Hundesteuer Kontrollen in Stuttgart

Diskutiere Hundesteuer Kontrollen in Stuttgart im Smalltalk Forum im Bereich Allgemeines; [...] Generell sind die dort sehr freundlich. Wenn man mal da ist wird man überrascht sein wenn man nur die Deutsche Unfreundlichkeit kennt....

  1. #21 Eagle Eye, 02.03.2010
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    33.570
    Zustimmungen:
    7.787
    Vorname:
    Carsten
    :nachdenklich hmmmm, diese widerum kenne ich auch anders.

    ich kenne regionen in deutschland da ist man in der tat offener im umgang mit fremden.

    allerdings störe ich mich an der sturrheit in meiner region
    hannover / hildesheim.
    grad letztere sind ganz übel.

    nichts desto trotz finde ich spricht nichts dagegen,
    wenn jemand dazu da sein soll, beschlossene sachen
    umzusetzen.

    wenn auch nur solange, bis sie wieder abgeschafft werden
    oder durch das volk für unnötig erklärt werden.

    ich habe noch immer nicht verstanden, was gegen den einsatz spricht.
     
  2. #22 simplydynamic, 02.03.2010
    simplydynamic

    simplydynamic Master

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Michael

    Ganz einfach.
    Die Umsetzung.
    Sowas ist immer ein Dambruch in der Demokratie und Freiheit des Einzelnen.
    Warum kommt jemand zu mir wenn ich doch mit Hundesteuer oder Hunden nichts am Hut habe ? Klar zuerst sagst Du , hab keinen Hund können die ruhir machen, ich mach eh nicht auf.
    Aber irgendwann sind das Pflicht Kontrollen bei allen Bürgern und dann ?
    Dann kommen die Kontrollen regelmäßig wegen illegalen downloads, Kinderpornos usw.

    Sicherlich ist das weit hergeholt, aber......
    erinner dich an die DDR oder sonstige totalitäre Regime.
    Wir verpacken das nur schöner, mit Sicherheits und Terrorgefahr. Dazu gibt es in den Supermärkten noch volle Regale und man darf reisen, aber von der Überwachung einer DDR sind wir nicht mehr weit weg. Nur das ich (noch) nicht eingesperrt werde wenn ich Kritik äussere.

    Wer dachte vor 20 Jahren das wir auf Schritt und Tritt von Kameras begleitet werden.
    Der eine sagt es ist ja nur zur Sicherheit der Bürger. Das nutzt aber nicht wenn keine Polizei da ist um die Verbrechen die man da sieht zu verhindern.
    Ich möchte aber nicht beobachtet werden wenn ich mir an den Eiern kratze oder in der Nase popel.

    Ich könnte hier hunderte von Beispielen aufzählen wo ich solche Bedenken habe. naja evtl. nicht Bedenken, aber was ich halt nicht ok finde.
    Deshalb "prangere" ich (und in allen Foren auch andere Leute) solche Dinge an. Es gibt den schönen Spruch " Wer Sicherheit mit Freiheit erkaufen möchte verliert am Ende beides."
    Es ist ja, das evtl. einige Leute da etwas Gutes meinen aber weit weit über Ziel hinausschiessen. Oder sagen wir besser das viele Politiker die solche Sachen erlassen oder solche Ideen veröffentlichen jeglichen Bezug zur Realität verloren haben. Uns halt nicht als mündige Bürger sondern nnur noch als steuerzahlenden Idoíoten der mit Fußball, Bier und TV ruhig gehalten werden muß, damit er weiter arbeiten geht und das (Steuer)Geld verdient.

    Hier noch ein nettes Beispiel
    Les dir mal das durch: http://www.kn-online.de/top_news/139445-Nach-Amokdrohung-Unterricht-mit-Polizeischutz.html
    vor allen Dingen der letzte Absatz
    Sag mal wo leben wir ? Müssen wieder bestimmte Volksgruppen mit gelben Stern auf der Kleidung rumlaufen ??
     
  3. xj800

    xj800 Jeeper

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Sven
    Ich denke es geht einfach darum,daß immer mehr vom Staat in die Privatsfähre jedes Einzelnen in immer mehr Bereichen eingegriffen wird.Ich begreife mit Privatsfähre nicht nur die eigenen 4 Wände,sondern das Leben des Einzelnen an sich.Und da diese Eingriffe immer mehr präsent sind und man einfach keinen Platz mehr hat wo man sich frei und vor derlei Eingriffen sicher fühlen kann und vor allem keine eigenen grundlegenden Entscheidungen treffen kann auf Grund der Regulierungswut läßt die Volksseele kochen.Dieser Fall der Hundesteuer ist,wie schon mal geschrieben,sicher nur ein Auslöser für ein grundsätzliches Problem.Ich beschreib das Problem mal als permanente 24/7-Bevormundung.

    Du schreibst:"...durch das Volk..."
    Hab ich jetzt was verpasst?Oder darf jetzt das Volk frei wie in der Schweiz abstimmen was nötig und unnötig ist?
     
  4. #24 Eagle Eye, 02.03.2010
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    33.570
    Zustimmungen:
    7.787
    Vorname:
    Carsten
    naja, das volk hat zumindest den einfluss seine bestimmer und macher zu wählen.

    bei einer so geringen wahlbeteiligung dürfen hinterher auch nur die wenigen über das ergebnis motzen.

    also ja, ich finde man hat indirekten einfluss.
    und wenn ich bei meiner wahl überstimmt worden bin,
    muss ich fairerweise mit dem ergebnis leben.

    müßten andere auch, wenn ich mich durchgesetzt hätte.



    kontrollen wären nicht nötig, wenn es nicht die permanenten ausnahmen
    gäbe, die meinen, sie könnten machen was sie wollten und anderen großen bis sehr großen schaden zufügen.

    also, ich bräuchte keine alarmanlage in meinem haus, wenn es nicht immer wieder leute gäbe, die meinen, sich aus meinem haus dinge holen zu müssen, die sie nicht kaufen wollen.

    also kontrolliere ich.

    :grübel ich gebe zu, ein blödes beispiel. :verrückt

    ich will sagen, dass es leider leute gibt, die kontrollen erforderlich machen.


    anderseits....... :nachdenklich .....umsomehr ich drüber nachdenke.......

    es muss wirklich nicht sein, dass die bei jedem klingeln,
    nur weil ein stasi-nachbar (jetzt fange ich auch schon an :-) ) den angeschwärzt hat.

    es muss ja eine liste der hunde-steuer-zahler geben.
    diese haben ja auch eine "tüv"plakette für ihre wauwaus.

    und fällt auf, dass ein offensichtlicher hundebesitzer keine steuern zahlt,
    gehört der zur rechenschaft herangezogen.

    der sollte dann aber auch mit einer fetten geldstrafe versorgt werden.

    da schmerzt es erfahrungsgemäß am meißten.



    :grübel noch zwei tage mit euch und ich bin für eine pauschalsteuer für alle. :-)
     
  5. #25 Pathkiller, 02.03.2010
    Pathkiller

    Pathkiller Der mit dem Jeep tanzt

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Manfred
    :happy:happy:happy


    Gruß Manfred :ciao
     
  6. xj800

    xj800 Jeeper

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Sven
    Das wär doch ein Anfang,Mindestlohn deutlich über Hartz4-Niveau und darauf eine Pauschalsteuer,so daß immer noch genug zum gut leben bleibt.Diese Pauschalsteuer wird dann auf alle angewendet,egal wie hoch der Lohn ist.Wenn dem Staat diese Einnahmen nicht reichen,dann muß er sich halt den Gegebenheiten anpassen und abspecken...verlangt er ja von den Bürgern auch,daß die sich immer wieder an alles anpassen sollen...
     
Thema:

Hundesteuer Kontrollen in Stuttgart