Bremsen heiß, Pedaldruck im Keller, Gestank ...

Diskutiere Bremsen heiß, Pedaldruck im Keller, Gestank ... im JEEP Grand Cherokee ZJ / ZG Forum im Bereich Grand Cherokee; Servus zusammen. Ich möchte mal ein Problemchen ansprechen, das mich heute am Weg zur Arbeit kalt, oder eher HEISS, erwischt hat. Fahrzeug:...

  1. #1 Mittelfranke, 07.04.2015
    Mittelfranke

    Mittelfranke Kieskutscher

    Dabei seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Olli
    Servus zusammen.

    Ich möchte mal ein Problemchen ansprechen, das mich heute am Weg zur Arbeit kalt, oder eher HEISS, erwischt hat.

    Fahrzeug: Grand Cherokee 5.2, Baujahr 1998.

    Der tägliche Stadtverkehr bleibt mir und dem Dicken leider nicht erspart. Heute leider voll zur Rush Hour.
    Dazu zwei, drei Baustellen und Behinderung durch ne Großveranstaltung.
    Also von 15km ca. 10km Innenstadt, insgesamt heute gut 1 Stunde Stop-and-Go. :vogel NERV!

    Nur ein paar 100m vor dem Ziel, Bremsen und anhalten zum Linksabbiegen.
    Plötzlich bestialischer Geruch nach verbranntem Kunststoff,
    Bremswirkung ziemlich mies,
    Pedaldruck wie Butter und Pedalweg laaaaaang .... :grübel
    Dachte es "geht dahin". :vogel

    Noch rasch aufs nahe Betriebsgelände und auf den Firmenparkplatz gerettet und sofort den Dicken inspiziert.
    Bremsleitungen am Unterboden, so gut es im Dreck liegend eben geht, verfolgt.
    Kann keine Beschädigung oder Auslaufspuren entdecken.
    Felgen innen scheinbar brottrocken.
    Tropfspuren unterm Auto, Fehlanzeige.
    Bremsflüssigkeitsbehälter ist voll.

    Mulmiges Gefühl! :ungeduld

    2 Stunden später während einer kurzen Pause nochmal am Parkplatz herumgefahren ...
    Scheint wieder alles normal.

    Trotzdem, das blöde Gefühl bleibt natürlich. :nachdenklich


    Drum mal meine Frage in die Runde, weils mein erster Jeep, aber auch mein erstes Automatikfahrzeug ist ... (habe ihn jetzt 2 Jahre und 2 Monate)

    Klar daß oben beschriebene Situation im Stadtverkehr auf Bremsen und sicher auch aufs Getriebe(öl) geht.
    War auch eher eine extreme Verkehrslage, die so nicht oft vorkommt bei mir.
    Im Normalfall nehme ich bei längeren Ampelhalten etc. Auch immer wieder mal D heraus, aber heute, alle paar Sekunden dieses Geschleiche... :vogel
    Da blieb der Hebel eben in D.
    Daß der V8 nicht schwach ist und beim Festhalten in D auf Dauer ganz schön an den Bremsen rupfen kann ist mir auch bewusst.

    Aber ist das "normal" daß nach dem "bisschen" :pfeiffen Stop-and-Go die Bremsen beim ZJ soooo fertig sind? :nachdenklich
    Gibts diese Erfahrungen unter Euch auch?

    Wäre echt sehr dankbar für jede Antwort und Mitteilung Eurer Erfahrungen. :daumen :daumen

    Grüße aus Nürnberg.
     
  2. #2 mikemechanik, 07.04.2015
    mikemechanik

    mikemechanik Grannytreiber

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.024
    Zustimmungen:
    24
    Vorname:
    Michael
    Da sind die Bremszangen / Kolben festgegangen. Passiert entweder kurz nach dem Belagwechsel, oder bei Stop and Go.
    Hatte ich auch schon.

    Die Qualität der Kolben ist nicht so doll...

    Ich hab Bremssattel und Beläge getauscht...sind preislich nicht so schlimm.

    Kannst aber auch auf neue Beläge von EBC wechseln.

    Aber die ZJ Fahrer werden sich auch mit Tips melden, denke ich mal.

    Grüsse
    Michael
     
  3. #3 mikemechanik, 07.04.2015
    mikemechanik

    mikemechanik Grannytreiber

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.024
    Zustimmungen:
    24
    Vorname:
    Michael
  4. #4 Mittelfranke, 07.04.2015
    Mittelfranke

    Mittelfranke Kieskutscher

    Dabei seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Olli
    Belagwechsel hatte ich vor ca. 3 Wochen an der Vorderachse.

    Festgegangen ... :nachdenklich
    Nach besagter "Parkpause" war der Pedaldruck wieder normal und fest war offensichtlich auch nix.

    Bin gerade noch bei der Arbeit. Die Rückfahrt steht erst gegen 3, 4 Uhr morgens an - immerhin kein Stop and Go. :happy

    Hab ihn schon extra von unserem "Naturparkplatz" auf ne Betonfläche umgeparkt, um später eventuelle Auslaufspuren erkennen zu können ... hoffe natürlich daß da NIX ist. :keule:

    Ja gut, prüfen werd ichs auf jeden Fall lassen.
     
  5. XJ_ens

    XJ_ens Eigener Benutzertitel

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    22.414
    Zustimmungen:
    1.244
    Vorname:
    j.
    die bremsfluessigkeit ist wie alt?
    moeglicherweise hat sie zu viel wasser und dampft bei hitze aus. dampf ist ein komprimierbares medium - dann hat man auch laange pedalwege und keinen/wenig druck.
     
  6. #6 Mittelfranke, 07.04.2015
    Mittelfranke

    Mittelfranke Kieskutscher

    Dabei seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Olli
    Hi XJ ens

    Muss ich nachher mal im Scheckheft nachsehen. Sollte aber unter meinem Besitz, also in den letzten 2 Jahren, bei einem der Kundendienste gewechselt worden sein.
    Ich glaube sogar beim letzten war sie fällig.


    Wenns "nur" das wäre, :kicher wärs mir schon wohler.

    Bin nur gerade unterwegs und kann nicht ans Auto ran.
    Zum Feierabend gegen 4 Uhr weiß ich mehr ... :daumen
     
  7. #7 Mittelfranke, 08.04.2015
    Mittelfranke

    Mittelfranke Kieskutscher

    Dabei seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Olli
    So, kleiner Nachtrag zu den offenen Fragen.
    Etwas früher fertig geworden und einen Blick ins Serviceheft geworfen ...

    Bremsflüssigkeit* wurde vor 3 bis 4 Wochen gewechselt, beim üblichen 132.000km-Service* (die ZJ-Fahrer können ja aus ihrem Heft ersehen was dazugehört)

    *außer der Reihe, da vor 2 Jahren beim Fahrzeugkauf erst gewechselt wurde. Darum war sie spätestens jetzt erst beim 132tausender fällig.


    Ein kleiner Verdacht meinerseits: ggf. mal nachfragen, welche Bremsflüssigkeit jetzt aufgefüllt wurde. Eventuell mag sie der Dicke nicht, oder DARF sie womöglich gar nicht.
    (Hab da mal was gelesen ... :nachdenklich Stichwort DOT 3, DOT 4 ... etc)
    Mal nachhaken.


    Ansonsten wurden bremsseitiger Dings nur die vorderen Bremsbeläge erneuert, da mir deren zunehmendes Gezwitscher auf den S-ck ging. :warten
    Obwohl noch lange nicht fällig, war der Tausch notwendig.
    Denn beim Ausbau stellte sich heraus daß einer bereits gebrochen war.
    Da hat der Händler damals billig "flott gemacht". :keule:

    Aber der Witz ist ja eh, daß es an der Hinterachse gekokelt hat.
    Und an der war und ist ja eigentlich alles heil. :blöd



    Auf die Heimfahrt gerade eben gebe ich mal nicht viel, weil um 3 Uhr morgens, fast autoleere Stadt, kaum Grund zum Bremsen/Anhalten.
    Hab zwar trotzdem mal hier und da etwas öfter gebremst als nötig, weil ich es jetzt wissen wollte ... :pfeiffen

    Aber er fährt sich wie immer.
    Beim Abstellen vorhin nochmal die Felgen und Bremsscheiben mit dem Handrücken abgefühlt .. :ungeduld KÜHL.

    Heute Nachmittag zur nächsten Dienstschicht nochmal schauen, wie er sich schlägt.
    Rückmeldung kommt sicher.

    So, Zeit fürs Bett ... :ciao


    Gruß, Olli
     
  8. #8 Eagle Eye, 08.04.2015
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.693
    Zustimmungen:
    2.248
    Vorname:
    Carsten
    bisher wird jeder davon ausgegangen sein,
    dass die bremse vorne (und da wahrscheinlich rechts) fest gesessen hat.

    bei dir war es also hinten ??
     
  9. #9 alpha47, 08.04.2015
    alpha47

    alpha47 Member

    Dabei seit:
    21.09.2014
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Andreas
    Hab bei meinem ZJ damals auch hinten die bremse gemacht, nach einiger Zeit ging die hinten links immer wieder fest.
    Rad runter, bremse angeguckt, gewundert warum die Manschette so komisch aussieht:nachdenklich
    Wollte mir dann den Kolben unter der Manschette ansehen, hab sie mit nem kleinen Schraubenzieher lösen wollen, kaum berührt, Krieg ich ne ganze Ladung Öl in die fresse, da war Druck drauf:huch
    Ende vom Lied, bremszange getauscht, alles wurde gut
     
  10. #10 Mittelfranke, 08.04.2015
    Mittelfranke

    Mittelfranke Kieskutscher

    Dabei seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Olli
    Hallo Carsten.

    Ich kann nicht bestätigen daß die Bremse(n, wo auch immer) jemals FEST waren! ;-)

    Ich sagte sie war(en) HEISS,
    es hat beißend nach Kunststoff gerochen,
    der Pedaldruck war "wie Butter" und die Bremswirkung nur noch mäßig.


    Das vermute ich stark.
    Nach Abstellen des Wagens kamen jedenfalls Geruch und Hitzeabstrahlung im Bereich der Hinterräder hervor (bin jeweils links und rechts in Höhe der Fondtüren, vor den Hinterrädern auf "Tauchstation gegangen, um die Bremsleitungen so gut es geht einsehen zu können - der mangelnde Pedaldruck hat mich irgendwie sofort darauf gebracht, dort nachzusehen :nachdenklich ... war und ist aber kein Leck zu sehen. Die Leitungen wurden auch erst vor 3 Wochen beim besagten 132.000km-Service untersucht.)


    Soweit die Fakten im Moment.

    Der Wagen ist auch aktuell nicht "fest".
    Er zieht in D und R ganz normal an und rollt auf abschüssiger Straße in N ohne Behinderungen weg. Auch keinerlei Geräusche vernehmbar.

    Oben genannte Heimfahrt heute Morgen: Normales Bremsverhalten, gewohntes "Pedalgefühl".
    Absolut unauffällig. :achselzuck

    Mehr kann ich gerade nicht dazu sagen.

    Ich bleibe daher also irgendwie bei der Bremsflüssigkeit stecken,
    oder aber der Überbeanspruchungstheorie, durch den Stop-and-Go-Verkehr ständig in Stufe D. :grübel

    Und genau dahin zielte ja meine eigentliche Frage ab:
    Ist es möglich - oder besser: Ist es vielleicht sogar bekannt, daß explizit der ZJ/ZG (vielleicht sogar gezielt der V8) bei solch längeren Stop-and-Go-Orgien zu solchen Überhitzungsproblemen neigt? ;-)

    Der Motor ist halt doch recht kräftig. Es ist kein Golf!
    Der zerrt ja doch recht knackig, wenn er in Stufe D, im stockenden Verkehr immer wieder mit der Bremse gehalten, oder eben "schlückchenweise" wieder losgelassen wird.
    Dann würde mir nach einer Stunde solcher Fahrerei der Gestank und die Hitze auch einleuchten. :nachdenklich


    Bleibt noch die Frage des PLÖTZLICH absinkenden Pedaldrucks. :nachdenklich
    (Da wäre ich dann gedanklich auch wieder bei der Bremsflüssigkeit. Zwar erst frisch gewechselt, aber die Frage: WAS ist da jetzt drin? )

    = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =


    Gegen 15 Uhr muss ich mich mit dem Dicken wieder auf den Arbeitsweg wagen.
    Wie gestern. :ungeduld
    Werde wegen der Baustellen zwar eine etwas veränderte Ausweichroute nehmen, aber generell bin ich gespannt, was er heute macht.
     
  11. #11 Haraldshotwheel, 08.04.2015
    Haraldshotwheel

    Haraldshotwheel Jeeper

    Dabei seit:
    22.09.2013
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Harald
    Hi, beim betätigen des Bremspedals entsteht keine Hitze:pfeiffen
    erst wenn die Bremsscheiben durch Reibung an den Bremsklötzen gebremst werden, entsteht Hitze, bei Stopp and Go wird die Bremse nicht warm, weil keine Reibung nur Haltekraft.
    Also Bremsflüssigkeit kann es auch nicht sein, es sei den, deine Motortemp. oder Getriebetemp. hat den Hauptbremszylinder zum Kochen gebracht.
    Da hilft dann auch keine neue Bremsflüssigkeit. Es sei denn Sie ist 100 Jahre alt.
    Eine Wiederholung des Vorganges, mit Kontrolle der Motorraum Temp. könnte Antworten liefern
    Gruß Harald
     
  12. #12 Eagle Eye, 08.04.2015
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.693
    Zustimmungen:
    2.248
    Vorname:
    Carsten
    ich muss gestehen, das problem scheint mir akut nicht ausreichend genug beschrieben.

    der reihe nach:

    pedaldruck fehlt - habe ich verstanden

    KÖNNTE am ABS liegen


    was genau wird jetzt HEISS ??
    wenn eine feste bremse warm wird,
    wird es a) riechen
    und b) richtig heiß, so dass man die felge in der regel nicht anfassen kann


    das bei einer festen bremse der motor überhitzt kommt natürlich vor,
    er muss ja deutlich mehr leisten.


    ABER:
    wenn du sagst, die bremsen sind kürzlich erst gemacht worden,
    fahr zu denen in die werkstatt und berichte, was dir passiert ist.

    sollen die nachgucken.



    besser, als hier in die glaskugel zu schauen.
    zumal man mit den bremsen auch nicht spassen sollte
    sofern sie es wirklich sind.
     
  13. #13 Mittelfranke, 08.04.2015
    Mittelfranke

    Mittelfranke Kieskutscher

    Dabei seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Olli
    @Harald
    Würde zu meiner Stop-and-Go Theorie passen.
    Wird ja alles heiß genug bei der ständigen Getriebeölpanscherei.
    Würde hinhauen.



    @Carsten
    Wurde bereits direkt nach dem Vorfall berichtet. ;-)
    Und das Hinfahren steht sowieso auf der Liste.
    Man sagt zwar immer so schön, "Wer bremst verliert!" :-)
    aber in Wahrheit hört bei den Bremsen der Spaß natürlich auf. :genau


    Muss jetzt los und werde mal die von Harald o.g. Theorie austesten, da sie recht naheliegt, finde ich.
    Würde jedenfalls zusammenpassen.
     
  14. XJ_ens

    XJ_ens Eigener Benutzertitel

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    22.414
    Zustimmungen:
    1.244
    Vorname:
    j.
    :huch die motortemperatur soll einen hauptbremszylinder zum kochen bringen koennen. ...
    der siedepunkt aller bremsfluessigkeiten liegt bei ueber 200 grad celsius.
    die max. motoroiltemp. liegt bei unseren autos naximal 140-150 grad celsius.

    die theorie halte ich fuer unwahrscheinlich. da die temperatur auch nur durch waermeleitung oder strahlung uebertragen werden kann muesste man da eine motortemperatur weit oberhalb 200 grad haben. vermutlich wuerde in der situation die rotgluehende motorhaube auffallen
     
  15. #15 Mittelfranke, 09.04.2015
    Mittelfranke

    Mittelfranke Kieskutscher

    Dabei seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Olli
    Och nööö :traurig2 ich hatte schon zwei rote Autos und möchte keins mehr. Die bleichen so leicht aus. :pfeiffen
    Und bei der Feuerwehr war ich auch lange genug ... :blöd


    Na mal zum Thema zurück.

    Fahrt zum Dienst am Nachmittag, gleiche Route wie tags zuvor, als es passiert ist (ein paar Abkürzer hie und da, wegen Baustellenchaos).
    Aber gleiche Distanz, 15km insgesamt.
    5 km davon Überland + 10 km Stadtgewühl übelster Sorte wieder. :warten

    Nur heute mal bewusster, ja sogar übertrieben pingelig, darauf geachtet, bei längeren Stauungen aus D heraus auf N zu gehen.
    - Mache ich zwar sonst auch, aber nicht so bewusst und schon gar nicht regelmäßig. Sondern nur wenn mir der rechte Fuß auf der Bremse mal wieder einschläft ... komisch, früher wars immer der Linke :-) -

    Na jedenfalls schien mir diese Art der "Getriebeölschonung" schon den entscheidenden Unterschied zu machen.
    Kurz: Es war wie immer. :vogel

    Höher als 90 Gräder bringe ich die Temperaturanzeige auch nicht, heute vielleicht knapp um die 95, weils tagsüber doch schon etwas wärmer wird zur Zeit und das dauernde kriechen und Wiederanfahren in der Stadt ...


    Ich komme immer mehr zu dem Schluß, daß ich da gestern wohl eher mein Getriebe zur Friteuse gemacht habe, mit der ewigen Stau-Krabbelei und eine geschlagene Stunde in Stufe D.
    Auf die Temperaturanzeige habe ich bei dem Schreckmoment gar nicht mehr geachtet.
    Wenn der obendrein auch noch etwas heißer war als sonst, was ich jetzt nicht mal glaube, da Drehzahlorgien im Stau ja nicht gut möglich sind, ;-) bin ich wieder bei Haralds Theorie, daß hier vielleicht mein HBZ quasi "extern" :blöd erhitzt wurde.


    Gut ich lese ja eben, daß das dem Siedepunkt der Bremsflüssigkeit am Ar... vorbeigehen sollte.
    Bei DOT 3-Suppe, die in meinem Verwendung findet (steht am Deckel), um die 230 °C glaube ich, wenn ichs noch recht im Oberstübchen habe. :grübel

    Hieraus ergibt sich noch ein Punkt, der mir bis jetzt noch gar nicht so klar war:
    Werde die Werkstatt morgen mal fragen, ob sie "auch DOT 4 eingefüllt haben"? - Kleine Fangfrage ohne Steilvorlage. :peggy
    Und wehe es kommt ein "Na klar." :keule:

    Dann will ich im selben Atemzug einen erneuten gründlichen Check mit Bremsflüssigkeitswechsel. :teufel2
    Und nen Leihwagen! :gun


    Aber mal zurück zur Kirche im Dorf.
    Eben von der Schicht heimgekommen und einen ordentlichen Umweg heimwärts gemacht.
    Strecke verdoppelt auf über 30-40km.
    Ordentlich (unnötig) gebremst.
    Den Dicken außerorts etwas getrieben (renn Du Sau! :peggy ) ...

    Alles normal. :nachdenklich

    Ich hoffe also, daß es nur ne einmalige Überhitzung war.

    Die Werkstatt wartet morgen ...
    Zeit fürs Bett. ;-)

    Neues, wenns neues gibt. :genau
     
  16. Cookie

    Cookie Instant idiot ... Just add mud

    Dabei seit:
    08.11.2012
    Beiträge:
    15.741
    Zustimmungen:
    269
    Vorname:
    Koksy
    Es gibt doch so Lufthutzen im Zubehör. Evtl. könnte so etwas helfen um die Temperatur im Motorraum zu reduzieren. Dann könnte der V8 gleich noch ein bißchen besser atmen und würde sich etwas freier fühlen.
     
  17. eddybo

    eddybo Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten !

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    30.020
    Zustimmungen:
    199
    Vorname:
    eddy
    Ich finde es ganz schön blöd von den Ingenieuren nicht zu bedenken, dass die Autos vielleicht
    auch außerhalb von Amerika und damit auf engerem Raum mit mehr Verkehrsdichte fahren.

    ... da muss man doch drauf kommen wenn man so ein Auto konzipiert :traurig2
     
  18. #18 Haraldshotwheel, 09.04.2015
    Haraldshotwheel

    Haraldshotwheel Jeeper

    Dabei seit:
    22.09.2013
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Harald
    Hi, es wird wohl so sein das dein Schlauch vom Unterdruck, für den Bremskraftverstärker sich durch die Hitze zusammengezogen hat.
    Dadurch konnte kein Unterdruck im BKV erzeugt werden, wenn sich das Pedal so angefühlt hat wie wenn der Motor aus ist und du dreimal das Pedal benutzt.
    Oder das Rückschlagventil nicht dicht war.
    Alles natürlich bei intakter Bremse.
    Gruß Harald

    @eddy
    "Ich finde es ganz schön blöd von den Ingenieuren nicht zu bedenken, dass die Autos vielleicht
    auch außerhalb von Amerika und damit auf engerem Raum mit mehr Verkehrsdichte fahren.

    ... da muss man doch drauf kommen wenn man so ein Auto konzipiert "

    Das könnte jetzt in einer Grundsatz Diskussion enden


    Mich Wundert es manchmal das Autos überhaupt Fahren.:yippieh
     
  19. #19 Mittelfranke, 09.04.2015
    Mittelfranke

    Mittelfranke Kieskutscher

    Dabei seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Olli
    Hehe :-) meiner bekommt eh gerade langsam wieder Akne am Haubenfalz und sollte demnächst mal nen neue Haube bekommen (wurde in den letzten 16 Jahren schon dreimal entrostet .. laut "mitgeliefertem" Rechnungsstapel).
    Und in dem Zusammenhang hatte ich zwischenzeitlich auch mal ne augenscheinlich gut erhaltene 5.9er-Haube im Auge. :kicher
    So gesehen rückt der Gedanke wieder ein Stück näher (die Hutzen beim 5.9er sind ja "echt", oder? ;-) )


    @Harald
    Du beschreibst tatsächlich einmal mehr, was ich vorgestern erlebt habe. :genau

    Werkstatt macht gleich Mittag.
    Werde in ein, zwei Stündchen dort mal aufkreuzen ... [​IMG]
     
  20. #20 Mittelfranke, 09.04.2015
    Mittelfranke

    Mittelfranke Kieskutscher

    Dabei seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Olli
    So, der Werkstatt meine Aufwartung gemacht.

    Alles nochmal kleinlichst, nach bestem Wissen und Gewissen, wie es so schön heißt, wiedergegeben, was sich vorgestern Nachmittag abgespielt hat. :vertrag

    Zunächst noch, die DOT3-DOT4-Fangfrage .. :peggy
    Wie aus der Pistole geschossen:
    "DOT 3 natürlich .." - DAS wollte ich hören.
    Falsche Bremsflüssigkeit scheidet also aus. :genau

    Was ebenfalls ausscheidet:
    Feste Bremsen.
    Alles locker, flockig und vorne sowieso neu.
    Ebenso alles dicht, keine Auslaufspuren o.ä.

    = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =


    Wir bleiben dem Anschein nach wohl tatsächlich auf einem Hitzeproblem sitzen.
    Motor/Kühlwasser, KAT und Getriebe. Alles was während so einer rund einstündigen Kriech- und Anhalteprozedur im Stau so an Hitze auftritt und natürlich nach oben hin, auch im Motorraum irgendwo davon will. :ungeduld

    DAZU - wer seinem V8-ZJ/ZG mal in den Bauch schaut (beim 5.9er wirds nicht anders sein .. beim Sechszylinder weiß ichs nicht) - ist der HBZ und besonders seine Leitungen, doch geadezu prädestiniert verbaut um in extremeren Situationen mehr Hitze abzubekommen, als gesund für ihn sein kann. :grübel
    Nämlich direkt neben dem linken Krümmer. :ungeduld

    Womit ich mich wiederhole und wieder an Haralds Theorie anknüpfen muss.
    Denn es könnte wohl tatsächlich sein, daß dabei eine Leitung wahrlich den "Hitzekoller" bekommen und "den Klappstuhl" gemacht hat. :achselzuck

    Eventuell hat das ABS noch mit reingespielt, wie manche von Euch auch schon geäußert haben, und hat ggf. mehr an die HA verteilt (könnte den Plastikgeruch erklären .. die Straße war im Moment des Bremsverlustes recht abschüssig, dazu kräftigere Bremsung wegen Linksabbiegen und Gegenverkehr).
    Also egal wo evtl. hin verteilt wurde, irgendeine Bremse muss im Moment des Druckabfalls vermutlich überlastet worden sein, was zum Gestank geführt hat.

    = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =

    Fazit für mich im Moment:

    - Bremsen mechanischerseits unauffällig/unbeschädigt
    - Bremssystem an sich ebenfalls unauffällig

    - hitzebedingter Ausnahmefall sehr wahrscheinlich :ungeduld



    Ich kann momentan also nur beobachten, ob das Phänomen nochmal auftaucht. Und dann entsprechend kontrollieren, ob
    - tatsächlich Bremsen überhitzt sind
    - das Bremssystem Undichtigkeiten bzw. Auslaufspuren aufweist
    - der Bremsflüssigkeitsstand, oder dessen Temperatur sich auffällend verändert hat (sollte ja normal nur warm sein)
    - Motor- oder Getriebetemperatur außergewöhnlich hoch erscheinen


    Vielleicht ist doch etwas an der bereits geäßerten Vermutung dran ..
    ... und (zumindest) der V8-Granny ist nicht der geduldigste Ölkocher für eine Stunde Stau (in Fahrstufe D !!!). :kicher


    Nebenher gereifter Beschluß angesichts der sehr wahrscheinlichen Hitzetheorie:
    Da die neue Haube dieses Jahr wegen "Akne" eh fällig ist, wirds wohl tatsächlich eine 5.9er Haube werden. :happy
    Schaden kanns jedenfalls nix, auch wenn ich sonst kein Freund von "Fälschungen" bin. :-)

    An der Stelle melde ich schon mal Interesse an einer 5.9er-Haube an, falls in Forenkreisen mal eine Schlachtung anstehen sollte. :-) ;-)
    Wenn der Preis stimmt und die Haube nicht schon 5x entrostet wurde und der Falz wie'n Kartoffelchip aussieht ... denn so eine hab ich selbst schon (fast) drauf. :bäh
    ("Bright Platinum" wäre perfekt ... :peggy :-) )


    Tja ... :achselzuck

    Erstmal weiterfahren und reinhorchen/reinschnuppern/reinfühlen.


    UND NATÜRLICH AN EUCH vielen herzlichen Dank für die Einschaltung und alle Hinweise! :genau

    Werde weiterberichten ...
     
Thema: Bremsen heiß, Pedaldruck im Keller, Gestank ...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jeep grand Cherokee zj Bremse wird heiß

    ,
  2. jeep cherokee bremse schlecht

    ,
  3. bremsen zu heiß verliert druck

    ,
  4. bremse heiß motor heiß
Die Seite wird geladen...

Bremsen heiß, Pedaldruck im Keller, Gestank ... - Ähnliche Themen

  1. Umbau Bremse hinten YJ BJ 89

    Umbau Bremse hinten YJ BJ 89: Hallo Leute, habe da mal einige Fragen bezüglich Umbau auf Scheibenbremse hinten. Ich fahre einen Jeep Wrangler YJ von 1989, die hinteren...
  2. Brummen beim Bremsen

    Brummen beim Bremsen: Hallo Zusammen !! seit ein paar Tagen habe ich das phänomän das wenn ich bei höheren Geschwindigkeiten auf die Bremse trete das ganz Fahrzeug...
  3. WK2 mal zu heiss, dann wieder nicht

    WK2 mal zu heiss, dann wieder nicht: Nun schon mein erstes Problem, bei welchem ich mögliche Ursachen suche: Mein GC läuft soweit gut, alles normal, was mir jedoch auffällt, sobald...
  4. Mov-it Bremsen für Jeep ZJ

    Mov-it Bremsen für Jeep ZJ: RESERVIERT !!! Verkaufe meine 4 piston Mov-it Bremsen für alle ZJ Modelle. Hatte sie montiert aber sind leider in Belgien nicht erlaubt. Deswegen...
  5. Bremsen Vorderachse ZJ

    Bremsen Vorderachse ZJ: Da ich meinen ZJ abgegeben habe, sind nun nagelneue Teile aus dem Teileregal über... Scheiben, Beläge und Sättel nagelneu. Bestellt 06/2018 bei...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden