Elektrolüfter

Diskutiere Elektrolüfter im Modification & BuildUps Forum im Bereich Allgemeine Technik; Hallo Miteinander, hier nur als Beispiel ein Ebay Link zu einem Elektrolüfter....

  1. #1 nachtmann67, 12.04.2011
    nachtmann67

    nachtmann67 real Jeeps have round headlights

    Dabei seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Peter
    Hallo Miteinander,

    hier nur als Beispiel ein Ebay Link zu einem Elektrolüfter.

    http://cgi.ebay.de/Lufter-Elektrolu...17?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item35ae68238d

    Hat von Euch jemand sowas ähnliches verbaut ????? Kennt sich jemand mit den Halterungen aus ???? Ich meine die Stifte dir nur durch die Kühlrippen gesteckt werden. Haben die Teile einen Wert ?????

    Vielen Dank für alle Askünfte hierführ.

    Gruß PIT
     
  2. #2 NiceIce, 12.04.2011
    NiceIce

    NiceIce 258 ist nicht mein Bodymaß-Index

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    1.484
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Martin
    Ich würd die Finger weg lassen.

    Auch wenn der Preis fast unschlagbar ist, die Beschreibung ist ja mal Hammer.

    Sie polen die Stromanschlüsse einfach um, drehen das Lüfterrad und schon ist der Lüfter saugend.

    Eine wahnsinns Erfindung. Oder?

    Macht so gut wie jeder Lüfter, ist ja Gleichstrom, der alleine durch die Polarität die Drehrichtung ändern kann.

    Und wenn man so einfach das Lüfterrad "umdrehen" kann, wird die allegmeine Festigkeit der Verbindung auch nicht grad berauschend sein.

    Vielleicht sogar per Mutter??
    Nicht auszudenken, was passiert, wenn sich diese löst, wenn die Drehrichtung der Mutter entgegengesetzt der Drehrichtung zum Lüfter ist.

    Einmal zu plötzlicher Anlauf und die Mutter löst sich von alleine.

    Und Steckverbundung durch die Kühlrippen geht gar nicht, nicht mal zu testzwecken. Da hält rein gar nix. Greif doch mal an die Kühlrippen, die kannst mit dem Fingernagel zerstören ohne Kraft anzuwenden.

    Wenn eine Biene schon Kühlrippen verbiegen kann, was macht dann erst der Lüfter???

    Meine 2 Cent dazu, die ich normalerweise fürs Tanken brauche. :-)
     
  3. Burn2

    Burn2 Guest

    Ich kann dir Spal Lüfter empfehlen :genau Gibts in der Bucht und in diversen Rennsportshops. Achte immer darauf beim WEM du kaufst damits nachher keinen Stress gibt. ;-)
     
  4. #4 Thierry, 12.04.2011
    Thierry

    Thierry Master

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    2.822
    Zustimmungen:
    20
    Vorname:
    Thierry
    Hi Pit,

    also den Lüfter kann ich nicht einschätzen, hier sollte das Luftvolumen definiert sein.
    Lüftergröße und Drehgeschwindigkeit.
    Das drehen vom Lüfterrad find ich auch eher ungewöhnlich. :pfeiffen

    Ich hab auch ein Spal Lüfter drin von hier Klick

    Meiner ist mit den Stiften befestigt, ich find das gut und hab das bei 3 Autos derzeit in Betrieb.
    Dazu noch an 2 Rennfahrzeugen getestet und das war nie das Problem :pfeiffen

    Da ich ja kein entsprechenden Geber hatte wurde in den unteren Kühlerschlauch ein Zwischenstück eingepasst mit einem Thermoschalter.
    Dieser dann über Relais usw. zum Kühler.
    In Knüllwald ist mir aufgefallen das er doch länger läuft als ich erwartet habe, wobei es dort eher am verschlammten Kühler gelegen hat. :nachdenklich
     
  5. #5 Cheropit, 13.04.2011
    Cheropit

    Cheropit Jeeper

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Pedro
    Hallole,

    wenn ich bei einem Lüfter die Polung vertausche UND das Lüfterrad drehe bläst er wieder in die gleiche Richtung :bähh:happy
     
  6. #6 nachtmann67, 13.04.2011
    nachtmann67

    nachtmann67 real Jeeps have round headlights

    Dabei seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Peter
    Da denkt einer mit .............. lach

    Ich habe ja schon einen Elektrolüfter daheim liegen ... n Bosch Teil, aber der Lüfter hat einen unheimlich hohen Anlaufstrom das ich ihn mit 50 A absichern muss das mir beim anlaufen nicht die Sicherung fliegt.

    Ich würde halt gerne wieder einen Elektrolüfter einbauen und bin gerade auf der suche nach einer sinnvollen Lösung. Thermostat und Verkabelung ist ja schon vorhanden. Nun bin ich eben auf der suche nach einem Lüfter der den Ansprüchen eines 8 Zylinderes gerecht wird. Noch ein Grund für einen Elektrolüfter ist das ich das Teil auch abschalten will wenn es mal kurzfristig ins Schlammwasser geht ............. Ja ich weiß Überhitzung usw ..... aber das denke ich ist mein Problem und ich denke sowas im Griff zu haben.

    gruß PIT
     
  7. #7 Cheropit, 13.04.2011
    Cheropit

    Cheropit Jeeper

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Pedro
    Hallole noch mal,

    wenn du die günstige Variante willst, dann kannst du irgend einen Lüfter vom Schrott nehmen, oder den den du schon hast über ein Relais schalten.

    Wenn du was vernünftiges willst dann guck mal hier:

    http://www.isa-racing.com/index.php/cat/c788_Kuehlerventilatoren.html
    http://www.sandtler.de/inhalt_index.htm

    ich würde meinen Lüfter immer mit Haltern befestigen z.B. Blechlaschen die an ordentlichen Befestigungspunkten verschraubt sind. Bei einem Rennwagen kann der Lüfter durchaus mit Kabelbindern an den Kühllamellen befestigt werden weil er nur sich selbst tragen muss.
    Offroad ist der Lüfter sowohl vor als auch hinter dem Kühler viel größeren mechanischen Belastungen ausgesetzt (Schlamm, Wasser, Dreck, ...), d.h. der Lüfter muss stabiler befestigt werden damit er durch höheren Widerstand nicht deinen Kühllamellem wegreißt.

    Welcher Motor das heiße Wasser liefert ist letztendlich egal V8 V6 R6 R4 ...
    wenn der Lüfter 2/3 des Kühlers abdeckt passt das schon.
     
  8. #8 Intruder66, 13.04.2011
    Intruder66

    Intruder66 love the old jeeps..they will go everywhere

    Dabei seit:
    30.06.2009
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Mario
    Hallo,
    ALso die Flügel des Lüfter haben schon ne gute Form das der wohl auch ne gute Förderleistung haben wird. Die Beschreibung habe ich mir aber nicht weiter durchgelesen.
    Ist auch egal, die Befestigung mit den Plastik Kabelbindern in den Kühlrippen das geht bei nem Offroader der auch mal im Gelände bewegt wird mal garnicht. Habe selbst 2 x erleben dürfen wo so ein Teil aus dem Motorraum geflogen kam weil das Fahrzeug etwas härter (mit zuviel Schwung) über kanten gefahren wurde und dann wieder auf den Boden einschlug im Gelände. Das war dann zuviel für Kühler / Befestigung des Lüfters und den hat es nach unten rausgehauen. Ergebniss beide male, Lüfter hin und Kühler hin(BEfestigungen haten großflächig die Kühkrippen zerstört/ laufender Lüfter in den Kühler eingeschlagen). Mach dir befestigungen in der Art wie auf meinen Bildern (sind ja an den Original Punkkten festgemacht) und du solltest mit so etwas keine Probleme bekommen.Gruß Mario

    Ps Du schreibst dein jetziger Lüfter braucht 50 Amp als AnlaufstromSicherung, welche Sicherungsgrüße haste denn da? Die normalen Flachstecksicherungen??? Wenn ja dann schreib mich noch mal an, dann habe ich da nen Besseren Tip für Dich wie ich das bei mir gelöst habe , hatte selbiges Problem .
     
  9. #9 jeeptom, 13.04.2011
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.206
    Zustimmungen:
    157
    Vorname:
    Tom
    So einen Lüfterumbau würde mich, für meinen ZJ, auch interessieren.
    Beim 5.9er ist der E-Lüfter ja serienmässig drin.

    Was bringt das eigentlich für Vorteile ???

    Der Viskolüfter soll ja angeblich ( habe ich mal irgendwo gelesen) bis zu 20PS vernichten. :huch

    Wie wird denn der Lüfter im 5.9er geschaltet ?
    Welche Teile brauche ich dazu ?
     
  10. #10 Cheropit, 13.04.2011
    Cheropit

    Cheropit Jeeper

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Pedro
    ...sag mal Tom, ich dachte du bist Kfz Mechaniker...:grübel

    selbstverständlich braucht ein mechanischer Lüfter mehr Leistung als ein elektrischer. Geschaltet wird er über Thermoschalter (meist im Kühler) oder über den NTC oder Temperaturfühler des Motorsteuergerätes.
    Nachträglich gibt es Flansche die du einfach zwischen einen Kühlerschlauch zum Kühler montierst. Dort kommt dann der Thermoschalter rein...Kl 15 an Thermoschalter-dann an Lüfter Plus- Lüfter Minus an Masse.

    Saludos de Alemania y no te enfades ;-)
     
  11. #11 jeeptom, 13.04.2011
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3.206
    Zustimmungen:
    157
    Vorname:
    Tom

    Nö, bin nur KFZ Elektriker. :pfeiffen:-)

    Ich habe warscheinlich die Frage falsch formuliert.

    So einen Lüfter einbauen und fachgerecht anschliessen ist sicher kein Problem.
    Ich wollte nur wissen, ob es evtl. bestimmte Jeep Ersatzteile braucht, die im normalen Zubehörhandel nicht zu bekommen sind.


    Und irgendwie kommen mir die 20PS zuviel vor :grübel
     
  12. #12 Intruder66, 14.04.2011
    Intruder66

    Intruder66 love the old jeeps..they will go everywhere

    Dabei seit:
    30.06.2009
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Mario
    Ist auch verdamt hoch angesetzt, normal sagt man je nach Lüfter größe usw, zwischen 5-10 Ps wobei es da ja eigentlich eher um den für die Leistung aufzuwendenden Kraftstoff geht. Alles was der Motor (gerade eben auch im Kalten zustand) nicht drehen muß, spart eben Leistung und damit Kraftstoff, schont den Motor weil er thermisch weniger beansprucht wird da ja weniger Grundlast/Masse die bewegt werden muß usw. Ist aber meist mehr nur auf dem Papier zu sehen, in der Praxis wirst du von den "gewonnen " Ps nix merken...fährst ja keinen Rennwagen.

    Der einzig wirkliche auch merkliche Unterschied zwischen Mechanischem und E-Lüfter ist halt das du bei kaltem Motor (gerade ab Herbst über den Winter) den Motor mit dem E-lüfter eben nicht noch extra runterkühlst. Der Motor kommt halt eher auf Betriebstemperatur und geht damit eben schneller aus der Startautomatik usw. Das ist Motorschonender und spart Kraftstoff. (In Spananien ist das mit dem Winter ja wohl auch nicht so dolle...:tuscheln)

    Bei den Offroadern wird meist eben umgerüstet weil man im Gelände zur Not auch mal extra zeitig einschalten kann wenn man weiß das man ein anspruchsvolles Gelände stück kommt eben um den Motor nicht heiss laufen zu lassen. Oder eben das man den komplett abschalten kann wenn man mal durch etwas tieferes Wassser will / muß damit der dann dort nicht einschaltet und dir die Lüfterblätter dann den Kühler nicht zersemmelt)
     
  13. #13 Cheropit, 14.04.2011
    Cheropit

    Cheropit Jeeper

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Pedro
    Hallole,

    ich denke auch das 20 PS zuviel sind, aber 4-5 PS sind es in jedem Fall. In den 80er Jahren hat mir ein Bosch Ingenieur gesagt dass der 2.0 Mercedesmotor vom 190er, mit Klima, 27 PS braucht um sich selbst anzutreiben...das heißt nur damit er sich dreht sind schon 27 PS weg...dann Getriebe...dann Kardanwelle, Hinterachse...da bleibt dann nicht mehr viel übrig :-)

    ...aber zurück zum Thema...ich glaube nicht das du irgendwelche Jeepteile verwenden musst. Viskolüfter ab (weißt ja wie das geht ;-)) und E-Lüfter dran.
    Allerdings hat der ZJ soviel ich weiß keinen extra Klimakühler, d.h. wenn die Klima an ist müsste dein Lüfter auch laufen damit die Kühlleistung passt...
     
  14. #14 tomsonsc, 14.04.2011
    tomsonsc

    tomsonsc Jeeper

    Dabei seit:
    23.04.2010
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thomas
    Na das sehe ich aber anders!
    :klugscheiss
    Durch das Umdrehen des Lüfterrades wird die Flussrichtung der Luft nicht geändert! Da die einzelnen Lamellen des Lüfters allerdings in Laufrichtung nach hinten gezogen sind ist das drehen des Rades notwendig damit die Geometrie wieder stimmt. Sonst hast eine andere Strömungscharakteristik und einen sehr lauten Lüfter.

    Gruß Thomas
     
  15. #15 thehahn, 14.04.2011
    thehahn

    thehahn Member

    Dabei seit:
    01.05.2010
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Norbert
    Hallo Selbsthilfegruppe,

    Bevor hier weiter im Trüben gefischt wird, ein paar Grundsätze der Luft/Ventilatortechnik:

    1.) Die Förderrichtung eines Axialventilators ist immer von der Schaufelkrümmung abhängig, nie von der Drehrichtung.
    2.) Die Fördermenge hingegen variiert entsprechend der Drehrichtung gewaltig. Ein falsch drehender Axialventilator hat höchstens 40-25% Leistung. Daher ist die Drehrichtung bei Ventilatoren normalerweise vorgegeben (Pfeil o.ä.). Nochmal: Durch drehen der Drehrichtung ändert sich nicht die Förderrichtung. Das funktioniert wirklich nur an einer simplen Flügelradpumpe, mit der kann man aber nicht effektiv Gas oder Luft fördern.
    3.) Die Fördermenge kann innerhalb einer konstruktiv vorgegebenen Ventilatorkennlinie über die Drehzahl variiert werden. Dabei gilt als Faustformel: bei Verdoppelung der Fördermenge steigt die benötigte Leistung quadratisch

    Aus 1.) und 2.) ergibt sich, dass die Angabe des Ebay-verkäufers richtig ist. Durch drehen des Schaufelrades ändert sich die Förderrichtung und muss durch umdrehen der Drehrichtung wieder in den Leistungsbereich gebracht werden. (Als Gedankenstütze: Man könnte auch einfach das komplette Konstrukt drehen, die Förderrichtung wäre dann umgekehrt, die Drehrichtung auch.)

    Zur Leistung:
    Wenn der Ventilator des TS beim Anlauf 50A zieht (hier wäre der Betriebsstrom interessant) , kann der Venti nicht mehr als 600W leisten. Wenn ein Viscolüfter bis z.B. 10PS (13,6kW also 13600W) aufnimmt, wird schnell klar, dass ein E-Lüfter nicht die Luftleistung eines Viscolüfters bringen kann. Da durch die Viscokupplung (soweit sie natürlich auch funktioniert) die Leistung entsprechend der Kühlertemperatur geregelt wird und die Fördermenge durch die Drehzahl variiert, kann natürlich keine eindeutige Aussage über den Leistungsbedarf des Viscolüfters getroffen werden. Er sollte aber "Bedarfsgerecht" sein (was sich z.B. aus höhere Drehzahl-->höherer Kühlbedarf-->höhere Luftleistung durchaus ergibt). Hier sind natürlich auch noch andere Faktoren wichtig: Geplante Temperaturdifferenz am Kühler, Möglichkeit der Zuströmung durch Fahrtwind, Geplante Fahrgeschwindigkeit (Eine S-Klasse braucht bei 200 Sachen gar keinen Ventilator, ein Jeep im Gelände sicher mehr).
    Durch die Viscokupplung erübrigt sich natürlich auch eine Diskussion über die Leistungsaufnahme bei kaltem Motor/Kühler. Die ist dann natürlich minimal.
    Es muss klar sein, dass ein Elektrolüfter nur Temperaturspitzen (z.B. in der Stausituation) abbauen kann. Kann ein Viscolüfter verbaut werden (Bei Fronttrieblern mit Quermotor ist dies zum Teil schwierig), kann auf Grund der hohen Förderleistung z.B. ein kleinerer Kühler verbaut werden.

    Zusammengefasst:
    Vorteil Visko: Erheblich mehr Luftleistung möglich mit allen konstruktiven Folgen
    Nachteil Visko: Leistung abhängig von der Motordrehzahl. Einbaulage von Motor vorgegeben.
    Vorteil Elektro: Kann nach Bedarf einzelner Komponenten (z.B. auch Klima, Nachlaufkühlung etc.) beliebig zugeschaltet werden. Hat immer die gleiche Leistung (falls gewünscht). Installation beliebiger
    Nachteil Elektro: Leistung von den elektrischen Möglichkeiten stark begrenzt

    Nur mal so als Anregung zum Nachdenken

    Gruß Norbert
     
  16. #16 tomsonsc, 14.04.2011
    tomsonsc

    tomsonsc Jeeper

    Dabei seit:
    23.04.2010
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thomas
    Das versteh ich nicht.
    Wenn ich nur das Schaufelrad drehe ändert sich doch nicht Förderrichtung. Oder hab ich da grad einen Knoten im Hirn? (Ja, ich hab ein Hirn, habe MRT Bilder zum Beweis... :-))

    Hier mal ein Bild von einer Luftschraube. Einmal von vorn und einmal von hinten. Wenn sich beide linksrum drehen fördern doch beide Luft nach unten. Wenn sich beide nach rechts drehen fördern beide Luft nach oben.
    Also ändert die Drehrichtung auch die Förderrichtung und nicht das Umdrehen des Schaufelrades, oder???

    [​IMG]
     
  17. #17 thehahn, 14.04.2011
    thehahn

    thehahn Member

    Dabei seit:
    01.05.2010
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Norbert
    Hallo,

    Das ist nicht richtig. Selbst eine primitive Luftschraube hat ein flügelartiges Profil, welches die Förderrichtung vorgibt, auch wenn dies auf deinem Foto nicht erkennbar ist. Die Förderrichtung ist allerdings nicht nach oben oder unten, sondern bevorzugt von vorne nach hinten, sonst gibt es ja keinen Vortrieb.

    Zum Vergleich: Ein Flugzeugflügel würde ja auf dem Kopf stehend oder von hinten angeströmt auch keinen Auftrieb erzeugen.

    Gruß Norbert
     
  18. #18 tomsonsc, 14.04.2011
    tomsonsc

    tomsonsc Jeeper

    Dabei seit:
    23.04.2010
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thomas
    das ist schon klar.
    Die Begriffe nach unten und nach oben hab ich nur verwendet weil die Luftschrauben lagen.
    Daß diese Propelle auch ein Profil haben ist mir ebenfalls bekannt. Nur dadurch allein wird die Förderrichtung ja nicht vorgegeben sondern durch die Anstellung des Profils. Daher ist die Förderleistung auch deutlich geringer wenn ich das Ganze umdreh. Nur die Förderrichtung dreht sich dabei ja nicht um, oder?
    Wenn ich einen Flügel umdreh und wagerecht lasse entsteht abtrieb anstatt auftrieb. Ab einer gewissen anstellung und Geschwindigkeit wird der Auftrieb des Flügels aber größer als der Abtrieb des Profils. Flugtechnisch natürlich inakzeptabel, physikalisch aber möglich.
    Und die Schaufeln in so einem Schaufellrad haben ja auch eine gewisse Anstellung. Oder seh ich das etwa falsch? Bei meinem Viskolüfter ist das jedenfalls so. Ist das bei E-Lüftern etwa anders?
     
Thema: Elektrolüfter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Elektrolüfter besser als Viscokupplung

Die Seite wird geladen...

Elektrolüfter - Ähnliche Themen

  1. 4.2er auf Elektrolüfter umrüsten

    4.2er auf Elektrolüfter umrüsten: Der Frühling naht.... und so muss der Jeep etwas aufgepuscht werden. Möchte nun den alten Lüfter durch einen E-Lüfter (möglicherweise von Spal)...
  2. Elektrolüfter

    Elektrolüfter: Hi, ich fahre einen Grand Cherokee 4,7l V8 Bauj. 99 und habe ein Problem mit meinem Elektrolüfter.Mir ist aufgefallen, dass dieser auch bei hoher...
  3. Umbau auf Elektrolüfter ???

    Umbau auf Elektrolüfter ???: Hallo allerseits. Nachdem mein Motorumbau, die Modifikationen und die Neuprogrammierung der Mopar Performance ECU gut verlaufen sind und alles...
  4. Frage Elektrolüfter

    Frage Elektrolüfter: :winkNabend! Ich bräuchte mal ne Info zum E-Lüfter von meinem XJ!:xj Meine Karre hat ja den normalen Lüfterflügel der vom Riemen angetrieben...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden