Jeep Wrangler TJ 2,5 - Motor stottert, Problem mit der Lambdasonde

Diskutiere Jeep Wrangler TJ 2,5 - Motor stottert, Problem mit der Lambdasonde im JEEP Wrangler TJ Forum im Bereich Wrangler; Hallo, Bin neu hier im Forum und schleppe mich schon seit knapp 2 Jahren mit dem selben Problem von Werkstatt zu Wertstatt. Anfangs sah es...

  1. k77

    k77 Newbie

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Stephan
    Hallo,

    Bin neu hier im Forum und schleppe mich schon seit knapp 2 Jahren mit dem selben Problem von Werkstatt zu Wertstatt. Anfangs sah es danach aus als wenn bei meinem TJ (BJ 97) einfach die Lambdasonde hinüber ist. Motor stotterte, Verbrauch stieg auf ca. 17 Liter, weniger Leistung etc. NAch Tausch der Sonde lief der Wagen auch wieder - nur trat das Problem nach ca. 3000km wieder auf. Inzwischen habe ich bei der Werkstatt meines Vertrauen so ziemlich alles machen lassen: Original Kat, Zündverteiler, Zündkappe, Krümmer, Steuergerät, Zündkabel usw.

    Das Problem tritt aber immer wieder auf, so dass ich mittlerweile ca. 7 Lambdasonden verbrannt habe. Niemand weiss weiter, hat hier vielleicht jemand einen Tipp (bin übrigens kein Tüftler und technisch eine Niete!)

    Vielen Dank und Gruss!
     
  2. Otto

    Otto Master

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Uwe
    Hallo k77

    Was sagt denn der Fehlerspeicher??

    Uwe
     
  3. Otto

    Otto Master

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Uwe
    Was vergessen:

    Eine Dichtung auf der Einlassseite währe mein Tipp!
    Lambdasonde misst deshalb zuviel Sauerstoff, das Steuergerät haut mehr Benzin durch.

    Fährst du evtl. einen K&N Filter??
    Gut geölt, der LMM auch ..... :pfeiffen

    Uwe
     
  4. k77

    k77 Newbie

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Stephan
    Danke für die schnelle Antwort!
    Der Fehlerspeicher sagt nur dass die Lambdasonde getauscht werdne muss... Was ist das denn für eine Dichtung?

    Gruss
     
  5. AndiXJ

    AndiXJ With six angry squirrels

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Andi
    Das TPS oben an der Drosselklappe wäre auch noch eine mögliche Fehlerquelle. Wo kommst Du denn her? Eventuell könnte man auch mal gemeinsam draufschauen?
    Sind die Massekabel auch schon kontrolliert worden?
     
  6. k77

    k77 Newbie

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Stephan
    Ich komme aus dem Rhein-Main Gebiet (Wiesbaden)...
    TPS Sensor habe ich schon mal gehört, ich denke der wurde überprüft und getauscht...
     
  7. AndiXJ

    AndiXJ With six angry squirrels

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Andi
    Wow! Na dann hast Du ja wirklich fast alles schon durch!
    Wenn Du aus Wiesbaden kommst, würde ich mal beim @Klimaprofi in Oestrich-Winkel vorbeischauen. Der Wolfram ist wirklich ein Jeep-Spezi und quasi in Deiner Nachbarschaft.
    Mein TJ hat ja auch monatelang vor sich hingestottert und letztendlich waren's bei mir die Zündkabel, ...aber die hast Du ja auch schon getauscht...:grübel
    Dann würde ich auch zu guter Letzt auf „Falschluft” tippen. Wann stottert der Motor denn? Immer? Im Standgas? Unter Last?
     
  8. k77

    k77 Newbie

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Stephan
    Der Motor läuft eigentlich ok wenn er kalt ist. Im warmen zustand ruckelt er besonders stark zwischen 2000 bis 2500 u/min, also besonders beim anfahren. Deutlich ist auch der Leistugsverlust - vor allem wenn hoch geht und auch im Leerlauf läuft der Motor sehr unruhig.
    Wie bereits gesagt, wenn ich die Lambdasonde tausche habe ich für 1-2 Monate ruhe, dann taucht das selbe Problem wieder auf..echt zum verzweifeln
     
  9. #9 Eagle Eye, 02.03.2010
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    33.387
    Zustimmungen:
    7.467
    Vorname:
    Carsten
    :nachdenklich dir verbrennt regelmäßig die lambda ??

    da würde ich auf nebenluft tippen.
    zuviel sauerstoff und somit zu hohe abgastemperatur.

    woher könnte er sie ziehen ??

    das würde auch den unruhigen leerlauf erklären.

    muss mit dem drosselklappengehäuse zusammenhängen.
    im kalten zustand ist ja alles ok, da läuft der motor eh etwas fetter.

    sobald er auf temperatur gekommen ist,
    wird er sich irgendwo dehnen, für den fall, dass er nicht richtig fest sitzt
     
  10. #10 TJeeper, 02.03.2010
    TJeeper

    TJeeper Jeeper

    Dabei seit:
    29.11.2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    Maik
    Hi k77,

    bei meinem TJ, mit den gleichen Symptomen, wars der Krümmer - 2 irre lange Risse. Da bei dir der Krümmer ja schon getauscht wurde, könnte es aber sein das du das gleiche Prob hast wie ich zur Zeit: lockere Krümmerschrauben oder kaputte Krümmerdichtung. Meine Dichtung ist zur Zeit auch hin, zieht "Falschluft", ist total laut, läuft wie nen Sack Muscheln und säuft wie ein Loch und im Standgas ruckelt er total heftig. Mein Tipp: "Schau" dir mal deine Dichtung an, bzw. hör mal ob er die Abgase am Krümmer vorbei "drückt".

    Gruß
    TJeeper
     
  11. #11 jeeptom, 02.03.2010
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    5.968
    Zustimmungen:
    4.422
    Vorname:
    Tom
    Welche Sonde macht denn die Probleme, Sonde I vor Kat oder Sonde II nach Kat ???
     
Thema: Jeep Wrangler TJ 2,5 - Motor stottert, Problem mit der Lambdasonde
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jeep wrangler tj probleme

    ,
  2. jeep tj stottert und geht während fahrt aus

    ,
  3. wrangler 2 5 tj

    ,
  4. jeep wrangler tj 2.4 ruckelt,
  5. aussetzer wrangler,
  6. jeep wrangler motor stottert,
  7. jeep wrangler 2 4 ruckelt,
  8. Lambdasonde Jeep Wrangler 2 5 TJ