Jeep xj leerlaufdrehzahl + bremsprobleme

Diskutiere Jeep xj leerlaufdrehzahl + bremsprobleme im JEEP Cherokee XJ Forum im Bereich Cherokee/Liberty; Hallo, bin neu hier und hoffe das mir jemand schnellstens einen Tipp geben kann? Mein XJ 4,0l Bj. 89 hat seid zwei tagen volgendes Problem, bei...

  1. wiesel

    wiesel Newbie

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ralf
    Hallo,
    bin neu hier und hoffe das mir jemand schnellstens einen Tipp geben kann?
    Mein XJ 4,0l Bj. 89 hat seid zwei tagen volgendes Problem, bei unter 1000u/min habe ich fast keine Bremswirkung ( muß mit viel kraft auf`s Pedal treten ), beim beschleunigen kommen dann Fehlzündungen.
    Fahre ich mit höhere Drehzahl Bremst mein Auto wieder normal und habe dann auch keiné Fehlzündungen.
    Wenn ich dann stehen bleibe, geht er mir fast aus und die Drehzahl pendelt zwischen 200 - 1200 u/min
    :verrückt
     
  2. Matze

    Matze Master

    Dabei seit:
    21.10.2007
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Matthias
    Hi Ralf,

    herzlich Willkommen hier in der Community! :ciao

    Ich bin mir nicht sicher, ob es sich da wirklich nur um "ein" Problem handelt, oder ob' da vielleicht an zwei Stellen klemmt...

    Aber ich könnte mir das durchaus so erklären: Der Bremskraftverstärker oder die Leitung dahin hat ein Leck. Dadurch ist die Bremsunterstützung bei niedriger Drehzahl weg. Wenn Du dann mehr Gas gibst, reicht der erzeugte Unterdruck wieder und die Unterstützung greift wieder.
    Und der Motor zieht ordentlich Falschluft - das könnte erklären, daß er so schlecht läuft. Aber bei der Aussage bin ich mir nicht sicher - das können aber bestimmt unsere Motorenexperten hier klären...

    Schau doch erstmal nach dem Schlauch zum Bremskraftverstärker. Noch drauf und fest? Dicht?
    Oder den Anschluß motorseitig mal dichtmachen - und schauen ob der Motor dann wieder ordentlich läuft.

    :ciao
     
  3. wiesel

    wiesel Newbie

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ralf
    Danke erstmal für die Antwort! Habe den Unterdruckschlauch zum Bremskraftverstärker kontolliert, scheint i.O. zu sein, ziehe ich den Schlauch am B.verstärker ab und halte diesen zu dreht der Motor direkt höher, verbinde ich den Schlauch wieder mit dem Bremskraftverstärker geht die Drehzahl wieder rauf und runter.
     
  4. wiesel

    wiesel Newbie

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ralf
    Hier nun noch eine veränderung, habe den Bremsverstärker eingesprüht und man sieht wenn man das Bremspedal betätigt kommen Luftblasen!!!!!! Man hat mir gesagt das dieses ein Zeichen ist das der Bremsverstärker def. ist, weiß nicht ob das so richtig ist.
    Seid heute steht auch die Oeldruckanzeige auf über 5 Bar, warum weiß ich auch nicht, glaube so langsam das ich mein Jeep aufgeben kann .
    Vielleicht hat noch jemand eine Idee um mir zu helfen
     
  5. #5 Eagle Eye, 17.05.2009
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    33.680
    Zustimmungen:
    7.995
    Vorname:
    Carsten
    der öldruckgeber hat gern mal einen weg.
    kein problem, muss nicht zusammenhängen.
     
  6. Matze

    Matze Master

    Dabei seit:
    21.10.2007
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Matthias
    Den Bremskraftverstärker hast Du ja schon in Deinem ersten Test (Schlauch zumachen) als Fehlerursache lokalisiert. Denn der muß dicht sein - da darf die Drehzahl nicht schwanken.

    Das mit dem Einsprühen verstehe ich jetzt zwar nicht so ganz... aber Du brauchst definitiv einen neuen Bremskraftverstärker.
    Ich weiß jetzt nicht was die Dinger neu kosten, aber stell doch mal eine Anfrage ins "Wanted"-Forum. Vielleicht hat jemand noch einen aus einem Schlachter liegen für kleines Geld.

    Die Sache mit dem Öldruck ist eine übliche Krankheit beim XJ. Die Geber verrecken einfach irgendwann. Ich hab' da mal auf meiner Homepage einen Artikel zu geschrieben - einfach Geber tauschen und gut is (kostet so um 30 Euro, wenn ich's richtig im Kopf habe)
    Hier der Link: http://www.jeepthing.de/tech/xj_oelgeber.htm

    Also Kopf hoch, brauchst Deinen XJ nicht aufgeben... ;-)

    :ciao
     
  7. #7 Eagle Eye, 18.05.2009
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    33.680
    Zustimmungen:
    7.995
    Vorname:
    Carsten
    spüli oder ähnliches, dann passiert sowas

    wenn der dicht ist, sollte nichts ausdringen und es schlägt keine blasen.
     
  8. Troll

    Troll Lone Driver

    Dabei seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    1.475
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Tom
    Gehe mal davon aus das du nen ´´normalen ´´ Bremskraftverstärker drin hast und keine Bendixanlage.
    einen ´´normalen ´´hab ich liegen kannste bekommen.
     
  9. LCG

    LCG Oldschool Jeeper

    Dabei seit:
    29.12.2008
    Beiträge:
    1.439
    Zustimmungen:
    17
    Vorname:
    Peter
    Hat der XJ ABS??


    .
     
  10. Matze

    Matze Master

    Dabei seit:
    21.10.2007
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Matthias
    @LCG: Hmm, stimmt - du hast Recht. Da hab' ich mal wieder Blödsinn erzählt... sorry...

    Wenn's wirklich ein 89er ist, ist es zwar unwahrscheinlich, daß er ABS hat, aber wer weiß... gegeben hat's das angeblich...

    Naja, wie auch immer - wenn ein Bremskraftverstärker undicht ist, dann isser kaputt und gehört neu...
    Ich würd' das erstmal machen und dann sehen, was noch an Problemen übrig bleibt...

    :ciao
     
  11. wiesel

    wiesel Newbie

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ralf
    Hallo,
    kann leider nicht immer sofort zurückschreiben da ich Fernfahrer bin, werde mich dieses Wochenende mal dran geben und fehlersuche betreiben, habe vieles Nützliches hier gelesen, Danke erst mal.
     
Thema:

Jeep xj leerlaufdrehzahl + bremsprobleme