Erhebliche Anzahl von Motorschäden beim 3,6 ltr. Pentastar

Diskutiere Erhebliche Anzahl von Motorschäden beim 3,6 ltr. Pentastar im JEEP Wrangler/Unlimited JK Forum im Bereich Wrangler; Ich will ja nicht die Pferde scheu machen: Aber hat hier in der Community jemand mit seinem 3.6 L V6 Pentastar Probleme mit dem Zylinderkopf?...

  1. #1 Bubbles, 18.09.2012
    Bubbles

    Bubbles Kriecher sind schwer zu Fall zu bringen

    Dabei seit:
    30.05.2012
    Beiträge:
    30.379
    Zustimmungen:
    201
    Vorname:
    Babsi und Herb
    Ich will ja nicht die Pferde scheu machen:


    Aber hat hier in der Community jemand mit seinem 3.6 L V6 Pentastar Probleme mit dem Zylinderkopf?


    Leider habe ich mich in US-amerikanischen Jeep Foren rumgetrieben und festgestellt, dass man dort in ERHEBLICHEM Maße Probleme mit dem 3,6 ltr Motor hat. Hätte ich wohl besser nicht gemacht, weil nun ein ungutes Gefühl zurückbleibt und ich schon die Flöhe husten höre – sprich ich lausche ständig auf das Motorengeräusch auf der Fahrerseite und vergleiche es mit dem Geräusch auf der Beifahrerseite.


    Es fängt mit einem Geräusch an, welches eher an einen Diesel erinnert als an einen 6 Zyl.-Benziner.


    Auf YouTube kann man sich dieses Motorengeräusch unter „Pentastar Ticking Noise“ anhören und zum Vergleich das „gesunde“ Geräusch.


    In der Folge mußte bei vielen Fahrzeugen der Zylinderkopf ausgetauscht werden. Eigentlich immer war es der Zylinder Nr. 2 auf der Fahrerseite, der kaputt ging. Sehr häufig war auch noch Zyl. Nr. 4.
    defekt.


    Chrysler hat sich zu dem Thema lange nicht geäußert oder es sogar verleugnet. Da aber immer mehr 2012er Modelle betroffen waren, hat Chrysler dann ein technisches Bulletin herausgegeben, wie bei diesem erheblichen Problem von Händlerseite zu verfahren ist. Eine Rückrufaktion findet wohl deshalb nicht statt, weil die Sicherheit des Fahrzeuges dadurch ja nicht betroffen ist.


    Es kristallisiert sich heraus, dass die Motoren mit der Zylindernummer „05184445A1“ betroffen sind.
    Das Geräusch tritt meist zwischen 1.000 und 20.000 Km auf und führt manchmal zum Aufleuchten der Motorkontrolleuchte – aber nicht in jedem der Fälle.


    Die meisten Händler weigerten sich, etwas zu unternehmen, wenn noch kein CEL aufleuchtet. Aber selbst dann wurde erst einige Male resetet, bevor letztendlich der Zylinderkopf gewechselt wurde.


    Mittlerweile ist bekannt, dass alle 2012er betroffen sind und sogar die ersten 2013er Modelle, weil die übriggebliebenen Motoren des MY 2012 aufgebraucht wurden.


    Momentan wurde schon eine neue Serie Zylinderköpfe gefertigt und als Ersatz eingebaut. Diese Zylinderköpfe tragen die Bezeichnung „******AB“.
    Da das wohl nicht der große Wurf war, wurde eine dritte Serie verbaut, die mit der Nr. *****AC“ beschriftet ist.


    Einige haben nun schon den zweiten Zylinderkopf getauscht bekommen, weil das Problem erneut aufgetreten ist.


    Lediglich die mit der Nr „AC“ scheinen nun zu halten.


    Man kann seine Zylinderkopfnummer unter dem Auto liegend ablesen.


    Mich interessiert die Sache auch nur, weil es nicht „ein paar Betroffene“ gibt, sondern die Zahl der Motorschäden dort schon in die Tausende geht.
    Viele in den USA Betroffene befürchten nun, dass bei ihnen der Schaden erst nach Ablauf der Garantie auftreten könnte.
    Deshalb gibt es dort in den Foren schon eine Liste, wo sich Betroffenen eintragen können.


    Also wer diesen Verdacht bei seinem Fahrzeug hat, bitte hier posten.


    Gruß
    Herb
     
  2. #2 Redneck67, 19.09.2012
    Redneck67

    Redneck67 Master

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Jürgen
    Servus Herb!

    Na, das sind ja tolle Nachrichten! :huch

    Unserer ist auch ein 2012er... Bis jetzt läuft er seidenweich, nichts zu hören. Allerdings haben wir auch erst 6000 km drauf... Bis wir mal 20000 drauf haben, ist die Garantie wahrscheinlich abgelaufen!

    Ich werde mal nachschauen wegen der Nummer...

    Gibt es nicht den Grand Cherokee auch mit diesem Motor? Hört man da auch was von Schäden?

    Gruß, Jürgen
     
  3. #3 Bubbles, 19.09.2012
    Bubbles

    Bubbles Kriecher sind schwer zu Fall zu bringen

    Dabei seit:
    30.05.2012
    Beiträge:
    30.379
    Zustimmungen:
    201
    Vorname:
    Babsi und Herb
    Wie gesagt: Nicht überreagieren und vlt. Mal unter Beobachtung halten!

    Zur Info für Interessierte übersetze ich mal aus Chrysler Statements und Berichten aus seriösen US-Fachzeitschriften und füge hier und da meine persönlichen Anmerkungen hinzu. (Grün gekennzeichnet):

    Es ist wohl so, dass Chrysler das Problem mit dem Zylinderkopf Anfang Juli endlich zur Kenntnis nahm.
    In den Foren ärgerten sich die betroffenen Besitzer schon seit Februar schwarz.:cool

    Unglücklicherweise für Chrysler betriff dieses Problem nicht nur den Wrangler sondern auch Dodge Journey, Chrysler Town & Country und Dodge Grand Caravan.


    Eine Variation des 3.6L Pentastar V6 ist ist auch im Dodge Charger, Dodge Challenger, Dodge Avenger, Dodge Durango, Jeep Grand Cherokee, Chrysler 300, Chrysler 200 und dem neuen RAM 1500 verbaut.
    Diese Modelle wurden aber in den Statements von Chrysler im Zusammenhang mit dem Problem nicht erwähnt.

    Also erst zu diesem Zeitpunkt (Juli) fingen sie dann an, „robustere“:grübel Zylinderköpfe herzustellen. (Zitat Chrysler).
    Alle seit dem gebauten Motoren sind nun mit den robusteren Zylinderköpfen ausgerüstet.
    Daraus schließe ich, dass alle auf Lager gebauten Pentastar OHNE diese neuen Köpfe verbaut wurden und sich auch noch in den anfänglichen 2013er Modellen befinden.
    Das wird auch durch die von mir erwähnten Zylinderkopfnummern bestätigt, die sich wie gesagt auch in frühen 2013er Modellen finden.


    Das Schlimmste ist, dass Chrysler immer noch nicht die Ursache für das Problem herausgefunden hat.:monk


    Ein Werkssprecher hat erklärt, dass die Probleme durch ein Zusammentreffen von verschiedenen Faktoren entstehen. Inklusive der Qualität des Benzins und der Fahrweise des Fahrers!!! (:-):-):-): Sowas sagt man meiner Meinung nach, wenn einem überhaupt nichts mehr einfällt.)


    Allerdings wird in Deutschland immer wieder betont, dass der Pentastar problemlos auf E10 läuft! Das lasse ich persönlich mal schön bleiben.:genau


    Sicher scheint allerdings zu sein, dass eine zu frühe Zündung ein tickendes Geräusch verursacht und mit der Zeit immer mehr Probleme durch die falschen Zündungen im Zylinder Nr. 2 auftauchen.
    Jedenfalls rät man von Werksseite zu hochwertigem Benzin und nicht all zu flotter Fahrweise. (Wer macht das schon mit einem Wrangler? Aber ein Auto sollte das schon aushalten)


    Die Chryslergruppe glaubt aber, dass eine Vermeidung dieser Dinge das Problem mit dem Zylinderkopf Nr. 2 in den MEISTEN PENTASTARS nicht auftreten läßt!!!:vogel


    Im Juli 2012 standen ca. 1.300 Wrangler auf den Höfen der Händler, weil man mit der Produktion der neuen Zylinderköpfe nicht nachkam.
    Die ungefähre Zahl der Fahrzeuge, die einen neuen Kopf brauchten, lag im Juli bei ca. 7.500 Stück und wöchentlich kamen ca. 500 neue Fälle dazu. Wieviele es inzwischen sind, weiß ich leider nicht.

    Es muß aber erwähnt werden, dass es bis Juli NUR 1% der in USA verkauften JK-Benziner betraf. Aber bei 500 neuen Fällen wöchentlich kann das ja noch steigen! Zudem weiß man nicht, wieviele davon dann außerhalb der Garantie auftreten!!! Der Fehler trat ja zum Teil erst weit nach 20.000 Meilen auf.


    Gruß
    Herb

    P.S.: In einem anderen Forum berichtet auch ein deutscher Besitzer über Probleme mit dieselähnlichem Geräusch in seinem JKU...
     
  4. #4 Redneck67, 19.09.2012
    Redneck67

    Redneck67 Master

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Jürgen
    Mahlzeit!

    Nein, nein, überreagieren werden wir bestimmt nicht! Mein Frauchen hat sich für das Jeepchen entschieden und gibt ein Auto wegen sowas auch so schnell nicht wieder her! :-)

    Ich hatte vor meinem Hilux einen Mitsubishi L200, und auch da traten vermehrt Zylinderkopfschäden auf, vor allem bei bestimmten Baujahren (2003)... Klar, daß ich einen 2003er hatte! Gelaufen ist er bis zum Schluß ohne ein Problem, läuft jetzt (hoffentlich noch) in Italien.

    Die Aussage, daß es von der Fahrweise abhängig sein soll, finde ich Quatsch. Wir sind beide defensive Fahrer, fahren nicht schneller als 120 bis max. mal 130, machen keine Vollgasfahrten oder Kavalierstarts. Und auch wir fahren keinesfalls dieses E10-Gesprittel! So gesehen müßte unserer lt. dem Werkssprecher ja ewig laufen! (werden wir ja sehen). Trotzdem bin ich auch der Meinung, daß das Auto das schon aushalten sollte - nicht jeder kauft sich ein Fahrzeug mit 284 PS und schleicht dann mit 90 auf der Straße rum!

    Wenn es uns treffen sollte, dann können wir zumindest sicher sagen, daß es nicht an der Behandlung des Wagens lag! Ob uns das dann was hilft und was der Händler dazu sagt, keine Ahnung! :grübel

    Aber Danke für Deine informativen und umfassenden Ausführungen, klasse!!! [​IMG]

    Gruß aus Bayern, Jürgen
     
  5. #5 Bubbles, 19.09.2012
    Bubbles

    Bubbles Kriecher sind schwer zu Fall zu bringen

    Dabei seit:
    30.05.2012
    Beiträge:
    30.379
    Zustimmungen:
    201
    Vorname:
    Babsi und Herb
    Hallo Redneck.

    Ich habe auch von 2002 - 2008 -4!!!- L200 gefahren.
    Der erste war ein Gebrauchter und die anderen 3 waren Neufahrzeuge.
    Ich hatte nicht ein einziges Mal Probleme damit.
    Ebenso nicht mit einem Pajero.
    Da ich jetzt einen Outlander mit Doppelkupplungsgetriebe als DD fahre und absolut unzufrieden mit dem Auto bin, wird mein nächster entweder ein Chevy Colorado werden (wenn er dann in den nächsten zwei Jahren in Deutschland auf den Markt kommt) oder wieder ein L200, obwohl der mir von der Form her nie gefallen wird. Sieht von vorne aus wie ein zu groß geratener Ford Ka :-)

    Da ich mit jedem der Fahrzeuge ca. 40.000 Km im Jahr runtergenudelt habe, ist das schon gut.

    Lediglich mit einem Landcruiser Ende der 80ziger jahre hatte ich mal einen Turboplatzer.

    Ich hoffe mal, dass der "Sandsack" in dieser Reihe keine unrühmliche Ausnahme macht.
    Jedenfalls haben meine Frau und ich einen Riesenspaß mit dem JK :tanzund ich warte mal ab, wie es sich entwickelt.
    Zuerst mal hat man mit der Garantie ja seine Ruhe.

    Da aber in dem Zusammenhang mit den Zylindern oft von einem Hitzeproblem gesprochen wird, habe ich meinen Gasumbauplan nun endgültig zu den Akten gelegt...

    Gruß
    Herb
     
  6. #6 Redneck67, 19.09.2012
    Redneck67

    Redneck67 Master

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Jürgen
    Servus Herb!

    Ja, man darf sich da nur nicht verrückt machen! Es kommt eh, wie es kommt, und aus lauter Panik werden wir den Jeep sicherlich nicht verkaufen, nicht, nachdem ja nun doch schon einige Tausender an Zubehör drin stecken! [​IMG] (Gibt´s eigentlich einen JK-Smilie???)

    Dann erzähle ich Dir als ehem. L200-Fahrer ja nichts neues. Ich war jahrelang im Vorstand des L200-Clubs, dort hat es vereinzelt einige getroffen mit dem Zylinderköpfen, bei manchen muß ich aber schon sagen, war das bei deren Fahrweise abzusehen.

    Habe dieses Problem mit den Zylinderköpfen beim JK gleich mal meinem Frauchen erzählt, und die hat sich gleich mal reingehängt und zwei Links gefunden:

    http://www.autoweek.com/article/20120813/CARNEWS/120819959

    und
    http://www.egmcartech.com/2012/08/1...d-cylinder-head-after-reports-of-malfunction/

    Dort kennt man das Problem, ich verstehe zwar nur ca. 90%, aber man kann schon rauskriegen, worum es da geht...

    Wenn, dann könnte man ja auch noch eine Anschlußgarantie machen.

    Die Form des KAOT (die Bezeichnung des aktuellen L200) hat mir nie gefallen und wird mir nie gefallen! Finde dieses Postkutschendesign nicht schön, ist aber Geschmacksache. Deshalb habe ich mich für einen Toyota Hilux entschieden, denn der läuft zuverlässig auf der ganzen Welt, bis jetzt (65000 km) hatte er noch keinen Defekt.

    Also genießen wir mal unsere Jeeps, auch wenn man an der Tanke weinen könnte momentan! :traurig4Aber da wir nicht so viele Km runterschrubben, ist das zu verschmerzen...

    Gruß, Jürgen
     
  7. #7 Bubbles, 19.09.2012
    Bubbles

    Bubbles Kriecher sind schwer zu Fall zu bringen

    Dabei seit:
    30.05.2012
    Beiträge:
    30.379
    Zustimmungen:
    201
    Vorname:
    Babsi und Herb
    Hallo Jürgen.

    Jetzt habe ich in einem anderen Forum von einem deutschen
    Wranglerfahrer das gleiche Probem gelesen.

    Ich sage Dir, der ist richtig geladen. Er fragte sich, wo er denn
    über die ganze Zeit so schlechten Sprit bekommen hätte.

    Na, wie gesagt, warten wir es ab.

    Ich finde es allerdings eine Unverschämtheit von Chrysler,
    die Schuld daran auf schlechten Sprit und die Fahrweise
    zu schieben. Und dass dies gleichzeitig der Fall sein muß,
    um das Problem herauf zu beschwören...

    Dafür sind es einfach zu viele!

    Gruß
    Herb
     
  8. #8 eumel789, 20.09.2012
    eumel789

    eumel789 Master

    Dabei seit:
    25.05.2012
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Sven
    Na klar gibt es das!
     

    Anhänge:

  9. #9 Redneck67, 20.09.2012
    Redneck67

    Redneck67 Master

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Jürgen
    Guten Morgen, Leute!

    @ Sven:
    Wenn mich meine Glotzer nicht täuschen, würde ich bei dem Smilie trotzdem auf einen TJ tippen - ein JK hat die Blinker unter den Lichtern und nicht im Kotflügel, das hatte damals mein TJ! Aber egal, er sieht auf jeden Fall gut aus!!! [​IMG]

    @ Herb:
    Danke für die Nachricht. Kann mir schon vorstellen, daß man da ziemlich geladen ist! Die Wahrscheinlichkeit, hierzulande so minderwertigen Sprit zu erwischen, sollte doch sehr gering sein! Da würde ich mich ja gar nicht in andere Länder (z.B. Rumänien etc.) fahren trauen! Wenn es uns passieren würde, und bekäme keinen Cent, weil es wissentlich verschwiegen wird, wäre ich wohl genauso sauer! [​IMG]

    Wir wollen zwar nicht hoffen, daß uns oder noch vielen anderen das passiert, aber ich glaube, wenn alle den Händlern die Bude einrennen würden, dann müßten die schon reagieren! Im Amiland ist laut den Links das Problem bekannt, auch den Händlern. Und einen neuen Kopf gibts dort auf Garantie.

    Ich habe immer auf Ami-Benziner geschworen, unsere alten Wrangler, die wir hatten (YJ und TJ), hatten für mich immer den Nimbus der Unverwüstlichkeit, wir hatten nie ein Problem mit ihnen. Wäre sehr schade, wenn sich das nun zum Negativen ändern würde.... [​IMG]

    Was mich auch interessieren würde: Mal angenommen, man kriegt nix vom Händler, weil die Garantie abgelaufen ist, weil er sich weigert etc... Was würde so ein neuer Kopf denn kosten? In welcher Größenordnung bewegt sich so was ungefähr? Ich hatte zwar schon sehr viele Geländewagen, aber noch nie einen Zylinderkopfschaden... [​IMG]

    Grüße aus Bayern, Jürgen
     
  10. #10 eumel789, 20.09.2012
    eumel789

    eumel789 Master

    Dabei seit:
    25.05.2012
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Sven
    Hm, da hast du wohl recht :vogel
    Was haelst du denn von dem hier aus Florida?

    Hat denn ein deutscher Haendler schon jemandem verweigert, dieses Zylinderkopfproblem umsonst zu machen?? In den USA bekommt man sogar einen Mietwagen umsonst fuer die Wartezeit.
     

    Anhänge:

  11. #11 Bubbles, 20.09.2012
    Bubbles

    Bubbles Kriecher sind schwer zu Fall zu bringen

    Dabei seit:
    30.05.2012
    Beiträge:
    30.379
    Zustimmungen:
    201
    Vorname:
    Babsi und Herb
    Das ist cool - ein Florida Gator!:genau
     
  12. #12 Redneck67, 20.09.2012
    Redneck67

    Redneck67 Master

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Jürgen
    Servus!

    Der ist klasse, mit Gator!!!! [​IMG]

    Wegen dem deutschen Händler: Keine Ahnung! [​IMG] Da müßte man erst mal wissen, wie viele hierzulande schon betroffen sind und einen neuen Kopf bekommen haben, also Zylinderkopf, mein ich... ;-)

    Gruß, Jürgen
     
  13. #13 eumel789, 21.09.2012
    eumel789

    eumel789 Master

    Dabei seit:
    25.05.2012
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Sven
    Ja, der Gator sitzt in einem JK!!!
     
  14. #14 Wildwater, 21.09.2012
    Wildwater

    Wildwater Sweet little sixteen

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    4.666
    Zustimmungen:
    26
    Vorname:
    Miriam
    Das ist kein JK, sondern ein umgebauter Twister!

    ww
     
  15. #15 Bubbles, 21.09.2012
    Bubbles

    Bubbles Kriecher sind schwer zu Fall zu bringen

    Dabei seit:
    30.05.2012
    Beiträge:
    30.379
    Zustimmungen:
    201
    Vorname:
    Babsi und Herb
    :daumen:yeah

     
  16. #16 frami70, 21.09.2012
    frami70

    frami70 Newbie

    Dabei seit:
    29.06.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Oh Mann, ihr macht mich richtig nervös.
    Mein 3.6 er ist Erstzulassung 06/2012 und kommt aus den USA.
    Sollte mich das Ticken ereilen, hab ich noch nichtmal Garantieansprüche.
     
  17. #17 eumel789, 22.09.2012
    eumel789

    eumel789 Master

    Dabei seit:
    25.05.2012
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Sven
    Wieso hast du keine Garantie in Dland??
    Ausserdem mal ein paar Nummern:
    1.7 Millionen Motoren wurden bisher gebaut, wovon so weit nur 7.500 Probleme hatten... also wohl doch nicht so schlimm prozentual gesehen!
     
  18. #18 frami70, 22.09.2012
    frami70

    frami70 Newbie

    Dabei seit:
    29.06.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Ja, ich hoffe dass ich nicht zu den 7500 + 1 gehöre.

    So weot ich weiss gilt die Werksgarantie immer nur auf dem Kontinent für den das Fahrzeug produziert wurde. Der Wagen kommt aus den USA und war für den Asiatischen Markt. Wenn was auf Garantie kaputt ist, muss ich den wohl nach Asien zur Werkstatt schicken.
    Anderenfalls muss ich selber zahlen.

    Gruss

    Frank
     
  19. #19 Bubbles, 22.09.2012
    Bubbles

    Bubbles Kriecher sind schwer zu Fall zu bringen

    Dabei seit:
    30.05.2012
    Beiträge:
    30.379
    Zustimmungen:
    201
    Vorname:
    Babsi und Herb
    Hallo Frank.

    Das ist entweder Quatsch oder Du hast Dich übern Tisch ziehen lassen.
    Ich fahre das gleiche Fahrzeug.

    Aber wie kannst Du einen Neuwagen ohne Garantie kaufen?:hammer2

    Auf meinem identischen Import sind 2 Jahre Neuwagengarantie!:vertrag
    Vorher hatte mir ein Händler einen ähnlichen Wagen mit 1 Jahr Garantie angeboten. :nö

    Das war meine allererste Frage beim Dealer. Ohne die Garantie
    hätte ich den Wagen niemals gekauft.

    Gruß
    Herb
     
  20. #20 eumel789, 23.09.2012
    eumel789

    eumel789 Master

    Dabei seit:
    25.05.2012
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Sven
    Da wuerde ich aber mal nachhaken wie das nun wirklich steht, bevor etwas kaputt geht!
     
Thema: Erhebliche Anzahl von Motorschäden beim 3,6 ltr. Pentastar
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pentastar v6

    ,
  2. pentastar v6 probleme

    ,
  3. pentastar

    ,
  4. 3.6 pentastar,
  5. pentastar 3.6,
  6. pentastar 3.6 problem,
  7. dodge journey 3.6 erfahrungen,
  8. jeep wrangler 3.6 erfahrung,
  9. pentastar 3 6,
  10. jeep wrangler 3.6 pentastar,
  11. jeep wrangler 3.6 probleme,
  12. pentastar zuverlässigkeit,
  13. pentastar motor,
  14. chrysler pentastar 3.6,
  15. leserforum jeep wrangler 284 ps pentastarmotor,
  16. v6 pentastar,
  17. 3 6l pentastar,
  18. pentastar 3.6 tuning,
  19. jeep wrangler 3.6 oder 2.2,
  20. 3.6 liter pentastar probleme,
  21. Probleme mit dem 3 6 ltr. Pentastarmotor,
  22. 3 6 Liter Penta star Motor,
  23. jeep wrangler probleme,
  24. pentastar 3 6 v6 austauschmotor,
  25. jeep grand cherokee 3 6 2012 probleme
Die Seite wird geladen...

Erhebliche Anzahl von Motorschäden beim 3,6 ltr. Pentastar - Ähnliche Themen

  1. Knackendes Geräusch beim fahren in Untersetzung

    Knackendes Geräusch beim fahren in Untersetzung: Hallo liebe Forengemeinschaft. Ich habe bei meinem Jeep Wj 4.7 Quadradrive Bj. 2000 zum 3. Mal ein knackendes Geräusch gehört. Aufgefallen ist es...
  2. Service JK 3,6 Liter von 2018

    Service JK 3,6 Liter von 2018: Hallo weiss jemand wie oft und nach wievel Kilometern ein JK 3,6 Liter von 2018 zum Service muss? Grüße Frank
  3. Zentralverriegelung und Wegfahrsperre beim ZJ Bj. 96

    Zentralverriegelung und Wegfahrsperre beim ZJ Bj. 96: Hallo, da ich seit kurzem einen ZJ mein eigen nennen kann und diesen wie meiner Vorstellung noch umbauen möchte, bin ich jetzt auf ein sehr...
  4. Viscokupplung und Kette beim Verteilergetriebe NP249 wechseln --> PDF?

    Viscokupplung und Kette beim Verteilergetriebe NP249 wechseln --> PDF?: Hallo zusammen, leider sind in dieser Reparaturanleitung: Viscokupplung und Kette beim Verteilergetriebe NP249 wechseln keine Bilder mehr...
  5. Geplatzter Getriebe-Ölfiter - Getriebeschaden beim 4.7

    Geplatzter Getriebe-Ölfiter - Getriebeschaden beim 4.7: Derzeit im mein 2008er WK 4.7 (170.657 km) in der Werkstatt. Habe das Auto gerade mal 16 Monate und jetzt lässt er mich im Stich; dabei mag ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden