Festsitzende Vorder-bremse

Diskutiere Festsitzende Vorder-bremse im JEEP Grand Cherokee ZJ / ZG Forum im Bereich Grand Cherokee; als ich vorhin noch hause gefahren bin jaulte beim losfahren ein geräsch auf als ob man eine turbine hochfährt.er zog auch nicht mehr richtig, als...

  1. hille

    hille Sissi Driver

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    als ich vorhin noch hause gefahren bin jaulte beim losfahren ein geräsch auf als ob man eine turbine hochfährt.er zog auch nicht mehr richtig, als ich dann nach ca 3km zu hause war qualmte es sehr stark dann sah ich die rechte vordere bremse gelb rot glühend dei bremse muss such wohl fest gesetzt haben aber wie kann das den passieren???

    mfg:cool
     
  2. #2 krabbe00, 20.11.2008
    krabbe00

    krabbe00 hat keinen jeep mehr

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Joachim
    bau sie mal auseinander dann siehst du wodurch das passiert ist.kann alterung( rost) sein die kolben können fest sein u.s.w. auf machen,schön sauber machen u, eventuell neue klötze/scheiben rein.
     
  3. #3 DieTerMiete, 20.11.2008
    DieTerMiete

    DieTerMiete Gartendesigner oder so...

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    2.703
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Christian
    Tue dir einen gefallen und kaufe gleich zwei neue Bremszangen. Dazu noch neue Scheiben und Beläge!
    Hatte ich auch nach meinen Recherchen bekommst du das Problem an der Bremszange nicht richtig in den Griff. Evtl. Reparaturset inkl. neuen Kolben aber selbst da gibt es keine Garantie und ein neue Bremssattel kost nicht die Welt.

    Gruß...
     
  4. #4 krabbe00, 20.11.2008
    krabbe00

    krabbe00 hat keinen jeep mehr

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Joachim
    das mußt du mir mal erklären,
    ich weis ja nicht was es für ein fahrzeug hat u. ob es ein bekanntes problem bei diesem ist.
    wenn nicht, finde ich den rat ( neue sättel)den du ihm gibst etwas übertrieben.
    normal ist es kein problem einen bremssattel wieder gängig zu bekommen,auf für die dauer.
     
  5. hille

    hille Sissi Driver

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    achso fahre 5.2 GC

    war klar ist ja jetzt auch ein sau wetter zum schrauben (muss es drausen machen)
     
  6. #6 Eagle Eye, 20.11.2008
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    33.608
    Zustimmungen:
    7.868
    Vorname:
    Carsten
    es ist im allgemeinen bekannt, dass die bremsen an der VA eine große schwachstelle an unseren autos sind.

    aber sie sind auch eine, die sich ohne großen aufwand beheben läßt.

    ich habe bisher in so einem fall den kolben getauscht. und die beläge, weil die in der regel runter sein werden.
    die scheibe würde ich mit wechseln, wenn sie geglüht hat.

    erfahrungsgemäß wird der kolben auf der anderen seite der nächste sein, der probleme macht, daher also gleich an beiden seiten beläge und kolben erneuern.

    ich würde sogar soweit gehen zu behaupten, dass bei den bremskolben eine ordentliche reinigung ausreicht, da noch immer nicht geklärt ist, warum diese biester regelmäßig stecken bleiben.

    auf nummer sicher gehst du in jedem fall, wenn du sie wechselst.

    angeblich soll wegen des ABS beim GRAND das entlüften kompliziert sein.
    also dazu mal vorher ein paar erkundigungen einholen.
     
  7. #7 Danieljetzt, 20.11.2008
    Danieljetzt

    Danieljetzt Auf D schalten

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    5.280
    Zustimmungen:
    44
    Vorname:
    Daniel
    OT ON!

    Kann dir nur raten such dir eine Mietwerkstatt oder so. Es macht 200% mehr spass bei +graden und vernüftigem Licht zu schrauben.
    Ich habe letzten Winter den Fehler gemacht und bei 0 grad im dunkeln unterm Auto gelegen.

    OT OFF!
     
  8. #8 Nordmann, 20.11.2008
    Nordmann

    Nordmann PREMIUM MEMBER

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    3.019
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    Ralf
    Zu Beachten beim Wechsel der Bremszangen ist das die Leitungen nicht Lehr Laufen! Also Alter Sattel ab Neuer drauf und net Warten! Das ABS mag net Lehr sein!Weitester Weg als Erstes Entlüften!( Weg vom Hauptbremszyl)Gruß Ralf!
     
  9. #9 DieTerMiete, 20.11.2008
    DieTerMiete

    DieTerMiete Gartendesigner oder so...

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    2.703
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Christian
    Hmmm, ich bin jetzt irgendwie von nem xj ausgegangen :grübel keine Ahnung warum... :pfeiffen

    Aber ich erzähle mal wie es normalerweise ist, und bei mir war.

    Du machst irgendwann neue Bremsbeläge und evtl. auch neue Scheiben drauf. Dann wird der Kolben so weit zurück gedrückt wie er im Auslieferungszustand war. Dabei wird evtl. etwas dreck mit rein gedrückt bzw. ihm fehlt irgendwie die Schmierung. Am besten wäre es da schon als erstes den Kolben raus drücken und erst sauber machen. Aber das macht ja auch keiner. :D
    Anschließend dauert es nicht mehr lange dann sitzt er fest.

    Wenn ich mir überlege, das evtl. Dreck an der Innenflächen des Zylinders in dem der Bremskolben läuft, gerieben hat kann ich mir gut vorstellen das so ein Schaden nur schwierig wieder in den Griff zu bekommen ist. :nachdenklich
    Außerdem hatte ich damals mal mit einem Shop Telefoniert als ich das Problem hatte und der hatte mir erzält das er es oft schon mit Reparatur-Satz wieder hin bekommen hat und oft ist das auch in die Hose gegangen weil der Sattel einfach im Eimer war.

    Und wenn die Scheiben gelüht haben sind sie warscheinlich hin. zumindest die Beläge müssen neu. Wenn ich dann den Sattel nur repariere und in zwei woche sitz er wieder fest brauch ich wieder mindestens neue Beläge. Dann mache ich es doch einmal richtig für's gleiche Geld. ;-)

    So das war jetzt nur mal so ins unreine gesprochen und es gibt da jetzt bestimmt noch zehn andere Meinungen und Theorien zu. Darum sage ich jetzt ausdrücklich das jeder machen soll was er meint das waren nur meine 2ct. ;-)

    So teuer sind neue Sättel nicht aber ich weiß jetzt auch nicht wie es beim GC aussieht. :nachdenklich

    Gruß...
     
  10. #10 krabbe00, 21.11.2008
    krabbe00

    krabbe00 hat keinen jeep mehr

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Joachim
    wenn das schon mal passiert ist würde ich eventuell auch auf einen rep.-satz oder sogar neuen sattel zurückgreifen.in den meisetn fällen bekommt man das aber so wieder hin,

    sattel lösen ,klötze raus, alles gut mit der drahtbürste reinigen ( das wichtigste) dann die staubdichtung des kolben entfernen,die selbst und darunter gut reinigen.dann erst den kolben zurück drücken.sollte der kolben im äusseren bereich schon etwas rostansatz haben,raus damit und entweder mit einen schleifflies reinigen oder einen re.-satz rein.
    die führungsflächen der klötze kann man mit kupferpaste oder sonst einer guten haftpasste leicht einstreichen.dann klappt es auch wieder mit dem sattel
     
  11. hille

    hille Sissi Driver

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    komisch wollte heute im schnee das ganze erstmal auseinander nehmen
    als ich ihn umgesetzt habe stellte ich fest, das sie nicht mehr blockierte
    bin ca eine std herumgefahren alles getestet und ca 100 mal gebremst alles ok
    wie kann das denn ??
     
  12. #12 Nordmann, 22.11.2008
    Nordmann

    Nordmann PREMIUM MEMBER

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    3.019
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    Ralf
    Dann solls wohl Dreck gewesen sein der das Zurück gehen der Bremsklötze Verindert hat! Außeinander würd Ich sie Trotzdem nehmen ! Der Sicherheit wegen!
     
  13. #13 racerz336, 01.01.2010
    racerz336

    racerz336 Newbie

    Dabei seit:
    28.12.2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Andre
    Ne Totaloperation ist die Beste Lösung. Hab alles neu gemacht. Die Teile sind recht günstig. Vorheriges Gefummel mit Scheiben, Klötze, Reinigung der Sättel hat nur kurz geholfen und Scheiben und Klötze waren wieder im Eimer.

    Guter Tipp. Gleich alles machen - kommt günstiger.
     
  14. Jeep42

    Jeep42 ---Der mit ohne Jeep---

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    4.441
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Matthias
    :genau Wilkommen im Club der bremsenfestsitzer....Irgendwann erwischt es scheinbar jeden.

    Reparatur kits können sicher abhilfe schaffen wenn der sattel selbst noch im "erhaltungswürdigem" zustand ist
    Und die reparatur sorgfältig gemacht wird...
    Da aber auch zum reparieren eh alles auseinandergenommen werden muß ist es eigentlich ratsamer gleich zwei neue sättel zu verbauen ...:genau
     
Thema:

Festsitzende Vorder-bremse