Flashpaq

Diskutiere Flashpaq im Modifikationen und Tuning Forum im Bereich Allgemeine Technik; Gude, hab heut einwennig rum gestöbert, schluß endlich bin ich da hängen geblieben: https://www.superchips.com/#pn=home&hps=jeepflashpaq oder...

  1. Mucke

    Mucke Master

    Dabei seit:
    28.07.2010
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    11
    Vorname:
    Timmy
  2. Raptor

    Raptor Guest

    Ich hatte schon oft daran gedacht, aber nach einigen Recherchen wurde eine 30 % verminderte Lebensdauer des Motors festgestellt.
    Auch die Fahrzeuggarantie erlischt (falls noch vorhanden)
    Es gibt auch Chiptunning die von den Landesniederlassungen (hier z.B. D ) für ihre Fahrzeuge freigegeben sind
    Aber vom Hauptwerk z.B. USA oder bei einem Japaner aus Japan nicht freigegeben werden. (Aus gutem Grund)
    Die Ansage das der Motor noch Leistungsreserven hat ist richtig, aber die sind vom Hersteller nicht für Mehrleistung gedacht sondern für den Spielraum für Dauervollgas - Plötzliches verschalten mit schlagartiger hoher Drehzahl - Brutales Beschleunigen - Vollbremsung ohne Auszukuppeln u.s.w. Das ist der Sinn nicht Werkseitig die Motoren auszureitzen. Es soll eine hohe Kilometerleistung erzielt werden.
    Ein gesunder Motor hat heutzutage bei einer Kilometerleistung von 100 000 km keine Meßbaren Verschleißerscheinungen, bei Ordnungsgemäßer Wartung.
    Natürlich ist es reizvoll 30 PS mehr zur Verfügung zu haben.

    Meine Meinung ist, wenn ich einen gesunden Motor habe und ihn lange fahren möchte wird die Langlebigkeit mit Chiptunning eingeschränkt.
     
  3. Mucke

    Mucke Master

    Dabei seit:
    28.07.2010
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    11
    Vorname:
    Timmy
    Jo hab auch erst so gedacht an denn Motor, bis jetzt kam nur gudes dabei raus. Einige Freunde haben dies ne weile und die Resultate waren bis jetzt bestens.
    Auch mein Mechaniker der für 24 Rennen BMW Motoren auf pimpt und herstellt, meinte dies wäre absolut kein Problem.
    Man solte dies nur richtig machen und nicht übertreiben
    Für einormal Verbraucher hat er mir diese Firma empfohlen:

    http://www.chiptuning.com/car-confi...motor=Wrangler 2.8 CRD 177 PS aut.&no_cache=1
     
  4. #4 NiceIce, 13.12.2010
    NiceIce

    NiceIce 258 ist nicht mein Bodymaß-Index

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    1.484
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Martin
    Servas.

    Also, ich war/bin Tuner, zwar eher Oldtimer und Japaner, aber ein Motor ist ein Motor.

    Unsere Kundenfahrzeuge hatten wir mit allem, was machbar ist, ausgestattet und sage nur eines:

    Niemals einen Chip kaufen, einstöpseln und denken:

    WOW, das ist Power Pur.
    Das geht zu 99% in die Hose.

    Wenn Chiptuning, dann mit allem, was dazu gehört:
    Leistungsoptimierung auf dem Prüfstand.
    Anpassung der Luftzufuhr
    Anpassung des Ladedruckes.

    Als erstes muss ein kompletter Motorcheck durchgeführt werden, die eine Nominalleistung ergibt, sprich:
    Kompressionstest, Leistungstest und Wartungs-Check mit Laufbuchsen-Endoskopie. (nun weiss Alex auch, warum ich ein Endoskop für Videoaufzeichnung habe :daumen )

    Daraus ergibt sich eine mehr oder weniger geringe oder keine Abweichung zum Sollzustand.

    Erst dann wird der Chip verbaut und im Leerlauf die Motordaten ermittelt.
    Anhand der Werte ergeben sich unter Umständen zusätzliche Maßnahmen, die durchgeführt werden müssen:
    Einspritzdruck anpassen durch Verstellung der Vorförderpumpe und Kraftstoff-Druckregelung.

    Dann kommt der Last-Motorcheck mit Chip:
    Kompression mittlere Drehzahl Teillast (Abschaltung einzelner Einspritdüsen) und Flammbild-Diagnose mittels Flammbild-Glühkerze oder Endoskopie des Kolbens.
    Daraus wiederrum Einstellung Einspritzung.

    Danach wird zu 90% ein vergrößertes Air Intake verbaut, ein etwas größerer Ladeluftkühler und Weggeänderte Ansaugbrücken/ Schläuche sowie, wenns ganz Professionell sein soll, ein Wastegate (Bypassventil, das Teil, was bei Überturbos das berühmte Abblas-Geräusch machen.)

    In geringen Fällen muss sogar ein anderer Turbolader verbaut werden, da die Einspritzmenge höher liegt und die Einspritzzeiten geändert sind als im Original, somit evtl. zu wenig Luft (oder "zu langsame bzw. zu schnelle Luft") durch den VTG = Variable TurbinenGeometrie (Garrett) Lader in den Brennraum gelangt.

    Nicht seltzen wird durch das Chippen ein höherer Abgasstrom erzeugt, was den Turbolader zu sehr hohen Drehzahlen treibt.
    Das wiederrum erzeugt einen sehr hohen Ladedruck, der bei Gaswegnahme nicht schnell genug vermindert werden kann.

    Fazit:
    Motorschaden durch Lade-Überdruck.

    Stimmen die Werte allerdings, kommt der Abschluß-Test:

    Vollast auf dem Prüfstand und Werteermittlung der Nennleistung.
    Evtl. Nacharbeiten an Einspritzung, Steuerzeiten und Ladedruck.

    Nur dann ist auch eine korrekte Abstimmung auf den Motor gewährleistet.

    Dann wird auch die Laufleistung des Motors und des Antriebes auf gleichem Niveau liegen wie bei einem ungetunten Fahrzeug.

    Richtig gut erkennt man "Pseudo-Tuning" an diversen Audi und VW TDI-Modellen.

    Wenn die Vollgas wegbruzeln, sieht man 15 Minuten keine Hand vor Augen, weil die Rußen wie ein alter 190.er Saugdiesel von 1970.
    (Oder mein damaliger Corsa Diesel mit der Isuzu-Maschine)

    Einem richtig gechipten TDI oder CRD sieht man nichts an, weder Vollgas noch im Standgas.

    My 10 Cent dazu.

    LG
    Martin
     
  5. Mucke

    Mucke Master

    Dabei seit:
    28.07.2010
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    11
    Vorname:
    Timmy
    Danke NiceIce für deine Info :daumen

    werd mal deine Info meinem Mechaniker zeigen, mal schauen was er da zu meint. Hört sich aber realistsich an. Daher auch der Air Intake.
     
  6. #6 4x4 schrottie, 15.12.2010
    4x4 schrottie

    4x4 schrottie K13

    Dabei seit:
    24.01.2008
    Beiträge:
    1.034
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Andreas
    Der hier http://www.tec-power.de/Chiptuning-PKW/Jeep/ währe mein Favorit da kenne ich schon einpaar Wohnmobile die das haben und die sind sehr zufrieden.
    Der xxxpedition hat die Leistungsteigerung an seinem JK auch bei TEC Power machen lassen frag doch den mal.

    Gruß
    Andreas
     
  7. XT500

    XT500 Matschnovize

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    11
    Vorname:
    Jochen
    Wenn Ihr über Chiptuning schreibt, ist das aber in aller Regel für Dieselmototren, oder?
    Für Benziner scheint das nicht so einfach zu sein.

    Gruß Jochen
     
  8. #8 NiceIce, 30.01.2011
    NiceIce

    NiceIce 258 ist nicht mein Bodymaß-Index

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    1.484
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Martin
    Normale Einspritzer, also alles, was im Ansaugtrakt einspritzt, bringt auch nichts, wenn man da nen chip verbaut.

    Allerdings bei Direkteinspritzer.......da geht mal wirklich die Post ab, wenn man das "Profi-Chippen" machen lässt.

    Enthusiasten allerdngs kaufen sich ne Tüte Chio Chips und haun die in den Motorraum. Ist dann auch Chips Tuning. :-)

    Allerdings tendiere ich bei Benzinern zusätzlich noch auf das konventionelle Tuning, also Kanäle, Auspuff, Nockenwelle, Ventile etc.

    LG
    Martin
     
Thema:

Flashpaq

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden