Achtung Dieselfahrer!

Diskutiere Achtung Dieselfahrer! im JEEP Cherokee XJ Forum im Bereich Cherokee/Liberty; Der abgesprungene Aggregateriemen. Ursache: Das Lager einer der beiden Umlenkrollen lief schwergängig und begann sich zu erhitzen. Diese Hitze...

  1. #1 Deezel Stink3r, 24.01.2009
    Deezel Stink3r

    Deezel Stink3r Guest

    Der abgesprungene Aggregateriemen.

    Ursache:
    Das Lager einer der beiden Umlenkrollen lief schwergängig und begann sich zu erhitzen.
    Diese Hitze liess den Kunststoff schmelzen, und der Kunstoffkorpus der Rolle arbeitete sich durch die auftretenden Kräfte nach vorne.

    [​IMG]

    Da der Aggregateriemen durch die anderen Rollen geführt wird,sprang er an der Umlenkrolle um eine Rippe von den acht vorhanden heraus.
    Die scharfe Kante an der Rolle funktionierte wie ein Messer und trennte eine Rippe ab.
    Diese eine Rippe verfing sich in den Wasser- und Servopumpenantriebsrollen. Sie ließ sich dort aufgrund Ihrer Zähigkeit kaum entfernen.

    [​IMG]

    Der Fehler wurde akustisch begleitet durch lautes Brummen. Durch die nicht mehr angetriebene Wasserpumpe stieg die Temperatur binnen 30 Sekunden trotz Nachlaufpumpe weit in den roten Bereich. (Anhängerbetrieb)


    Zum Vergleich noch einmal die heile Umlenkrolle:
    Deutlich ist zu erkennen, daß sich die defekte Rolle um etwa 4mm verschoben hat.

    [​IMG]


    Fazit:
    Dieser Schaden enstand bei einem Scheckheftgepflegten Wagen. Laut Vorgabe wird dieser Riemen alle 60.000km gewechselt, alle 20.000km der Riemen auf Beschädigung geprüft. Nächster Tausch wäre also in 20.000km gewesen. Anscheinend wird die Umlenkrolle entweder nicht gewechselt,nicht auf Gängigkeit geprüft oder aus Faulheit vergessen.

    Die Umlenkrollen werden übrigens nach rechts gelöst!
    Natürlich ersetzt man immer beide Umlenkrollen!
    Preis der Ersatzteile( nicht DC!):
    Rippenriemen 50€
    Umlenkrollen 2mal! 2x20 €
     
  2. #2 Deezel Stink3r, 26.01.2009
    Deezel Stink3r

    Deezel Stink3r Guest

    Ergänzung

    Da die bestellten Umlenkrollen aus dem Zubehör nicht passen, da sie zu schmal sind, mußte ich die Originalen Umlenkrollen bestellen. Ein teurer Spaß: die Rolle zu je 108€ -für ein Lager und eine Handvoll Hartplastik.

    Dieselfahrer, habt ein waches Auge auf die Rollen! Eine defekte Rolle bedeutet das Ende der Fahrt.
    Man kann sie wohl abschmieren und damit den Exitus hinausschieben. Das Lager kann herausgedrückt und gegen ein neues ersetzt werden, was bei mir Aufgrund des Schmelzvorganges nicht mehr möglich war. Das ist erheblich billiger und im gut sortierten Eisenwarenhandel erhältlich. Die Bezeichnung: Koyo, UK 6203RR90
    Gruß Michael:ciao
     
  3. #3 Deezel Stink3r, 31.01.2009
    Deezel Stink3r

    Deezel Stink3r Guest

    Ergänzung Nr. 2

    Nachdem ich mit viel Mühe mir die passenden Ersatzlager besorgt und in "das heimische Ersatzteilregal" einsortiert habe, ist mir aufgefallen,daß man bei den neuen Umlenkrollen die Lager nicht wechseln kann.
    Alle Mühe umsonst! Ich bin fast wegdetoniert vor Wut...:motz

    Da ich jedoch denke, daß diese Teile bei einer größeren Reise dabei sein sollten, bin ich weiterhin bemüht diese ranzukriegen.Selbst wenn man zwei zum Preis von einem kriegen könnte, wär' das schon Ok. Sobald ich näheres herausgefunden habe, stelle ich die Bezugsquelle ein.
    So kann die unendliche Geschichte Diesel weitergehen. (In Insiderquellen spricht man auch vom schwarzen Loch...:bähh)
    Gruß Michael
     
  4. #4 krabbe00, 01.02.2009
    krabbe00

    krabbe00 hat keinen jeep mehr

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Joachim
    der panzer ist besser als du denkst.

    man kann sich aber auch verrückt machen.
    bin die tage auch über 1800km gefahren und ausser eine pulle wasser(für mich) hatte ich nichts dabei.
     
  5. #5 Deezel Stink3r, 01.02.2009
    Deezel Stink3r

    Deezel Stink3r Guest

    Ich bin mit Tandemanhänger (nur)etwa 25km weit gekommen...
    Und ich habe vor der Abfahrt Motor inklusive Riemen gecheckt,O.B.:-)
    Worauf ich hinaus will ist, das dieser Fehler unerwartet plötzlich kommen kann.
    Ohne Geräusch, ohne Vorankündigung, wenn man mal vom Brummen absieht, aber da war die Fahrt ja auch schon zu Ende.
    Konstruktiv sind Plastikumlenkrollen nicht das gelbe vom Ei, aber das ist wohl Stand der billigen Technik.
    Ich denke es lag daran, das die Rollen trotz Werkstattwartung nie jemand angeschaut hat. Und das ist ein Fehler, der hätte vermieden werden können.
    Mir haben die 25km gereicht. Tagesplan im A.... .
    Ersatzteile hat eh keiner liegen. Und das für einen Reparaturzeitaufwand von nicht mal 30 Minuten.
    Preventive Maintenance, darüber sind wir uns denke ich einig, kann keiner bezahlen.
    Sicherlich werde ich die E-Teile nicht ständig ins Auto packen. Aber wenn ich soweit wie Du fahren muß, dann sind sie dabei. Übrigens Respekt, der Pflegezustand Deines Wagens muß relativ gut sein (oder Du nur relativ unbekümmert:-)).
    Nette Grüße, Michael
     
  6. #6 jeeptom, 01.02.2009
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    6.225
    Zustimmungen:
    4.842
    Vorname:
    Tom
    Und da heißt es immer, ein Diesel ist sparsam und pflegeleicht. :vertrag


    Ich hab letztes Jahr meine Wasserpumpe mit Riemen und Spannrolle gewechselt. Nach 150000 km war die Pumpe hin, der Rest aber durchaus noch brauchbar.

    Da brauch ich doch lieber ein paar Liter Sprit mehr.

    Ich seh es jeden Tag im Geschäft, wie die "sparsamen Diesel" dann bei der Rep. drauflegen. Vorallem wenn nach 100--150000 km die Einspritzdüsen dem Verschleiß erliegen. Da kostet so ein Satz Düsen schon mal schnell bis 3000.-€ ohne Einbau.


    Ich mag keine Diesel :nö
     
  7. eule

    eule Member

    Dabei seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Michael
    Ich denke es lag daran, das die Rollen trotz Werkstattwartung nie jemand angeschaut hat. Und das ist ein Fehler, der hätte vermieden werden können.

    Nichts für ungut aber die Rollen könnte ich mir den ganzen Tag ansehen und würde keinen Fehler fest stellen.
    Oder ich müßte wenigstens den Riemen abnehmen um mit Glück am Laufgeräusch was zu hören.
    Eine andere Möglichkeit währe die Rollen beim Riementausch mit zu machen aber das will ja auch keiner, beim Zahnriemen wird es ja schon gemacht.
    Was macht die Lima?

    Gruß
    Michael
     
  8. #8 Deezel Stink3r, 02.02.2009
    Deezel Stink3r

    Deezel Stink3r Guest

    Lima ist erstmal nicht so wild, die Kohlen sind "noch" zu gebrauchen.

    In der Tat kann man den Rollen fast nichts ansehen, wenn jedoch an den Plastiklaufrollen die Kanten eingelaufen sind, das heißt rechts und links des Riemens steht schon ein kleiner Steg, dann sind die Rollen schon sehr lang drin. Die neuen haben das nämlich nicht.
    Wie Du schon sagst, wenn der Riemen ab ist, weißt Du genau was los ist:
    -Läuft die Rolle nach Schwung geben alleine ein bißchen weiter?
    -Die Rolle läuft auf der Achse wackelfrei?
    -Läuft die Umlenkrolle ohne zu knirschen, oder zu schleifen?
    -Keine Unebenheiten beim drehen der Umlenkrolle mit dem Handballen zu spüren?
    Solltest Du eine der Fragen mit nein beantworten, wirds Zeit für einen Tausch beider Rollen. Meist ist die andere genauso weit verschlissen.Geräusche von den Rollen gibts fast keine, dafür ist der Motor zu laut und hat zuviele Nebengeräusche. Und so wie Johann, das Gespenst (das Boot) mit dem Stehtoskop will ich auch nicht um den Jeep herumlaufen.
    Hab' mir heute die Hacken abgelaufen nach günstigem Ersatz, ist schwer zu bekommen, da entweder der Durchmesser oder die Breite der Rollen nicht passt.
    Ein Rollentausch und Riemenwechsel zusammen kostet mal kurz 270 Trommelstücke.
    Auch wenn es nur alle 60.000km sind, ist das sehr viel Geld.
    Gruß Michael
     
  9. Fabs

    Fabs Member

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Fabian
    Ich habe früher mal in nem BMW-Autohaus gearbeitet, bei den BMW-Modellen war es so, dass bei einem Riemenwechsel auch die Umlenkrollen getauscht werden mussten lt. Herstellervorgabe
    Gruß
    Fabs
     
Thema:

Achtung Dieselfahrer!