WH 3,0 CRD strake Virbrationen, jedoch nicht immer

Diskutiere WH 3,0 CRD strake Virbrationen, jedoch nicht immer im JEEP Grand Cherokee WH + XK (Commander) Forum im Bereich Grand Cherokee; Erstmals "Hallo" an alle hier im Forum, Habe ein großes Problem und fand bis dato weder Antwort in einer Werkstatt noch über die Suchfunktion....

  1. #1 Horst85, 25.10.2016
    Horst85

    Horst85 Newbie

    Dabei seit:
    25.10.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Horst
    Erstmals "Hallo" an alle hier im Forum,

    Habe ein großes Problem und fand bis dato weder Antwort in einer Werkstatt noch über die Suchfunktion.

    Habe eine 2006 GC WH, 3,0 (218ps) alles Original, und Service gepflegt mit 140tkm auf der Uhr. der Granny ist zur Zeit ein reines Sonntagsauto also 1 bis 2 mal im Monat eine Ausfahrt mit 50-100km.

    Das Problem ist: habe starke Vibrationen die jedoch nur selten auftreten, aber so starkt sind dass man denkt die Karre bricht in zwei. Es scheint so als wurde die Vibrationen von der Vorderachse kommen. Die Vibrationen sind geschwindigkeitsabhängig (umso schneller umso heftiger), und unabhängig ob in N oder D.

    Das Eigenartige ist dass das Problem meistens auftaucht wenn ich den Kreisverkehr verlassen, oder durch eine Unterführung mit Rechtskurve fahre, also immer wenn das link Rad belastet wird. Wie schnell ich dabei fahre ist aber egal.

    Die Vibrationen verschwinden wieder wenn man stehen beleibt und/oder stark beschleunigt, also richtig mit Kick down. Meisten ist das Problem dann an diesen Tag verschwunden aber leider auch nicht immer.

    Keine Werkstatt hat das Problem erkannt da es nur ab und an auftritt. Hatte mal eine Mechaniker mit wie das Problem aufkam, der war aber nur erstaunt wie stark die Vibrationen, sind dann stehen geblieben und langsam angefahren unter den kritischen Augen den Mechanikers, doch dann war das Problem wieder verschwunden.

    Die Homokinetischen Gelenke an der Vorderachse sind auszuschließen, Achsmanschette gut und gefettet.

    Ich brauch hier wirklich Hilfe, da Werkstätte nichts finden.


    mfg
    Horst
     
  2. #2 Eagle Eye, 25.10.2016
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.351
    Zustimmungen:
    2.813
    Vorname:
    Carsten
    wann wurden denn die achsöle gewechselt ??
     
  3. #3 Horst85, 25.10.2016
    Horst85

    Horst85 Newbie

    Dabei seit:
    25.10.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Horst
    Die Öle für Motor, Getriebe, VTG und Differenzal inkl. dazu gehöriger Filter wurde im März getauscht.

    Gibt es hier noch weitere ÖLe??

    mfg
    Horst
     
  4. #4 Eagle Eye, 25.10.2016
    Eagle Eye

    Eagle Eye auch mal nach vorne gucken

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    30.351
    Zustimmungen:
    2.813
    Vorname:
    Carsten
    hat er allrad ??

    wie sehen die gelenke der kardanwellen aus ??

    ab welcher geschwindigkeit treten die vibs auf ??

    nur weil die achsmanschetten gut aussehen,
    heisst es noch lange nicht,
    dass drunter alles i.o. ist

    hattet ihr den wagen mal auf der bühne und habt an den einzelnen rädern
    was feststellen können ??

    radlagerspiel z.b.
     
  5. #5 Horst85, 25.10.2016
    Horst85

    Horst85 Newbie

    Dabei seit:
    25.10.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Horst
    Ja hat permanenten Allrad,

    Spiel Kardanwelle in Ordnung auch bei der Jahresüberprüfung war alles in Ordnung 02/16,
    Kein Radlagerspiel man hört so auch nichts beim Lastwechsel.
    Achsmanschetten wurden runtergeschoben und kontrolliert, sonst auch keine Abreib bei den Gelenken ersichtlich.
    Ja Wagen war auf der Bühne auch alles entlastet und kontrolliert.


    Wenn das Problem auftritt beginnt die Vibration bereit ab etwa 20km/h ab 50wird es schlimm und schneller als 80geht nicht weil es zu extrem wird.

    Das eigenartige ist ja lediglich das sporadische auftreten....
     
  6. #6 szabmik, 25.01.2017
    szabmik

    szabmik Newbie

    Dabei seit:
    25.01.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Nikolaus
    Als erstes lieben Gruß an Alle, ich fahre seit 1989 den fünften Jeep.

    Ich habe zufällig in der Suchmaschine deine Frage gefunden, ich hatte seit Monaten dasselbe Problem.
    Alles angeschaut, zigmal in der Werkstatt, alles ausgetauscht ein Batzen Geld verbraten.
    Meine Lösung hat 3,45 € gekostet und eine halbe Stunde Arbeit:vogel
    Da schaust DU !!!

    Jedenfalls war es die Handbremse :sry

    Sporadisch wurden an den Seilen soviel Spannung erzeugt, dass die Rückholfedern im Trommel die Beläge nicht richtg haben halten können.
    Gerade sowiel, dass die Beläge leicht schleifen und dadurch die Vibrationen erzeugen als ob die von vorne kommen würden...
    Schuld ist der automatische Spannfeder im Griff.
    Wenn das Gleichgewicht bei den Federn nicht gut ist, spannt es leicht.

    Ich habe einfach ein Feder eingebaut, seitdem ist alles Gut.

    Gruezzi
    Miki
     

    Anhänge:

  7. #7 Horst85, 31.05.2017
    Horst85

    Horst85 Newbie

    Dabei seit:
    25.10.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Horst
    Hallo,

    danke für deine Antwort, wenn es wirklich nur eine Feder ist wäre ich erleichtert. Ich frage mich nur wie das spannen der Bremsbeläge eine Vibration auslösen kann, die würden sich ja nur abschleifen und dann würde man eine erhöhte Temperatur wahrnehmen oder?

    Wo genau wurde die Feder den eingebaut, werde es einfach mal probieren, Vlt ist es dann wirklich das Problem.

    mfg
    Horst
     
  8. #8 Freddy67, 30.12.2019
    Freddy67

    Freddy67 Newbie

    Dabei seit:
    30.12.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Friedrich
    Hallo, bin neu hier, und habe vermutlich das gleiche Problem. War es hier jetzt auch die Feder? Hast Du diese gewechselt? Oder wie hast Du das Problem in den Griff bekommen?
     
  9. #9 Diatomic, 31.12.2019
    Zuletzt bearbeitet: 31.12.2019
    Diatomic

    Diatomic Ist öfter hier

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Helge
    Grüß dich,
    Bei mir waren es die selben Symptome und der Übeltäter waren die festgerosteten ( schwergängig )Hebel K05143737AA da wo das Handbremsseil eingehängt wird in der Trommel für etwa 35,- bei Fiat .
     
  10. #10 Freddy67, 06.01.2020
    Freddy67

    Freddy67 Newbie

    Dabei seit:
    30.12.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Friedrich
    Danke für die Info! Vermute strak, daß das Problem bei mir auch von der Handbremse kommt, da es gefühlt hauptsächlich auftritt wenn die Handbremse zuvor angezogen war. Bei mir sind jedoch hinten auch Scheibenbremsen, und ich kann hier auch keine Handbremsseile sehen. Die Bremse hinten ist rein hydraulisch. Wie funktioniert die Handbremse hier?
    Ich habe einen Grand Cherokee WH 3.0 CRD (Diesel), WH, Outlander, BJ2008. Bremsbeläge und Scheiben sind vorne und hinten neu reingekommen.

    Gruß Freddy
     
  11. tom58

    tom58 hemi 5.7 2006

    Dabei seit:
    23.03.2013
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    191
    Vorname:
    tom
    Die Handbremsbeläge sind hinten in der Trommel und werden per Seilzug bedient.
    Die Beläge lösen sich gerne mal und flattern dann in der Trommel rum.
     
  12. #12 Freddy67, 06.01.2020
    Freddy67

    Freddy67 Newbie

    Dabei seit:
    30.12.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Friedrich
    Okay danke, schaue nach und gib dann Rückmeldung!
     
  13. #13 Freddy67, 18.01.2020
    Freddy67

    Freddy67 Newbie

    Dabei seit:
    30.12.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Friedrich
    Habe die Handbremse die letzte Zeit nicht mehr benutzt. Seither kein Problem mehr.
    War heute nun endlich auf einer Bühne, nachdem die Handbremse angezogen war lösten sich beide Seiten nicht. Rechts kurz zurück gedreht, und Bremse hat sich gelöst. Links allerdings war’s noch übler, hier musste richtig mit dem Gummihammer gearbeitet werden bis sich die Bremse richtig löste. Lasse jetzt die Handbremse komplett erneuern (Beläge, Kleinteile und Seil).
    Berichte dann wieder.
    Gruß Freddy
     
  14. #14 bergfex, 19.03.2020
    bergfex

    bergfex Newbie

    Dabei seit:
    14.01.2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Heinze
    War bei mir auch die Handbremse, blieb irgendwie stecken und dann brutale Vibrationen an der Hinterachse
     
  15. #15 Freddy67, 03.06.2020
    Freddy67

    Freddy67 Newbie

    Dabei seit:
    30.12.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Friedrich
    Hallo, wollte mich nur nochmals melden, daß es tatsächlich die Handbremse war. Dieses Problem ist behoben.
     
    Eagle Eye gefällt das.
  16. tom58

    tom58 hemi 5.7 2006

    Dabei seit:
    23.03.2013
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    191
    Vorname:
    tom
    Danke für die Rückmeldung:genau
     
    Eagle Eye gefällt das.
Thema: WH 3,0 CRD strake Virbrationen, jedoch nicht immer
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jeep grand cherokee wh vibration

Die Seite wird geladen...

WH 3,0 CRD strake Virbrationen, jedoch nicht immer - Ähnliche Themen

  1. 2007 GC WH :: Welcher Klimakühler?

    2007 GC WH :: Welcher Klimakühler?: Tag auch, bei meinem 2007 GC WH 3.0D ist die Klima ausgestiegen. Gerade will ich den Klimakühler bestellen und stolpere über die verschiedenen...
  2. 2007 WH: Getriebeölleitungen erneuern

    2007 WH: Getriebeölleitungen erneuern: Hallo zusammen, an meinem Dicken - WH, 5.7 HEMI, EZ 2007 - ist eine der beiden Getriebeölleitungen zwischen Getriebe und Getriebeölkühler...
  3. Austauschmotor 2.8 CRD 177 PS gesucht

    Austauschmotor 2.8 CRD 177 PS gesucht: Hallo, bei 200.000 ist offenbar Schluss, jedenfalls für unseren Wrangler-Motor (bzw. VM Motori); Injektor undicht, Ventile undicht, Kompression...
  4. Jeep Grand Cherokee WH 3.00 CRD Getriebe

    Jeep Grand Cherokee WH 3.00 CRD Getriebe: Habe ein neuwertiges Getriebe aus einen WH 3.00 CRD mit nicht ganz 30000 km ! Sieht auch aus wie neu ! Bei interesse kann ich Foto senden...
  5. 2007 WH :: Standlicht und / oder Relais

    2007 WH :: Standlicht und / oder Relais: Moinsen Communitity, bei meiner Granny (2007 WH, 3.0) geht das Standlicht nicht. Ich sehe 3 Möglichkeiten: 1) Kabelbruch 2) Beide (?) Birnchen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden