33er wie vorgehen ?

Diskutiere 33er wie vorgehen ? im Reifen und Felgen Forum im Bereich Allgemeine Technik; Nachdem ich mit Lift, Federn,Spacern usw. alles hingefummelt und irgendwie und auf irgendeine Höherlegung TÜV habe möchte ich nun an die Reifen...

  1. #1 simplydynamic, 21.06.2010
    simplydynamic

    simplydynamic Master

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
    Nachdem ich mit Lift, Federn,Spacern usw. alles hingefummelt und irgendwie und auf irgendeine Höherlegung TÜV habe möchte ich nun an die Reifen gehen.
    265er sind zwar ok, aber sehen bei 4" höher doch etwas mickrig aus.
    35er ist mir zu extrem und ich fürchte zuviel arbeit.

    Was ist denn mit 33ern ??
    Übersetzung muß sicherlich gemacht werden. Und Tacho auf alle Fälle.
    Was sagt der TÜV ?
    Verbreiterungen sicherlich auch.
    Vor allen Dingen, welche Felgen kann ich nehmen ?
    Auf American Wheel gibt es ja Klasse 10x15 oder 10x16 Felgen, aber alle ohne TÜV.
    Was kann man den nehmen wo solche Größen draufpassen und auch TÜV geht ?
    Muß der Innenkotflügel dran glauben, oder geht es gerade noch so wenn ich eine gute ET wähle ?

    Günstig ist das ganze ja sicher nicht, also ist es eher ein langfristiges Projekt.
    Aber wenn jetzt noch die LL getauscht werden bin ich fertig mit basteln :traurig2
     
  2. #2 Billy-the-kid, 22.06.2010
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Servus!

    Also ich hab 6" Lift mit genau der Reifengröße, die du haben willst: 33x12,5x15.
    Die Felgen sind "nur" 8x15, gelegentlich kann man lesen, dass man für 12,5er Breite eigentlich mind. 8,5er Felgen braucht!? Jedenfalls ist die Kombi 8x15 mit 33x12,5x15 bei mir explizit eingetragen.
    Natürlich brauchst du Verbreiterungen, bei mir sind nur so Gummiprofile an die Radläufe montiert, das scheint selbstgemacht und billig zu sein, sieht trotzdem meiner Meinung nach gut aus (wenn man wie ich eher auf Selfmade-und-LowBudget-Optik steht).
    Innenkotflügel sind meiner Erinnerung nach (fahre selten mit dem Auto) noch drin, muss mal nachgucken...
    Die Übersetzung ist bei mir noch original => die Beschleunigung ist deutlichst schlechter als bei unserem serienmäßigen ZJ mit 225/70-15!
    Aber wenn´s billig sein muss (Übersetzungsänderung kostet ja ne Menge Geld), dann geht´s schon auch mit der Originalübersetzung.
     
  3. #3 simplydynamic, 22.06.2010
    simplydynamic

    simplydynamic Master

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
    Hmmm, ist ja interessant. Ich hatte mit mehr Aufwand, gerechnet.
    Aber das hält sich ja in Grenzen. Dann weiß ich nun in welche Richtung "entwickelt" wird....
    So langsam nimmt alles Gestalt an.
    dann kann ich ja anfangen von meinem Billig/Gebrauchtteile Umbau auf was Vernünftiges gehen.

    hast Du ggf. noch ein paar Bilder in groß ?
    So von wegen Höhe, wie weit die Verbreiterungen stehen usw.
    Wenn Du 6" lift hast mußtest Du aber ja eh massiv umbauen, oder ??
    Ich denke da an Bereich Kardanwelle usw.
     
  4. #4 Billy-the-kid, 22.06.2010
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Gottseidank (oder leider) sind Fahrwerk und Räder nicht auf meinen Mist gewachsen, den hab ich so gekauft.

    Aber "so einfach" ist das ganz und gar nicht. Vor allem dann nicht, wenn´s im Gelände funktionieren soll (wenn du nur Straße fährst und weniger Belastigungen und Anforderungen kommen, dann isses vielleicht etwas einfacher).

    Mit einer der teuersten Posten ist die Empfehlung vieler gewerblicher Jeepspezialisten, die Achsen gegen stabilere zu tauschen (Dana 44 Stahl). Das kostet dann gleich mehr als das ganze Auto!
    In meinem Fall haben wir "nur" die Hinterachse (original Dana 44 Alu, Lager bereits defekt) gegen eine stabilere getauscht, und zwar eine gebrauchte Dana 35, bereits umgebaut auf 30-Spline-Kit.

    Die ET meiner Felgen ist übrigens ET20, hab ich grad in den Papieren nachgeguckt.

    Hier der Link zu meinem Thread, da kannst einige Bilders gucken und lesen:
    http://www.jeep-community.de/showthread.php?t=9598

    Ansonsten kann dir der Sittingbull bestimmt besser weiterhelfen, der hat seinen ZJ zwar auch schon mit 33ern gekauft, aber den Fahrwerksumbau hat er meines Wissens relativ aktuell selbst getätigt!
     
  5. #5 simplydynamic, 22.06.2010
    simplydynamic

    simplydynamic Master

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
    Hmmm, schade. Habe gerade mal durchgelesen.
    Du bist ja faul und hast alles so gekauft :bäh;-)

    Ach hätte ich auch mal machen sollen.
    Dann nehm ich erstmal das Fahrwerk in Angriff.
    Als nächstes sind eh die Längslenker dran.
    Danach kann ich die Gammelfedern gegen was vernünftiges in 3,5" von RE tauschen.
    Das sollte soweit alles keine großen Probleme beim TÜV machen bzw. mal hier mit einigen Usern absprechen.

    Aber dann sehe ich Probleme kommen.
    Erstmal wird es finanziell spaßig wenn man mit den Reifen auch direkt Überstezung und Co. ändert.
    Und dann braucht man ja entsprechende Felgen für die Reifen.
    Da kenn ich zwar ne Menge schöne bei Americanwheel.de , aber da wird mir so schon schwindelig wenn ich an den TÜV denke.

    ohje wenn ich sehe was und welche Summen ich an dem Ding verbauen will muß ich den aber noch 5Jahre behalten :nachdenklich

    Ok dann schauen wir mal das wir loslegen und dieses Jahr noch Längslenker und federn schaffen........
     
  6. #6 Billy-the-kid, 22.06.2010
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Moooment, so wie er jetzt da steht hab ich ihn NICHT gekauft, da stecken jetzt zwischenzeitlich nochmal 4000 € (zusätzlich zum Kaufpreis!) drin für die gebrauchte Hinterachse mit Einbau und Kleinkram und ne größere Motor-Inspektion!
    Die Höherlegung selbst is aber grad noch unverändert so wie ich ihn gekauft hab.
    In nächster Zeit steht mal ein verstellbarer Panhardstab für hinten an und vielleicht noch irgendwas, was die Hinterachse stabilisiert (obwohl: So ne "Wegfahrsperre", dass außer mir keiner das Auto fahren kann, ist ja auch net schlecht... :bähh)

    Ich hab dieses vermeintliche "vollständig-fertige Offroadgerät" (von wegen!) so gekauft, weil ich dachte, es wäre billiger, einen bereits fertigen zu kaufen - und weil er mir einfach super gefallen hat (immer noch).
    Letztendlich wär´s aber wohl besser gewesen, ich hätte nochmal ein billiges Basisfahrzeug gekauft und dieses dann als Offroadgerät aufgebaut - dann weiß man wenigstens, was gemacht ist und warum!

    Viel Erfolg bei deinen Umbauten! Und halt uns hier auf dem Laufenden!

    :daumen
     
  7. #7 SittingBull, 22.06.2010
    SittingBull

    SittingBull Jeeper

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    8.415
    Zustimmungen:
    23
    Vorname:
    Ron
    @ symply
    Bei 33ern und 3,5" RE-Lift musst du die Kotflügel schneiden - gaaanz sicher - sonst funktioniert das nur optisch - aber nicht im Gelände.
    Ohne Anpassung der Achsübersetzung wird es dir vorkommen, als hättest du nen 4Banger mit 2L Hubraum vorn drin.... Ich kann davon ein Lied singen - mittlerweile ist ne 4.56 verbaut und das Teil rennt wieder wie er soll :genau

    Ach ja: einen Prüfer zu finden, der dir 33er einträgt - ohne Änderung der Achsübersetzung - wird schwer werden. Wenn du 33er fahren willst, solltest dich schonmal mit dem Thema Bremse beschäftigen... ;-)
     
  8. #8 hellraiser, 22.06.2010
    hellraiser

    hellraiser OldSchool

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    @ SittingBull

    Was hast Du mit der Bremse gemacht?
     
  9. #9 SittingBull, 23.06.2010
    SittingBull

    SittingBull Jeeper

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    8.415
    Zustimmungen:
    23
    Vorname:
    Ron
    EBC Scheiben und Bremsklötze (gelb)
     
  10. #10 simplydynamic, 23.06.2010
    simplydynamic

    simplydynamic Master

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
    Ich gehe jetzt mal davon aus, dass sich das sich das Kotflügel schneiden auf aussen bezieht.
    Naja, Vorne wäre das ja noch kein großes Problem. Schnibbeln + Verbreiterung und ok.
    Hinten natürlich schon eher wo mehrere Bleche verlaufen.

    Ich hatte ja geschrieben in welche Richtung ich wollte.
    Ich weiß halt nicht was 31er oder 32er oder 265/75 für Belastungen aushalten.
    Da ich die 265/70/16 habe könnte ich ja theoretsich auf 265/75/15 wechseln was grob an die 32er kommt. Und dennoch bleibe ich beim Gesamtdurchmesser gleich.
    Sicher will ich soviel wie möglich mit kleinstem finanziellen Aufwand erreichen.
    Federn ist klar. Das wird bei 3-4" bleiben. Dann gewinne gut was an Federweg, aber es bleibt tüvbar und ich muß keine Riesenumbauten mit anderen KaWes machen.
    Bei den Dämpfer bin ich noch richtig am grübeln. Hab da was feines gesehen aber weiß nicht ob ich die vom JK auf den Z einfach umbauen kann. Laut Produktfoto ja......

    Tja und dann Felgen/Reifen. Erstmal Felgen mit TÜV bekommen oder gar US Felgen eigetragen bekommen.

    Dann die Reifengröße......
    Er soll den Federweg schon ausnutzen. Also 35er mit 3" Lift ist Unsinn.


    Ich will sicherlich nicht die GORM mitfahren, aber wenn mal ein 2. Lauf zur Score Serie hier in DLand ist und mir die Rundstrecke zu langweilig wird.......:pfeiffen

    Sagen wir so ich hab genug Geld in dem halben jahr im Z Versenkt, wo ich im nachhinein das anders gemacht/gekauft hätte.
    Was ich jetzt noch dazu kaufe und umbaue soll dann auch verbaut bleiben.

    Also keine Show Felgen/Reifen die nachher evtl. beim ersten (schnelleren) Offroad Einsatz sich auflösen.

    Das selbe gilt für die Stoßdämpfer und Federn.
    Ich will damit nicht im Gelände rumhoppeln wie nen tiefergelgter GTI und dafür 1000,- ausgegeben haben.

    Wenn ich aber aus USA King Dämpfer für 1400$ bestelle und das Ding gleitet über die Waschbrettpisten wie ne S Klasse über Kopfsteinpflaster, dann kaufe ich das gerne und gebe auch gerne das Geld dafür aus.


    Aber mit meinen gebrauchten Rancho Federn, Spacern udn Bilstein Dämpfer komme ich da nicht so weit.
    Auch glaube ich das ich 265/70/16 auf Serienfelgen beim ersten größeren Stein himmele......
     
  11. #11 SittingBull, 23.06.2010
    SittingBull

    SittingBull Jeeper

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    8.415
    Zustimmungen:
    23
    Vorname:
    Ron
    Besorg dir ein 3,5" RE, gute Dämpfer (von mir aus Fox wenn Geld keine Rolle spielt) und belasse es bei 31ern. Nur so wird dein Z funktionieren und die Ausgaben (Achsübersetzung etc.) werden sich auch in Grenzen halten. 31er kannst noch mit der Serienübersetzung fahren.
     
  12. #12 Billy-the-kid, 23.06.2010
    Billy-the-kid

    Billy-the-kid Lieber Leitwolf als Lemming

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    3.100
    Zustimmungen:
    4
    Vorname:
    Willi
    Dann habe ich ja Glück gehabt! Oder Pech, je nachdem; weil natürlich wäre es mir lieber gewesen, der Vorbesitzer hätte den dicken Finanzhappen mit der Übersetzungsänderung schon geschluckt!




    Man könnte natürlich auch erstmal ausprobieren, wie lange die momentan verbauten Teile halten!?
    Nachdem ich die Kostenvoranschläge für nur die Hinterachse (Dana44Stahl, und die Vorderachse sollte später dann auch noch drankommen) bekommen hatte, dachte ich: Probierst jetzt erstmal aus, wie lange die serienmäßige Dana 30 vorne und die getunte Dana 35 30-Spline hinten halten, wenn die kaputt sind, kannst ja immer noch was Teureres einbauen (wenn dann überhaupt Geld da ist).
    Aber natürlich musst du selbst wissen, ob du erstmal ausprobierst, was hält und was nicht, oder ob du gleich ne Nummer besser und teurer gehst!
     
Thema:

33er wie vorgehen ?

Die Seite wird geladen...

33er wie vorgehen ? - Ähnliche Themen

  1. Reifen Gutachten für cj7 33er

    Reifen Gutachten für cj7 33er: Hallo, bei mir sind 31x10,5 15 eingetragen, fahre aber auch 33er da rote Nummer. Um auf der sicheren Seite zu sein, hätte ich gerne einen...
  2. Jeep Wrangler TJ Komplettradsatz 33er auf 10x15"

    Jeep Wrangler TJ Komplettradsatz 33er auf 10x15": 4 Räder für JEEP TJ. 33x12.5x15 General Grabber AT 10mm Profil DOT 2010 nicht brüchig. Reifen haben M+S Kennung. Vollalu - Felgen 10x15 ET-46...
  3. Fahrradträger für AHK in Verbindung mit 33er Ersatzrad

    Fahrradträger für AHK in Verbindung mit 33er Ersatzrad: Moin :senseo Ich habe mir im Sommer mit meiner Freundin zusammen zwei Ebikes gekauft. Jetzt will ich mir für den Yps einen geeigneten...
  4. TJ 33er Eintragung

    TJ 33er Eintragung: Hallo zusammen, hab' da mal 'ne Frage :deppenalarm: Habe mir heute mal die Sommerschuhe am TJ angeschaut, die schreien nach Erneuerung....
  5. 33er Räder auf dem Grand?

    33er Räder auf dem Grand?: Servus. Ich würde gerne 33er Räder mit ner 8x15 oder 10x15 Felge auf dem Granny fahren (ist ein 96er V8). Im Moment fahre ich 265/70/16 auf einer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden