Ziehen mit dem 5.9 eine qual

Diskutiere Ziehen mit dem 5.9 eine qual im JEEP Grand Cherokee ZJ / ZG Forum im Bereich Grand Cherokee; liebe gemeinde. ich melde mich zurück unter die cherokee fahrer. ich hab mir vor zwei wochen einen grand 5.9 und einen mehr oder wenigen grossen...

  1. #1 Michi88, 13.05.2011
    Michi88

    Michi88 Newbie

    Dabei seit:
    30.07.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Michi
    liebe gemeinde.
    ich melde mich zurück unter die cherokee fahrer. ich hab mir vor zwei wochen einen grand 5.9 und einen mehr oder wenigen grossen anhänger gekauft.

    [​IMG]

    meine freude war sehr schnell getrübt.
    nämlich bei meiner ersten autobahnfahrt.
    bis 60km/h kein problem, alles was schneller ist, stufe ich als hoch riskannt ein. klar hat die plane 6m X 2m.
    aber wenn ein pw an mir vorbei rauscht, dann beginnt das gespann schon zu schlingern. wenn es dann einen car oder lkw ist - dann wirds richtig unangenehm!!!
    ich bin kein angsthase (hab viel auto - insbesondere rennstrecken erfahrun - also balls of steel) aber ich fahr damit nichtmehr auf der autobahn.

    kennt jemand das problem?
    kennt jemand abhilfe für das problem?

    besten dank schon im voraus

    michi
     
  2. #2 Nordmann, 13.05.2011
    Nordmann

    Nordmann PREMIUM MEMBER

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    3.028
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    Ralf
    Schau Dir mal Deine Stabbis an und die Panhards! Ich hab mim 5,9er und 3,5to auf ca 10m Länge (Boot) nie Probleme gehabt!Auch nicht bei 120kmh:pfeiffen
     
  3. #3 bezwinger, 13.05.2011
    bezwinger

    bezwinger Master

    Dabei seit:
    30.10.2007
    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    18
    Vorname:
    peter
    :nachdenklich wenn ich das bild seh ... zu viel stützlast ? hängt ja schon was nieder hinten
     
  4. Shadow

    Shadow Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.10.2007
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Sven
    Die Stoßdämpfer und Federn nicht zu vergessen...

    Ich habe nun mit dem Dicken diverse Anhänger gezogen, angefangen von unserem kleinen 1300kg bis zu (inoffiziellen) knappen vier Tonnen mit Pflastersteinen beladenem Tandem Hochlader, Pferdeanhänger, Autotrailer der verschiedensten Art u.s.w. nie Probleme gehabt mit Schlingern oder ähnlichem.

    Also würde ich mir mal, an deiner Stelle, angucken wie ausgelutscht das FW unter deinem Dicken ist...
     
  5. #5 jeepolly, 13.05.2011
    jeepolly

    jeepolly schon immer jeeper

    Dabei seit:
    22.07.2008
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    oliver
    hi,

    hast du ne antischlingerkupplung auf dem hänger ?? die hilft eigentlich auch schon !!

    ich hab nen ww mit 9,70 m und bin letztes jahr 280 km damit nach holland gefahren und das mit nem tj ....ohne diese antischlingerkuppung hätte ich das auch nicht getan denn wenn ein saugepuster (lkw,bus) kommt bekommste angst !!

    gruß olly
     
  6. #6 AMGeneral, 13.05.2011
    AMGeneral

    AMGeneral Jeeper

    Dabei seit:
    07.10.2008
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Tom
    Ich habe ja auch nen 5,9er aber die von dir beschriebene Probleme hatte ich ( bzw. meine Frau ich depp darf ja nicht Fahren ) nicht mit 3,5to hinten drann.

    Hast den mal geschaut wie gut die Dämpfer/Federn noch sind ? Wenn du viel mit dem Hänger Fährst würden sich Auflast Federn Anbieten die gab es mal von der Firma Köbel ( oder so ähnlich ) findest ab und zu in der Bucht. Es soll allerdings noch andere Anbieter geben.

    gruss
     
  7. HeRu

    HeRu Keine Zeit für Jeep

    Dabei seit:
    23.06.2009
    Beiträge:
    4.268
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Heiko
    Ich tippe auch auf eine völlig falsche beladung! Zumindest sagt mir das das Bild!!
     
  8. #8 AMGeneral, 13.05.2011
    AMGeneral

    AMGeneral Jeeper

    Dabei seit:
    07.10.2008
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Tom
    in die Knie geht meiner auch hinten auch mit weniger gewicht aber probleme auf der Autobahn hatten wir noch nie...

    [​IMG]
     
  9. #9 Frankie, 13.05.2011
    Frankie

    Frankie FTW

    Dabei seit:
    23.01.2010
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    So schaut meiner mit nem bisschen Gewicht hinten aus:

    [​IMG]

    Bei Dir stimmt irgendwas nicht.
     
  10. #10 eightguns, 13.05.2011
    eightguns

    eightguns Member

    Dabei seit:
    16.04.2010
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Peter
    also meiner läuft wie auf schienen mit nem doppelachser-wowa
    und somit 2 tonnen hinten dran.
    fahr aus überzeugung bilstein gasdruckdämpfer und meist max. 100kmh.
    peter
     
  11. #11 trudelpups, 13.05.2011
    trudelpups

    trudelpups Vielen Dank für nichts !

    Dabei seit:
    18.04.2008
    Beiträge:
    6.908
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Arnd
    So groß schaut der Anhänger gar nicht aus.
    Stoßdämpfer und Stabigummis sind schon mal ein guter Tip.
    Mit dieser 3,1 Tonnen Fuhre bin ich bis nach Nordschweden
    gefahren.
    Generell sind solche Aktionen immer für feuchte Handflächen gut,
    viel schlimmer fand ich aber den Verbrauch von bis zu
    28 Litern und das beim kleinen 4 Liter.
    Auch das Getriebe leidet überdurchschnittlich,von der
    Hitze ohne Zusatzölkühler reden wir mal gar nicht.
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  12. paul49

    paul49 Newbie

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Rudolf
    Kann mir das nicht vorstellen
    Fahre seit 89 den 5-ten Jeep
    mind. 3 x in der Woche mit ca. 2,5 t
    von 120 bis 900 km Autobahn
    Windangriffsfläche ca. 4-5 X 2,5 m
    Anordnung der Beladung sehr wichtig
    Überlast hinten = feuchte Hände
    kein Telefonieren
    kein Rauchen
    ständiger Blick in den Rückspiegel
    keine Angst in die Eisen zu steigen
    Stützlast ist meistens überschritten

    Gruß Paul49
     
  13. BigPit

    BigPit Der, der aus der Eifel kommt

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    3.742
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Peter
    Wie schon geraten wurde das Fahrwerk mal dringend überprüfen. DAs dürfte was faul sein. Als nächstest den Anhänger prüfen ob da die Spur stimmt und alles ordnungsgemäß fest ist.
    Das von dir beschriebene Fahrverhalten hatte kenn ich von einem Tandemachser, den wir vorhger verliehen hatten. Dieser wurde von dem sogenannten "Guten Bekannten" (der nie wieder was geliehen bekommt) offensichtlich vollbeladen über eine Bordsteinkannte gedroschen. Resultat : Die vordere Achse krum und auf einer Seite die aufhängung angerissen, Felge und Reifen ebenfalls hinüber.

    So bekommt man sein Zeug ohne irgendeine Info wieder hingestellt.

    Wenn der ZJ und der Anhänger in Ordnung ist, dass Gespann vernünftig beladen und austarriert ist, dann ist der Granny ein empfehlenswerter Zugwagen (über den Verbrauch sollte man sich bewusst sein BEVOR man sich einen Hubraumgiganten kauft).
    Ich hatte keinerlei Stressmomente mit dem Wohnwagen dahinter obwohl ich die Chause in Frankreich auch mit Tempo 120+ rollen ließ.

    Eine ASK ist ebenfalls IMMER eine gute Idee wenn das Gespann über weite Strecken genutzt wird. An dem Kurzstrecken genutzen Lastenanhänger habe ich die nicht drann. Für die paar Kilometer kann man ja mal langsam fahren. Aber an den Wohnwagen ist es bei mir ein MUSS.
     
  14. #14 vollernter, 16.05.2011
    vollernter

    vollernter 1970 - 2014

    Dabei seit:
    18.07.2009
    Beiträge:
    731
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Bernd
    moin,

    also ich kann auch nix negatives berichten, im gegenteil.
    der dicke ist ein sehr routiniertes zugfahrzeug, das auch auf langen strecken
    mit schwerer last hinten dran sauber läuft.
    ob wir pferde fahren oder 3 tonnen splitt oder mineralbeton, mit dem wagen isses ne freude.
    selbst der verbrauch ist nicht soooo schlimm, wenn man vorrausschauend fährt.

    aber auf die gewichtsverteilung sollte schon geachtet werden.

    gruss,
    bernd
     
  15. #15 Eagle Eye, 16.05.2011
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.255
    Zustimmungen:
    2.690
    Vorname:
    Carsten
    kann es am anhänger evtl. an den reifen liegen ??

    ja, schlingern bei zu hoher stützlast
    hatte ich auch auf dem rückweg vom FORREST.

    kann mich meinen vorrednern anschliessen.

    allerdings gehe ich mal davon aus,
    dass jemand mit deiner erfahrung
    solche sachen bereits ausprobiert hat.

    defekte stoßdämpfer KANN man mal untersuchen.

    fazit:
    der GRANNY eignet sich als zugfahrzeug.

    es muss also irgendwo ein (kleiner) defekt vorliegen
     
  16. timos

    timos Jeeper

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    2
    Vorname:
    Timo und Manuela
    Hallo,

    Ich ziehe öfters meinen YPs mit dem WJ. Dabei ist mir aufgefallen, dass wenn die Stützlast zu gering ist, dass Gespann ehr schlingert. Umgekehrt, also den YPs weiter nach vorne auf dem Hänger, habe ich das Problem nicht.

    Jetzt sagt Ihr das genau andersherum! :achselzuck

    Übrigens: Solange ich Beschleunige ist alles OK. Erst im Schubbetrieb (also Berg ab, ohne bremsen), schaukelt sich die Fuhre gefährlich auf (100km/h sind nicht drinn). Aber eben nur, wenn der YPs etwas weiter hinten steht.
     
  17. #17 Mike 63, 16.05.2011
    Mike 63

    Mike 63 Member of the Offroadies

    Dabei seit:
    28.11.2009
    Beiträge:
    2.002
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Michael
    Wenn ich dein Problem so lese.....

    1- Fahrwerksteile Längslenkerlager und Stoßdämpfer
    2- Bei der Lenkung die Spurstangenköpfe prüfen
    3- Die Traggelenke an der Vorderachse......

    da hab ich grade akutes ...mit Stock Rädern läuft alles supi ..
    aber .... 8.5X 17 Zöller hat er eigenleben ....das es in der Stadt
    bei Rillen schon stress gibt.

    das kannst du je nach defekt heitsgrad mit Wagenheber unter der Achse
    bei meinem schon sehen das dort Spiel ist.

    --also schaue mal dort nach das wäre jetzt nach deiner Beschreibung
    meine erste Adresse wo ich Forschen würde.


    Gruß Michael
     
  18. #18 vollernter, 16.05.2011
    vollernter

    vollernter 1970 - 2014

    Dabei seit:
    18.07.2009
    Beiträge:
    731
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Bernd

    die sache mit der stützlast ist nicht zu vernachlässigen.
    ich lade auch immer so, dass die stützlast auch "ausgenutzt" wird.
    also gewicht auf die hinterachse des zugfahrzeugs bringen, und nicht entlasten.
    aber auch nicht überlasten.

    gruss
     
  19. mryj

    mryj Jeeper

    Dabei seit:
    27.08.2008
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Enzo
    Genau so ist es!!
    Wenn keine Stützlast da ist ist auch die erste Achse des Doppelachsers entlastet und die ganze Fuhre (Anhänger) kann schön auf der 2. Achse gestützt um sich selbst drehen und über den Hebel (Deichsel) auch das Fahrzeug unruhig machen!
     
Thema:

Ziehen mit dem 5.9 eine qual

Die Seite wird geladen...

Ziehen mit dem 5.9 eine qual - Ähnliche Themen

  1. Suche COC für nen ZG 5.9

    Suche COC für nen ZG 5.9: Hallo, ich möchte mir einen Jeep Grand Cherokee 5.9 aus Italien kaufen. Für die Zulassung benötige ich jedoch ein COC. Ich könnte dies direkt bei...
  2. Steckachse und Radnabe ziehen

    Steckachse und Radnabe ziehen: Moin, welcher Abzieher eignet sich am besten zum Ziehen der Radnabe und der Steckachse? Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht. Beste Grüße
  3. 1998 Jeep Grand Cherokee 5.9 LX Felgen

    1998 Jeep Grand Cherokee 5.9 LX Felgen: Hallo zusammen GESUCHT: Original Jeep ZJ 5.9 Felgen gesucht. Kompletter Satz. Tausch mit 5.2er Y-Felgen möglich. Danke für eure Antworten. Gruss P.
  4. Was verträgt der ZJ 5.9?

    Was verträgt der ZJ 5.9?: Hallo zusammen, der ZJ 5.9 hat ja die Dana 44 drinnen. Verträgt der noch 35x12,5er Reifen in Kombination mit einem 4,5" Fahrwerk und mechanisch...
  5. Brauche Hilfe Bei Viskokupplung und Trac Lock wechsel 5.9 BJ 98

    Brauche Hilfe Bei Viskokupplung und Trac Lock wechsel 5.9 BJ 98: Hallo, wie schon dem Titel zu entnehmen, bräuchte mein Granny eine neue Viskodose. Gegebenenfalls auch neue Reibscheiben für das Trac Lock. Das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden