ATF statt ATF+4 nachfüllen

Diskutiere ATF statt ATF+4 nachfüllen im JEEP Grand Cherokee ZJ / ZG Forum im Bereich Grand Cherokee; Hallo Zusammen, ich habe eine komische Frage. Darf man ATF (rotes Zeug, habe ich seit 7 Jahren in der Garage rumstehen) in das 42RE nachfüllen?...

  1. #1 Eugen01, 04.11.2022
    Zuletzt bearbeitet: 04.11.2022
    Eugen01

    Eugen01 Member

    Dabei seit:
    22.10.2022
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    9
    Vorname:
    Jewgeni
    Hallo Zusammen,
    ich habe eine komische Frage. Darf man ATF (rotes Zeug, habe ich seit 7 Jahren in der Garage rumstehen) in das 42RE nachfüllen?
    Ich weiß, dass dort das ATF+4 reingehört, ich habe heute den Ölstand kontrolliert und sah, dass dieser am Messstab ca. 1 cm unter Min. ist.
    ATF+4 von Liqui Moly (ATF TopTec1200) wurde bereits bestellt, dies kommt aber erst nächste Woche.
    Die Frage ist eh, was bei einem 29 Jahre alten Auto im Getriebe drin ist? Wenn ich 200 ml ATF reinschütte um das Auto weiter bewegen zu können, macht das Getriebe hoffentlich nicht kaputt.

    Danke und Grüße
     
  2. XJ_ens

    XJ_ens Eigener Benutzertitel

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    24.989
    Zustimmungen:
    4.974
    Vorname:
    j.
    Warte bis nächste Woche
     
    gon gefällt das.
  3. #3 Eugen01, 04.11.2022
    Eugen01

    Eugen01 Member

    Dabei seit:
    22.10.2022
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    9
    Vorname:
    Jewgeni
    Okay, also bis dahin besser das Auto gar nicht bewegen?
    Wenn das ATF+4 da ist, war meine Überlegung: altes Öl absaugen (soviel es geht), auslitern und neues Öl rein (damit das neue Öl mit dem alten vermischen kann). Motor warmlaufen lassen, dabei alle Gänge durchschalten. Wieder Öl absaugen, Ölwanne ab, Filter und Druckfeder wechsel, Ölwanne und Magnet sauber machen, Ölwanne mit der neuen Dichtung wieder einbauen. Abgesaugtes Öl auslitern und die Menge einfüllen. Motor warmlaufen lassen, alle Gänge durchschalten. Getriebe auf "N" und den Ölstand checken, bis ca. 3/4 max. Stand auffüllen. Öl mitnehmen und nach einer Fahrt von ca. 30 km den Ölstand wieder kontrollieren und ggf. Öl nachfüllen.

    Habe ich irgendwas vergessen?
    Danke und Grüße
     
  4. #4 OffRoad-Ranger, 05.11.2022
    OffRoad-Ranger

    OffRoad-Ranger Jeeper

    Dabei seit:
    07.02.2012
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    76
    Servus,
    ich lasse den ersten Ölabsaugvorgang weg.
    Ölwanne lösen und Öl ablaufen lassen und gut ist's.
    Filterwechsel und so weiter wie du es beschrieben hast hast.
     
    jeeptom gefällt das.
  5. #5 Eugen01, 06.11.2022
    Eugen01

    Eugen01 Member

    Dabei seit:
    22.10.2022
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    9
    Vorname:
    Jewgeni
    Da ich nicht weiß, was da drin ist, würde ich versuchen so viel wie möglich von der alten Suppe rauszubekommen. Beim zweiten Wechsel mache ich es anders:)
    Übrigens, ich habe gesehen, dass die Zulaufleitung zum Getriebekühler an der Stelle, wo Metall/Gummi gewälzt ist, dolle schwitzt. Wisst ihr, ob dafür ein bezahlbarer Ersatz gibt oder reicht auch einen guten Druckschlauch (z.B. bis 25 Bar Dauerdruck und 75 bar Berstdruck)? An der Leitung den Gummiteil abzuflexen und dort den Schlauch mit drei Schlauchschellen (Mehr hält besser) zu fixieren?
     
  6. #6 Nichtraucher, 07.11.2022
    Nichtraucher

    Nichtraucher Jeeper

    Dabei seit:
    16.05.2015
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    67
    Vorname:
    Willy
    Hi,

    ich habe in der Vergangenheit drei Ölwannen abgeschraubt um das Getriebeöl und die Ölfilter zu wechseln. Alle drei Ölwannen waren blitzblank und die Filter sauber, der Saugschlauch reicht bis auf den Boden der Ölwanne und wenn man den Wagen etwas in diese Richtung geneigt abstellt, bekommt man bis auf eine geringe Menge alles raus.
    Und so werde ich die nächsten Getriebe Ölwechsel mit der Absaugpumpe durchführen.

    Nur mal so als Anregung.

    Gruß
    Willy
     
  7. #7 jeeptom, 07.11.2022
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    4.803
    Zustimmungen:
    1.962
    Vorname:
    Tom
    Ich würde da lieber Klemm Fittings mit aufgepressten Schlauch nehmen.
    Das kann man sich vielleicht bei Hansa Flex oder ähnlichen Läden anfertigen lassen.



    Und beim vierten Versuch liegen dann unbemerkt die Brocken in der Wanne ?

    Ich bestelle mir bei nächster Gelegenheit eine etwas größere Ölwanne mit Ablassschraube.
    Dann gibt das nicht wieder so eine Sauerei beim Ölwechsel.
     
  8. #8 Eugen01, 07.11.2022
    Eugen01

    Eugen01 Member

    Dabei seit:
    22.10.2022
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    9
    Vorname:
    Jewgeni
    Vielleicht war bei dir der Vorbesitzer brav und wechselte das Öl regelmäßig. Ich habe das Auto erst vor 3 Wochen gekauft und bin heute erst zum Getriebeölwechsel dazugekommen.
    Die Entscheidung die Ölwanne abzunehmen war mehr als richtig:)
    Ich glaube das Öl ist nicht mehr frisch :ironie

    Ich habe bei Renegate Station einen Ölfiltersatz von ASP bestellt, es ist ein Filter und zwei Dichtungen drin.
    Frage: warum sind es zwei Dichtungen? Wo wird die zweite verwendet?
     

    Anhänge:

  9. #9 jeeptom, 07.11.2022
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    4.803
    Zustimmungen:
    1.962
    Vorname:
    Tom
    Höchste Zeit für frisches Öl

    Die Dichtungen müssten Unterschiedlich sein. Eine davon passt. Die andere kann in den Müll
     
  10. #10 Eugen01, 07.11.2022
    Eugen01

    Eugen01 Member

    Dabei seit:
    22.10.2022
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    9
    Vorname:
    Jewgeni
    Wäre vielleicht eine bessere Lösung, es ist aber die Frage des Preises.
    Wie viel bar sind es im System?
     
  11. #11 Eugen01, 07.11.2022
    Eugen01

    Eugen01 Member

    Dabei seit:
    22.10.2022
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    9
    Vorname:
    Jewgeni
    Oh ja, da freue ich mich jetzg schon drauf:)
    Bin gespannt wie viel Liter da reingehen. 10 Liter wurden bestellt, vielleicht reicht es auch für das VTG.
     
  12. #12 jeeptom, 07.11.2022
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    4.803
    Zustimmungen:
    1.962
    Vorname:
    Tom
    Die gesamt Füllmenge ist irgendwo zwischen 9,5 und 11l. Beim normalen Wechsel kommt vielleicht die Hälfte raus.
     
  13. #13 RubbelDieKatz, 08.11.2022
    RubbelDieKatz

    RubbelDieKatz Master Joda

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.566
    Zustimmungen:
    16
    Die Getriebeölleitung hat unter 1 bar - da muss kein Druckschlauch her.
    Er sollte nur ölbeständig sein und ordentlich verschraubt/verpresst sein, damit der Hobel nicht markiert...
     
  14. #14 Eugen01, 08.11.2022
    Eugen01

    Eugen01 Member

    Dabei seit:
    22.10.2022
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    9
    Vorname:
    Jewgeni
  15. #15 OffRoad-Ranger, 08.11.2022
    OffRoad-Ranger

    OffRoad-Ranger Jeeper

    Dabei seit:
    07.02.2012
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    76
    Servus,

    mir hat es den Schlauch zum Ölkühler, welcher nur mit Schlauchbindern, je Seite zwei, befestigt war, bei minus 10°C abgezogen und nach einem Kilometer war der Vortrieb weg. 80% Öl war auf der Straße, mehr als bei einem Ölwechsel.
    Ich habe daraufhin Industrie-Schneidringverschaubungen mit verpressten Schläuchen eingebaut.
     
  16. #16 jeeptom, 08.11.2022
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    4.803
    Zustimmungen:
    1.962
    Vorname:
    Tom

    Ja, die Schneidringtechnik hatte ich oben gemeint.
    Ich habe solche Schneidringverbinder in der Firma.
    Wir bauen auch Gastanks etc. in Wohnmobile ein wo die Fittings zum Einsatz kommen.
    Außerdem haben wir auch Hydraulikzeugs.
     
  17. #17 Nichtraucher, 08.11.2022
    Nichtraucher

    Nichtraucher Jeeper

    Dabei seit:
    16.05.2015
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    67
    Vorname:
    Willy
    Oder sie fallen einige Tage nach dem letzten Ölwechsel hinein und man fährt dann einige Jahre damit herum

    Beim C180 meiner Frau hatte ich die Wanne bei etwa 200000Km runter, es war der erste Wechsel des Getriebeöls, weil ich nie vorher einen habe machen lassen und auch selbst keinen gemacht.
    Der Jeep hatte 92000Km gelaufen als ich ihn bekam und das, angeblich vom Vorbesitzer gewechselte Öl war trübe, (er hatte mich belogen denn alle Teile die auf seiner Rechnung standen waren meiner Meinung nach so alt wie der Wagen) aber die Wanne und der Filter waren sauber, keine Bröckchen.
    Der zweite Mercedes war 20 Jahre alt als ich ihn bekam und hatte 150000Km gelaufen, den Ölwechsel habe ich also direkt gemacht, auch hier das Öl leicht trübe aber der Rest sauber und ohne Bröckchen.

    Käme so eine Plörre wie bei Eugen01 aus der Absaugpumpe ist es sonnenklar dass ich die Wanne abnehmen würde. Um abzusaugen sollte man natürlich um den Zustand seines Autos wissen.

    Gruß
    Willy
     
  18. #18 Eugen01, 08.11.2022
    Eugen01

    Eugen01 Member

    Dabei seit:
    22.10.2022
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    9
    Vorname:
    Jewgeni
    Heute habe ich den Filter und die Druckfeder (die alte war noch ganz und hatte die gleiche Länge) gewechselt.
    Ich konnte ca. 5,95 Liter Öl aus dem Getiebe rausbekommen, habe aber 6,2 Liter wieder eingefüllt, da vor dem Wechsel der Ölstand unter Min. war. Die Schrauben wurden mit 17 Nm angezogen.
    Morgen werde ich den Motor startet und alle Gänge durchschalten, hoffe, dass der Ölwechsel dem Getriebe gut tut:)
     

    Anhänge:

    Eagle Eye gefällt das.
  19. #19 Eugen01, 09.11.2022
    Zuletzt bearbeitet: 10.11.2022
    Eugen01

    Eugen01 Member

    Dabei seit:
    22.10.2022
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    9
    Vorname:
    Jewgeni
    Sooo, das VTG wurde auch mit frischem ATF+4 versorgt. Selbstverständlich kam dort auch schwarze Brühe raus.
    Ich habe noch ca. 2,5 Liter übrig, die Servolenkung wartet schon drauf :)

    Nebenbei wurden auch die Stabigummis vorne erneuert, diese waren mehr als ausgenudelt, man hat da schon ein Lichtspalt gesehen.

    Und die Garage wird auch immer voller
     

    Anhänge:

    RubbelDieKatz, QZ110 und Eagle Eye gefällt das.
  20. #20 Eugen01, 19.11.2022
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.2022
    Eugen01

    Eugen01 Member

    Dabei seit:
    22.10.2022
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    9
    Vorname:
    Jewgeni
    Ich postete es einfach mal hier. Bin heute mit dem Wechsel aller Öle durch.
    Das Öl aus dem hinteren Diff sah nicht so schlimm aus, war aber schon sehr dunkel.
    Hier wurde auch eine Dichtung und keine Dichtmasse verwendet.

    Ich habe ja in die Servolenkung auch ATF+4 eingefüllt, nach dem Motorstart macht die Pumpe komische, quietschende Geräusche und im Behälter sieht man Schaumbildung.
    Hat jemand eine Idee woran es liegen könnte?
    Meine Vermutung ist, dass dem 93er Grandy die ATF+4 nicht schmeckt und ein Servolenkungsöl gebraucht wird.
     

    Anhänge:

Thema:

ATF statt ATF+4 nachfüllen