Bremse Warm.. Bremsfallschirm?

Diskutiere Bremse Warm.. Bremsfallschirm? im JEEP Grand Cherokee ZJ / ZG Forum im Bereich Grand Cherokee; Hallo, folgendes Problem: Bremsklötze vorn u. hinten gewechselt. dann hatte ich beim Fahren, besonders nach mehrfachem bremsen, das Gefühl, ich...

  1. zork4

    zork4 Guest

    Hallo,

    folgendes Problem:

    Bremsklötze vorn u. hinten gewechselt.
    dann hatte ich beim Fahren, besonders nach mehrfachem bremsen, das Gefühl,
    ich hätte nen Bremsfallschirm hinten dran.
    Bremssättel gangbar gemacht, hat nich wirklich was gebracht.
    Also, alle vier Scheiben, Sättel und Bremsschläuche erneuert.
    Die Bremssleitung vorn links war so dünn, das sie, beim Bremsschlauchwechsel sofort gebrochen ist, also auch erneuert.
    Dann war für 2000km erst mal Ruhe, alles schien ok.
    Seit gestern wieder das gleiche Problem, der Karrn läuft nicht wirklich frei,
    Hab immer das gefühl, er bremst. Wenn er an leichtem Gefälle steht, brauch ich keine Handbremse,
    rollt nicht auf Wählhebelstellung "N". Das kommt vor allem vor, wenn ich ne Strecke fahr, wo ich häufiger
    bremsen muss. Was solln das nu wieder sein ????

    Gruss, Jan
     
  2. Alex78

    Alex78 Master of Desaster

    Dabei seit:
    03.07.2010
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Ich hatte schon mal ein ähnliches Problem gehabt.
    Bei meinem Patienten war damals ein Stück Innenbeschichtung des Bremsschlauchs gelöst und ist zu einem Ventil geworden. Bremsflüssigkeit hatte keine Chance zurück zu laufen und ein Rad bremste daher immer nach.
     
  3. zork4

    zork4 Guest

    Die Bremsschläuche wurden erneuert um dieses Problem auzuschliessen.

    Also ich bin mit meinem Latein am Ende, hab keine Idee mehr.
    Hauptbremszylinder? ABS? aber was soll das fürn Defekt sein?
     
  4. Alex78

    Alex78 Master of Desaster

    Dabei seit:
    03.07.2010
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Bleibt ja nichts anderes mehr übrig was in Betracht kommt als die beiden Sachen.
     
  5. zork4

    zork4 Guest

    Doch, der Bremskraftverstärker.

    Das alles zu tauschen, ist aber dann doch n bissl viel, was solln das kosten. Und nur auf Verdacht?

    Vielleicht verkauf ich den Karrn, bins bald leid, bis auf ATG und Motor is ja schon fast alles neu. Wo solln die ganze Kohle herkommen?
     
  6. #6 Eagle Eye, 21.03.2011
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    33.509
    Zustimmungen:
    7.699
    Vorname:
    Carsten
    ich behaupte, es ist der bremskolben als solches.
    nicht der sattel.

    erklärung:
    minimaler rostgrat von der dichtung am kolben.
    beim bremse-neu-machen drückst du den
    kolben in eine stellung zurück, die er lange nicht erreicht hatte.

    du drückst ihn quasi über diesen kleinen grat.

    und genau über diesen punkt schafft er es alleine nicht mehr zurück.

    kolben raus.
    entweder neue kolben rein oder den jetzigen abschmitgeln.
    mit feinem schmirgelpapier gangbar machen.

    auch den sattel innen ruhig mal vorsichtig säubern.


    alles andere ist in meinen augen humbug.

    deine bremsscheibe drückt den kolben ja wieder zurück,
    sofern er gangbar ist.

    was sollte also schuld daran sein ??

    die ausnahme der verstopften leitung
    hast du bereits ausgeschlossen.
     
  7. Alex78

    Alex78 Master of Desaster

    Dabei seit:
    03.07.2010
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Sättel sind doch neu :achselzuck

    Ach ja, seit wann drücken die Bremsscheiben die Kolben zurück????
    Kolben wird mit der beim Bremsen aufgebauter "Verkantung" der im Sattel sitzender Gummidichtung zurückgezogen sobald kein Bremsdruck mehr da ist.
     
  8. zork4

    zork4 Guest

    Ja, Sättel sind neu.

    Es gibt natürlich noch son Problemchen, die Auflageflächen der Bremsklötze sind eingelaufen, so, das es Bremsen mal hier, mal da, klack macht.
    Ob da was verkanten kann?
    Ich hab in USA sone Blechklips bestellt, werden auf die Bremsklötze gesteckt um das spiel der Bremsklötze in der Aufnahme auszugleichen.

    http://www.rockauto.com/catalog/moreinfo.php?pk=1378570

    Sind in verschiedenen Blechstärken im Satz.
    Das Spiel der Beläge in der Aufnahme sollen so ca. 0,15mm sein.
     
  9. zork4

    zork4 Guest

    Bremspedal hat auch Spiel genug.
     
  10. #10 Eagle Eye, 22.03.2011
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    33.509
    Zustimmungen:
    7.699
    Vorname:
    Carsten

    ein neuer sattel alleine reicht nicht aus.
    du musst schon die kolben neu machen


    dein "vakuumprinzip" funktioniert nur,
    wenn der kolben leichtgängig ist.

    ansonsten hilft die scheibe, die nicht 100% eben ist,
    sie hat (übertrieben gesehen) einen "schlag", einen verzug.
     
  11. #11 Mike 63, 22.03.2011
    Mike 63

    Mike 63 Member of the Offroadies

    Dabei seit:
    28.11.2009
    Beiträge:
    2.019
    Zustimmungen:
    3
    Vorname:
    Michael
    Was ich jetzt nicht Verstehe...

    Wenn Neue Bremssättel verbaut werden den sind die Bremskolben doch

    auch neu.....ist doch die Komplette Bremsfaust.


    Bei dem Trägerrahmen der Bremsfaust können einarbeitungsspuren

    auftreten...

    -- da habe ich schon bei Belägen Stahlsteifen dabei gehabt die zwischen

    Rahmen und Belagführung verbaut werden .....----

    Leider bekommt man auch Beläge die ohne diese Streifen geliefert werden.


    Am Rande Bemerkt diese Streifen sorgen wieder für eine glatte Führung

    der Beläge im Bremsenträger.


    Gruß Michael
     
  12. Alex78

    Alex78 Master of Desaster

    Dabei seit:
    03.07.2010
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex

    Das mag ich sehr stark zu bezweifeln. Mit jedem Kontakt Belag / Scheibe werden die Komponente erwärmt und dehnen sich aus.
    Folge: Es kommt immer häufiger zum Kontakt dementsprechend auch zu mehr Wärme. Usw. Das einizige was den Bremskolben zurück zieht ist der im Sattel verbaute Gummiring. Kein Vaakum, keine Zauberkräfte, keine Schläge der Bremsscheide und ich auch nicht die Bibi Bloksberg.
     
  13. #13 Eagle Eye, 22.03.2011
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    33.509
    Zustimmungen:
    7.699
    Vorname:
    Carsten
    ich will deine gummi-theorie nicht ganz verwerfen,
    möglicher weise ist es ein zusammenspiel beider komponenten.

    aber das mit der wärme entwicklung tritt ja nur dann auf,
    wenn der kolben an derselben stelle stecken bleibt.

    und genau das ist bei ihm der fall,
    er bremst noch immer. der kolben löst nicht.

    was soll den der grund dafür sein ??

    und warum tritt es fast IMMER auf,
    nachdem die bremsen gemacht worden sind ??

    und das er neue kolben verwendet hat, ist aus seinem
    text nicht zu erkennen :achselzuck

    ich bleibe bei meinen kolben :genau
     
  14. zork4

    zork4 Guest

    Also, wenn ich nen neuen Bremssattel kaufe, ist auch ein neuer Kolben drin.
    Kenn ich nicht anders.

    Hab eben die Blechklipse eingebaut, und mit der Fühlerlehre so eingestellt, das nun ca. 0,25mm Spiel vorhanden ist.
    Werd jetzt mal fahren und testen, vielleicht hatte sich ja was verkantet.
    Das "KLACK" beim bremsen ist schonmal weg.
    Das Set mit den Blechdingern hab ich nur in USA gesehen,
    sind verschiedene stärken von 0,10" - 0,25" Zoll.
     
  15. LCG

    LCG Oldschool Jeeper

    Dabei seit:
    29.12.2008
    Beiträge:
    1.439
    Zustimmungen:
    17
    Vorname:
    Peter
    Die STreifen nennen sich "brake caliper slipper", allerdings wusste ich nicht, daß die für die "alten" Bremsen auch produziert werden.:nachdenklich

    Kannst Du da evtl. mal ein Bild posten?? Weiß jemand eine Bezugsquelle??
     
  16. zork4

    zork4 Guest


    Bei Rockauto:

    http://www.rockauto.com/catalog/moreinfo.php?pk=542293
     
Thema:

Bremse Warm.. Bremsfallschirm?