Anzugsdrehmoment Schrauben A/T-Ölwanne

Diskutiere Anzugsdrehmoment Schrauben A/T-Ölwanne im JEEP Grand Cherokee ZJ / ZG Forum im Bereich Grand Cherokee; Hallo! Hatte ja vor einiger Zeit das ATF gewechselt incl. Filter u. Dichtung der Ölwanne. Der Filter war nur von einem 98er GC passend für...

  1. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Olaf
    Hallo!

    Hatte ja vor einiger Zeit das ATF gewechselt incl. Filter u. Dichtung der Ölwanne. Der Filter war nur von einem 98er GC passend für unseren 96er.

    Bei dem Filter war auch die Wannendichtung, die aus Gummi (oder so etwas).

    Nun bin ich etwas erstaunt darüber, daß schon wieder Öl durch die Dichtung kömmt. Nicht überall, aber an ein, zwei Stellen.

    Habe die Schrauben mit 17Nm angezogen, wie es das Service Manual sagt - aber bezieht sich dies evtl. nur auf "Kork-" Dichtungen und die "Gummi-" Dichtungen müssen fester angezogen werden?

    Gruß
     
  2. #2 Merten ZJ, 28.12.2012
    Merten ZJ

    Merten ZJ Master

    Dabei seit:
    17.12.2009
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Merten
    Ich habe auch das Problem. Ich denke, die Gummidichtungen werden eher mit weniger Drehmoment angezogen, weil die sich leichter wegdrückt. Kann ich aber nicht beurteilen.

    Ich ziehe die mit der 1/4 Zoll Ratsche nur Handwarm (bis man merkt, die Dichtung drückt sich etwas zusammen) an, also anfangs. Als ich merkte es war undicht, hab ich bisschen mehr gemacht. Hat nix geholfen. Son kleinen Drehmoment Schlüssel hab ich leider nicht, dass ich hier die Werte posten kann.

    Bei mir war vorher auch ne Gummidichtung drin, mit 3 Kilo RTV-Silicone Zeug dran, das war irgendwie dichter als eine neue Dichtung mit dünn aufgetragenem Silikonzeug.

    Dann habe ich noch das Problem, dass sich die Schrauben gerne von alleine lösen:nachdenklich Ich denke, ich muss die Wanne demnächst nochmal abnehmen (:monk) und neu dichten, und Schrauben mit Federringen oder ähnlichem versehen.

    Grüße
     
  3. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Olaf
    Schon mal gut, daß ich damit nicht alleine stehe ...

    Da würde dann wahrscheinlich Schraubenkleber helfen, müssen dann "nur" die Schrauben und die Gewinde trocken sein beim Montieren ...

    Die Wanne abnehmen und 'ne neue Dichtung sind ja nicht das Problem - aber das teure ATF :pleite

    Vllt. hat ja doch noch jemand ein paar Tips?
     
  4. #4 hagbard, 29.12.2012
    hagbard

    hagbard Master

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Kapitalistenfeind
    Gummidichtungen sind sehr Sensibel auf Dehmomentmisshandlung :keule:

    Zu viel und sie werden undicht...

    An der Automatikwanne hab ich normale Silikondichtmasse verwendet, und die Schräubchen mit Gewindedichtband umwickelt.
    Da tropft nix, und gelockert haben sich die Schräubchen bislang auch nicht.

    Ich hab mir jetzt angewöhnt wenn ich ne Dichtung nehmen muss, Kork. Oder eben mit Silikondichtmasse...
     
  5. #5 Merten ZJ, 29.12.2012
    Merten ZJ

    Merten ZJ Master

    Dabei seit:
    17.12.2009
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Merten
    Ja Drehmomentmisshandlung, ich denke ich kann mit der 1/4 Zoll Ratsche sehr sensibel sein:-) Da bin ich mir sicher, dass ich die nicht vergewaltigt hab ;-)

    Schrauben mit Gewindedichtband, das klingt schonma nach ner Lösung des Schraubenproblems, find ich gut.

    Hast du denn garkeine Dichtung drinnen? Oder Kork mit Silikon? Hab mir jetzt auch eine aus Kork bestellt, weil die sich eben nich so leicht wegdrücken.
     
  6. #6 hagbard, 29.12.2012
    hagbard

    hagbard Master

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Kapitalistenfeind
  7. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Olaf
    Ja, von wegen sensibel - deshalb frug ich ja auch nach einer evtl. verschiedenen Vorgabe des Drehmoments Gummi - Kork. Habe halt nur die Vorgabe aus dem Service Manual und die sagt 17Nm, die ich auch eingehalten habe.

    Wenn man die Gewinde der Schrauben mit Dichtband umwickelt, kann man aber wahrscheinlich nicht wirklich das richtige Drehmoment haben?

    Nun ja, habe mir auch gerade Kork-Dichtungen (o.ä. ...) geordert und probiere es mal damit. Als nächstes wäre dann wohl RTV dran :pfeiffen - obschon sich das Zeux im Falle eines Falles dann wieder schlechtest entfernen lassen wird?
     
  8. #8 Merten ZJ, 29.12.2012
    Merten ZJ

    Merten ZJ Master

    Dabei seit:
    17.12.2009
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Merten
    Nee das geht ganz gut ab, kann man in der Regel mitm Finger abrubbeln das Zeug, wenns mehr haftet, einfach mit ner Messingdrahtbürste rüber.

    Freu mich aber auch schon auf meine Korkdichtung, endlich ne trockene Ölwanne (von Außen):-)

    Das mit dem Dichtband und Drehmoment...ich denke das macht nicht allzuviel aus.

    Grüße
     
  9. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Olaf
    Na, das wird sich dann aber noch herausstellen müssen :pfeiffen

    Es gibt da viele Diskussionen, ob Drehmomente nun mit pupstrockenen Schrauben/Muttern eingehalten werden müssen, mit leicht öligen (ab Werk) oder sonst wie. Genau scheint das wohl niemand zu wissen. Glaube aber, mit Dichtband muß man wohl eher schon ein größeres Drehmoment aufwarten, weil da ja etwas stört in den Gewindegängen ...

    Habe noch nie RTV (Habe so etwas aber hier schon seit Jahren liegen ...) oder sonst etwas benutzt für eine Dichtung - weder zusätzlich zu Kork/Gummi/etc. noch allein. Schlicht, weil ich da keine Praxis drin habe und 'n büschen schissig bin, daß etwas von Sealer dorthin gelangt, wo er nicht hin gehört - in diesem Falle also in die Getriebeölwanne. Gibt da auch, für mich, keine wirklich verständliche Anleitung für :grübel

    Nichtsdestotrotz habe ich aber jetzt mal so'n Zeug geordert (von Reinz), zur Sicherheit als letzte Lösung, falls die Korkdichtung auch nicht funktionieren sollte (Mag gar nicht daran denken: Dann noch einmal ATF :pleite ). Bin mir aber nicht im Klaren, wie dieses Zeug aushärten soll im Spalt zwischen Wanne und Getriebe, wenn es unter Lufteinfluß aushärten muß: Wenn nach Montage Öl in der Wanne ist, ist dort nicht mehr so ganz viel Luft ... Und wenn ich so an den letzten Wechsel der Dichtung denke, so kann ich mich nicht erinnern, daß die Dichtflächen in der Zeit zwischen Demontage und Montage mal irgendwann so trocken (ölfrei) waren, daß ich einer Silikonraupe hätte zugetraut, dort richtig Platz zu nehmen ...
    Vllt. überdenke ich das ja, und man kann mich hier aufklären.
     
  10. #10 hagbard, 30.12.2012
    hagbard

    hagbard Master

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Kapitalistenfeind
    Also wenn du wirklich das korrekte Drehmoment haben willst, muss Gewinde und Schraube Trocken und Fettfrei sein. Mit einer Schmierung, durch was auch immer, sind die Reibkräfte zwischen den Metallen geringer, und du musst für die gleiche Festigkeit ein höheres Drehmoment nutzen.

    Die ganze soße lässt sich sogar berechnen, über die Materialien, Temperatur, Reibwert, Schlupf usw.

    Was denkste warum so viele beim Räder wechseln ihre Bolzen oder Gewinde "ziehen". Weil Opi meint, schön fett auf die Muttern zu machen, damitts flutscht. Drehmoment angesetzt, und so lange gedreht bisses knackt. Toll, anstatt 130Nm, 200 auf das Gewinde geballert...

    Drehmomente sind super, aber man darf sich nicht verwirren lassen. Bei Nockenwellenrädern usw nehme ich auch immer penibelst genau das Drehmoment. Aber bei sachen wie der Ölwanne, handfest, und gut ist. Ob die nun 17Nm bekommt, oder 25Nm, macht weder dem Gewinde, noch der Schraube was aus. Ledigleich die Dichtung kanns verdrücken, und da hab ich Dichtmasse verwendet.

    Das Gewindedichtband hab ich auch dran, dasses dichtet. Nebeneffekt ist halt das die sich nicht lockern, ne art Schraubensicherung.

    Korkdichtung ist neben der Silikonsache das beste. Wenn Öl rankommt, quirlt die Dichtung mit auf, und dichtet sich selber ab. Bin auch freund von sowas, und habs bei meiner Ventildeckeldichung auch so gemacht...
     
  11. larry

    larry ..geht so

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    3.832
    Zustimmungen:
    18
    Vorname:
    Gustav
    beides, also kork- und gummidichtungen inkl. etwas dichtpaste verbaut.
    schrauben immer frei schnautze angezogen und noch nie undichtigkeiten bzw. lockere schrauben gehabt.
     
  12. #12 Merten ZJ, 30.12.2012
    Merten ZJ

    Merten ZJ Master

    Dabei seit:
    17.12.2009
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Merten

    Und genauso hab ichs auch immer gemacht. Bis zur ölwanne vom ATG von meinem Jeep:-) und da funzt es nicht mit Gummidichtung und dünn Silikon. Ich lege die Dichtungen immer mit nem dünnen Silikonfilm auf, ein bisschen, damit das nich so doll rausquillt.
     
  13. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Olaf
    Um nochmals darauf zurückzukommen (meine Korkdichtungen kommen irgendwie nicht rüber ...):

    Für Dichtsilikon müssen die Flächen pfurztrocken sein - wenn ich sie bislnag abgewischt habe, kam immer wieder Öl von oben nach. Hätte nie die Zeit gehabt, da mal schnell 'ne silikonisierte Wanne drunter zu schrauben ...
    Meine Idee wäre also, ordentlich Bremsenreiniger ins Getriebe, das wird schon trocken :dadr Oder ganz falsch?
     
  14. #14 RubbelDieKatz, 12.01.2013
    RubbelDieKatz

    RubbelDieKatz Master Joda

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Casey
    :bahnhof

    Was ist denn jetzt Dein genaues Problem mit der Ölwanne?
     
  15. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Olaf
    Ich habe kein Problem mit der Ölwanne, sondern das Öl - das will nämlich immer wieder raus :D
    Also muß ich nochmals abmachen das Teil und 'ne neue Dichtung einsetzen.
    Eigentlich hatte ich mir da eine Kork-Dichtung vorgestellt, die ist auch bestellt, aber noch immer nicht angekommen.
    Und da die Chose endlich mal dicht sein soll, bin ich auf dem Silikondichtungs-Dampfer.
    Habe damit aber 0 Erfahrung :traurig2 - man muß mir also meine dummen Fragen etwas nachsehen. Und ich brauche eine Anleitung für Dummies.
    Die der Dichtungsmasse beiliegenden Anleitungen sagen: Zeug auftragen, Teile sofort montieren. Meine aber hier irgendwo gelesen zu haben: Zeug auftragen, erst mal anderes vorbereiten, dann lüftet das Silikon erst mal ab, und dann erst montieren. Hm, irgendwie stehe ich nun voll auf dem Schlauch, denn ich will eigentlich, daß diese Montage dann auch erst mal die letzte ist bis zum nächsten geplanten ATF-Wechsel ...
     
  16. #16 hagbard, 13.01.2013
    hagbard

    hagbard Master

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Kapitalistenfeind
    Also ich kanns von mir so sagen:

    Wanne runter, austropfen lassen (Ich habs über nach laufen lassen). Dann kommt am nächten Tag eig nix mehr glaufen. Dichtmasse auftragen, und gleich ran. Sonst bildet die Silikonmasse ne Oberfläche, die sich nicht mit dem Metall verbindet, und so wieder undicht werden kann. Also frisch aufgestrichen Wanne wieder anbauen.

    Vorher schön alles mit Rasierklinge abschaben (falls schonmal Silikon verwendet wurde) und mit Schleifflies anrauen (damit das Silikon gut haftet und abdichtet).
     
  17. #17 RubbelDieKatz, 13.01.2013
    RubbelDieKatz

    RubbelDieKatz Master Joda

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Casey
    Also wenn Du den Wagen noch länger fahren willst und das nicht Dein letzter Ölwechsel sein soll , nimm bitte die Korkdichtung , glaub mir, Du hast sonst beim nächsten Mal richtig Spaß...

    Die Korkdichtung ist kein Sammerstück , die gibts überall....
    Wanne sauber und gleichmäßig anziehen .
    Mittig anfangen , überkreuz usw.
    In drei Schritten anziehen , wenn dann noch was undicht ist... :huch:achselzuck
     
  18. #18 Merten ZJ, 13.01.2013
    Merten ZJ

    Merten ZJ Master

    Dabei seit:
    17.12.2009
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Merten
    ...sprengen den Scheiß:-) Meine Korkdichtung kam vor kurzem an, macht n guten eindruck. Ist kein kork, aber ähnlich. Schön fest, lässt sich nicht quetschen. Werde demnächst mal n Kanister Öl ordern und die Spielerei nochmal machen. Ist ja keine große Sache, und je öfter man das Öl wechselt, desto mehr freut sich das Getriebe und belohnt einen mit korrektem Schalten:tuscheln

    Allerdings sind bei mir von ner JEEP-Vertretung mal wohl 2 Bolzen vergewaltigt worden, der eine is dann mit Mutter durchgeschraubt und gesichert, der andere hält sich grad noch so alleine im Loch :vogel Knalltüten da....werde wohl auf M10 aufrüsten die beiden, wenn genug Material an der Wandung ist.

    Grüße
     
  19. #19 RubbelDieKatz, 13.01.2013
    RubbelDieKatz

    RubbelDieKatz Master Joda

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Casey
    Das ist leider das Problem , die Gewindegänge sind nicht gerade auf zu hohem Anzug erfreut , wenn jemand mit zu viel unkontrolliertem Schmalz in den Armen die Schrauben krachen lässt.

    Zudem ist mir das auch schon passiert, sind sehr schnell überdreht.
    Auf M10 umzurüsten ist da auch eine Alternative, dennoch traue ich mich das da unten nicht wirklich, denn schon jetzt ist mir da zu wenig Futter.

    Zum Getriebeölwechsel , wie V8man sagt, je mehr , desto besser.
    Meiner hat jetzt in 25tkm acht Getriebeölwechsel bekommen und nach dem 4 war alles schön klar und komplett durchgespült.
    Kann ich nur empfehlen...
     
  20. Frog

    Frog Master

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Olaf
    Irgendwo oben liest sich das anders ... Bin ja auch eigentlich der Meinung, daß Silikondichtmittel das tut, was es soll - kleben ...

    Also, ich habe mal bei unserem Bäcker angefragt, der hat sie nicht! Auch wenn die Brötchen manchmal nach Kork schmecken :-)

    Im Ernst: Ich finde es nicht unbedingt einfach, so'ne Dichtung zu bekommen. Hier am Ort nüscht, der nächste Jeeper ist 30km weg, also bleibt nur Versand. Der einzige, von dem ich noch nie Müll bekommen habe, ist :pleite Bleibt einer in den USA, der nimmt für so'ne Dichtung Versandkosten in sagenhafter Höhe - :pleite Also Ebay. Tscha, und da läßt sich USPostal mal wieder viel Zeit. Vielleicht sollten die sich mal ein Beispiel am ehem. gesponsortem Armstrong nehmen und ein paar Mittelchen einnehmen, dann ginge es schneller :pfeiffen

    Ähm, wie jetzt?

    Oder so'n Gewindereparaturkram? Da muß man aber, glaube ich, auch erst für aufbohren ...
     
Thema: Anzugsdrehmoment Schrauben A/T-Ölwanne
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. anziedrehmoment ölwanne w203

    ,
  2. anzugsdrehmoment ölwanne automatikölwanne jeep grand cherokee

    ,
  3. anzugsmoment jeep grand cherokee wk räder

    ,
  4. anzugsdrehmoment ölwanne chevrolet Getriebe,
  5. drehmoment ölwanne ,
  6. oelwanne th350 drehmoment,
  7. chevy dehrmoment ölwanne,
  8. Ölwanne anzugsdrehmoment ,
  9. drehmoment schrauben getriebe jeep,
  10. anzugsdrehmoment ölwanne,
  11. bmw ölwanne drehmoment,
  12. oelwanne ausbauen jeep cherokee xj,
  13. drehmoment ölablassschraube jeep grand cherokee,
  14. jeep ölwanne atf Drehmoment ,
  15. mit welchem drehmoment ölwanne anziehen jeep,
  16. wrangler jk ölablass schraube anziehen Drehmoment,
  17. drehmoment getriebeölwanne,
  18. jeep grand cherokee ölwanne nm,
  19. ölwannentausch Jeep wh
Die Seite wird geladen...

Anzugsdrehmoment Schrauben A/T-Ölwanne - Ähnliche Themen

  1. C/T

    C/T: Was ist der c/t schalter
  2. anleitung OCC und T Stück

    anleitung OCC und T Stück: liebe Forenmitglieder, bin neu im Forum und hab folgende frage. Ich besitze seit 1 Woche ein GC WH Bj 2008 , 3.0 CRD mit 150 th km. Nchdem ich im...
  3. Suche Werkstatt/ Schrauber in/um Kassel

    Suche Werkstatt/ Schrauber in/um Kassel: Hallo Jeep Gemeinde, ich suche ne fähige Werkstatt oder einen Schrauber in oder um Kassel. Sollte nicht astronomische Preise Verlangen und sich...
  4. Öl zwischen Motor und Getriebe an einer Schraube

    Öl zwischen Motor und Getriebe an einer Schraube: Mein Cherokee 2.5l Diesel begann eines Tages an Öl zu läcken. Das Öl sammelt sich an zwei Schrauben hinter dem Motor (Siehe Bild). Weiß jemand...
  5. Jeep 3.0 CRD Anzugsdrehmoment Ansaugbrücken

    Jeep 3.0 CRD Anzugsdrehmoment Ansaugbrücken: Moin,hat hier vielleicht jemand die Drehmomente der Ansaugbrückenschrauben ? Gruß Jörg Habe da etwas gefunden...vielleicht kann ja der Ein oder...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden