HU? Leider nicht zum 2.: Traggelenke

Diskutiere HU? Leider nicht zum 2.: Traggelenke im JEEP Grand Cherokee ZJ / ZG Forum im Bereich Grand Cherokee; ..... die haben bestimmt den unteren mit ihrem Qualitätswerkzeug nicht raus bekommen und gedacht besser einer als keiner.

  1. #41 bagmaster, 01.09.2016
    bagmaster

    bagmaster Master

    Dabei seit:
    29.05.2011
    Beiträge:
    1.763
    Zustimmungen:
    40
    Vorname:
    Tom
    ..... die haben bestimmt den unteren mit ihrem Qualitätswerkzeug nicht raus bekommen und gedacht besser einer als keiner.
     
  2. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    7
    Vorname:
    Olaf
    Es ging mir im Grunde nur darum, daß der Prüfer mir das zwar gezeigt hat mit dem seiner Meinung nach vorhandenem Spiel, ich aber, wie schon gesagt, mal wieder gar nichts gesehen habe - und ich mich daher fragte, ob das vom Prüfer gesehene Spiel eigentlich normal sein könnte (Zumal ja auch gleich beide Seiten das Spiel aufweisen sollen ...).
    Dann wäre deshalb nämlich noch eine Prüfung in einer Werkstatt fällig, die mir dann evtl. sagen könnte, ob die Gelenke tatsächlich getauscht werden müssen, oder ob es ein Fall der Normalität sein kann.
    Wenn ich aber davon ausgehen kann, daß der Prüfer schon weiß, was er sagt, dann werden die Teile halt getauscht.
     
  3. #43 Dauwing, 01.09.2016
    Dauwing

    Dauwing Jeeper

    Dabei seit:
    11.07.2014
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    40
    Vorname:
    Walter
    wenn Du zocken willst, zahl nochmal 100 Euro,
    und fahr anstatt zum TÜV zur GTÜ, oder DEKRA, oder KÜS
     
  4. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    7
    Vorname:
    Olaf
    Nee, nee, das ist es mir wohl eher nicht wert. Für 100 Ocken bekomme ich ja schon die Gelenke. Na ja, fast ...

    Für's nächste Mal habe ich mir vorgenommen, die HU in 'ner Werkstatt zu machen, ist wahrscheinlich die bessere Idee, weil die da, so nehme ich zumindest an, etwas mehr von dem verstehen/sehen, was der Prüfer sieht. Muß da nur noch eine finden, die mein Vertrauen genießt ...
     
  5. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    7
    Vorname:
    Olaf
    Habe ja jetzt diesen "Montagekoffer" bekommen ...
    Da ich, wie immer, keinerlei Schimmer habe: Ist es normal, daß die "Spitze" (s. Foddo) der Spindel der C-Clamp beweglich ist? Müßte die "federn"?
     

    Anhänge:

    • c.jpg
      c.jpg
      Dateigröße:
      10,6 KB
      Aufrufe:
      382
  6. #46 Mike 63, 03.09.2016
    Mike 63

    Mike 63 Member of the Offroadies

    Dabei seit:
    28.11.2009
    Beiträge:
    2.019
    Zustimmungen:
    3
    Vorname:
    Michael
    1- hättest ja auch ein Bild vom ganzen Umfang des Kofferinhaltes machen
    können.

    Und ja die Spitze muss oder sollte drehbar gelagert sein ....

    Wenn du die Spindel in den Bügel reinschraubst und die Pressstücke
    am Traggelenk ansetzt, wirst du sehen wenn man an der Spindel mit
    dem Schlüssel dreht das die Spitze unten aufliegt und sich sonst in das
    Material drehen würde.
    -- das gäbe unnötigen Verschleiß und unnötigen Reibungswiderstand. --


    Gruß Michael
     
  7. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    7
    Vorname:
    Olaf
    Gut, dann bin ich ja beruhigt.

    Größeres Bild? Schon mal was von Datensparsamkeit gehört? ;-) Im Ernst, dachte, dieser Ausschnitt würde reichen als Input.

    Das Köfferchen ist aber ansonsten genau das, was weiter oben schon angesprochen wurde - wie z.B. https://www.amazon.de/dp/B01FR2RWM4?psc=1).
    C-Clamp etc. sehen für mich doch recht stabil aus, manchmal trügt aber auch der Eindruck ...
    Zumindest wurde das Werkzeug nicht mit dem Prädikat "Profi" ausgelobt, das für mich schon mal ein Hinweis darauf gewesen wäre, daß es eben nichts für Profis wäre :pfeiffen
    Schau'n 'mer mal.
     
  8. #48 Mike 63, 04.09.2016
    Mike 63

    Mike 63 Member of the Offroadies

    Dabei seit:
    28.11.2009
    Beiträge:
    2.019
    Zustimmungen:
    3
    Vorname:
    Michael
    Ich hoffe das es mit dieser Presse geht ....

    Leider durfte ich selber meine Erfahrungen machen damit hier
    meine ersten Annäherungen damit.

    http://www.jeep-community.de/showthread.php?t=15621

    -- Das gezeigte Prinzip hat sich bewährt.. allerdings jetzt aus
    80 X 40 mm U - Stahlträger
    Gewindestange M16 + Lang Muttern + U Scheiben + Öl
    Dickwandige Pressstücke selbst gemacht ... --


    Wie ich vorher schon erwähnte .... alle 2 Jahre kommen meine neu,
    nicht weil ein Prüfer es bemängelt sondern ich selber Spiel festgestellt
    habe.
    Prüfer hat noch nie was bemerkt, ich vermute das die nicht wissen wie
    bei den Wagen das geprüft werden kann.


    Mein Fazit zu deinem Problem ....

    wenn ein Prüfer das schon bemängelt sollten sie Kernschrott sein......

    Man möchte ja auch zügig fahren ohne zB einen DW befürchten zu müssen.
    Für dich selber sollte man auch immer die Lenk und Fahrwerks An Lenk Punkte Prüfen..



    Gruß Michael
     
  9. #49 Dauwing, 04.09.2016
    Dauwing

    Dauwing Jeeper

    Dabei seit:
    11.07.2014
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    40
    Vorname:
    Walter
    und der Satz, das der Wechsel Dir Spass macht

    - Spitze -

    :D
     
  10. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    7
    Vorname:
    Olaf
    Und noch 'ne Frage, die aber auch schon mehr allgemein ist:

    In diversen "Reparatur-Videos" (Glaube, es ging da um die Control Arms.) wird gesagt, daß die Schrauben vor der Montage mit "Anti-Seize" (oder so ähnlich) eingeschmiert werden sollen, damit sie sich später mal besser lösen lassen. Gehe mal davon aus, daß es sich da um z.B. Kupferpaste handelt?

    Ganz klar ist mir diese Sache allerdings nicht, denn im Normalfall sollten die Schrauben doch eher mit Schraubensicherung behandelt werden - und beides zusammen funktioniert schätzungsweise nicht :grübel
     
  11. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    7
    Vorname:
    Olaf
    Guten Morgen!

    Auf die vorhergehende Frage scheint bisher niemand eine Antwort parat zu haben ... Vielleicht wird es ja noch ...

    Aber, selbst auf die Gefahr hin, daß ich ein wenig nervig bin, da ist noch eine Frage:

    Die Ball Joints (ob oben oder unten oder oben und unten, weiß ich jetzt natürlich auch nicht ...) müssen ja auch nach der Montage noch gefettpreßt werden: Gibt es da eine spezielles Fett, daß man nehmen soll/muß?

    Und, da ich nicht gerade der Erfahrenste auf diesem (und auch anderen ...) Gebiet bin: Wie fettpreßt man die Dinger genau?

    Eine Fettpresse habe ich. Die auch schon mal angewandt (bei einem anderen US-Fahrzeug), doch irgendwie das Gefühl gehabt, daß der Anschluß nicht wirklich auf den Schmiernippel paßte. Kann das sein? Die Fettpresse ist sicherlich eher für Nicht-Amis, da auch hier gekauft.

    Gruß
     
  12. monk

    monk Member

    Dabei seit:
    06.03.2016
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Holger
    Anschluss der Fettpresse auf den (sauberen!!!) Nippel drücken das er einrastet. Fett pressen bis es unten (oder oben) austritt. Presse entfernen. Eine gefettete Ventilkappe als Staubschutz aufsetzen.

    Fertig
     
  13. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    7
    Vorname:
    Olaf
    Hallo!

    Was glaubst Du nicht? Daß ich die FP hier, also in D, gekauft habe? Doch, doch, das stimmt!

    Also bis das Fett herausquillt ... Hm, meine in irgendeinem Video gesehen/gehört zu haben, daß dort gesagt wurde, daß das Fett eben nicht aus den Dichtringen/-gummis (oder wie auch immer die heißen) der Ball Joints austreten soll, darf ... Kleine Denkpause ... Nein, richtig ist, daß da gesagt wurde, man müsse aufpassen, daß dieses Gummitteil durch zu viel Fett nicht abspringt? Doch wann ist dieser Point Of No Return erreicht?

    Ach so, an Fett hätte ich hier ein Lithium-Fett herumliegen, daß angeblich universell einsetzbar wäre (außer disc brake wheel bearings - warum auch immer). Das richtige Fett?


    Gruß
     
  14. monk

    monk Member

    Dabei seit:
    06.03.2016
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Holger
    Ich glaube nicht das die nicht passt!

    Zu deinem Fett: Alles ist besser als keins.
     
  15. #55 MackDog, 13.09.2016
    MackDog

    MackDog Master

    Dabei seit:
    27.01.2012
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    Oliver
    Ich glaube gerne dass das nicht passt, einige Ball Joints (bei meinen Synergy die unteren) haben Trichternippel, d.h. du brauchst für deine Fettpresse oben einen anderen Aufsatz als für unten!
     
  16. #56 Eagle Eye, 13.09.2016
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    33.575
    Zustimmungen:
    7.795
    Vorname:
    Carsten
    Schmiernippel gibt es in unterschiedlichen Größen. Kann also sein, daß die Aufnahme nicht passt.
     
  17. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    7
    Vorname:
    Olaf
    Also, nicht, daß das jetzt verstanden wurde:
    Habe es beim Jeep noch nicht probiert, weiß also nicht, ob es geht oder nicht. Hatte nur seinerzeit (s.o.) den Eindruck, daß da etwas nicht passen könnte ...

    Bevor es aber nun zum Schmieren geht, müßte ich die Balljoints erst einmal ersetzt haben - und es scheitert jetzt schon daran, daß ich die drei Schrauben der Nabe nicht ab bekomme. Mir fehlt schlicht das passende Werkzeug (Nuß) dafür.

    Bin mir jetzt echt nicht sicher, der Kopf der Schraube sieht irgendwie nach Torx aus, da sich viele Zähne daran befinden, aber irgendwie sieht's auch nach mehr aus, als an hier vorhandener Torx-Nuß E18.

    Nun gut, die Torx-E18-Nuß paßt auf jeden Fall nicht, obschon sie groß genug aussieht.
    Oder sollte es sich um eine "Vielzahn-Aufnahme" handeln? Wenn ja, weiß jemand, welche Größe ich da benötige?
    Antwort wäre dringend, denn so langsam muß ich in die Hufe kommen mit dem Kram. Und wer weiß, ob ich so'n Teil in unserem Nest bekomme. Nicht einmal Torx-Nüsse hat unser Baumarkt ...
     
  18. AlexZJ

    AlexZJ Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    27.01.2013
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    205
    Vorname:
    Alexander
  19. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    7
    Vorname:
    Olaf
    Guten Morgen!

    Das Set, welches Du da angibst, ist aber nicht eigentlich "Vielzahn", sondern eher "Universal", wenn ich die Beschreibungen solcher Nüsse richtig verstanden habe.

    "Richtige" Vielzahn sehen dann doch eher so aus:

    https://www.amazon.de/Proxxon-23296-Spezial-Steckschl%C3%BCsselsatz-Vielzahnschrauben-18-teilig/dp/B001DXEBTO/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1473827501&sr=8-2&keywords=vielzahn ?

    Wenn aber Du einen 13er Einsatz aus dem von Dir angegebenen Set verwendet hast, welche Größe benötige ich dann bei "richtigem" Vielzahn? :nachdenklich

    Will mir zum einen nicht einen kompletten Koffer kaufen, um schlußendlich nur einen Einsatz davon gebrauchen zu können (Oder gibt es am Jeepy noch mehr VZ-Schräubchen?) und, natürlich, zum anderen nicht durch eine falsche Größe/falsche Ausführung den Schraubenkopf vernubbeln ...

    Gruß

    P.S. An den Admin: Werde dies mal in einem neuen seperaten Thread fragen, denn es ist sicherlich ein eher allgemeines Thema. Wenn nicht gut, bitte ändern.
     
  20. #60 Baunix63, 14.09.2016
    Baunix63

    Baunix63 Jeeper

    Dabei seit:
    12.01.2016
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    35
    Vorname:
    Michael
    Lieber Frog,

    ob Deiner Postings kann ich mich nicht des Gefühls erwehren, Du wärest ein Doppellinkshänder, der bisher selten ein Werkzeug in der Hand hatte.
    Der Unterschied 12-Kant und Vielzahn scheint dir nicht unbedingt geläufig zu sein.
    Was Alexander angegeben hat ist schon korrekt, Dein Link auch.

    Gruß, Michael
     
Thema: HU? Leider nicht zum 2.: Traggelenke
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jeep grand cherokee spiel oberes traggelenk

    ,
  2. traggelenk heiß machen