Flüssigkeitsverlust vermutlich Kühlmittel

Diskutiere Flüssigkeitsverlust vermutlich Kühlmittel im JEEP Wrangler YJ Forum im Bereich Wrangler; Hallo zusammen, Ich bin etwas ratlos bezüglich einer Undichtigkeit an meinem YJ BJ 93 2,5l Benziner. Ich habe seit ein paar Wochen Tröpfchenweise...

  1. #1 Catcher, 14.09.2019
    Catcher

    Catcher Newbie

    Dabei seit:
    02.02.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Dennis
    Hallo zusammen,
    Ich bin etwas ratlos bezüglich einer Undichtigkeit an meinem YJ BJ 93 2,5l Benziner.
    Ich habe seit ein paar Wochen Tröpfchenweise Flüssigkeit (Gelb, Ölig, wässrig) zwischen Getriebeglocke und Ölwanne.
    Kurbelwellensimmerring würde ich ausschließen aufgrund der Farbe und Konsistenz.
    Kupplungsnehmer/Geber war es auch nicht, da ist alles dicht.
    Dann habe ich nochmal ganz genau geschaut und fahrerseitig unter dem Auspuffkrümmer am Motor eine feuchte Stelle entdeckt, von der es womöglich runterläuft bis zur Ölwannenverschraubung und dann nach hinten Richtung Getriebeglocke/Ölablassschraube.
    Habe ein paar Bilder gemacht,...jemand ne Ahnung was defekt sein könnte? Riss im Block? oder Kopfdichtung?
    20190906_120055.jpeg 20190912_201657.jpeg
     
  2. #2 Falkili, 14.09.2019
    Falkili

    Falkili livin´on a rig

    Dabei seit:
    24.12.2012
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    204
    Vorname:
    Falk
    Sieht für mich nach Wasser aus...
    Mach mal den Kühler vorne auf und schau. ob es die selbe Farbe hat!
    Wenn ja, häätest es ruhig schon mal gewechselt haben können
     
  3. #3 Catcher, 15.09.2019
    Catcher

    Catcher Newbie

    Dabei seit:
    02.02.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Dennis
    Ja, ist ganz schön braun und schmockig im Ausgleichsbehälter, deshalb war ich auch so verwundert, weil die ausgetretene Flüssigkeit eher klar und gelblich ist.
    Ist denn die Stelle unter dem Auspuffkrümmer (wie auf dem Foto) irgendwie bekannt als Undichtigkeit? Riss im Block, oder eher Zylinderkopfdichtung?
    Der Kühler ist eh ziemlich hinüber und soll ausgetauscht werden. In dem Zuge wird er natürlich auch neues Külwasser bekommen...würde nur vorher gerne die Undichtigkeit am Motor beheben.
     
  4. #4 Falkili, 15.09.2019
    Falkili

    Falkili livin´on a rig

    Dabei seit:
    24.12.2012
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    204
    Vorname:
    Falk
    Da hilft nur genauer hin zu sehen. Das kann die Zylinderkopfdichtung sein oder ein Grugussentnahmestopfen (Froststopfen) oder4 sonst was...
    Dass der Block oder der Zylinderkopf da irgendwo reißt, halte ich für unwahrscheinlich...
     
  5. #5 xandros, 16.09.2019
    xandros

    xandros Member

    Dabei seit:
    25.08.2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Michael
    möglicherweise ist das ja auch die Wasserpumpe - wird dann während der Fahrt nach hinten geblasen und läuft da dann runter.

    Viele Grüße
    Michael
     
  6. #6 Falkili, 16.09.2019
    Falkili

    Falkili livin´on a rig

    Dabei seit:
    24.12.2012
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    204
    Vorname:
    Falk
    Dann müte aber vorne auch was runter kommen und da hat er nicht von berichtet...
     
  7. #7 Catcher, 16.09.2019
    Catcher

    Catcher Newbie

    Dabei seit:
    02.02.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Dennis
    Ne, vorne kommt nichts, er stand jetzt ca 2 Wochen und trotzdem sind jeden Tag 1 bis 2 Tropfen am Boden. Ich werde dann wohl mal ein paar neue Dichtungen besorgen und den Zylinderkopf bei Gelegenheit runter nehmen. Gibt es Besonderheiten auf die ich achten sollte? Ich meine Dinge die nicht im Reparaturhandbuch stehen?

    Vielen Dank schonmal für eure Antworten :) Ich muss sagen, dass mir das Forum schon in vielen Fällen sehr weitergeholfen hat...immer wenn ich Zeit habe, stöber ich in den alten Beiträgen und habe dadurch schon einige Probleme lösen können. Mit den alten Schätzchen steht man ja sonst ziemlich alleine da und den Werkstätten zu vertrauen sehe ich als sehr schwierig an. Gefühlt können die alle nur noch Neuwagen reparieren :/
     
  8. #8 Eagle Eye, 16.09.2019
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.472
    Zustimmungen:
    2.087
    Vorname:
    Carsten
    Es ist nicht die Kopfdichtung.

    Ich dachte das auch mal beim 2,5er und habe mir die Dichtung bestellt.
    Ich war wohl der erste, der die bestellt hatte.
    Und: sie liegt immer noch hier.
     
  9. #9 Catcher, 16.09.2019
    Catcher

    Catcher Newbie

    Dabei seit:
    02.02.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Dennis
    :nachdenklich hast du eine andere Idee was es sein könnte?
     
  10. #10 Eagle Eye, 16.09.2019
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.472
    Zustimmungen:
    2.087
    Vorname:
    Carsten
    Aus der Ferne ist das schwer zu sagen.
    Wasser sucht sich ja immer seinen Weg und fällt an der tiefsten Stelle runter.

    Ich würde einfach mal das Kühlsystem entleeren. Dann kannst du auch gleich mal die Farbe vergleichen.

    Alle Schläuche und Verbindungen mal lösen und neu ansetzen. Danach auffüllen und beobachten.

    Froststopfen war es bei mir auch.
    Die kann man sich ja mal ansehen.
    Geht mit dem Smartphone ja ganz gut zu filmen oder fotografieren.

    Möglich wäre ja auch Wasser aus dem Getriebe,
    je nachdem, wo das Auto schon überall eingetaucht hat.
     
  11. #11 Catcher, 16.09.2019
    Catcher

    Catcher Newbie

    Dabei seit:
    02.02.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Dennis
    Das Getriebe hatte ich letzte Woche drunter weg. Hab das Ausrücklager getauscht. Daher kann ich das auch ausschließen. Auf dem zweiten Bild sieht man ja einen Teil des Froststopfens und das Wasser kommt weiter oberhalb unter dem Auspuffkrümmer hervor.
     
  12. #12 Eagle Eye, 16.09.2019
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.472
    Zustimmungen:
    2.087
    Vorname:
    Carsten
    Vielleicht doch die WaPu.
     
  13. #13 Michael666, 28.09.2019
    Michael666

    Michael666 Newbie

    Dabei seit:
    21.07.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
    Hallo schon mal eine gründliche Motorwäsche gemacht?
    Hätte das bei meinem Oldsmobile auch mal und habe nach der Motorwäsche festgestellt das das Kühlwasse auf der vorderen Seite des Motors ausgetreten ist und am motorblock lang lief und hinten runter tropfte. Bei sauberem Motor könnte ich die Bahn gut zurückverfolgen bis zur austrittstelle.
     
  14. #14 Catcher, 30.09.2019
    Catcher

    Catcher Newbie

    Dabei seit:
    02.02.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Dennis
    Habe es jetzt ziemlich deutlich lokalisieren können und mich dazu entschieden die Zylinderkopfdichtung zu erneuern. Habe den kompletten Motordichtsatz bestellt sowie Öl und Filter und in dem zuge auch direkt einen neuen Kühler. Werde auch diesen dann austauschen und mit neuer Kühlflüssigkeit befüllen weil die alte so "schmockig" ist.
    Mal sehen wann ich mich rantraue :achselzuck.
    Hat jemand noch Tipps wie ich das Kühlsystem am besten sauber gespült bekomme? Vor allem in dem Ausgleichsbehälter scheint richtig "Schlamm" zu sitzen :nachdenklich
     
  15. #15 Falkili, 30.09.2019
    Falkili

    Falkili livin´on a rig

    Dabei seit:
    24.12.2012
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    204
    Vorname:
    Falk
    Den kannst du ja ausbauen und ordentlich mit Wasser spülen. Vielleicht helfen auch ein paar Corega Tabs...
     
  16. #16 Michael666, 01.10.2019
    Michael666

    Michael666 Newbie

    Dabei seit:
    21.07.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
    Wenn der Ausgleichsbehälter sehr schlammig ist sind die Kühlkanäle im Motor auch nicht viel besser. Für den Motor am besten mal den oberen und den unteren Kühlerschlauch abmontieren, den Thermostat ausbauen und dann mit dem Gartenschlauch (Leitungswasser verwenden) gründlich durchspülen. Den Kühler kannst du auch so durchspülen. Mit dem Gebissreiniger im Ausgleichsbehälter habe ich auch gemacht und dadurch einen schön sauberen Behälter bekommen. Wenn du den Motor und Kühler nicht spühlst und nür das Kühlmittel wechselst wird es gleich wieder schlammig werden.
     
  17. #17 xandros, 01.10.2019
    xandros

    xandros Member

    Dabei seit:
    25.08.2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Michael
    Also, Kühlsystem habe ich bei mir vor ca 2 Jahren und 8.000 KM folgendermaßen gereinigt.

    Wasser ablassen durch Schlauch lösen. Durch das Ventil am Kühler gehen größere Partikel nicht durch. Dann Zitronensäure in rauhen Mengen aufgelöst reingekippt, aufgefüllt bis voll. Dann ca 10 KM gefahren, paar Stunden stehen lassen, ablassen, mit Gartenschlauch von unten nach oben durchspülen.

    Das habe ich mehrfach gemacht, kam aber immer wieder Schmodder mit raus. Zuletzt habe auch ich 25 Coregatabs eingefüllt, auch mit gefahren, einwirken lassen und dann ablassen. Kam immer noch Schmodder. Hab ich so lange gemacht, bis ich mit dem Ergebnis zufrieden war. Einige Zeit später dann die Wasserpumpe gewechselt. Wurde am Lager undicht. Weiß allerdings nicht ob das durch meine Aktion kam - war fast ein Jahr später... Jedenfalls sah der Block von Innen wie geleckt aus :-)

    Ausgleichsbehälter habe ich durch umrühren mit Zitronensäure und absaugen gereinigt.

    VG
    Michael
     
  18. Catcher

    Catcher Newbie

    Dabei seit:
    02.02.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Dennis
    So, Übeltäter gefunden. Und wahrscheinlich hätte ich mir die ZKD sparen können :/. Es war der Froststopfen unter dem Abgaskrümmer am Zylinderkopf.

    Habe ihn ausgetauscht...

    Bevor ich jetzt alles wieder zusammenschraube, muss ich beim aufsetzen des Kopfes irgendwas Beachten?
    Bin mir nicht sicher wie ich das mit den Hydrostösseln wieder einwandfrei zusammenbekomme, weil ich im Forum gelesen habe, dass ich da eigentlich nichts zerlegen muss.
     
  19. Falkili

    Falkili livin´on a rig

    Dabei seit:
    24.12.2012
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    204
    Vorname:
    Falk
    War bei meinen Vermutungen dabei :tanz
     
  20. Michael666

    Michael666 Newbie

    Dabei seit:
    21.07.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
    Ich würde die Kipphebel abmontieren damit du die Stösselstangen besser rein bekommst. Das geht sicher einfacher wie die Stangen beim Kopf drauf setzen auch noch auszurichten. Nur die Reihenfolge der Kipphebel und der Stösselstangen merken, das alles wieder am gleichen Platz sitzt.
     
Thema:

Flüssigkeitsverlust vermutlich Kühlmittel

Die Seite wird geladen...

Flüssigkeitsverlust vermutlich Kühlmittel - Ähnliche Themen

  1. Wasserfreies Kühlmittel

    Wasserfreies Kühlmittel: Hat schon wer von Wasserfreien Kühlmittel gehört? Oder Erfahrungen gesammelt? http://www.evanscooling.com/
  2. Paßt dieses Kühlmittel?

    Paßt dieses Kühlmittel?: Hallo zusammen, paßt die Abgebildete Kühler-Frostschutzflüssigkeit in den XJ 4,0L? [IMG]
  3. Wasserfreies Kühlmittel

    Wasserfreies Kühlmittel: Hallo, hab gerade auf DMAX die "Gebrauchtwagenprofis" gesehen. Haben einen Triumpf TR6 auf Vordermann gebracht und dabei u. a. ein Wasserfreies...
  4. Zischen / Pfeifen vermutlich von Lüftung Klimaanlage

    Zischen / Pfeifen vermutlich von Lüftung Klimaanlage: Moin zusammen, ich hab mir gerade einen 4.7 HO WG angeschaut und muss sagen, dass das doch ein Auto für mich sein könnte. Neben dem feuchten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden