3 Tage Westalpen - ein kurzer Reisebericht

Diskutiere 3 Tage Westalpen - ein kurzer Reisebericht im Offroad-Touren, Reiseberichte und -Erfahrungen Forum im Bereich Aktivitäten; Wieder zuhause möchte ich auch hier einen kurzen Reisebericht posten...... Die harten Fakten (incl. Anreise) 81 Stunden, davon davon 43 Stunden...

  1. poljot

    poljot Newbie

    Dabei seit:
    01.09.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Oli
    Wieder zuhause möchte ich auch hier einen kurzen Reisebericht posten......

    Die harten Fakten (incl. Anreise)
    81 Stunden, davon davon 43 Stunden Fahrzeit
    2022 km Gesamtstrecke
    28100 gefahrene Höhenmeter

    Allgemeines
    - grundsätzliche Streckenauswahl erfolgte mit Hilfe des Denzel
    - Detailplanung mit diversen Internetkarten zur Routenplanung und Trackerstellung, besonders zu erwähnen sind hier Geoplaner, FlashEarth, (googlemaps ist ja wohl jedem bekannt und braucht nicht erwähnt zu werden)
    - in diversen Internetforen und Portalen findet man sehr viele Reiseberichte und auch hier kann man genug Informationen zur eigenen Planung absaugen.
    Aus den o.g.Quellen habe ich dann eine für uns interessante Route zusammen gebastelt.

    Tour

    Abfahrt war um 9 Uhr Abends (Nordbayern), zum warm werden haben wir dann schon in der Nacht einige kleinere Pässe in der Schweiz mitgenommen, u.a. den Furkapass. In Martigny sind wir gegen 7 Uhr angekommen.
    Weiter gings über den St. Bernhard Richtung Aosta, der Bernhard war gut zu fahren, ist ja noch alles schöne Teerstrasse, das Wetter war herrlich und dementsprechend die ersten Eindrücke.
    In Aosta wurde vollgetankt damit uns auf dem Bontadini der Treibstoff nicht ausgeht. Die Anfahrt nach Breuil-Cervinia ohne Probleme, ab dann ging’s Offroad weiter.
    Der Bontadini, landschaftlich wirklich kein Schmankerl, es ist ein Steinbruch mit Liftanlagen. Also ideal für den High-Altitude Offroader, denn hier kann er nichts mehr kaputt machen. Teilweise waren die Stücke schon richtiger Steil, aber die Auffahrten sind extrem breit und somit absolut sicher. Bis ganz nach oben sind wir nicht gekommen, die obersten 200m haben massive Baumaschinen belegt, und somit begnügten wir uns mit 3196 Höhenmetern. Abwärts gings ne andere Strecke, wir sind sozusagen eine kleine Runde gefahren, alles in allem wer auf Höhe und Schotter steht, ein absolutes muss.
    Unsere Tour ging dann wieder zurück nach Aosta und weiter Richtung Pre St. Didier zum kleinen St. Bernhard und Col de Iseran Richtung Monte Cenis. Bis dahin alles wieder schöne Teerstrasse und fahrerisch sicher keine Herausforderung. Am Monte Cenis gab’s dann einen Abstecher zum Fort Variselle. Im Denzel stand nichts von einem Fahrverbot, das Schild haben wir erst bei der Runtefahrt entdeckt J . Die Auffahrt ist wie im Denzel beschrieben am Anfang relativ locker und im oberen Bereich ein bisserl ruppiger aber alles gut fahrbar.
    Nach einer kleine Pause gings runter nach Susa und über Mena hoch zum Colle Delle Finestre. Die ersten Kilometer noch Teer, aber dann bester Schotter, eine sehr schöne Auffahrt. Oben angekommen ging es weiter zum Fort Fenestrelle,…..Boah ist das eine Festung. Übrigens die größste Anlage in Europa. Schon aus der Ferne ist sie über dem ganzen Bergrücken zu erkennen. Wer dort ist muss sich das „Ding“ anschauen, … sehr beeindruckend.
    Weiter ging’s entlang der Assietta Kammstrasse, da braucht man sicherlich nicht viel zu erwähnen, traumhaftes Wetter war bei uns und dementsprechend die Eindrücke von dort oben. Fahrtechnisch null Problemo, …da kommt sogar der Italiener mit seinem Allroad Fiat hoch.
    Weiter ging unsere Tour wieder onroad nach Salbertrand und ab dort wieder offroad Richtung Fort Pramand. Das letzte Stück (300m) hoch zum Fort sind schon etwas grober, aber auch hier war ein Fiat Allroad hinter uns.
    Weiter ging es zum Jafferau, und es wird spannender, zuerst der kleine Tunnel J dunkel, feucht und zwei entgegenkommende Motorräder und dann die doch recht lange und ruppige Auffahrt. Tolle Landschaft, herrliche Aussichten da oben. Die lange Auffahrtstrecke wollten wir dann nicht mehr zurück fahren und sind über die Skilift Strecke abgefahren, …..Ja, da war es teilweise schon sehr steil! Und es war kein Fiat und kein weiteres Fahrzeug auf dieser Strecke, nur noch einige Hardcore Motocrosser! Aber das Fahrzeug packt normalerweise deutlich mehr als der Mensch J und somit auch hier keine Gefahr.
    Zurück ging’s dann über Tourin und Como wieder nach Hause, mit ein paar Teerpässen zum ausklingen!

    Wer Bilder sehen möchte, der findet einige hier:
    http://www.flickr.co...s/68242593@N06/

    Videos gibts hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=iIvlIKwwTTQ

    http://www.youtube.com/watch?v=CpR7nAlVM-g

    http://www.youtube.com/watch?v=w7knpggUhfY


    Wer GPX Daten oder weitere Infos braucht der schreibt mir bitte eine PN



    Gruss
    poljot
     
  2. #2 Dreckfahrer, 16.10.2011
    Dreckfahrer

    Dreckfahrer Master

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Uwe
    Hi,
    schöne Bilder und Vid's , ein klasse Reisebericht:daumen




    Gruß Uwe
     
  3. #3 Tobi150, 16.10.2011
    Tobi150

    Tobi150 Only in a Jeep.

    Dabei seit:
    19.06.2009
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    3
    Vorname:
    Tobi
    :daumen
     
  4. vogste

    vogste Jeeper

    Dabei seit:
    06.05.2010
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Stephan Vogelfaenger
    Hallo Poljot,

    vielen Dank für das Teilen der wirklich sehr schönen Bilder und der Videos.
    Weiterhin allzeit gute Fahrt.

    Danke und Gruß
    Stephan
     
Thema:

3 Tage Westalpen - ein kurzer Reisebericht

Die Seite wird geladen...

3 Tage Westalpen - ein kurzer Reisebericht - Ähnliche Themen

  1. Kenwood DNR-4190-DABS kurzer Test mit eigener Meinung

    Kenwood DNR-4190-DABS kurzer Test mit eigener Meinung: joa, bin in der letzten Zeit immer wieder mal am tetsen von diversen Headunits diverse Hersteller. Ich habe mal ein 2-Din "Flaggschiff" von...
  2. 3. Bremsleuchte GC WH 2007 geht nur sporadisch

    3. Bremsleuchte GC WH 2007 geht nur sporadisch: Hallo Zusammen, für den TÜV brauche ich meine 3. Bremsleuchte, aber sie geht am Anfang beim Starten und setzt dann einfach irgendwann aus. Kann...
  3. Tag der Empfängnis :)

    Tag der Empfängnis :): Guten Morgen ihr Jeeper! Ich hatte mich vor ein paar Tagen schon hier in Forum angemeldet und schonmal heimlich in einen Thread reingeschmuggelt....
  4. Anlasser dreht nur kurz, Motor springt nicht an

    Anlasser dreht nur kurz, Motor springt nicht an: Hallo zusammen, ich hier zwar schon viel rumgestöbert, aber mich heute erst registriert. Kurz zu mir, ich bin Harry, 45, Servicetechniker aus dem...
  5. Wrangler Rubicon CRD 3 Türen 2014

    Wrangler Rubicon CRD 3 Türen 2014: ist es möglich das UCONNECT Radio (?) 430 ohne Navi gegen eines mit Navi auszutauschen? braucht es andere Teile hierzu ( GPS Antenne oder sonst...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden