Hinderachse bremst schlecht?

Diskutiere Hinderachse bremst schlecht? im JEEP Wrangler YJ Forum im Bereich Wrangler; Hallo, Ich bin neu hier und melde mich heute zum ersten mal zu Wort. Ich fahr seit 3Jahren einen YJ 2,5Liter 103PS Bj 1989, fahren ist übertrieben...

  1. FU15

    FU15 Meine Felgen bleiben sauber!

    Dabei seit:
    29.08.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Hallo,
    Ich bin neu hier und melde mich heute zum ersten mal zu Wort.
    Ich fahr seit 3Jahren einen
    YJ 2,5Liter 103PS Bj 1989, fahren ist übertrieben 1,5Jahre geschraubt!
    Gestrahlt, lackiert, abgedichtet und neu gemacht.
    Bin sehr zufrieden mit meiner Arbeit, :monk aber???
    Komplett neue Bremsanlage!!!
    Vorderachse bringe ich in allen Situationen zum blockieren!
    (trocken, nass egal)
    Die Hinterachse bremst sogut wie garnicht.
    Beim TÜV auf dem Prüfstand hat der Prüfer fast im Auto gestanden um eine Bremswirkung zu erzielen, das aber gleichmäßig, TÜV i.O.
    Feststellbremse beim fahren betätigen, sogut wie keine Wirkung,
    im Stand betätigt funktioniert sie und ich kann nicht anfahren.
    Bei einer Vollbremsung auf einer feuchten Wiese drehen sich die Hinderräder weiter.

    Das kann es aber nicht sein!
    Ich habe das Gefühl, wenn der Bremsdruck vorn erreicht ist, das der Bremsdruck an der Hinderachse nicht ausreicht.:help
    Ich komme hier einfach nicht weiter.
    Vielleich hat jemand einen Rat, der mir weiter hilft.
    MfG
    Frank
     
  2. #2 Eagle Eye, 05.11.2013
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.593
    Zustimmungen:
    2.166
    Vorname:
    Carsten
    vorweg
    :willkommen im forum

    die trommelbremse kann/muss man einstellen

    weiterhin gibt es beim WRANGLER eine rückruf-aktion
    wegen der feststellbremse.
    da eigentlich nur wegen des pedals aber bei der gelegenheit
    können die auch die bremse einstellen.

    ansonsten, wenn du es gern alleine machen möchstest,
    würde ich wie folgt vorgehen.

    auto hinten hoch
    räder runter
    trommeln runter

    sieht dann so aus.
    p.s.: die bürste ist zubehör ;-)

    :unten

    [​IMG]

    ganz unten an der trommel ist eine einstellschraube,
    die kann man rausschrauben
    und sie sollte sich eigentlich selbst einstellen,
    macht sie aber nur, wenn sie wuirklich leichtgängig ist.

    auf jeden fall einstellen,
    trommel drauf und ausprobieren

    kann man anfangs in aller ruhe mit der hand drehen.
    da merkst du ja schon nen unterschied
     
  3. FU15

    FU15 Meine Felgen bleiben sauber!

    Dabei seit:
    29.08.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Moin Moin

    Danke für die schnelle Antwort!
    Aber das habe ich schon gemacht, bis die Trommel schleift.
    Rad trauf, fahren Bremswirkung hat sich nicht geändert!
    Ich bin nur ratlos:grübel, werde alles nochmal zerlegen.
    Melde mich später wieder.
    Gruß
    Frank
     
  4. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.020
    Zustimmungen:
    198
    Vorname:
    eddy
    Es ist also ein hydraulisches Problem :vertrag
    Die Feststellbremse funktioniert mechanisch und funzt ja !!


    :nachdenklich Sehr seltsam !!!

    Schließt somit einen defekten Bremszylinder aus, sonst wären die Werte nicht gleich !!

    Mal ne doofe Frage in die Runde, hat der Y nen ALB-Regler ???
    Ich denke nicht !
    :achselzuck

    :grübel
    vielleicht beim schrauben die zentrale Bremsleitung die von vorne nach hinten geht
    ("Verteiler" für die beiden Räder sitzt auf der Hinterachse ) gequetscht oder geknickt,
    so dass der vom Bremskraftverstärker aufgebaute Druck nicht ausreicht ???
    :achselzuck
     
  5. #5 bagmaster, 05.11.2013
    bagmaster

    bagmaster Master

    Dabei seit:
    29.05.2011
    Beiträge:
    1.850
    Zustimmungen:
    32
    Vorname:
    Tom
    Ich würde erstmal anständig entlüften, nicht das in der Leitung nach hinten eine Luftblase sitzt. Das würde evtl. auch das stehen auf dem Pedal erklären. Das nächste wären die Verbindungen nach hinten nicht das Undichtigkeiten zum Druckabfall führen.
     
  6. FU15

    FU15 Meine Felgen bleiben sauber!

    Dabei seit:
    29.08.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Hallo,
    Werde die Bremmsleitung überprüfen,
    obwohl ich beim entlüften nichts gemerkt habe.

    Mal eine Frage.
    gibt es unterschiedliche Radbremszylinder,
    Kleinerer Durchmesser längerer Weg = bessere Bremswirkung.
     
  7. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.020
    Zustimmungen:
    198
    Vorname:
    eddy
    Evt. auch mal mit so einem Druckluft-Entlüfter versuchen / machen lassen !
    Es gibt Autos da bekommt man mit der Pedal-Variante nicht die ganze Luft raus
    und da alle Jeep's ja bekanntlich nicht gleich sind ...

    ... für'n Y, nicht das ich wüsste
     
  8. #8 SittingBull, 05.11.2013
    SittingBull

    SittingBull Jeeper

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    8.415
    Zustimmungen:
    23
    Vorname:
    Ron
    Ja - gibt unterschiedliche.
    mit ABS und ohne ABS.

    Da ich aber noch nie einen Y mit ABS hatte kann ich nicht wirklich sagen, wo da die Unterschiede liegen sollen… bzw. warum überhaupt unterschieden wird
     
  9. FU15

    FU15 Meine Felgen bleiben sauber!

    Dabei seit:
    29.08.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Habe beim letzten entlüften eine Vakuummpumpe verwendet und hoffe ich habe die Luft vollständig rausgesaugt.
    Das Bremspedal läßt sich auch nicht aufpumpen oder federt auch nicht.
    Ich werde heute alles nochmal entlüft, einstellen und prüfen.
    Mehr kann ich wohl nicht tun.

    Kann mir jemand den Sinn und die Wirkungsweise des sogenanten Bermskraftverteilers under dem Hauptbremszylinder erklären?
     
  10. #10 colonel, 05.11.2013
    colonel

    colonel Jeeper

    Dabei seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Ja, es gibt auch nach Baujahren unterschiedliche Radbremszylinder, allerdings gehe ich davon aus, daß "alte" nicht auf die "neue" Bremse passen. Wenn ich mich recht entsinne, dann gibt es 9.25" und 10" Bremsen.

    Den von Dir angesprochenen Bremskraftregler hatte ich in Verdacht. Er verteilt den Druck des HBZ bzw. brake boosters auf den vorderen und hinteren Bremskreis. In USA kosten die n´Appel und n´Ei, insbesondere auf´m Schrott, bei uns habe ich die weder neu bei asp noch gebraucht in der Bucht gefunden.
     
  11. FU15

    FU15 Meine Felgen bleiben sauber!

    Dabei seit:
    29.08.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Wer bremst verliert und wer nicht bremst schraubt!

    Guten Morgen Jeeper´s

    Habe gesten geschraubt und probiert. Also aufgebockt, Trommel ab und eingestellt bis die Bremse etwas schleift.
    Motor an, Gang rein und gebremst!
    Feststellbtremse, Motor ging aus "gut"
    Fußbremse, Motor lief langsam weiter????
    Bremse nochmal kontroliert (Trommel und Backen neu ca. 1000km)
    Die Berührung zwischen Trommel und B-backen ist nur punktuell, sollte
    ich vieleicht mal die alten B-backen nochmal nehmen:achselzuck .
     
  12. #12 Eagle Eye, 06.11.2013
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.593
    Zustimmungen:
    2.166
    Vorname:
    Carsten
    ich bin mir sicher,
    du stellst sie falsch ein.

    die einstellung feststell-bremse
    und fuß-bremse ist meiner meinung nach
    nicht identisch.
    auch wenn beide zur trommel führen

    ich muss es mir selbst nochmal ansehen


    so zurück

    nehmen wir nochmal das bild :unten

    [​IMG]

    unten siehst du das einstellrädchen.
    das drückt die belege unten auseinander.

    oberhalb siehst du den bremszylinder
    der drückt die belege oben auseinander
    und durch dieses draht gewimmsel verteilt sich der
    druck gleichmäßig auf den kompletten belag.

    die feststellbremse ist nicht mit dem bremszylinder gekoppelt.


    das rädchen unten muss soweit eingestellt sein,
    dass die belege fast am schleifen sind.
     
  13. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.020
    Zustimmungen:
    198
    Vorname:
    eddy
    Falls es daran liegen sollte, wäre evt. noch folgendes zu versuchen:

    Ich bekomme die besten Bremswerte (insbesondere Handbremse) hin,
    wenn ich die Bremse am Einstellrädchen erst fest drehe bis sich das Rad
    (Reifen) nicht mehr dreht und dann wieder zurück drehe bis es gaaaanz
    leicht schleift (beim Reifen drehen) :genau
     
  14. #14 bagmaster, 06.11.2013
    bagmaster

    bagmaster Master

    Dabei seit:
    29.05.2011
    Beiträge:
    1.850
    Zustimmungen:
    32
    Vorname:
    Tom
    Wir stellen bei neuen Belägen die Trommelbremsen bewusst immer etwas mehr auf Kontakt ein damit die sich etwas einlaufen. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen das für Trommeln ein Bremsdruckregelventil zum Einsatz kommt. Wenn die Handbremse zieht und die Fußbremse nicht und alle Leitungen sind i.O. würde ich die Radbremszylinder oder sogar den Hauptbremszylinder als Fehlerquelle in Betracht ziehen.
     
  15. Momo

    Momo interceptor driver

    Dabei seit:
    14.06.2010
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Maik
    Nachdem ich bei mir feststellen mußte, dass sich die Handbremse ordentlichbetätigen ließ aber die eigentliche Bremsleistung nicht ausreichte, habe ich das Plättchen am Einstellritzel auf beiden Seiten gegen ein Neues getauscht. Anschließend habe ich beide Bremsen wie folgt eingestellt:

    Die Bremsbacken am Einstellrädchen soweit auseinander, bis sich die Bremstrommel noch gerade so drehen lässt.

    Dann unters Auto und kurz vor der Hinterachse auf der Fahrerseite gibt es einen Bremsseilausgleich dort wird auch die Handbremse eingestellt.

    Wenn alles soweit eingestellt ist, den Wagen ablassen und langsam rückwärtsfahren, wechselseitig Handbremse und Fußbremse betätigen und voila die Bremse stellt sich selber nach...

    Seitdem habe ich keine Probleme mehr...

    Sollte es dann noch immer nicht funktionieren ist entweder Luft im System oder der Bremskraftregler oder, ist aber eher unwahrscheinlich, der Verteiler der auf der Hinterachse sitzt ist hinüber.
     
  16. FU15

    FU15 Meine Felgen bleiben sauber!

    Dabei seit:
    29.08.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Ich werde heute erst mal alle Vorschläge bedenken.
    Noch mal Bremse einstellen und auf den Prüfstand, nur über die Strasse.(Autobude)
    Ich werde auch die alten Bremsenteile noch mal ausgraben, ich werde das Gefühl nicht los, als läge es an den neuen Bremsbacken!
    Erst mal Danke, ich melde mich wieder!
     
  17. FU15

    FU15 Meine Felgen bleiben sauber!

    Dabei seit:
    29.08.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Er bremst wieder!!

    Hallo Jeeper,
    Möchte mich nochmal melden.
    Habe die ganze Bremsanlge zerlegt, geprüft und gereinigt.
    (Hauptbremszylinder,Kombiventil, Radbremszylinder)
    Für mich sah alles i.O.aus.
    Habe das Kombiventil zerlegt, um das Prinzip zu verstehen, was nicht geklappt hat.
    Im hinteren Bremskreis ist ein Stössel, dessen Sinn ich nicht verstehe, da die Dichtung auf dem Stössel den Durchfluß der Bremsflüssigkeit sperrt.
    Der Stössel geht nicht zu entfernen, da er in einer Hohlschraube sitzt (Flüssigkeit würde austreten).
    Also: Dichtung runter, eingebaut, entlüftet und Bremsprobe!
    Vorwärts, rückwärts bremsen, alles langsam, damit die Versteller sich einstellen.
    Dann wurde es Ernst, bei normaler Fahrweise eine super Verzögerung, bei Vollbremsung blockieren alle Räder gleichzeitig, ich bin fasziniert.
    Aber es kann doch nicht sein, dass die Dichtung zuviel war.
    Ich werde mir wohl ein neues Kombiventil besorgen.
    Noch mal danke für eure offenen Ohren zum ausheulen.
    Bis später
    Frank
     
  18. #18 Blattfederputzer, 11.11.2013
    Blattfederputzer

    Blattfederputzer Master

    Dabei seit:
    04.11.2012
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    16
    Vorname:
    Stephan
    Mach mal Bilder:daumen
     
  19. FU15

    FU15 Meine Felgen bleiben sauber!

    Dabei seit:
    29.08.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Heute ist es schon zu spät,:gähn
    Mache morgen Foto´s und eine Skizze vom Kombiventil (Bremskraftverteiler),
    da ich ihn für Foto´s nicht noch mal zerlege!
     
  20. FU15

    FU15 Meine Felgen bleiben sauber!

    Dabei seit:
    29.08.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    So, habe noch ein paar Bilder gemacht.
    Den Anhang Kombiventil.pdf betrachten
    Den Anhang Kombiventil-1.pdf betrachten
    Auf der Skizze sieht man wo ich die Manschette oder Dichtung entfernt habe.
    Es sieht aus, als würde die Manschette im Hinderachsbremskreis den Durchfluss unterbrechen und egal in welcher Stellung nie freigeben.
    Ich weis auch nicht, ob der Stössel im inneren noch was bewegt, da die Feder ihn nach innen drückt.
    Den Vorderradbremskreis wollte ich auch überprüfen.
    Nach abschrauben der stirnseitigen Hohlschraube links sah ich ein Stössel oder Stift der fest ist und ich keine Gewalt anwenden wollte.:nachdenklich
    Also alles zusammen gebaut und siehe da, er Bremst. Auch heute noch!!
    Wenn es noch Fragen gibt, einfach melden.:tuscheln
     

    Anhänge:

Thema: Hinderachse bremst schlecht?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jeep cherokee xj kombiventil

    ,
  2. schlechter bremswert Vorderachse

    ,
  3. jeep cherokee bremse schlecht

    ,
  4. radbremszylinder verstellung,
  5. kombiventil jeepwrangler tj,
  6. cj 7 bremsdruckregelventil,
  7. Jeep cherokee xJ bremskraftregler,
  8. bremskombiventil jeep cherokee,
  9. bremskraftverteiler jeep cherokee xj,
  10. yj umbau auf scheibenbremse kein bremsdruck,
  11. jeep wrangler TJ bj2006 feststellbremse einstellen,
  12. jeep wrangler TJ bj2006 handbremse
Die Seite wird geladen...

Hinderachse bremst schlecht? - Ähnliche Themen

  1. Anhängelast ein schlechter Witz

    Anhängelast ein schlechter Witz: Die Anhängelast beim nicht-Unlimited beträgt 1497kg. :happy Bei einem Zwei-Tonnen-Geländewagen sollte die Anhängelast mindestens drei Tonnen...
  2. Getriebe Schaltet den ersten Km schlecht

    Getriebe Schaltet den ersten Km schlecht: Guten Morgen zusammen Hab mal ein Anliegen. Meine Freundin fährt einen Grand Cherokee Wk2 3.0CRD von 5.2013 vorfacelift. Hat jetzt ca 260000km auf...
  3. Jeep Cherokee 2.0 - springt im warmen Zustand schlecht an

    Jeep Cherokee 2.0 - springt im warmen Zustand schlecht an: Mein Jeep Cherokee 2.0 CRD 4x4 Limited, Baujahr 2015, auch bringt super an, wenn ich ihn z. B. morgen anlasse. Sollte ich aber unterwegs sein zum...
  4. Jeep srt 8 fehlercode p0300 startvorgang schlecht

    Jeep srt 8 fehlercode p0300 startvorgang schlecht: Hallo liebe mitglieder. Hab ein problem mit meinem srt Seid neuem hab ich das problem wenn der motor kalt ist, springt meiner sehr spät an. Also...
  5. Standgas zu gering, springt schlecht an bei Temperatur

    Standgas zu gering, springt schlecht an bei Temperatur: Hallo zusammen, Habe seit kurzen einen YJ 2,5l Bj 1991 . Mir ist aufgefallen das wenn ich z.b. an einer Ampel stehe , der Wagen manchmal recht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden