Fahrwerk- kann man das machen

Diskutiere Fahrwerk- kann man das machen im JEEP Cherokee XJ Forum im Bereich Cherokee/Liberty; Ok zur sache im Sommer solls losgehen also is Langsam bestellen angesagt. Hab jetzt länger im Netz geschaut und mich jetzt zu "nicht kleckern...

  1. brunzi

    brunzi Member

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc
    Ok zur sache im Sommer solls losgehen also is Langsam bestellen angesagt.
    Hab jetzt länger im Netz geschaut und mich jetzt zu "nicht kleckern gleich klotzen" entschieden.
    Hab mir im Moment mal ein 6,5" Fahrwerk ausgeschaut.
    Das ganze kommt aus Amerika und beschreibt sich wie folgt.

    [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]6.5" X-Series Suspension Kit includes:[/FONT]
    [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]F[/FONT][FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]ront coil springs, front upper & lower adjustable control arms, transfer case drop kit, front adjustable track bar, adjustable sway-bar quick disconnects, power steering pitman arm, brake line relocating brackets, 4 Rough Country 8000 series shocks, rear leaf springs, & shackles. [/FONT]

    Ich weiß nicht ob das was ist oder ob ihr mir da lieber von abratet.
    Ausserdem habe ich gehört das es sehr aufwendig wird wann man über 6" hinausgeht
    allerdings preist der Anbieter dieses Fahrwerks einen Einbau ohne Umbaumaßnahmen an.
    Hat denn wer Erfahrungen mit Fahrwerken dieser Höhe und kann mir jemand sagen was man so beachten muss und welche Umbaumaßnahmen noch auf mich zukommen könnten.
    Danke schonmal im Vorraus
    MFG brunzi
     
  2. #2 BC-KC 4000, 14.04.2008
    BC-KC 4000

    BC-KC 4000 Guest

    Na ich denk mal, wenns "tüven" willst, wirst Deine Probleme bekommen.

    Erst mal mit dem TÜV Mensch absprechen. Meine Meinung ;-)
     
  3. #3 Danieljetzt, 14.04.2008
    Danieljetzt

    Danieljetzt Auf D schalten

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    5.271
    Zustimmungen:
    32
    Vorname:
    Daniel
    Was sagt denn der TÜV, oder ist dir das egal?

    Das sollte man vorher abklären.
     
  4. #4 Danieljetzt, 14.04.2008
    Danieljetzt

    Danieljetzt Auf D schalten

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    5.271
    Zustimmungen:
    32
    Vorname:
    Daniel
    zu lamgsam....
     
  5. #5 BC-KC 4000, 14.04.2008
    BC-KC 4000

    BC-KC 4000 Guest

    :bähh, war schneller ;-)
     
  6. brunzi

    brunzi Member

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc
    Naja das mit dem TÜV ist das nächste Thema wenn ich weiß ob man mit dem Fahrwerk überhaupt was anfangen kann und ob es nicht durch tausende Modifikationen mein Budget sprengt.
    Meint ihr es gibt mit TÜV probleme weil Amerikanisches Produkt?
    Bekommt man denn in diesen "höhen" auch noch was in Deutschland zu kaufen was irgendwie bezahlbar bleibt und nicht den Kaufpreis des gesammten Fahrzeugs übersteigt
    :haben
     
  7. #7 BC-KC 4000, 14.04.2008
    BC-KC 4000

    BC-KC 4000 Guest

    Tja, dass so eine Höherlegung immer einen Rattenschwanz hinter sich herzieht, ist normal :D.

    TÜV Problem, ist nicht weils ein USA Produkt ist, sondern weil Du sehr wahrscheinlich keine Papiere dazubekommst, mit dem der deutsche TÜV etwas anfangen kann.

    Was mir bekannt ist, hat Trailmaster ein 4,5" Fahrwerk mit TÜV.

    Das ist aber auch das einzige, was ich Dir jetzt nennen kann.

    Frag doch mal den GRIMALDUR, der schwirrt glaub ich auch an der von Dir bevorzugten Höhe.

    Aber klär doch einfach mal bei einem TÜV Menschen ab.

    Es soll ja noch welche geben, die solch ein Fahrwerk ohne Papiere eintragen.
     
  8. chip

    chip Benutzt

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Elmar
    Hallo,

    das mit dem TÜV wird sicher ein Problem. Glaube kaum, daß du das "legal" bekommst.
    Abgesehen davon sind 6" schon heftig. Da gibts gewiss noch mehr Probleme / Umbautätigkeiten. Ich glaube z.B. kaum, daß man bei 6" mit ner Getriebeabsenkung auf Dauer glücklich wird.

    Aber da können dir wie schon gesagt die "Experten der Höhe" sicher mehr berichten.



    Gruß Elmar.
     
  9. #9 grimaldur, 14.04.2008
    grimaldur

    grimaldur BROTHERHOOD

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    1.637
    Zustimmungen:
    31
    Vorname:
    Jean-Philippe
    also der kit da klingt nicht sehr gut..

    [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]transfer case drop kit = getriebe absenkung => vtg hebel kannst du da auch versetzen.. stimmt nimmer, motor hängt schief (sehr nahe an der motorhaube), auspuff hängt dann auch nicht mehr da wo er soll

    [/FONT]
    [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]brake line relocating brackets = halter zur versetzung der bremsleitungen.
    das ist der hammer, :monk bei 6,5" brauchst du sehr sehr lange bremsleitungen.. da reichen nie und nimmer eine versetzung

    bei 6,5 kannst du noch viel mehr machen als das was da im kit mit dabei ist..

    ich zitiere mich mal selbst

    [/FONT]
    hier der thread
    http://www.jeep-community.de/showthread.php?t=1919

    meiner ist so bei 5,5"-6"

    was noch dazu kommt, ist das man eigentlich auch noch das komplette lenkgestänge tauschen kann..
    der pitman arm wird zwar bei dein kit mitgeliefert.. ist aber auch eher ne not lösung.
    weil du dann durch den längeren hebel, grössere kräften auf das lenkgetriebe hast..=> geht früher über den jordan...
    gleiches mit den gelenke..

    grob gesagt, es geht billig, bleibt aber nicht dabei, und wenn man es billig läßt.. repariert man oft..weil man quasi alle toleranzen überschritten hat.

    besser ist gleich richtig, mit SYE, drop brakets, dkg-kardan, lenkung von currie und und und..

    aber das ist nit billig, leider. z.b. nur die neue lenkstangen von currie kosten in die USA 450$

    dazu kommt es das bei 6.5" höhe du andere räder brauchst.. sieht sonst komisch aus..
    tja und die bringen auch einen ratenschwanz mit sich..




    [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif][/FONT]
     
  10. #10 jeeptom, 14.04.2008
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.346
    Zustimmungen:
    318
    Vorname:
    Tom
    Punkt 2 und 3 dürfte im Kit dabei sein.


    @ brunzi,

    ich habe damals nur ein 3" TM Fahrwerk mit TÜV eingebaut und nachher noch einiges nachträglich verbessern müssen. Wobei ich mit dem Fahrwerk zufrieden bin.
    Je nach Geschmack und Einsatzzweck wird da ein langer Rattenschwanz draus.
     
  11. brunzi

    brunzi Member

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc
    01. Federn ( * vorn , hinten ; länger ; + hinten eventuell Keile : 2° , 4° 6° ---> + länger Herzbolzen )Federn sollen in dem kit angeblich alle dabei sein auch für vorne
    02. Längslenker ( vorn , oben , unten ; länger ; besser : einstellbar )
    03. Panhardstab ( einstellbar ; stabiler )

    Da bin ich mir nicht sicher aber Jeeptom meinte ja das wäre auch dabei
    04. Stabianlenkung ( länger ; aushängbar )

    Auch das sollte im Set mit dabei sein
    05. Lenkgestänge ( besserer Anlenkwinkel ; stabiler )

    Wenn das mit dem Lenkgestänge auch nur eine Übrgangslösung sein sollte so muss es dadurch ja dann eigentlich nicht gleich gemacht werden oder???
    06. Stoßdämpfer ( vorn , hinten ; länger )

    Alles im Kit
    07. Getriebeabsenkung ( Nachteil : vordere Gelenkwelle : schlechter Winkel ---> Geräusche** ; besser ---> 08. )

    Getriebeabsenkung macht mit erhrlich gesagt ein bischen Angst denn das scheint ja wohl mehr umbaumaßnahmen mit sich zu ziehen. Vieleicht könnt ihr mir dazu noch ein bischen mehr erklären K.P.
    08. SYE mit Doppelgelenkwelle ( besserer Gelenkwellen Winkel vorn , hinten )
    09. Achsanschläge ( vorn , hinten ; länger )

    Damit kann ich leider auch noch nicht soviel anfangen (bin doch noch grün)
    10. Bremsleitungen ( vorn , hinten ; länger ; besser : Edelstahl )

    Bremsleitungen gegen länger tauschen wäre ja ein noch sehr geringer aufwand, oder?
     
  12. brunzi

    brunzi Member

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc
    Ach so das mit den Rädern versteht sich ja von selbst ich mein im Moment bin ich ja leider auf 31" oder kleiner festgenagelt weil mehr ja noch nich geht.
    @ Grimaldur: Haste ne richtige Liste mit Dingen die du abgeändert hast ich glaube das würde mir sehr helfen mal eine konkrete Kosteneinschätzung zu betreiben.
    Ach so natürlich is mir klar das dass alles geld kostet und sicherlich will ich nicht "DAS AUTO" im nächsten halben Jahr im hof stehen haben, wo bleibt denn sonst der Spaß.
    Ich denke mir nur das ich nicht 2 mal anfangen will mit Fahrwerk verbauen und somit gleich auf die angestrebte Höhe mag.
    Und irgendwo fängt der Rattenschwanz nun mal an den es dann gilt zu verfolgen.
    Das Fahrzeug ist ausschlieslich nur Hobby und deswegen darf es auch ein bischen an Komfort fehlen wenn er dafür angenehmer durchs Gelände kommt.
     
  13. brunzi

    brunzi Member

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc
  14. Jeep42

    Jeep42 ---Der mit ohne Jeep---

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    4.441
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Matthias
    jetzt müsste man wissen welches verteilergetribe du Hast ....

    und ein SYE ist bei der Höhe sowieso pflicht...wenn die schreiben "wird empfohlen"...dann brauchst Du es:D

    ein kumpel von mir fährt das RE 5,5"(eingetragen!!) mit 31er und SYE.
    ich finde das ist das beste FW fürn XJ flext wie sau, strassenlage immer noch top....naja..so top wie man es bei 15cm höherlegung erwarten kann...:D
     
  15. #15 Mendrik, 15.04.2008
    Mendrik

    Mendrik fündig geworden

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Mark
    Schreib doch mal ein paar genauere Infos zu Deinem Wagen, konnte leider nichts dazu finden. Ich gehe aber einfach mal davon aus dass Du einen pre Facelift (vor Bj.96) hast.

    Bis zu einem Lift von 4,5" kann man noch halbwegs günstig davon kommen danach wird es dann meistens richtig teuer. Denn Spätestens dann muss man eigentlich ein SYE einbauen (Umbau vom Verteilergetriebe). Wenn man schon dabei ist sollte man dann auch gleich 2 Vernünftige Kardanwellen verbauen (eine braucht man sowieso). Kosten für die Teile belaufen sich zwischen 700-1500€ je nach Ausführung und ob man es selber importiert usw.

    Für größere Reifen als 30x9,5" sollte man die Achsübersetzung ändern. In der Theorie ist es nicht so schwer die selber zu wechseln, aber die Praxis hat gezeigt, dass man dann leicht mal Geräusche oder Defekte mit der Zeit bekommt. Daher lassen auch viele fähige Schraube die Übersetzung wechseln und machen es nicht selbst. Kosten hierfür belaufen sich auf 800-1200€ wenn man sinnvollerweise die Achsen gleich mit überhohlen läßt. Wenn man aber gerade schon bei den Achsen bei ist, muss man sich gleich gedanken über Sperren machen, denn sonst Zahlst Du wieder doppelt, weil beim Einbau von Sperren die Achsen nochmal wieder "komplett" eingestellt werden müssen. Also muss man sich beim wechseln der Übersetzung sinnvoller Weise gleich überlegen wieviele und welche Sperren man verbauen will. Pro Achse kommen dann je nach Sperre nochmal 400-1100€ hinzu.

    31" Reifen scheinen Dir ja zu klein zu sein. Dass höhrt sich ja dann mehr nach 33" oder sogar 35" an. Spätestens bei 35" sollte man sich wieder gedanke über die Verstärkung der Achsen machen. Oder man muss sehr sensibel mit dem rechten Fuß umgehen lernen.
    Wenn Du 33" Reifen und größer verbaust, brauchst Du wieder andere Verbreiterungen damit das ganze noch ins Radhaus passt. Entweder nimmt man wie Grim die TJ-Flaires (50-150€) oder man nimmt die Bushwacker (350-500€).

    Zu lenkgestänke und Co hat Grim ja schon einiges geschrieben.
    Ab 33" kann man auch anfangen sich über die Bresen gedanken zu machen, und die AHK kann man aufgrund der Höhe auch langsam vergessen.

    Wie Du siehst: Das Fahrwerk was man kauft, ist letzten Endes noch fast das günstigste von allem. Was Teuer wird, sind die Modifikationen die man sinnvollerweise gleich noch mit machen sollte. Damit man nichts beschädigt und sich der Wagen vernünftig fahren läßt.

    Ich hoffe Dir ein bisschen geholfen zu haben.
    Und an alle anderen, wenn ich mich irgendwo vertan habe, darf man mich gerne verbessern.

    Gruß, Mark
     
  16. brunzi

    brunzi Member

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc
     
  17. brunzi

    brunzi Member

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc
    Also das mit dem SYE is schon auf dem schirm.
    Hab auch schon eins gefunden ich denk mit dem Tom Woods kann man nicht viel falsch machen oder?
    Gut auf Stärkere Kardanwellen würde ich mich noch einlassen.
    Aber dann wird das geld erstmal knapp, für Sperren und neues Dif wirds dann warscheinlich ein bischen knapp.
    Geplant hab ich jetzt erstmal 33"x 12.5 mt ich weiß nicht ob es möglich ist dann überhaupt noch mit der normalen 3.73 Übersetzung zu fahren oder ob dann gar keine Kraft mehr auf die Reifen kommt.
    Wenn es möglich ist dann würde ich das ändern der Dif und das einbauen der Sperren auf den Winter verschieben und den sommer noch mit ein bischen weniger Kraft in kauf nehmen.

    Ach so 1990 Baujahr 4.0 ldt
     
  18. #18 rene_yj, 15.04.2008
    rene_yj

    rene_yj Jeeper

    Dabei seit:
    24.10.2007
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    René
    Allerdings ist RoughCountry keine Schlechte Fahrwerksadresse.
    Umbauen kostet immer Geld.

    Grüße
     
  19. #19 Eagle Eye, 15.04.2008
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.624
    Zustimmungen:
    3.082
    Vorname:
    Carsten

    steht dran, sollte es zumindest.
    eingestanzt auf einer plakette mit rotem kranz, meine ich
     
  20. brunzi

    brunzi Member

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc
    Was ist denn mit der Getriebe tieferlegung?
    Muss man das dann trotzdem noch machen trotz des SYE?
     
Thema:

Fahrwerk- kann man das machen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden