Zivilcourage

Diskutiere Zivilcourage im Smalltalk Forum im Bereich Allgemeines; ich gebe zu dass ich durch Eure Beiträge einiges gelernt habe und meine Vorstellung wie man in so eine Geschichte rein geht überdacht habe....

  1. #21 HiluxRevo, 15.09.2009
    HiluxRevo

    HiluxRevo K13

    Dabei seit:
    05.11.2008
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    20
    Vorname:
    Christof
    ich gebe zu dass ich durch Eure Beiträge einiges gelernt habe und meine Vorstellung wie man in so eine Geschichte rein geht überdacht habe.



    Gruß
    Christof
     
  2. #22 BlueGerbil, 15.09.2009
    BlueGerbil

    BlueGerbil The Grey - powered by Randy

    Dabei seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Jan
    Da man, wie´s gerade wieder tragisch deutlich wurde, nicht damit rechnen kann, vom Umstehenden geholfen zu bekommen, kann der einzige Schluß daraus lauten, sich selber auf solche Situationen vorzubereiten - mental, technisch, körperlich.

    Über die Methoden zu diskutieren halte ich hier für wenig zielführend, das gibt nur böses Blut oder führt zu nix. Ich muss ganz ehrlich sagen, das mir der Herzinfarkt oder die Erfrierungen eines Angreifers sch...egal sind, wenn ich damit meine eigene Haut oder die meiner Frau rette. Im Nachhinein setze ich mich zur Not mit den rechtlichen Konsequenzen auseinander, aber ich habe erstmal überlebt. Besser lebending im Knast als tot und unverurteilt, um´s mal sehr reduziert zu sehen...
     
  3. #23 halmackenreuter, 16.09.2009
    halmackenreuter

    halmackenreuter 1967 - 2011

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    1.375
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Karsten

    Damit wollte ich lediglich sagen Carsten das man gewisse Dinge nicht verharmlosen sollte...Das ein sogenanntes ungefährliches Pfefferspray auch gefährlich sein kann das wollte ich damit sagen mehr nicht...

    Logisch das ich in den jenigen vor Einsatz von so etwas nicht nach dem Allergikerpass frage :-):-)
    Und wie du richtig schreibst im zweifelsfall kannst du ihn ja mit dem Jeep platt fahren ;-);-)

    Grüssle
     
  4. #24 V8 - Micha, 16.09.2009
    V8 - Micha

    V8 - Micha the unknown indian

    Dabei seit:
    27.08.2009
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Michael
    Ich wurd in meinem Berufsleben als Busfahrer in einer großen Stadt schon mehrfach angegriffen! Neben dutzenden verbalen Angriffen und Schlägen sind die Höhepunkte Kampfspray ins Gesicht und ein 30 cm Klinge unter dem Hals!!!

    Ich bin nun schon seit einiger Zeit krank, kämpfe mit der BG und meide jedes öffentliche Verkehrsmittel!!!

    Es ist einfach erschreckend was wir für Verhältnisse in Deutschland mittlerweile haben :verrückt

    Und solange z.B. Verkehrsverstöße ohne Gefärdung stärker bestraft werden als Körperverletzung wird sich das auch nicht ändern!!!
     
  5. #25 halmackenreuter, 17.09.2009
    halmackenreuter

    halmackenreuter 1967 - 2011

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    1.375
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Karsten

    Also wer freiwillig Busfahrer wird der ist für mich suizid gefährdet ;-)
    Ne mal im Ernst..Ab und an fahre ich auch mal mit dem bus zur arbeit, und was ich da so mitbekommen :huch Unglaublich sag ich nur...
    Respekt wer diesen Beruf erträgt....

    Wie lange geht das schon bei dir der Kampf mit der BG Micha ???
     
  6. #26 V8 - Micha, 17.09.2009
    V8 - Micha

    V8 - Micha the unknown indian

    Dabei seit:
    27.08.2009
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Michael
    Ist noch ganz frisch: Vorfall war im März! Bis 26.06.2009 wurde es akzeptiert! Seitdem bekomme ich nur noch Krankengeld von meiner Krankenkasse. Laut dem Gutachter der BG ist ein Mensch in der Lage solch ein Erlebnis innerhalb von 6 Wochen zu verarbeiten und ist dann wieder arbeitsfähig in seinem Beruf! Über mein Widerspruch wird ende Oktober entschieden...

    Eine Behandlung in Form einer Reha ist noch nicht erfolgt! Einen vertrauenswürdigen Psychologen hab ich noch nicht gefunden. Bin grad beim Ausfüllen der Beantragung einer stationären Reha über den Rententräger...

    Mit etwas Glück werde ich wahrscheinlich im Frühling 2010 behandelt oder auch nicht. Mal schauen...

    Hier läuft einiges schief in unserer deutschen EU Gesellschaft...

    Achja, Busfahrer bin ich seit knapp 10 Jahren :verrückt
     
  7. #27 MachineHead, 17.09.2009
    MachineHead

    MachineHead Devildriver

    Dabei seit:
    17.06.2009
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Tom
    das glaub ich nicht. Das Strafrecht hält ausreichend Möglichkeiten bereit, solche Extremspinner aus dem Verkehr zu ziehen. Nur müssen es die Richter auch umsetzen.
    Glaubst du ehrlich, die Jungs in München hätten sich gesagt, boah wenn wir den Kerl platt machen müssen wir 15 statt 10 Jahre in Knast, lass mal lieber?
    Was du wirklich brauchst, sind in den Großstadt-Bahnen Zugbegleiter oder Sicherheitspersonal. Das schreckt tatsächlich ab und bietet im Zweifelsfall schnelle Hilfe.

    Nichts hinzuzufügen...
    :daumen
     
  8. #28 halmackenreuter, 17.09.2009
    halmackenreuter

    halmackenreuter 1967 - 2011

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    1.375
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Karsten

    Tja die liebe BG..Lass dich von denen nicht verarschen. Der Spruch mit den 6 Wochen wäre ein gefundenes Fressen für mich..Hier findet eine pauschalisierung statt. Woher willl der wissen wielange du brauchst um das zu verarbeiten?? Ist der Wunderheiler oder Seher??? Ich gebe dir einen guten Tip : Such dir einen vernünftigen Psychiater und Neurologen ( falls du ihn nicht schon hast) der auch gleich dabei Psychotherapeut ist..Das ist wichtig das du die hast. Diese werden dann auch mit der BG konferieren wenn du den Auftrag erteilst sprich den Arzt von der Schweigepflicht entbindest..Die schicken dann an die BG eine fachärztliche Stellungnahme und die können die nicht ignorieren....
    Wichtig ist das du dauerhaft ärztlich und therapeutisch angebunden bist..
    Ich kann mich ja mal umhören was es für gute Doktors bei dir da oben gibt wenn dir das was hilft.
     
  9. xj800

    xj800 Jeeper

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Sven
    Ja,und man sollte sie gleich beim 1sten Mal richtig verknacken,damit dies sich merken.
    Zugbegleiter hat schon was,nur was machst auf der Straße?
    Da kam grad Mittwoch was im Fernsehen,Stern TV,falls es jemand gesehen hat.Da ging einer dazwischen in der Bahn und draussen haben sie den dann aufgemischt,vor nem Nachtbus,wo noch 2 Sicherheitsleute und ziemlich viele Leute drin waren.Die haben nix gemacht.
    Ich finde es fast unerträglich,daß man dauernd vorsichtig sein muss,weil es könnt ja wer von hinten kommen.Man könnt fast paranoid werden.
    Ich bin schon ein wenig krass drauf und würde so ziemlich alles einsetzten um mich zu verteidigen,wenn ich nicht mehr weglaufen oder der Sache sonstwie aus dem Weg gehen kann(das schließt selbst den kompromißlosen Gebrauch des Fahrzeugs ein),aber das ist doch kein Leben mehr,daß man ständig mit irgendwelchen Überfällen oder sonstigen Agressionen rechnen muss.
     
  10. #30 boxster, 18.09.2009
    boxster

    boxster Newbie

    Dabei seit:
    03.07.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Ich bin auch der Meinung, dass das momentane Strafrecht völlig aureichend wäre. Es müsste nur entsprechend angewendet werden.

    Bei uns in der Gegend wurde die Tage einer verurteilt, der kinderpornografische DVD´s konsumiert und auch verbreitet hat. Urteil: 6 Monate auf Bewährung.

    Wenn jemand in meinem Online-Shop einkauft, sich im nachhinein herausstellt, dass er schon zum Zeitpunkt des Einkaufs pleite war und auch nie bezahlen wird, also vorsätzlich gehandelt hat (und dass nicht nur in meinem Shop sondern vielfach auch in anderen Shops)............mach ich schon nicht mal mehr eine Anzeige. Ist bisher nie was dabei raußgekommen. Da schone ich lieber meine Nerven.

    Und zum Thema Zivilcourage: Vor vielen Jahre hat mal eine Frau in einem Nachbarort einen verfolgten Bankräuber aufgehalten, indem sie mit ihrem Auto - als er vorbeilaufen wollte - einen meter nach vorne fuhr und er dann über das Auto gestolpert ist. Er hatte ein paar blaue Flecken, wurde aber gefasst und verurteilt. Nur hat er die Frau dann wegen Körperverletzung angezeigt und die wurde nachtürlich auch verurteilt. Glaubt ihr, die Dame würde nochmal helfen..........wohl eher nicht.

    Wenn ein Jugendlicher ein Handy klaut und nicht erwischt wird, hat er ein neues Handy. Und wenn er erwischt wird..............muß er im dümmsten Fall mal für zwei Nachmittage im Altenheim den Hof kehren. Das Risiko ist doch mehr als kalkulierbar. Wen bitte sollen soche Strafen noch abschrecken.

    Im aktuellen Fall finde ich es am erschreckendsten, dass - angeblich - 15 bis 20 Personen zugesehen haben, wie zwei Rotzlöffel einen Menschen erschlagen. Natürlich könnte man diese Personen rein theoretisch zur Rechenschaft ziehen. Aber welche Strafe sollen sie bekommen, wenn schon Straftätern kaum was passiert.

    Es ist doch eigentlich ganz einfach. Wenn die Typen wissen, dass sie entweder von den Passanten furchtbar eine auf´s Maul bekommen, und/oder sofort für mehrere Monate in den Knast müssen, werden sie es sich bestimmt fünfmal überlegen, ob sie jemanden aus einer Laune heraus angreifen. Leider wissen sie aber, dass ihnen nur mit dem Zeigefinger gedroht wird und das ist halt nicht besonders abschreckend. Wer glaubt, dass solche Typen ihre Prügelattacken einstellen, weil sie ein Passant höflich darum bittet, lebt in einer Traumwelt. Wenn sie sich aber dem oder den Passanten unterlegen fühlen, sind sie schneller verschwunden, wie Kakerlaken wenn das Licht angeht.

    In diesem Fall findet sich bestimmt ein Gutmenschpsychologe, der ihr Verhalten dadurch begründet, dass sie als dreijährige mal vom Topf gefallen und deshalb für ihr Handeln nur eingeschränkt verantwortlich sind.

    Solche Personen gehören in meinen Augen für sehr lange Zeit weggesperrt. Und um Kosten zu sparen, könnte man ja ein Rahmenabkommen mit einem orientalischen, afrikanischen oder südamerikanischen Land machen, dass die Aufgabe sicher für relativ kleines Geld und deutlich abschreckender übernehmen könnte.
     
  11. #31 MachineHead, 18.09.2009
    MachineHead

    MachineHead Devildriver

    Dabei seit:
    17.06.2009
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Tom
    jetzt les ich den Kommentar von boxster, mir wirds unheimlich weil ich denk: sakrament, sind wir uns schon wieder einig, und dann kommt das:
    dir zuliebe les ich jetzt da mal ein Augenzwinkern rein...
    ;-)
     
  12. Gotti

    Gotti Guest

    genau, weg damit und die Türe für lange Zeit nicht mehr aufmachen, kostet so oder so unser Geld die ganze Brut

    aber zu Belohnung gibts schnell Freigang und ab 15 Stunden pro Woche haben sie dann Anspruch auf HarzIV
     
  13. #33 BlackCrow, 18.09.2009
    BlackCrow

    BlackCrow Brotherhood

    Dabei seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Andy
  14. #34 outdooruwe, 18.09.2009
    outdooruwe

    outdooruwe Battlemonk

    Dabei seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    1.593
    Zustimmungen:
    53
    Vorname:
    Uwe
    Zu dem link sag ich mal besser nix, sonst krieg ich wieder ärger mit der Brotherhood:verrückt
     
  15. #35 BlackCrow, 18.09.2009
    BlackCrow

    BlackCrow Brotherhood

    Dabei seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Andy

    Hm, hätteste das ma besser gemacht..................so iss dein sprüchlein mal wieder link und hintenrum .............aber jeder wie er kann.
     
  16. #36 outdooruwe, 18.09.2009
    outdooruwe

    outdooruwe Battlemonk

    Dabei seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    1.593
    Zustimmungen:
    53
    Vorname:
    Uwe
    Na besser hinten rum als rechts rum:-)
     
  17. Gotti

    Gotti Guest

    Was soll rechts rum heißen? Ich finds besser wenn jemand sagt was er denkt oder ist schon alles weckerzogen?
     
  18. #38 Intruder66, 18.09.2009
    Intruder66

    Intruder66 love the old jeeps..they will go everywhere

    Dabei seit:
    30.06.2009
    Beiträge:
    2.473
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Mario
    Hallo,
    tja das ist mal wieder die Sache mit der Verhältnismäßigkeit. Eine Verteidigung mit einem Neckmesser gegen den Hals bei einem Unbewaffneten der vorher schon gezeigt hat das er "nur" schlägert, ist halt im rechtlichen Sinne keine verhältnismäßige Notwehr. Ich habe mal Werkschutzfachkraft gelern und man glaubt garnicht wie eng das Gesetzt die Sache mit der verhältnissmäßigkeit der Notwehr nimmt.

    Angenommen der Schläger wäre ein stattbekannter Karatekämpfer, hätte er ihm dann bei seiner Verteidigung in einen Arm oder Bein gestochen wäre die Sache warscheinlich schon mal etwas harmloser ausgegangen.

    Zum frei verkäuflichen Pfefferspray ist zu sagen das der einsatz solcher Sprays immer kritisch zu sehen ist und wirklich nur in Notsituationen eingesetz werden sollte. Es sind halt wirklich schon Leute durch den Einsatz dieser Sprays umgekommen. Wobei man auch bedenken sollte das gerade die freiverkäuflichen Pfeffersprays stark reduziert sind in ihrer dosierung gegenüber den Sprays die Polizei und andere Sicherheitsorgane führen. Auf jeden Fall ist man verpflichtet nach einsatz dieser Sprays einen Notarzt zu verständigen, so haben wir es zumindestens damals gelernt. Unterläst man das hat man schon mal ein ernsthaftes Problem. Genau wie eben mit der Verhältnismäßigkeit der Mittel und auch oder gerade der dauer der Notwehr.
    (PS.:Pfefferspray ist nicht immer bei allen Personen wirksam, deswegen wird in Ländern wo es normal ist Scharf zu essen und so weiter, ein deutlich schärferes Pfefferspray eingesetzt, da z,b. das in D-land eingestze Spray bei diesen Personen keine oder nur geringe Wirkung zeigen würde.)

    Es gibt genug Fälle wo Opfer sich zwar verhältnismäßig verteidigt haben aber eben in der Adrenalin Situation, über den eigentlichen Notwerhzeitraum hinaus reagiert haben.Beispiel: wenn ich einem Angreifer auf den Plexus solarisschlage ihm dann noch in die Kniekehle trete und er dann nach luftringend am Boden liegt muß ich die Chance nutzen den Ort des Geschehens zu verlassen oder ihn halt festzuhalten( auch mit Hilfsmitteln), was ich aber nicht machen darf ist dem nach Luftringen am Bodenleigenden noch auf den Knöchel o.ä. zutreten um ihm eine Vervolgung zu erschweren.Denn nach dem Gesetz war der akute Angriff & damit die Notwehr situationin dem Moment beendet als der Angreifer nach luftringend zu boden ging....aber dadrüber denkt mal in so einer Situation nach...was ist jetztnoch verhältnismäßig und was nicht... Was dann eben in manchen Fällen auch für das eigentliche Opfer teuer werden kann.

    Deswegen kann man die Sache hier wirklich sehr diskutieren, ganz einig werden wird man sich da eh nie werden können was denn nun das beste ist kommt halt immer auf die Situation an. Gerade auc wenn weitere umstehende Personen anwesend sind wird die Sache mit der Verhältnismäßigkeit heikel....

    Grundsätzlich sollte aber gelten das man lieber einmal zu oft die Polizei ruft als einmal zu spät und dann evtl. auch noch selber dabei zu Schaden kommt.
    Gruß Intruder
     
  19. #39 outdooruwe, 18.09.2009
    outdooruwe

    outdooruwe Battlemonk

    Dabei seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    1.593
    Zustimmungen:
    53
    Vorname:
    Uwe
    Mir ging es um einige Kommentare die zu dem Artikel im Link abgegeben wurden. Da waren doch einige bei die durchaus rechts angehaucht waren.

    Und ich sag normalerweise was ich denke, das hat mich bereits aus 2 Foren Katapultiert, und das mißfallen einiger Jeepteufel eingebracht, deshalb halte ich mich lieber zurück. Das ist nicht wegerzogen sondern bei einigen nicht gern gesehen.
     
  20. #40 boxster, 18.09.2009
    boxster

    boxster Newbie

    Dabei seit:
    03.07.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Alex
    Das Augenzwinkern hast du völlig richtig gelesen. Der letzte Absatz war auch so gedacht. ;-)
     
Thema:

Zivilcourage