Euro 5 - Euro 6

Diskutiere Euro 5 - Euro 6 im JEEP Grand Cherokee WK2 Forum im Bereich Grand Cherokee; Hallo an alle, das ist übrigens mein 1.thread. Bin neu hier u. auch neu bei Jeep. Habe am 18.3.15 einen GC Overland mit 250 PS Diesel bestellt...

  1. #1 alfacra, 29.03.2015
    alfacra

    alfacra Newbie

    Dabei seit:
    29.03.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Otmar
    Hallo an alle,
    das ist übrigens mein 1.thread. Bin neu hier u. auch neu bei Jeep.

    Habe am 18.3.15 einen GC Overland mit 250 PS Diesel bestellt
    (Fa. Christian Braun in Koblenz) - der Motor ist na. Euro 5 eingestuft.
    Habe - leider - erst jetzt mitgekriegt, daß ab 1.9.15 alle erstmals.
    neu zugelassenen Diesel "Euro 6" haben müssen. Bin Landarzt u.
    fahre relativ viel Kurzstrecke - mit Audi Q5 3 Liter 240 PS in dieser
    Hinsicht bis dato keine Probleme bzgl. Diesepartikelfilter.
    Müßte der 250 PS Diesel um Euro 6 zu erreichen Harnstoff (bei MB
    "bluetec" genannt) zur Abgasreinigung einspritzen ? Weiß da jemand
    was ?
    Was ich hier im Forum lese bzgl. DPF, der sich im Kurzstreckenbetrieb
    zusetzen soll, klingt nicht so gut !
    Der "kleine Hemi V 8" mit 355 PS wäre finanziell für mich machbar -
    der pentastar 3,6 Liter Benziner m.E. für den schweren Wagen zu schwach. Möglicherweise könnte ich die Motorenoption noch ändern
    i.d. Bestellung - bei Fa. Braun hat man, nach tel. Nachfrae meinerseits,
    noch keine Ahnung wie es mit dem Diesel - wenn Euro 6 kommt - wird.

    Hat jemand Erfahrung was der "kleine" Hemi V8 im Kurzstreckenbetrieb -
    zivile Fahrweise ! - verbraucht (Gelände fahre ich nicht, auch kein
    Anhängerbetrieb). Wieviel bei Autobahn so zwischen 160 und 180km/h ?
    Wie hoch ist das Ölvolumen dieses Motors ? Welches Öl ?
    Hat der kleine V 8 noch einen Ölmeßstab ? Kann man über dessen Öffnung Öl absaugen ? Hat dieser Motor einen Ölkühler ?

    Viele Fragen - ich weiß - nichts für ungut

    Frdl. Gruß

    alfacra
     
  2. #2 SunShine31x, 30.03.2015
    SunShine31x

    SunShine31x total vertrahlt ... !!!

    Dabei seit:
    02.01.2015
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    also der kleine und der große Hemi haben beide einen Ölmessstab !
    Rechne mal beim 5.7er im Kurzstreckenbetrieb so mit 16-18 L
    das ist realistisch.
    Der 6.4er nimmt sich ähnlich viel, vielleicht einen halben Liter mehr.

    Dafür aber niemals das Problem, dass der Diesel nicht auf Betriebstemperatur kommt und sich alle Nase lang den Filter vollsaut.
    Ich selbst , hatte damals den 3.0 CRD im 2012 Overland und alle Tage schrie das Auto nach Regeneration.

    Viel Spass beim Entscheiden.
     
  3. #3 Marco CG446, 30.03.2015
    Marco CG446

    Marco CG446 Jeeper

    Dabei seit:
    23.02.2014
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marco
    Hallo Otmar,

    zu dem Hemi kann ich dir leider nichts sagen.
    Mit dem DPF hatte ich bis Dato jedoch noch keine Probleme obwohl ich in der Woche, täglich nur 2x5km fahre. Am Wochenende bzw. jedes zweites fahre ich 2x45km und ab und an (alle zwei bis vier Wochen) geht es mal für 300+ km auf die Autobahn.

    Da ich, wie Mario damals auch, den 2012 habe, weiß ich nicht woher die Unterschiede kommen. Was ich damals nur gleich gemacht habe, den original Luftfilter rausgeschmissen und einen K&N rein.

    Hoffe das hilft dir evtl. nen bissel :nachdenklich und willkommen im Club!


    Grüße aus Oberfranken
    Marco
     
  4. Bigdog

    Bigdog Jeeper

    Dabei seit:
    01.02.2014
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Hallo alfacra,
    wenn Du nur Kurzstrecke fährst, dann rate ich Dir absolut zum Benziner. Hier schwirrt irgendwo auch ein ausführlicherer Textbeitrag von mir zu diesem Thema herum.

    Was den Motor angeht: Ich fahre den V6 Pentastar und der reicht völlig. Schau Dir die techn. Daten beider Maschinen (V6 Penta vs V8 Hemi) an und dann siehst Du es auch.

    Wenn V8, dann gleich einen SRT. Nur bei diesem merkst Du dann den V8 auch wirklich. Aber der frisst auch Benzin. Kraft kommt halt von Kraftstoff.
     
  5. #5 Zander1, 31.03.2015
    Zander1

    Zander1 Newbie

    Dabei seit:
    04.02.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thomas
    Hallo Alfacra,
    der 3,0 l Diesel ist absolut ok. Hatte trotz Kurzstrecke (Praxis Wohnung 1,5 km) bei einem KM Stand von 23.000 noch nie! Probleme mit dem Partikelfilter.
    Ich habe eine Standheizung einbauen lassen. Habe dadurch quasi keinen Kaltstart und fahre alle 2 Wochen mal auf die Autobahn und fahre 20 km.
    Hatte vorher den Hemi 5,7l. Hatte Spaß gemacht. Kommst aber mit einer Tankfüllung nicht nach Münschen.
    Viele Grüße Thomas
     
  6. Bigdog

    Bigdog Jeeper

    Dabei seit:
    01.02.2014
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Aber warum sollte er den hohen Mehrpreis für den Diesel bezahlen, die höheren Steuern in Kauf nehmen, die höheren Wartungskosten akzeptieren und die höherpreisigen Motorreparaturkosten hinnehmen, wenn er das bei seiner geringen Jahresfahrleistung vermutlich nie wieder reinholt??
     
  7. lebch

    lebch Member

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Richard
    Weil der Diesel markant weniger Sprit verbraucht, gerade bei so einem 2.5t Fahrzeug. :nachdenklich :genau

    Ist immer so ein gutes Gefühl, wenn nach dem Tanken eine Distanz von 1000km angezeigt wird ;-)
     
  8. #8 Sequoia, 01.04.2015
    Sequoia

    Sequoia born to fly

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Dan
    :nachdenklich
    Da fängt der Beitrag qualifiziert an, und endet so...

    Zu den Wartungskosten, sie sind hoch, aber auch dafür nur alle 20.000km.
     
  9. XJ_ens

    XJ_ens Eigener Benutzertitel

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    22.379
    Zustimmungen:
    1.222
    Vorname:
    j.
    vermutlich ist das eine besondere mathematik und dazu das sehr duenne tankstellennetz in europa. ;-)
     
  10. Bigdog

    Bigdog Jeeper

    Dabei seit:
    01.02.2014
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Das gute Gefühl an der Tanke ist richtig. Aber das ist zu kurz gedacht. Nichts gegen den Diesel. Er hat seine Berechtigung für Euch Vielfahrer, aber eben erst ab 20-25.000 km Jahresfahrleistung.
    Bei mir steht im übrigen immer 800km auf dem Tacho bis ich das nächste mal Tanke. Ich finde das kann sich für so einen Benzinkraftprotz durchaus sehen lassen.
    Im Weiteren geht mein dicker ab dem nächsten Jahr auch nur alle 20000km an die Ölbox.
    Wer es beim Benziner anders macht, der macht es halt. Die Wechselintervalle sind bei Jeep durchweg bei allen Typen "Werkstattkonform". Auch der Diesel müsste nicht nach 20000 km das Öl wechseln. Andere Hersteller lassen ihre Diesel auch erst nach 30000 km das Öl wechseln.
    Mir hat vor kurzem eine FIAT- Insider erzählt, dass FIAT 2014 den Ölwechselintervall für seine Diesel-PKW klammheimlich von 30000 auf 20000 km geändert hat. ..... u. die mindere Ölqualität o. gar eine Ölqualitätsoffensive, oder vermehrte Motordefekte durch schlechtes Motoröl waren hier nicht der Grund.
     
  11. #11 Marco CG446, 03.04.2015
    Marco CG446

    Marco CG446 Jeeper

    Dabei seit:
    23.02.2014
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marco
    Sorry wenn ich das jetzt so sagen muss, aber die Milchmädchenrechnung aus den 70ern, dass sich ein Diesel erst ab 20-25tkm lohnt muss mir mal jemand erklären.
    Im Vergleich zum 3,6er lohnt sich ein Diesel rein Kostentechnisch (meiner Meinung nach) schon ab 15tkm. Dabei glaube ich aber, dass man die Fahrleistungen keines Wegs miteinander vergleichen kann, der 3,6er hingt immer hinterher (ob ich Daten noch richtig im Kopf hebe weiß ich nicht..), es fehlen bestimmt 200Nm Drehmoment und 1s in der Beschleunigung…….

    Bei dem „kleinen“ HEMI würde ich mal ganz dreist behaupten, das der Unterhalt bei beiden gleich teuer/billig ist….

    Aber es ist mit Sicherheit eine Geschmackssache was man fährt:steffi
     
  12. Bigdog

    Bigdog Jeeper

    Dabei seit:
    01.02.2014
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Marco,
    ein Diesel rechnet sich bei uns nur weil er steuerlich (Transportlobby) sehr hoch subventioniert wird. Nimmst du diesen Vorteil weg und packst noch den Preisaufschlag beim Dieselkauf rauf, dann sieht die Rechnung schon ganz anders aus.

    Ich für meinen Teil zahle für meinen Pentatstar mtl. 35€ mehr für den Sprit gegenüber dem Diesel. Also 420€ jährlich. Damit kann ich gut leben, denn der Pentastar war 3000€ billiger als der Diesel, + weniger Steuern,+weniger Versicherung,+ weniger Kosten für Wartung, + weniger reparaturanfällig. Der jährliche Benzinpreisaufschlag wird durch die letztgenannten Minderkosten mehr als komplett wieder aufgefangen.
    Für mich rechnet sich das. Aber ich spreche wie gesagt nur für mich.

    Die neuen Leistungsdaten mit dem neuen Getriebe haben sich übrigens zugunsten des Benziners gewandelt. Der Benziner ist sogar schneller. Bis auf das naturgegebene Drehmoment des Diesels. Aber das ist für mich nebensächlich. Ich ziehe nichts.
    Die anderen Leistungsdaten, ob 1s + o. - für Diesel o. Benziner tangieren mich auch/- überhaupt nicht.

    Was mir am Benziner gefällt, ist die Tatsache, dass ich von der 1s des Startens eine richtig gute Laufkultur habe und keinen Turbo warmfahren o. auslaufen lassen muss.
    Aber das ist auch individuelle Geschmackssache.

    Wenn ich mehr als 25.000 km im Jahr fahren würde, dann würde ich mir definitiv den subventionierten Diesel holen. Das ist dann wieder, wie meine Pentastarentscheidung, eine Frage der (pers.) Ökonomie. Wenn ich nebenbei das Hobby des Offroadfahrens hätte, dann vermutlich auch. Obwohl ich immer staune das die bei uns fahrenden Offroadklubfahrer am liebsten V8 Benziner in ihren Kisten haben u. Super Plus und besseres fahren.
     
  13. #13 Sequoia, 05.04.2015
    Sequoia

    Sequoia born to fly

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Dan
    Hier wird immer vom Wartungsvorteil bzgl. Kosten geschrieben.

    Wie kommt Ihr drauf?
    Wartungsintervalle sind kürzer, und Diese selbstständig zu erhöhen ist nicht relevant, da es der Gewährleistung und Kulanz schadet, also nicht zu berücksichtigen sein sollte.

    Kurze Erklärung dazu bitte
     
  14. #14 Marco CG446, 05.04.2015
    Marco CG446

    Marco CG446 Jeeper

    Dabei seit:
    23.02.2014
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marco
    Hi Frank,

    erst einmal sorry, meine Antwort da oben sollte nicht persönlich rüberkommen.

    Ob der Diesel nun subventioniert wird oder nicht, spielt für mich als endverbraucher keine Rolle und ist mir für meine Kostenrechnung sch… egel.
    Die geringeren Anschaffungskosten (bei Neuwagen) konnte ich nicht feststellen, Steuervorteil für den 3,6er sollten 119€ sein, Versicherung war gleich teuer (also bei meiner), zur Wartung habe ich leider nichts gefunden (macht aber auch nicht soooo viel aus).

    Was das fahren angeht, V8 wäre auch für mich was feines!!!

    Hier habe ich mal was gerechnet:
    http://www.jeep-community.de/showthread.php?t=36058

    Allen ein schönes Osterwochenende und gute Fahrt ….

    Grüße aus Oberfranken
    Marco
     
  15. Bigdog

    Bigdog Jeeper

    Dabei seit:
    01.02.2014
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Leute das führt zu nichts. Wir rechnen uns unsere Fahrzeuge gegenseitig schoen und das ist müssig.
    Vielleicht koennen wir uns darauf einigen, dass der Diesel halt für Vielfahrer .......und auch für Normalfahrer die beste Wahl ist und der Benziner halt für Wenigfahrer die beste Wahl ist. Ich meine wir sind ja alle nicht "plöd" und machen sehr wohl unsere rein individuellen Rechnungen auf. Dazu zählt dann auch, dass mein Wagen nach der Garantie halt auch nur alle 20000 km zum Serice geht.

    Marco: ich habe es selbstverständlich nicht persönlich genommem. Warum auch, Du hast Dich ganz normal ausgedrückt.
     
  16. #16 SunShine31x, 06.04.2015
    SunShine31x

    SunShine31x total vertrahlt ... !!!

    Dabei seit:
    02.01.2015
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    jedem das Seine .... solche Diskussionen führen zu nix.

    Bin sowohl den CRD als auch den SRT nun gefahren ....
    ... und (ok, ich fahre gerade mal so 10-12tkm pro Jahr inkl.
    Urlaubsfahrten) ... und würde den SRT niemals mehr hergeben.

    Egal ob es nun 150 oder 200 Klicker mehr im Monat sind,
    Spass kostet halt und den hat man im CRD nunmal nicht,
    weder von der Performance noch vom Sound.

    Bitte nicht falsch verstehen .... er fährt und geht gut,
    aber Emotionen oder berauschende Fahrerlebnisse erhält man nunmal nicht.
    Er ist halt die klassische deutsche Vernunftsentscheidung.
    Man kommt gut von A nach B und hat eine gigantische Reichweite.

    Ach ja, und die so oft gelobte Off-Road-Performance .... mal Hand aufs Herz
    wer geht mal so richtig Off-Road mit seinem 60-70 TEUR Auto,
    wohl eher ein theoretischer Aspekt in Mitteleuropa.

    So long.

    Euer
    SunShine
     
Thema: Euro 5 - Euro 6
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Jeep grand cherokee Euro 5

    ,
  2. diesel jeep grand jerokee nachruestung

    ,
  3. jeep grand cherokee baujahr 2015 euro 5?

    ,
  4. grand cherokee diesel umrüstung,
  5. euro 6 diesel grand cheerokee,
  6. jeep grand cherokee euro 6,
  7. grand cherokee bis wann eur 5,
  8. grand cherokee diesel ab wann euro6,
  9. grand cherokee euro 6,
  10. Grand Cherokee 3.0 crd umrüsten Euro 6,
  11. jeep cherokee diesel nachrüstung,
  12. jeep euro 6 ?,
  13. jeep grand cherokee 2015 euro klasse,
  14. grand cherokee diesel euro 5,
  15. grand cherokee bj.2011 auf euro 6 umrüsten,
  16. Jeep Cherokee Baujahr 2014 Diesel euronorm 5,
  17. nachrüstung jeep,
  18. jeep grand cherokee 3.0 auf euro 5 umrüsten,
  19. jeep kk nachrüstung EURO 6,
  20. aufrüstung euro 6 grand cherrokee,
  21. jeep grand cherokee auf euro6 ümrüsten,
  22. nachrüstung jeep diesel euro 5 auf euro 6,
  23. Euor 5,
  24. cherokee nachrüstung euro 6,
  25. jeep grand cherokee crd euro6 reparatur
Die Seite wird geladen...

Euro 5 - Euro 6 - Ähnliche Themen

  1. Welche Sicherung für Hupe CJ7 Bj. 1986 6 Zyl. 4,2l

    Welche Sicherung für Hupe CJ7 Bj. 1986 6 Zyl. 4,2l: Gude, Ausfall der Hupe - natürlich kurz vor anstehendem TÜV-Termin. Kann mir jemand sagen, über welche Sicherung die Hupe abgesichert ist ? Finde...
  2. Kauf Jeep CJ 5 / 401 AMC - brauche Hilfe

    Kauf Jeep CJ 5 / 401 AMC - brauche Hilfe: Hallo zusammen, ich würde gern ein Jeep CJ 5 Bj 74 mit einer 401 AMC Engine kaufen. Das Auto ist restauriert, ist nicht höher gelegt. Das...
  3. Tankanzeige regelt Spannung nicht auf 5 Volt

    Tankanzeige regelt Spannung nicht auf 5 Volt: Hallo zusammen, Ich habe ein Problem mit meinen Anzeigen im Tacho . Beim Umbau vor ein paar Jahren war meine Tankeinzeige kaputt und ich wechselte...
  4. CJ5 Baujahr 1974 Motor 232 6 Zylinder Umrüstung DUI

    CJ5 Baujahr 1974 Motor 232 6 Zylinder Umrüstung DUI: Guten Tag, ich hab mir in den Staaten ein DUI-Distributor für mein CJ5 Baujahr 1974 Motor 232 6 Zylinder bestellt. Hat damit jemand Erfahrung...
  5. 5 original TJ Rubicon Felgen in schwarz mit Cooper STT 315/75 R16

    5 original TJ Rubicon Felgen in schwarz mit Cooper STT 315/75 R16: Zum Verkauf stehen 5 original TJ Rubicon Felgen in schwarz mit Cooper STT Reifen in der Größe 315/75 R16. Die Reifen haben gerade mal ca. 4000 km...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden