vorschriften rumzuärgern, lieber bezahle ich etwas mehr und hole ihn so ab, wie wir uns das vorgestellt haben! Incl. aller behördlichen Hürden... :vertrag

    Gruß, Jürgen
     
  7. #7 Thomas W, 20.10.2011
    Thomas W

    Thomas W Jeeper

    Dabei seit:
    19.06.2009
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thomas
    Die Felgen aus den amerikanischen Shops sind zwar dort schön billig, aber auch wenn Du sie hier und über den Zoll hast, hat der TÜV noch lange nicht genickt.

    Mit Deinem Ansatz für das Rundum-sorglos-Paket bist Du vielleicht nicht auf der billigen, aber auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

    Ich finde, 35-er auf dem Kurzen passen gut, auch mit dem 3,5"-Fahrwerk. Solltest dann nur noch prüfen, ob die Gesamtübersetzung noch funktioniert.

    Brauchst dann nur wahrscheinlich Kotflügelverbreiterungen, was sich mit den 315-ern und Felgen mit passender ET und einem wohlwollenden TÜV vielleicht umgehen läßt...
     
  8. #8 Redneck67, 20.10.2011
    Redneck67

    Redneck67 Master

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Jürgen
    Servus!

    Jaja, immer dieser Zoll... Wer braucht sowas? :pfeiffen:-)

    Ich weiß, daß das nicht gerade die billigste Lösung ist, da hast Du vollkommen recht. [​IMG] Das sind auch unsere Bedenken, die Knete wächst ja leider nicht im Garten (jedenfalls bei uns nicht, wir arbeiten aber dran ;-)).

    Andererseits ist das von ORZ angebotene Paket dann was richtiges und keine Notlösung, die uns dann wahrscheinlich in einem Jahr wieder ärgert (ach, hätten wir damals doch... [​IMG] )

    Die Änderung der achsübersetzung hat er uns klar empfohlen, kommt auf den Fahrstil an - wir sind beide keine Raser, wenn es nervt, kann man es ja immer noch machen, wenn mal wieder ein paar Euronen übrig sind...

    Wenn es möglich ist, 315er ohne andere Kotflügelverbreiterungen zu montieren, dann machen wir das auf jeden Fall. Ich finde, zu breit ist auch nicht schön, jedenfalls für unseren Geschmack...

    Gruß, Jürgen
     
  9. #9 Vagabond, 20.10.2011
    Vagabond

    Vagabond Fly with the Eagle

    Dabei seit:
    12.06.2009
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    38
    Vorname:
    Pit
    Ich hab das auch gemacht, wie du es vor hast. Bei Allrad Schmitt in Würzburg das gesamte Paket zusammengestellt und fertig abgeholt. Das passt, das tut und ist getüvt. Und das alles mit Garantie! Kost zwar ein bisserl mehr, dafür ist Ruhe.

    Kotflügelverbreiterungen sind bei den 35ern nicht notwendig. Meine Räder stehen ca. 2,5 cm über. Kommt aber wahrscheinlich auf den TÜV an - bzw. auch auf den, der den Karren vorführt.
     
  10. #10 Redneck67, 21.10.2011
    Redneck67

    Redneck67 Master

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Jürgen
    [​IMG]

    Ob ich nach München oder nach Würzburg fahre, ist vom Weg her egal, sind beides um die 200 km. Wird wahrscheinlich auch eine Frage der Felgenbreite und der ET sein, ob man die 35er mit den normalen Verbreiterungen fahren kann! Wäre aber schon klasse, wenn das funktionieren würde, denn erstens sind die Verbreiterungen am JK breit genug und zweitens reißt das nur wieder ein Loch in die Kasse... [​IMG]

    Eine Frage noch zu den Felgen: was fahrt ihr so? wir würden gerne schwarze mit etwas Chrom oder Alu nehmen, gibt es sowas? Ich habe mir zwei Zubehörkataloge schicken lassen (amerikanische) und zu Hause gleich alles vollgesabbert... [​IMG] Da sind schon klasse Felgen drin, aber leider fürchte ich, die hier nicht durch den TÜV zu kriegen...

    Auch nach 8 Jahren Jeep-Abstinenz muß ich feststellen, daß es Zubehörtechnisch nichts gibt, was es nichts gibt! :genau

    Gruß, Jürgen
     
  11. #11 Thomas W, 21.10.2011
    Thomas W

    Thomas W Jeeper

    Dabei seit:
    19.06.2009
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thomas
    Zur Machart der Felgen sag ich nix, über Geschmack kann man nur streiten... ;-)

    35-er mit Serienverbreiterungen ist grenzwertig, eventuell mußt Du Dich entscheiden, ob Du mit einer Begrenzung des Lenkeinschlags leben kannst. Finde ich im Gelände aber eher negativ. :nachdenklich

    Wie Du schon richtig erkannt hast, gibt es fast nix, was es nicht gibt.

    Letztendlich mußt Du Dich auf der Basis Deiner Finanzen, des Einsatzzwecks und der TÜV-Konformität entscheiden. :genau

    Viel Spaß! :bäh
     
  12. #12 4x4 schrottie, 22.10.2011
    4x4 schrottie

    4x4 schrottie K13

    Dabei seit:
    24.01.2008
    Beiträge:
    1.034
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Andreas
    Als Daily Driver mit ab und zu leichtem Gelände reicht mir nun schon seit 4 Jahren eine 2,5" Teraflex Spacer Höherlegung und 295er A/T Reifen.

    :ciao
    Andreas
     
  13. #13 Redneck67, 22.10.2011
    Redneck67

    Redneck67 Master

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Jürgen
    Guten Morgen!

    @ Thomas W:
    Ja, gottseidank sind die Geschmäcker verschieden! Sonst würden ja alle die gleichen Felgen fahren, is ja auch nix... Bei unserem Chevy war der Lenkeinschlag auch extrem begrenzt, ein wenig zu viel des guten. ging aber nicht anders. Da hat man sich an jeder Tankstelle blamiert, weil er einen Wendekreis wie ein 38-tonner hatte! :traurig2 Also ein bißchen ist schon ok, zu viel Begrenzung sollte es nicht sein. Da muß ich auf jeden Fall noch mal nachfragen...

    @ 4x4 schrottie:
    Klar, das reicht sicherlich und sieht auf dem kleinen Bildchen auch nicht schlecht aus! An meinem damaligen TJ hatte ich 1" Spacer und 1" Bodylift, das sah gut aus. Eigentlich soll er nicht megabreit werden, es sollte halt nur stimmig aussehen und die Reifen mit den Verbreiterungen schön abschließen.

    Ich seh schon, es gibt eine Menge Kombinationen... :achselzuckAber trotzdem Danke für eueren Input! Macht es zwar nicht leichter, aber es ist schon klasse, wenn man hört, wer mit welcher Kombi fährt und wie derjenige zufrieden ist! :daumen

    Gruß, Jürgen
     
  14. #14 Vagabond, 24.10.2011
    Vagabond

    Vagabond Fly with the Eagle

    Dabei seit:
    12.06.2009
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    38
    Vorname:
    Pit
    Bei der von mir gefahrenen Kombination aus Fahrwerk und Rädern gibts keine Beschränkung des Lenkeinschlags.
    Das Einzige, was passiert, ist, daß bei entkoppelten Swaybars und voller Verschränkung, das eingefederte und voll eingeschlagene (kurveräußere) Vorderrad innen im Kotflügel etwas schleift. Und? Was soll's?
     
  15. hugon

    hugon Master

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Hugo
    Zu beachten ist auch, dass nur der Rubicon bei schwerem Gelände mit +35" Reifen einigermaßen klar kommt.
    Die normalen haben nicht so stabile Achsen.

    Finde es immer wieder lustig, wie Leute auf einmal problemlos 35er am jk haben, während sie beim tj weiterhin davon abraten. Und das bei den selben Achsen.
     
  16. #16 Redneck67, 24.10.2011
    Redneck67

    Redneck67 Master

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Jürgen
    Servus!

    Schweres Gelände wird unser JK nicht sehen. Insofern ist das kein Problem.

    Ich hatte an einem YJ auch schon mal 33er, da haben auch alle gesagt, die Achsen halten das nicht aus... ich hatte damit nie ein Problem!

    Ich dachte immer, der JK hat hinten eine 44er Achse... der TJ aber nicht, oder liege ich da falsch? :grübel

    gruß, Jürgen
     
  17. #17 Vagabond, 24.10.2011
    Vagabond

    Vagabond Fly with the Eagle

    Dabei seit:
    12.06.2009
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    38
    Vorname:
    Pit
    Der Rubi hat hinten und vorne 44er Achsen. Sport und Sahara nur hinten.

    35er auf dem Rubi mit 3,5" Fahrwerk ist überhaupt kein Problem im schweren Gelände. Man sollte sich auch darüber im klaren sein, daß auch unter dem Diff etwas mehr Platz sein sollte, und nicht nur unter dem Rahmen. Und mehr Platz unter den Diffs gibt's halt nur mit größeren Rädern.
     
  18. #18 Redneck67, 24.10.2011
    Redneck67

    Redneck67 Master

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Jürgen
    Hi!

    Na, dann war ich schon richtig gelegen. Hab´ es nämlich in dem Prospekt gelesen, daß er jetzt hinten eine 44er Achse hat, der Sport.

    Ja, echte Bodenfreiheit schafft man halt nur durch größere Räder... Da kann man Bodylifts und Fahrwerke einbauen, wie man will, ohne größere Räder schafft man keinen Millimeter mehr unter dem Diff! :genau

    war bei meinem Hilux auch so. Serienmäßig eher mit Flexscheiben ausgestattet, kam erst mal ein Fahrwerk rein, um Platz für die größeren Reifen zu schaffen... Jetzt kommt man doch über Hindernisse drüber, über die der Serienlux schon Probleme hätte oder mit Schwung fahren müßte! Jeden Zentimeter mehr merkt man... :daumen

    Gruß, Jürgen
     
  19. #19 SittingBull, 24.10.2011
    SittingBull

    SittingBull Jeeper

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    8.415
    Zustimmungen:
    23
    Vorname:
    Ron
    Einspruch. Da gibts auch noch sowas wie Portale ;-)
     
  20. hugon

    hugon Master

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Hugo
    Ok dann haben die neueren wohl alle hinten eine d44.
    Aber vorn bleibt dann doch die d30.
    Und da 35" oder gar 37" puschen zu fahren ohne die Achse zu verstärken finde ich schon riskant.
     
Thema: JK ein wenig modifizieren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jeep grand cherokee wk unterboden

Die Seite wird geladen...

JK ein wenig modifizieren - Ähnliche Themen

  1. Service JK 3,6 Liter von 2018

    Service JK 3,6 Liter von 2018: Hallo weiss jemand wie oft und nach wievel Kilometern ein JK 3,6 Liter von 2018 zum Service muss? Grüße Frank
  2. Camping-/Reiseausbau Wrangler JK

    Camping-/Reiseausbau Wrangler JK: Hallo ich habe vor meinen Ausbau in meinem Jk zu verkaufen. Es kann mit zwei Personen geschlafen werden und es ist eine Kühlbox integriert und...
  3. Verkaufe Camping-/ Reiseausbau Wrangler JK

    Verkaufe Camping-/ Reiseausbau Wrangler JK: Hallo ich habe vor meinen Ausbau in meinem Jk zu verkaufen. Es kann mit zwei Personen geschlafen werden und es ist eine Kühlbox integriert und...
  4. Schleifendes, unrundes Geräusch bei JK 2.8 CRD

    Schleifendes, unrundes Geräusch bei JK 2.8 CRD: Hallo zusammen, ich komme aus Raum Oberfranken/Bayreuth. Suche zum Einen eine fähige Werkstatt, die mit JK´s Erfahrung hat. Sollte jemand was...
  5. Frage zu Verlegung Elektrik AHK (Wrangler JK Modelljahr 2018)

    Frage zu Verlegung Elektrik AHK (Wrangler JK Modelljahr 2018): Hallo zusammen, wer hat seine Anhängerkupplung selbst angebaut und kann mir ein paar Tipps zur Verlegung der Elektrik geben. Ich habe mir eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden