Innenausbau - welches Material ist geeignet ???

Diskutiere Innenausbau - welches Material ist geeignet ??? im Modification & BuildUps Forum im Bereich Allgemeine Technik; Mahlzeit zusammen ! Da ich ab nächste Saison meinen YJ auf einem Trailer hinter mir herziehe und dann im Zufahrzeug pennen werde hab ich mir...

  1. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.018
    Zustimmungen:
    194
    Vorname:
    eddy
    Mahlzeit zusammen !

    Da ich ab nächste Saison meinen YJ auf einem Trailer hinter mir herziehe und dann im Zufahrzeug
    pennen werde hab ich mir gedacht, dass ich neben einer Matratze auch einen kleinen Ausbau
    reinmache um dort alles ordentlich unterzubringen was ich auf einem Wochenend-Trip so brauche
    oder glaube dabei haben zu müssen.

    Der "Schrank" soll hinter dem Fahrersitz im Kofferraum und auf der umgeklappten Rücksitzbank auf
    der linken Fahrzeugseite stehen, so das ich durch die geöffnete Fondtüre aus der Fahrerseite die Kühbox
    auf dem Auszug rausziehen kann (rechts neben dem Schrank, also wo die offenen Fächer sind,
    soll dann die Matratze liegen, nur mal so zur Orientierung wie das Ding dann nacher im Auto sitzt).

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Die Frage, die ich mir Stelle ist aber nun, welches Material verwende ich am besten !?

    Der "Schrank" soll so stabil sein, das er ordentlich im Auto steht und beladen werden kann
    (gerade was den Auszug angeht ... gleichzeitig aber trotzdem so leicht sein, das ich ihn
    ohne "Beladung" auch alleine aus dem Auto wieder rausheben kann ohne mir einen abzubrechen.

    Ich bin mir nicht sicher ob das Ding in einer "normalen" Holzbauweise, z.B aus Siebdruckplatten
    nicht am Ende zu schwer wird ?!?!

    Bin für eure Tips und Anregungen dankbar !!

    Gruß Marc
     
  2. #2 Albatross, 25.11.2012
    Albatross

    Albatross Der mit dem Vogel

    Dabei seit:
    23.02.2011
    Beiträge:
    3.453
    Zustimmungen:
    143
    Vorname:
    Gunnar
    habe bisher immer Pappelsperrholz benutzt in verchiedenen Stärken... je nachdem was sie Tragen müssen....evtl mit Aluwinkel von Alfer aus dem Baumarkt zum verstärken (oder gar U-Profile).... iss leicht.... Siebdruck zwar stabil, aber viel zu schwer.... werde 'mal 'n paar Bilder suchen...
     
  3. #3 Unicorn, 25.11.2012
    Unicorn

    Unicorn Beifahrer

    Dabei seit:
    18.09.2012
    Beiträge:
    5.328
    Zustimmungen:
    26
    Vorname:
    Willy
    Hi Marc !
    Bei den bekannten Wohnmobilausstattern (Reimo z.B.)
    bekommst Du Pappelsperrholz in unterschiedlichen Stärken.
    Das Zeugs ist wirklich sehr leicht und durch die Querverleimung
    entsprechend stabil.

    Viel Erfolg noch bei Deinem Ausbau !! :hammer2:schweissen

    Gruß Willy
     
  4. #4 Unicorn, 25.11.2012
    Unicorn

    Unicorn Beifahrer

    Dabei seit:
    18.09.2012
    Beiträge:
    5.328
    Zustimmungen:
    26
    Vorname:
    Willy
    Oh Mann !
    Der Vogel war schon wieder schneller !!

    Willy
     
  5. #5 Albatross, 26.11.2012
    Albatross

    Albatross Der mit dem Vogel

    Dabei seit:
    23.02.2011
    Beiträge:
    3.453
    Zustimmungen:
    143
    Vorname:
    Gunnar
    zuerst möchte ich voranstellen, das ich ein absoluter Minimalist bin. Nun die Klugscheisserkommentare:
    1) würde keine Böden einbauen...unnötiges Gewicht...lieber grosse "Weithalskanister" hineinstellen z.B. diese (viereckige gibt es auch)
    2) auch kein "Setzkastendesign" oder Schubladen... unnötiges Gewicht und Platz verschenken....immer möglichts grosse "Stellplätze"/"Lagerplätze" schaffen...=erhöhte Variabilität
    3)In deinem Fall...Da du keine Schlaffläche oben machen willst... genügt 8mm Sperrholz oder 10... was der Baumarkt deines Vertrauens hat
    4) für die Stabilität und evtl tragende Teile... nehme einfach Aluprofile... es gibt da von "Alfer" ein "Stecksystem"
    5) wenn du dann noch was für's Auge machen willst, dann kannste die Choose mit Kunstleder bekleben... gibt es beim Conrad für kleines Geld.
    Jetzt noch'n paar Bilder... nicht mit dem Anspruch eine Schreinerhöchstleistung gemacht zu haben, sondern mit minimalen Mitteln die gewünschte Funktion hinzubekommen.
    A) Schlaffläche in einem kurzen Toyo aus einem früheren Leben
    [​IMG]
    B) was ich heute in meinem JKU habe (ohne Schaumstoff isses auch eine Laderaumabdeckung)
    [​IMG]
    und so isses aufgebaut
    [​IMG]
    [​IMG]
    Vielleicht ist etwas dabei was dich gedanklich anregt...
     
  6. #6 digger50, 26.11.2012
    digger50

    digger50 Guest

    http://www.reidata.net/cms/

    hi, mein sohn hat nen sprinter 313 allrad ausgebaut und dabei alles dokumentiert!

    vielleicht ist ja was dabei!
    gruss manfred
     
  7. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.018
    Zustimmungen:
    194
    Vorname:
    eddy
    was haltet ihr denn von 12 mm Pappel-Sperrholz ?

    Das soll wohl im Wohnmobil / -wagenbereich verwendet werden

    Hab heute rausgefunden, dass Siebdruckplatte 0,75 g/cm³
    und Pappel-Sperrholz wohl nur 0,45 g/cm³ wiegt.

    Dann würde mein geplanter Schrank ca. 26 kg wiegen und somit
    wäre er gut rein- und raushebbar, denke ich !
     
  8. XJ_ens

    XJ_ens Eigener Benutzertitel

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    22.365
    Zustimmungen:
    1.212
    Vorname:
    j.
    26 kg ist schon relativ leicht. Allerdings sind die Abmessungen schon relativ schwierig zu Handhaben. Als Ganzes reinstellen und wieder ausbauen erscheint mir anstrengend. Wo kann man den Kasten im ausgebautem Zustand lagern. Das Ding wird immer im Weg sein.
    Waere es vielleicht sinnvoll den "Schrank" nicht komplett zu montieren sondern als als zusammensteckbares System zu realisieren. Ein Rahmen aus Alu U-Profilen montieren und Deckel, Seiten zum einstecken ? Somit haetten die Seiten keine tragende Funktion und koennten noch leichter ausgefuehrt werden.
     
  9. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.018
    Zustimmungen:
    194
    Vorname:
    eddy
    Was nimmt man da für Aluprofile ?

    Hat da jemand einen Link für mich bitte ?

    Ich hab mal auf der Seite von der Firme die Albatross empfohlen hat nachgesehen,
    aber leider nur was für Modellbau finden können :traurig2
     
  10. TheoYJ

    TheoYJ Ich habe keine Ahnung - davon aber viel...

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    5.982
    Zustimmungen:
    151
    Vorname:
    Andreas
    Zumindest bei uns in den Baumärkten gibt es Alu-Profile in zig Varianten und Stärken... - einfach mal im "real life" gucken gehen, und nicht immer nur online :-) :-) :-) (in der Wirklichkeit ist die Grafik sowieso immer noch am besten...) :bäh
     
  11. Keeper

    Keeper Master

    Dabei seit:
    06.03.2011
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc
  12. #12 Albatross, 27.11.2012
    Albatross

    Albatross Der mit dem Vogel

    Dabei seit:
    23.02.2011
    Beiträge:
    3.453
    Zustimmungen:
    143
    Vorname:
    Gunnar
    Diese genannte Firma beliefert zumindest alle Baumärkte die ich kenne (Hagebau, Obi, Toom, Praktiker, Toom hat hier in Muc das grösste Angebot) ... ich möchte mich an TheoYJ anschliessen... bewege deinen allerwertesten in einem Bamarkt in deiner Nähe und sinniere eine Weile vor dem Regal...du wirst staunen was es alles gibt (nicht nur modellbau auch für Heimwerker und Macher)... es gibt auch Plastikprofile... wenn es nur Schutz sein soll... Wenn du jedoch alles daheim vom Sofa machen willst, suche doch die Seiten von den Wohnmobilbauern bzw Campingfuzzis durch...Berger, Reimo, etc

    ... und .... ich würde auch das Trumm aus 2 Teilen (Steckbar, arretierbar) bauen (einfacher Ein- und Ausbau, problemlose Lagerung)

    nun genug der Klugscheisserkommentare...lasse uns am Bau teilhaben mit Bilder des Fortschritts
     
  13. Troll

    Troll Lone Driver

    Dabei seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Tom
    Nunja , Ich als Metallverliebter :pfeiffen würde en Ausbau aus 1,5mm Aluminiumblech bauen.
    Leicht und kaum Platzverlust.
     
  14. #14 bagmaster, 27.11.2012
    bagmaster

    bagmaster Master

    Dabei seit:
    29.05.2011
    Beiträge:
    1.850
    Zustimmungen:
    32
    Vorname:
    Tom
    Sy - Aluprofile (Alfer) aus dem Baumarkt ?! Wenn man nur 1-2m braucht ok. Aber ansonsten ist das viel zu teuer, geht lieber zu einem örtlichen Metallbauer und bestellt euch da eine Länge (6m) in der gewünschten Größe. Evtl. kann man es dort auch direkt auf der Kreissäge schneiden und wenns ganz gut läuft schweissen die einem das auch noch zusammen. Oder mann nimmt Item oder Rose&Krieger Profile (Mini Blockan) die sind nicht billig aber man hat auch alle Möglichkeiten. In die Nuten könnte man sogar auch direkt das Sperrholz einschieben.
     
  15. XJ_ens

    XJ_ens Eigener Benutzertitel

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    22.365
    Zustimmungen:
    1.212
    Vorname:
    j.
    Vielleicht sogar mal einen Metallbauer mit der Zeichnung/Idee konfrontieren. Da bekommt man sicherlich das richtige Material und wertvolle Tips/Kniffe.
     
  16. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.018
    Zustimmungen:
    194
    Vorname:
    eddy
    :daumen gute Tips und Links Jungs :danke
    Das ist das warum ich dieses Forum so stark finde !!


    Ich werde auf jeden Fall mal im Baumarkt vorbei schauen und mir die Profile ansehen
    hab mal überschlagen wie viele Meter ich brauche
    ... da kommt ganz schön was zusammen :huch

    da muss ich wegen dem Preis dann mal schauen :grübel
     
  17. XJ_ens

    XJ_ens Eigener Benutzertitel

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    22.365
    Zustimmungen:
    1.212
    Vorname:
    j.
    Ueberschlag ca 12m. Das entspricht ca 1 Dusche vom Schrott :pfeiffen
     
  18. #18 Albatross, 16.12.2012
    Albatross

    Albatross Der mit dem Vogel

    Dabei seit:
    23.02.2011
    Beiträge:
    3.453
    Zustimmungen:
    143
    Vorname:
    Gunnar
    Hab was neues im Netz gefunden....
    Klick
     
  19. #19 Wildwater, 16.12.2012
    Wildwater

    Wildwater Sweet little sixteen

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    4.666
    Zustimmungen:
    26
    Vorname:
    Miriam
    Offene Fächer sind bekannt dafür, dass sie unter widrigen Umständen ihren Inhalt ausspucken.

    Wozu überhaupt ein Schrank? Stell das ganze Zeug in zwei oder drei Boxen rein und fertig. Die Kühlbox muss ja nicht in einer Kiste stehen.

    Oder willst du die Oberseite als Tisch nutzen?

    Und kannst du mal verraten was dieses ominöse Zugfahrzeug für ein Ding ist?

    ww
     
  20. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.018
    Zustimmungen:
    194
    Vorname:
    eddy
    @Reise-Vögelchen:
    guter Link :daumen vielen Dank !

    Ich hab mir die Profile im Baumarkt mal angesehen, da gibt's ja tolle Sachen !!
    Aber entschieden wie ich es mache hab ich immer noch nicht.
    Habe im Moment viel um die Ohren und abends wenig Bock auf die kalte Garage :traurig2
    Meinen Armaturenbrett-Umbau am YJ ist auch noch in der Verlosung.
    Ich hab aber ja auch noch bis zum Frühjahr etwas Zeit

    :nö da kann ich hier nicht so offen drüber sprechen :tuscheln




    Das Auto (wo der Ausbau rein soll) dient mir in dieser Situation nur zum "ziehen" und zum "drin pennen".
    Soll bedeuten, dass ich damit nicht ins Gelände fahre und von da her komm ich damit nicht in besagte "widrige Umstände".

    Wenn dann noch alles in Körben verstaut ist, die durch eine Kante im Fach gehalten werden
    und mit einem davor gespannten Gummi-Spannband und/oder einer Anti-Rutsch-Matte zusätzlich
    gegen das Rausrutschen gesichert sind hoffe und denke ich, dass bei 80 km/h auf der BAB nichts umherfliegt.

    Das mit den 2-3 großen Boxen geht natürlich auch, ganz klar ! Ein "Schrank" gefällt mir jedoch besser,
    dann hab ich die Möglichkeit mehrere kleine Körbe zu füllen, einzeln zu entnehmen,
    das Geschirr liegt nicht bei den Klamotten und die Vorräte nicht bei der Schmutzwäsche, und ...
    ... naja, ich find's irgebdwie angenehmer.

    Auch was das Thema Ladungssicherung angeht kann ich den Schrank an den wenigen vorhandenen
    Zurrpunkten ordentlich festmachen, was mit 2-3 großen Boxen und der Kühlbox einzeln so leider nicht möglich ist.
    Wenn der Schrank dann ordentlich gebaut ist und optisch noch gut aussieht
    könnte ich den dann auch drin lassen und müsste ihn nicht jedes mal rein und raus bauen.
    Ob's am Ende Sinn macht weiß ich auch nicht. Aber was macht an dem Hobby schon Sinn ?!
    :achselzuck
     
Thema: Innenausbau - welches Material ist geeignet ???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jeep renegade schlafen

    ,
  2. jeep wrangler jk unlimited kofferraum abdeckung

    ,
  3. schubladenbox auto

    ,
  4. jk innenausbau,
  5. cherokee xj african outback Schubladensystem
Die Seite wird geladen...

Innenausbau - welches Material ist geeignet ??? - Ähnliche Themen

  1. XJ als Zugfahrzeug geeignet?

    XJ als Zugfahrzeug geeignet?: Hallo Zusammen, ich beabsichtige mir einen XJ mit 3,5 - 4,5 Zoll Fahrwerk und 33 oder 35 Zoll Reifen zuzulegen. Möchte aber mit diesem...
  2. Sketchup Datei Innenausbau Defender; Suche Maße 3D Sitzbank

    Sketchup Datei Innenausbau Defender; Suche Maße 3D Sitzbank: Hat jemand zufällig eine Datei für Google Sketchup vom Defender? Eventuell sogar schon von einem vorhandenen Ausbau. Ganz besonder interesse...
  3. Wartungskosten Material

    Wartungskosten Material: Hallo zusammen! Möchte mir einen GC 2.7 (WJ) zulegen und wollte mich mal nach den Kosten erkundigen. Die Öle + Filter kann man sicher selbst...
  4. Suche geeignete Nebelscheinwerfer

    Suche geeignete Nebelscheinwerfer: Hallo Leute, ich suche Nebelscheinwerfer für den JKU. Ich möchte die Originalen tauschen. Zulassung für den Straßenverkehr ist Plicht. Die...
  5. jk kurz Innenausbau zum Übernachten

    jk kurz Innenausbau zum Übernachten: Hallo, hat schon mal jemand eine Notlösung zum Übernachten im kurzen JK gebaut. z.B. ein Brett auf der Beifahrerseite? Da ich keinen JK habe hier...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden