Wrangler 2,5 TJ - Kaufabsicht

Diskutiere Wrangler 2,5 TJ - Kaufabsicht im JEEP Wrangler TJ Forum im Bereich Wrangler; Hallo, bin neu hier und überlege, einen Wrangler 2,5 TJ zu kaufen. Ich möchte mich mit Leuten unterhalten, die Angaben zu Erfahrungen über dieses...

  1. Tomtom

    Tomtom Newbie

    Dabei seit:
    23.10.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thomas
    Hallo, bin neu hier und überlege, einen Wrangler 2,5 TJ zu kaufen. Ich möchte mich mit Leuten unterhalten, die Angaben zu Erfahrungen über dieses Auto machen können und möchten. Mich interessieren Punkte wie:
    - Wintertauglichkeit (ich möchte den Jeep das ganze Jahr über fahren),
    - Hardtop, wie dicht,
    - allgemeine Erfahrungsberichte im täglichen Gebrauch, und, wenn man auch nicht unbedingt darüber sprechen sollte,
    - Verbrauch.

    Danke für Eure Reaktionen.
     
  2. #2 TJ Pauli, 05.11.2009
    TJ Pauli

    TJ Pauli Jeeper

    Dabei seit:
    29.10.2009
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Hallo TomTom,
    deine Entscheidung einen Wrangler TJ zu kaufen ist gut. Habe ja auch einen:-)
    Um dir die Entscheidung zu einem 2.5er TJ näherzubringen meine Frage:
    Wie hoch soll der maximale Preis für einen gebrauchten TJ sein? Der 2.5er ist meines Wissens 2002 durch den 2.4er ersetzt worden. Der 2.4er ist somit neuer, aber auch teuerer und vor allem nicht so häufig zu bekommen, aber es ist der bessere Motor.

    Zu deinen angesprochenen Fragen.
    Das Hardtop ist dicht, es wird im Winter dank der guten Heizung schnell mollig warm.
    Der TJ ist durchaus alltagstauglich, jedoch kommt es darauf an, wie viele Personen dabei sind. Die nicht einzeln umklappbaren Rücksitze finde ich bedauerlich. Wenn unser Bello dabei ist, und hinten die Bank umgeklappt, ist es mit dem Einkauf bei Lidl (ihr wisst schon…Betrügerinnen) immer so eine Sache. Der Platz wird knapp
    Verbrauch, egal welcher Motor sollte mit 15 Litern, ggf auch mehr gerechnet werden. Beim 2.4er kann es auch nach unten tendieren.

    Aber warten wir mal ab, was noch kommt. Auf jeden Fall bist du hier im Forum gut aufgehoben.
     
  3. #3 trudelpups, 05.11.2009
    trudelpups

    trudelpups Vielen Dank für nichts !

    Dabei seit:
    18.04.2008
    Beiträge:
    6.908
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Arnd
    Hallo Thomas,
    Erstmal :wc im Forum und Glückwunsch zu deiner Entscheidung,auch wenn Du die schon kurz nach der Umsetzung bereuhen wirst :-).......nein das war Spaß :pfeiffen.
    Sicherlich werden dir die Leute aus der TJ Fraktion bald Antworten auf alle deine Fragen liefern.
    Grundsätzlich ist er schon etwas "umgänglicher" zu fahren als die YJ Baureihe,aber eins kann ich dir auch beantworten.
    So 100 % Wasserdicht ist ein Jeep wohl auch mit Hardtop nicht,ich meine nicht so riesige Überflutungen aber ab und dann eine Pfütze auf den Fußmatten sind wohl die Regel.
    Ansonsten ersteinmal viel Spaß bei -und mit uns.:genau
     
  4. #4 Tobi150, 05.11.2009
    Tobi150

    Tobi150 Only in a Jeep.

    Dabei seit:
    19.06.2009
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    3
    Vorname:
    Tobi
    Hi TomTom!

    Auch von mir ein herzliches :willkommen

    Und Glückwunsch zu Deiner Absicht, Dir einen Wrangler TJ kaufen zu wollen! :genau
    Wenn Du nicht regelmäßig mit mehreren Personen, kleinen Kindern, viel Gepäck und Hund unterwegs ist, ist der TJ definitiv alltagstauglich. Du hast mit dem Wrangler halt etwas weniger Platz und Komfort, dafür aber unglaublich viel mehr Spaß!!! :tanz

    Mein Hardtop ist bisher 100%ig dicht! Da ist bislang auch bei mehreren Stunden im Starkregen kein Tropfen reingekommen. Ich hoffe, dass es so bleibt.

    Mein Verbrauch mit dem 2,4l liegt im Stadtverkehr bei ca. 15l. Allerdings habe ich ein 2"-Fahrwerk verbaut und fahre größere Reifen als Serie.
    Im Serienzustand dürfte er wahrscheinlich 1-2 Liter weniger verbrauchen.

    Dann mal viel Glück bei Deiner Suche! Wenn Du Hilfe brauchst, dann frag uns einfach!

    Gruß,
    Tobi
     
  5. LCG

    LCG Oldschool Jeeper

    Dabei seit:
    29.12.2008
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    16
    Vorname:
    Peter
    der TJ ist ein gutes, solides (für'n Jeep:pfeiffen) und alltagstaugliches Auto, aaaaber: Tu Dir den Gefallen und kauf einen 4 Liter, der 2,5er wird Dich innerhalb kürzester Zeit, spätestens nach kleinen Umbauten schon "ankäsen", dann geht für viel Kohle die Suche nach Leistungssteigerung los, um (vielleicht) ein Niveau zu erreichen, das der 4 Liter serienmässig schon hat. Beim Spritverbrauch steht der 2,5er bei gleicher Fahrweise dem 4er übrigens in nichts nach.
     
  6. #6 Wildwater, 05.11.2009
    Wildwater

    Wildwater Sweet little sixteen

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    4.604
    Zustimmungen:
    28
    Vorname:
    Miriam
    :wc

    Also ich fahre meinen kleinen Schwarzen als Alltagswagen. Das ist bis auf ein paar Kleinigkeiten überhaupt kein Problem.

    Ok, das Einsteigen ist mitunter etwas mühsam, da meiner höher ist als Serie. Und er ist ab 120 km/h etwas laut auf der Autobahn mit dem Fetzendach. Platz ist jedoch genug. Ich hab neulich sogar einen 1,8 m hohen Kühlschrank damit transportiert.

    Auch wenn es sich die Kutschenfahrer nicht vorstellen können: Mein kleiner ist dicht - ausser das Wasser rinnt grad wieder mal bei den Türen herein weil die Pfütze doch etwas tiefer war. ;-)

    ww
     
  7. #7 Pathkiller, 05.11.2009
    Pathkiller

    Pathkiller Der mit dem Jeep tanzt

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Manfred
    Hallo Thomas,

    auch von der ZJ Fraktion :tanz

    ein herzliches :wc

    und viel Spass hier im Forum

    Gruß Manfred
     
  8. mipi

    mipi 2,5 lt. mehr darf ich nicht ;-)

    Dabei seit:
    05.10.2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Michael
    Servus, ich fahr einen modifzierten TJ mit 33x 12,5" früher sogar 35x12,5 mit 4.11 Übersetzung. Die Übersetzung habe ich jetzt auf 4.88 geändert, der TJ zieht mit seinem 2,5 lt Motor echt gut.

    Vorteil: Rieser Unterschied in der Steuer / Versicherung in Ö: 700 € zu 1400 € zum 4.0er.

    Im Gelände ist der 2.5 handlicher, der Motor sitzt besser und ist nicht so kopflastig, die 4.0er Power hab ich durch díe kurze Übersetzung wettgemacht.


    Beim Fahren auf der Straße: wer viel im Herbst fährt sollte auf 242 umbauen. In Österreich zuminderst. das 242 ist ein anderes Verteilergetriebe (vom 4.0er XJ) dass auch perm. Allrad mit offenen Mitteldiff. (quasi Asfaltauglicher Allrad) bietet.

    Ach ja, am TJ ist eigentlich alles Plug & Play.
    Softtop ist in den ersten Jahren dicht gewesen, Hardtop hab ich kein orignales, sondern ein eher skurilles. Das ist aber nicht dicht.

    den 2.4 liter würd ich dir nicht empfehlen, dem fehlt unten der Saft, dreht aber oben besser. Ist aber nicht Jeep-like, ich brauch das nicht.

    Ach ja, Du fährst eine klasse Heckschleuder, die speziell auf der kurvenreichen Winterstraße gezähmt werden muß. Winterreifen sind Pflicht.
    MT's im Winter sind grob fahrlässig, auch wenn M&S draufsteht...

    Fazit von mit: Der 2.5er reicht, mit größeren Rädern sollte an die Übersetzung anpassen.
    Spritverbrauch: 10,3 (JeepKonvoi) bis 12-14 (Normal) bis 26 (Vollgas Autobahn) bis jenseits 40lt (extrem schweres Gebirgs-Gelände- im Winter) auf 100km sind möglich.

    Mit den 2 Kindern, dem kompletten Urlaubs-Gepäck am Dach, Frau daneben, konstant 100km/h (mal bissi mehr, mal bissi weniger) brauch ich knappe 15 Liter.

    Und das mit einem ehemaligen Kampfgerät...
    [​IMG]
     
  9. Tomtom

    Tomtom Newbie

    Dabei seit:
    23.10.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thomas
    Vielen Dank für die Vielen positiven Reaktionen und die herzliche Aufnahme im Forum! Möchte erst einmal darstellen, wie ich auf den Jeep Wrangler gekommen bin und allen Unkenrufen erst einmal am 2,5 l festhalten möchte: Mein erster Kontakt war ein Rubicon 4.0, BJ. 2003. Der hat mich schlicht umgehauen. Bin dann mal auf die Suche nach Angeboten und habe Versicherung und Steuer gecheckt. Bin sehr überrascht, was dabei herauskam: Steuer derzeit 184 EUR, Versicherung zu meinen Konditionen 40%, Teilkasko mit SB 150 EUR: 125,00 im halben Jahr! Das hat mich wiederum sehr überrascht! Warum mir ein 2,5 genügt? Bin kein Raser und möchte das Jeep feeling ganz einfach und gemütlich geniessen! Zu den Preisen: Ich habe bei mobile und autoscout bereits 2,5er für 6-7000 EUR gesehen, BJ 1999 bis 2000. Das wäre das, was mir vorschwebt, mit Hardtop allerdings als Bedingung. So, das wärs mal fürs erste, melde mich dann wieder!
     
  10. Tomtom

    Tomtom Newbie

    Dabei seit:
    23.10.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thomas
    Hallo TJ Pauli, danke für Deine Reaktion, ich suche nach einem "Standard"Wrangler mit Serienbereifung und Hardtop und der alten 2,5 er Maschine. Ich möchte so ca. 6000-8000 EUR ausgeben, und denke, dafür bekomm man schon was vernünftiges. Darf ich davon ausgehen, daß Dein Wrangler auch ein relativ "normaler" ist (Bild) ? Auch bei zurückhaltender Fahrweise liegt der Verbrauch bei ca. 15 l ? Die Angaben schwanken sehr stark, manche reden von möglichen 10-11 bis max. 15 l und mehr. Ich frage deshalb so nach dem Verbrauch, weil der Wrangler mein tägliches Fahrzeug auf dem Weg in die Arbeit werden soll.
     
  11. #11 TJ Pauli, 06.11.2009
    TJ Pauli

    TJ Pauli Jeeper

    Dabei seit:
    29.10.2009
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Hallo Thomas,
    wenn es für dich der 2.5er sein soll, sollte diese Diskussion an dieser Stelle beendet sein, zumal du ja bereits einen 4.0er gefahren bist, und es sich hier um den Rubicon mit der guten Ausstattung gehandelt hat. (Hast du auch den 2.5er gefahren?)
    Ich selbst fahre einen 4.0er, leicht modifiziert, d.h. Reifen 31x10,5 15, 3,5cm höher, kürzere Achsübersetzung (4.10). Ich habe einen Durchschnittsverbrauch um die 15 Liter bei gemäßigter Fahrweise, mal etwas mehr, mal etwas weniger.
    Ich muss fairerweise sagen, dass unser TJ ein reines Spaßauto ist, und nicht täglich genutzt wird.
    Bei dem von dir veranschlagten Budget sollte ein 2.5er zu bekommen sein, aber auch der 4.0er. In endlosen Diskussionen kann man sich nun über den Verbrauch auslassen, die allgemeine Meinung geht aber dahin, dass der 2.5er unwesentlich weniger Sprit verbraucht wie der 4.0er, also um 15 Liter, und dabei muss das Gaspedal NICHT gestreichelt werden, Gasfuß ist aber auch verboten.
    Der Verbrauch ist aber auch abhängig von den äußeren Umständen. Dieses Jahr in der Ardeche mit Wohnwagen (1100kg), Tempo BAB um 90 da Kolonne, waren es knapp 16 Liter, auf dem Rückweg, starker Gegenwind und der heimische D-Zugzuschlag so um 100km/h (ja der WW hat die 100er Zulassung) sausten gute 21 Liter durch die Leitung. Von den festen Kosten Steuern und Versicherung ist der 4.0er meines Wissens nur in der Steuer teurer, d.h. 15 x Euro 7,xx mehr.


    Ich kenne die ganzen Rechnereien Versicherung, Steuern, Spritverbrauch, das hab ich auch hinter mir. Man kann sich alles schön rechnen, aber wenn du den Jeep als Auto für jeden Tag nimmst, dann würde ich mit einem Verbrauch von 15 Litern rechnen, und du erlebst keine bösen Überraschungen. Verbräuche von 10-11 Litern kann man mal erreichen, ich behaupte aber dass diese schlichtweg auf dauer unrealistisch sind :verrückt

    Ich hoffe ich habe dich nicht noch mehr verwirrt.
     
  12. #12 TJ Pauli, 06.11.2009
    TJ Pauli

    TJ Pauli Jeeper

    Dabei seit:
    29.10.2009
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Ich nochmal,
    hallo ihr 2.4er-Treiber, habe euch nicht vergessen, aber bei dem Budget, was Thomas anlegen will gibt es keinen brauchbaren und sofort einsatzfertigen 2.4er. :achselzuck. Hier hat man nur die Wahl zwischen 2.5 & 4.0 = 6,5 :pfeiffen
     
  13. #13 Thomas T., 06.11.2009
    Thomas T.

    Thomas T. jeeper4fun

    Dabei seit:
    14.10.2007
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thomas
  14. #14 trudelpups, 06.11.2009
    trudelpups

    trudelpups Vielen Dank für nichts !

    Dabei seit:
    18.04.2008
    Beiträge:
    6.908
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Arnd
    Die ewige Leier nach dem Benzinverbrauch nimmt nie ein Ende.
    Es gibt 4 L Wrangler die nach den Angaben der Eigentümer mit 12 Litern zurecht kommen............ich schaffe das nie.
    Wahrscheinlich ist das bei fast allen so.
    Reduzieren wir es mal darauf das ein Jeep im Vergleich zu anderen Autos sehr viel Benzin braucht,egal ob 2,5 oder 4,0.......und das kostet nun einmal Geld.:-)
    ...........aber mit den Meinungen ist es ja wie mit den Ar....öchern............jeder hat eins. :genau
     
  15. #15 TJ Pauli, 06.11.2009
    TJ Pauli

    TJ Pauli Jeeper

    Dabei seit:
    29.10.2009
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Frank
    Hallo Thomas,

    respekt, so günstig habe ich noch keinen 2.4er gesehen, der so normal aussieht. Leichter Rostansatz auf der hinteren Stoßstange, aber kein Hardtop.
    TomTom wird schon was finden ;-)
    Habe auch schon lange nicht mehr nach TJ´s geschaut, habe ja einen :bähh
     
  16. LCG

    LCG Oldschool Jeeper

    Dabei seit:
    29.12.2008
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    16
    Vorname:
    Peter
    Klasse, ein Jeep mit einem Motor aus dem Neon!
     
  17. #17 Wildwater, 06.11.2009
    Wildwater

    Wildwater Sweet little sixteen

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    4.604
    Zustimmungen:
    28
    Vorname:
    Miriam
    Nur mal so als Gedanke: Man muss nicht verrückt sein im sich einen Wrangler als Alltagsauto zu kaufen, aber es hilft - eigene Erfahrung. :-)

    ww
     
  18. TheoYJ

    TheoYJ Ich habe keine Ahnung - davon aber viel...

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    5.748
    Zustimmungen:
    419
    Vorname:
    Andreas
    Das kann ich bestätigen :-) - unser YJ ist seit über 1 Jahr unser Alltagsauto... - in der Zeit haben wir (zumeist ich) jetzt 30.000 km gefahren. Täglich zur Arbeit, Großeinkauf im LIDL (nein, ich hab` mein Portemonnaie noch :-)) , Urlaub in Südtirol, "mal eben " in die Kreisstadt - das geht alles :genau - und bisher hat er uns nicht im Stich gelassen...

    Der 2.5er (wie gesagt der YJ, nicht der TJ !!) nimmt sich mit den 32"-Rädern 14 l Benzin bei "normaler Fahrweise" (aber was ist "normal" ?? Wer schneller ist als ich ist ein Heizer, und wer langsamer ist, der ist ein Schleicher - "normal" fahre nur ich... :grübel)

    Im Januar ist eine Gasanlage reingekommen - die Kosten für die Umrüstung (2400 Euro) habe ich jetzt inzwischen als Ersparnis beim Tanken wieder drin - jetzt fängt das Sparen an ...

    Ja, ein Wrangler funktioniert als Alltagsauto :genau - man arrangiert sich eben :pfeiffen

    Mein alter Passat war sicher schneller, bequemer und spritsparender - aber so viel Spaß und Freude wie mit dem YJ hatte ich noch mit keinem Auto. Im Winter mit Hardtop schön kuschelig warm, im Sommer mit Verdeck oder auch ganz offen und ohne Türen..... Und jetzt mit Gas fahre ich den Wrangler noch billiger als den Passat mit Sprit...

    So what ? Schlag zu ;-)

    Grüße :ciao

    Andreas
     
  19. #19 Wildwater, 06.11.2009
    Wildwater

    Wildwater Sweet little sixteen

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    4.604
    Zustimmungen:
    28
    Vorname:
    Miriam
    Mir geht es genau gleich - abgesehen davon, dass ich einen Mondeo hatte und nun TJ fahre. ;-)
    :genau

    ww
     
  20. #20 Tobi150, 06.11.2009
    Tobi150

    Tobi150 Only in a Jeep.

    Dabei seit:
    19.06.2009
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    3
    Vorname:
    Tobi
    Damit habt Ihr es auf den Punkt gebracht! :genau
     
Thema:

Wrangler 2,5 TJ - Kaufabsicht

Die Seite wird geladen...

Wrangler 2,5 TJ - Kaufabsicht - Ähnliche Themen

  1. Flüssigkeitsverlust wrangler jk

    Flüssigkeitsverlust wrangler jk: Hallo zusammen, mein Wrangler jk verliert eine ölige Flüssigkeit. Die Frage ist welches Bauteil ist es? Ist ein Teil vom Kühlsystem oder ? Bilder...
  2. TJ BF Goodrich Reifen

    TJ BF Goodrich Reifen: Hallo Zusammen, ich bin neu hier und erst seit 3 Wochen stolzer Besitzer eines TJ 4.0 Meine Frage : Ich habe zu Zeit Reifen mit der Größe...
  3. Der Tj und seine Ölflecken...

    Der Tj und seine Ölflecken...: Hallo euch zuammen. Schon seit längerer Zeit macht mein TJ Ölflecken im Hof. Ist jetzt nichts dramatisches oder wahnsinnig viel, nervt mich...
  4. Org Sitzbezüge grau Stoff Wrangler YJ vorne und hinten

    Org Sitzbezüge grau Stoff Wrangler YJ vorne und hinten: Verkaufe die kompletten Bezüge meines Wrangler YJ Preis 150 VB Fotos gerne auf Anfrage
  5. Wrangler YJ, Hupe und Blinkerrücksteller

    Wrangler YJ, Hupe und Blinkerrücksteller: Hallo Leute, ich habe zwei weitere Probleme festgestellt, als ich das Armaturenbrett für die Auswechselung des Birnchens für die Feststellbremse...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden