Frage: Wie gut ist Fertan ?

Diskutiere Frage: Wie gut ist Fertan ? im JEEP Wrangler TJ Forum im Bereich Wrangler; Hallo Jeeper...,[IMG] ich habe gestern festgestellt,dass sich an der Anhängerkupplung meines TJ Rost angesiedelt hat. Mir stellt sich die...

  1. #1 Jean-Jacques, 26.06.2011
    Jean-Jacques

    Jean-Jacques Make my day

    Dabei seit:
    27.10.2010
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    H.J.
    Hallo Jeeper...,[​IMG]

    ich habe gestern festgestellt,dass sich an der Anhängerkupplung meines TJ Rost angesiedelt hat.

    Mir stellt sich die Frage, ob ich die befallene Stelle (Schweißnaht) mit dem vielgepriesenen Fertan behandele oder den Rost manuell mittels Drahtbürste entferne .
    [Danach natürlich Grundierung,2K-Schwarz....das übliche Programm]

    Hat jemand von Euch Erfahrung mit Fertan ?
    Oder ist hiervon abzuraten ?
    Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen ![​IMG]

    Gruß

    Jean
     
  2. V8CJ7

    V8CJ7 Jeeper

    Dabei seit:
    12.10.2010
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Burkhard
  3. #3 Frankie, 26.06.2011
    Frankie

    Frankie FTW

    Dabei seit:
    23.01.2010
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Ich empfehle ganz klar erstmal diesen Test. Die Frage, wie gut (bzw. schlecht) Fertan ist, kannst Du Dir damit selbst beantworten. ;-)
     
  4. V8CJ7

    V8CJ7 Jeeper

    Dabei seit:
    12.10.2010
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Burkhard
    Hohlraum ...

    Nicht schlecht der Bericht.
    Muß nämlich irgendwann mal den Rahmen vom CJ behandeln.
    Wollte ich mit Mike-Sanders machen lassen. Der bericht würde das ja bestätigen.
     
  5. #5 Jean-Jacques, 27.06.2011
    Jean-Jacques

    Jean-Jacques Make my day

    Dabei seit:
    27.10.2010
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    H.J.
    @ V8CJ7
    @ Frankie

    [​IMG] Danke für die informativen und hilfreichen Tipps !

    PS: Wo bleibt das hochgejubelte Fertan ??

    Gruß

    Jean
     
  6. #6 Frankie, 27.06.2011
    Frankie

    Frankie FTW

    Dabei seit:
    23.01.2010
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Auf Platz 19...
     
  7. #7 jeeper-yj, 27.06.2011
    jeeper-yj

    jeeper-yj Master

    Dabei seit:
    24.02.2008
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Peter
    Hallo

    ich habe 2 Rostumwandler probiert und meine Meinung ist:

    Fertan ist nur dann gut wenn du dich pinibels an den Vorschriften hälts machste das nicht gammelt es wieder und schneller kannste drauflackieren was du willst

    Würth Rostumwandler ist leichter zu verarbeiten einfach einstreichen und lackieren wie du willst jedoch kann ich dir nix dazu sagen wann die stellen wieder anfangen zu gammeln

    Allgemein ist zu sagen das je besser die Vorarbeiten um so besser das Ergebniss. Ich habe mein Body zum Beispiel erst gestrahlt, dann Fertan, dann 4 Stunden ordentlich auswaschen, dann trocknen und dann grundieren mit Rostschutzgrundierung und danach mit 4 Schichten 3in1 Bronox. Alles sehr aufwendig und zeitraubend jedoch ich hoffe es hat sich gelohnt (Bilder auf unserer Homepage)

    Gruß Peter
     
  8. #8 Jean-Jacques, 27.06.2011
    Jean-Jacques

    Jean-Jacques Make my day

    Dabei seit:
    27.10.2010
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    H.J.
    [​IMG]

    Habe ich doch gelesen !!!!

    Deshalb mein PS ....

    Gruß

    Jean
     
  9. #9 Billy-the-kid, 27.06.2011
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    2.869
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Das Fertan ist halt ein Rostumwandler und sonst nix. Muss nach der Behandlung abgewaschen und unbedingt überlackiert werden.

    In dem Test ging es ja um RostSCHUTZ OHNE richtigen Lackaufbau, da ist das ja das völlig falsche Produkt (und das im Test zusätzlich zum Fertan Rostumwandler verwendete NT10-irgendwas kennt und verwendet ja kein Schwanz, kann schon sein, dass das echt nix taugt)!
     
  10. #10 Frankie, 27.06.2011
    Frankie

    Frankie FTW

    Dabei seit:
    23.01.2010
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Ach so. Dachte, Du hättest Dich fertan. :-)
     
  11. #11 Jean-Jacques, 27.06.2011
    Jean-Jacques

    Jean-Jacques Make my day

    Dabei seit:
    27.10.2010
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    H.J.
    [​IMG]

    Ich finde so nette Sticheleien und Spitzfindigkeiten einfach Klasse !

    Gruß

    Jean [​IMG]
     
  12. Tommi

    Tommi YJ

    Dabei seit:
    29.10.2010
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thomas
    Ich habe damals zwei Opel GT Bj. 70 Restauriert.....und das Fertan hat garnicht mal schlechte Dienste geleistet. Teile die ich damit behandelt habe waren danach entweder Rostfrei oder auch das blanke Metall rostete nicht nach.

    Ich finde...in diesem Test werden ja auch Äpfel mit Birnen verglichen. Bei den meisten Komponenten, egal ob es sich um Wachse oder aber auch um Fette handelt, geht es um die "Versiegelung" der Rostpartien, die auch danach noch so vorhanden sind, und der Vorbeugung vor dem weiterrosten durch Sauerstoffentzug da ohne diesen ja keine Oxidation stattfinden kann. Wobei Fertan oder auch das Mittelchen von Würth in diesem Sinne eigentlich Umwandler sind die eine Weiterbehandlung zwingend erfordern. So steht es auch eindeutiger Weise bei der Verarbeitungshandhabung von Fertan. Das es damals als "Wundermittel" verschrien wurde, liegt doch an der Anwenderschaft selbst. Man wünscht sich halt ein Mittelchen, was man nur einmal und ohne viel Aufwand auftragen muß, und am besten ist sogleich der ganze Rost beseitigt und es wird auch nie wieder Rost ein Thema sein. Absolutes Wunschdenken von vielen. Schon als Fertan damals auf dem Markt kam wurde vom Hersteller der Hinweis gegeben anschließend mit oben genannten Wachsen und Fetten eine weitere Versiegelung vorzunehmen.
    Und in dem Zusammenspiel mit Zopfbürste, Schleifscheiben wie auch anschließender Versiegelung (zB. RLS mit Owatrolanteil) ist es meiner Meinung nach sogar ganz passables Ergebnis. Für Wunschdenker und Träumer, die wie gesagt etwas durch die Gegend sprühen wollen und die Arbeit macht sich wie von selbst, eher wohl nicht.

    Gruß Thomas
     
  13. #13 Billy-the-kid, 28.06.2011
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    2.869
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Eben, mein Reden.

    Fertan hat sich als RostUMWANDLER und nicht als RostVERSIEGLER einen Namen gemacht.
    Im Gegenzug dazu haben sich Fluidfilm und Mike Sanders als RostVERSIEGELUNGEN einen Namen gemacht.

    Das EINE Wundermittel gibt es nicht, wer sich z. B. vom Korrosionsschutzdepot beraten lässt, der hört von denen, dass man mehrere bestimmte Mittelchen (am besten vom gleichen Hersteller) miteinander kombinieren muss!
     
  14. #14 Intruder66, 29.06.2011
    Intruder66

    Intruder66 love the old jeeps..they will go everywhere

    Dabei seit:
    30.06.2009
    Beiträge:
    2.473
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Mario

    Genau so ist es nämlich. Es ist das 2 mal das die das von Oldtimer Markt nicht blicken das Fertan eben ein "umwandler " und kein dauer Rostschutz ist. Deren Test heißt ja aber " Test Hohlraumschutz " damit völlig am Thema Fertan vorbei.

    Meine Willys Karosse hatte schönen rost in allen möglichen Blechfalzen & verbindungen. 3x richtig nach Anweisung mit Fertan umwandler behandelt (genaues arbeiten nach der Gebruchsanweisung ist extrem wichtig) dann mit einem schutzwax behandelt. Überschuß entfernt grundiert und mit 2 K Farbe lackiert. Auch nach jetzt 3 Jahren unterm feuchten Carport wo der Wagen nach dem Winter schon mal gern im mehrere cm hohen Tauwasser steht ist bis jetzt niergends auch nur das geringste Anzeichen von Rost zu sehen.

    :tuscheln Es kommt halt immer drauf an für was ich welches Mittel einsetzen möchte....eine Eierlegende Wollmilchsau gibt es bis Heute nicht....so ist das halt.
     
  15. Volker

    Volker Member

    Dabei seit:
    23.11.2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Volker
    Hi zusammen,
    habe ja schon länger nichts mehr geschrieben, aber mein Projekt lebt noch.
    Zum Thema Rostschutz habe ich dabei sowohl Fertan, als auch POR 15 als auch Brantho Korrux verwendet.
    Alles zusammen, korrekt verarbeitet, tut seinen Dienst.
    Meine Karosserie, welche nur Rost war oder ist, beareite ich gerade mit Fertan. Im vorderen Teil habe ich gestern auch die Folgeschicht Brantho Korrux gestrichen.
    Ich denke als Umwandler kann man das sehr gut nehmen, es sollte aber auch wirklich Rost vorhanden sein, dann sieht das Ergebnis immer schön schwarz aus.(dann wurde gewandelt)
    Schaut euch mal meine Bilder an, auch wenn ich lange nicht im Forum war.
    Bin parallel auch noch woanders unterwegs, da hier nicht so viel CJ5 vorhanden.

    Meine Empfehlung: bei sauberer Verarbeitung der Produkte kommt auch ein gutes Ergebnis. Ist aber auch alles mit Arbeit verbunden.

    Die Langzeitstudie wird dann später zeigen ob alles gut war.

    Mein Wiederaufbau:

    http://www.abload.de/gallery.php?key=tD9LD8Mp

    Gruss Volker
     
  16. Tommi

    Tommi YJ

    Dabei seit:
    29.10.2010
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thomas
    Hallo Volker,

    schöne Bilder hast du gemacht. :daumen Deine lackierten Teile sind alle mit Brantho gestrichen?? Welche Menge hast du denn bis dato verbraucht?? In den Verarbeitungshinweisen steht ja außerdem, dass es elastisch ist. Stimmt das denn so?? Hatte schonmal über abblättern gelesen.
    Hast du evtl. schon Erfahrungen mit dem Überstreichen von Brantho über andere Farben gemacht???:nachdenklich

    Gruß Thomas
     
  17. Volker

    Volker Member

    Dabei seit:
    23.11.2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Volker
    Hi Thomas,
    Der Rahmen, Achsen und alles was am Rahmen hängt ist mit Brantho gestrichen. Es ist ein bisschen elastisch, wird im Laufe der Zeit härter.
    Die Teile oberhalb Rahmen sind mit
    Por15 gestrichen ( alles was glänzt)

    Ich habe ne 5 Liter Dose geholt die noch 3/5 voll ist.
    Ich stell nachhe noch ein paar Bilder der Karosse ein, da siehst du die Fertanergebnisse.

    Gruß Volker
     
  18. Tommi

    Tommi YJ

    Dabei seit:
    29.10.2010
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thomas
    Hi Volker,

    also ist das Brantho wirklich so ergiebig wie sie es dort beschreiben. Ich hatte nur irgendwo hier mal gelesen, dass es nicht so gut haftet und wieder abblättert. Wenn man dementsprechend sich die Arbeit macht, soll es natürlich ja auch was haltbares sein.

    Mit Fertan habe ich ja schon meine Erfahrungen gemacht, und aller Kritik zum trotz, meine Erfahrungen sind nicht negativ. Obwohl es den Rost selbst benötigt, hat es bei mir auch gut auf blanken Metallen funktioniert. Blanke Flächen, die ja sehr schnell wieder Flugrost ansetzen, konnte ich damit gut ein weiteres halbe Jahr unbearbeitet lassen.

    Aber jedes einzelne Teil zerlegen, vom Rost befreien und anschließend Lackieren ist natürlich auch eine ganz schöne "Malloche"

    Respekt, respekt :daumen
    Gruß Thomas
     
Thema: Frage: Wie gut ist Fertan ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. würth rostumwandler

Die Seite wird geladen...

Frage: Wie gut ist Fertan ? - Ähnliche Themen

  1. Corona hat sein Gutes Stuttgart schafft Feinstaub-Alarm ab...

    Corona hat sein Gutes Stuttgart schafft Feinstaub-Alarm ab...: Corona hat sein Gutes Stuttgart schafft seinen Feinstaub-Alarm ab... Stuttgart schafft seinen Feinstaub-Alarm ab - Kritik an Diesel-Verboten wächst
  2. Frage zu Daystar spacer

    Frage zu Daystar spacer: Hallo zusammen, Wie habt ihr an euren Daystar spacer set an der Vorderachse die Anschlagpuffer zum halten gebracht? Bei mir bekomme ich die...
  3. KS Fahrwerk (Eibachfedern und Billsteindämpfer) Frage

    KS Fahrwerk (Eibachfedern und Billsteindämpfer) Frage: Guten Morgen! Ich hab mal meinen Tj unten saniert (alles Sandgestrahlt, entrostet, gestrichen, Versiegelt und gewachst! Dabei hat ich ihm gleich...
  4. Moin, ich hätte da so ein, zwei oder mehr Fragen...

    Moin, ich hätte da so ein, zwei oder mehr Fragen...: Hallo erstmal, ich habe vor zwei Jahren einen Wrangler JK 2.8 CRD 70th Anniversary "bekommen". Meine Freundin wollte ihn schon verkaufen, da er...
  5. Frage zu Alpine Subwoofer und Verkleidung ums Radio

    Frage zu Alpine Subwoofer und Verkleidung ums Radio: Hallo, zwei Sachen sind mir bei meinem Wrangler Bj. 2013 aufgefallen. Zum einen fängt der Subwoofer ab einer bestimmten Lautstärke an zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden