Zu hohes Standgas + Heizung

Diskutiere Zu hohes Standgas + Heizung im JEEP Wrangler TJ Forum im Bereich Wrangler; Hallo Zusammen, das Thema mit dem zu hohen Standgas wurde ja schon genug im Netz durchgekaut. Nun nochmal von mir, jedoch mit einer sehr...

  1. #1 chmichler, 05.11.2021
    chmichler

    chmichler Newbie

    Dabei seit:
    02.11.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Christian
    Hallo Zusammen,

    das Thema mit dem zu hohen Standgas wurde ja schon genug im Netz durchgekaut.

    Nun nochmal von mir, jedoch mit einer sehr mysteriösen Komponente.

    Bei meinem 2.5l TJ 97 rennt das Standgas zum Teil über 2000 uMin und teilweise ist es wieder i.O. Die üblichen Verdächtigen wie Stellmotor usw. wurde alles bereits geprüft.

    Nun aber ein Phänomen welches ich festgestellt habe und noch keinen Beitrag dazu gefunden habe. Das Standgas geht direkt blitzartig hoch wenn ich das Heizungsgebläse verstelle und bein zurückstellen wieder langsam runter!!!

    Was zum Henker kann das sein??? ich bin ratlos....

    Gruss

    Michel
     
  2. #2 WJRobby, 05.11.2021
    WJRobby

    WJRobby Jeeper

    Dabei seit:
    16.05.2021
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    809
    Vorname:
    Robert
    Würde mal die Kabel auf Bruch/Scheuer/Bissstellen untersuchen…
    Und kontrollier mal die Massepunkte im Motorraum.
     
  3. #3 chmichler, 08.11.2021
    chmichler

    chmichler Newbie

    Dabei seit:
    02.11.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Christian
    Autoelektrik isz nicht gerade mein Steckenpferd aber eines erscheint mit doch logisch, wenn das Standgas sich sofort ändert, wenn ich z.B. von Scheiben auf Fussraumgebläse umstelle dann muss doch der Heizungsschalter nen Schuss haben oder?

    Wenn ich Das Gebläse und die Temperatur auf null stelle läuft er übrigens OK
     
  4. #4 jeeptom, 08.11.2021
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    6.285
    Zustimmungen:
    4.999
    Vorname:
    Tom
    Die Verstellung der Klappen vom Heizungssystem funktioniert mit Unterdruck aus dem Motor.
    Da wird wohl was undicht sein.
     
  5. #5 chmichler, 16.11.2021
    chmichler

    chmichler Newbie

    Dabei seit:
    02.11.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Christian
    Hast Du mir nen heissen Tip zur Vorgehensweise?
    Eher im Motor recherchieren oder eher mal innen die Armaturen öffnen?
     
  6. XJ_ens

    XJ_ens Eigener Benutzertitel

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    25.579
    Zustimmungen:
    6.216
    Vorname:
    j.
    fachwerkstatt
     
  7. #7 jeeptom, 16.11.2021
    jeeptom

    jeeptom Rhein Main Jeeper

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    6.285
    Zustimmungen:
    4.999
    Vorname:
    Tom
    Ja, das geht sicher auch. Aber erst mal eine Werkstatt finden, die sich mit den alten Kisten auskennt und sich da auch dran traut.



    Unter dem Batterieträger müsste sich ein Unterdruckspeicher befinden. Manchmal sind die alten Plastikdosen spröde und undicht.
    Wenn du die Schläuche verfolgst, sollte einer zum Motor/ Saugrohr und ein Schlauch in den Innenraum führen. Die sollten auch dicht sein.
    Ich würde dann erstmal den Schlauch am Motor abklemmen um zu sehen ob der Leerlauffehler weg ist.

    Die Schläuche im Innenraum treffen sich alle hinter dem Heizungsbedienpanel. Da ist auch in der Nähe eine Trennstelle.
    Die unterschiedlich gefärbten Schläuche versorgen die verschiedenen Stellmotoren mit Unterdruck um die einzelnen Klappen zu bewegen.
    Wenn der Leerlauf wirklich nur bei einer Verstellung der Heizungsklappen reagiert, sollte man die undichte Stelle, mit dem Kopf im Beifahrerfussraum leicht an einem
    "Zischen" finden können.

    Ich habe selbst schon lange nicht mehr an einem TJ gearbeitet und nur aus der Erinnerung aufgeschrieben.
    Viel Erfolg bei der Fehlersuche.
     
    QZ110 gefällt das.
  8. #8 chmichler, 26.11.2021
    chmichler

    chmichler Newbie

    Dabei seit:
    02.11.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Christian
    Hey vielen Dank für diese fundierte Antwort ;-)

    Den Schlauch vom Motor habe ich schon abgezogen und die Drehzahl ist sofort runter in den Normalbereich.

    Die Drehzahl verändert sich bei allen Heizungsstellungen mal schlimmer mal weniger schlimm. Weg geht dieser Effekt erst, wenn ich auf Heizungsstellung 0 gehe.

    Das mit der Dose unter dem Batteriekasten werde ich als erstes prüfen. Ich habe (lustigerweise) gemerkt, das sich die Drehzahl auch verändert, wenn ich im Standgas das Lenkrad hin und her bewege.

    An alle die mir hier die Fachwerkstatt empfohlen haben. Lasst es in Zukunft bleiben. Ich bin hier im Forum um genau das zu vermeiden und jeder mit etwas Lebenserfahrung weiss, das solche Fehler entweder in einer Minute, einer Stunde, einem Tag oder einer Woche gefunden werden.

    Unkalkulierbar

    Gruss

    Christian
     
    jeeptom gefällt das.
  9. #9 TJeeper, 26.11.2021
    TJeeper

    TJeeper Jeeper

    Dabei seit:
    29.11.2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    Maik
    Das ist normal, das muss so. An der Servo_pumpe für die Lenkung ist nen "Sensor" der das regelt.

    Gruß
    Maik
     
  10. #10 christian73, 24.12.2021
    christian73

    christian73 STIFF-Master

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    41
    Vorname:
    Chris
    das Problem ist ja hinreichlicht bekannt, sowie 2.3/2.4/4 > undichte ansaugung! irgentwo ist eine leitung undicht, bitte auch BKV prüfen. alles mit einem feinen wasserstrahl aus einer sprühflasche absprühen. bei meinem letzten fall (bei einem bekannten), waren es die dichtringe im zylinderkopf von den einspritzdüsen > waren undicht und karre lief wie a(r)scheimer und drehzahl schwankte ewig im LL hin und her.....

    lg.
     
Thema:

Zu hohes Standgas + Heizung