Welches Öl für meinen TJ 2001?

Diskutiere Welches Öl für meinen TJ 2001? im JEEP Wrangler TJ Forum im Bereich Wrangler; Hallo, bevor ich gesteinigt werde, ich habe gesucht, aber es gibt viele Unterschiedliche Meinungen. Ich weiss nicht, welches Öl gerade drin ist,...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Cerex

    Cerex Jeeper

    Dabei seit:
    13.06.2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc
    Hallo, bevor ich gesteinigt werde, ich habe gesucht, aber es gibt viele Unterschiedliche Meinungen.
    Ich weiss nicht, welches Öl gerade drin ist, aber der Freundliche meinte, ich solle nur Mineralöl nachkippen, das sei gerade drin.
    Nun habe ich mal nachgeschaut, da gibt es bei unserem Fachladen hauptsächlich Synthetik-Öle. Früher fuhr ich Porsche und habe auch noch einen V10, die nehmen das Synthetik Öl, drehen aber auch sehr hoch, je nach dem.

    Der Wrangler wehrt sich ja fast schon gegen Drehzahlen über 3500/min, ist ein Langhuber, daher andere Eigenschaften.

    Welches Mineralöl würdet Ihr mir empfehlen?
    Hatte beim Händler auch ein Öl für Nutzfahrzeuge gesehen, in einer normalen Version und eines für "höchste Ansprüche" war glaube ich 5W30.

    Seitdem ich einen Kolbenklemmer an meiner 80er vor 18 Jahren hatte, kaufe ich nur noch beste Öle und mache keinerlei Kompromisse mehr.

    Danke auch!
     
  2. #2 trudelpups, 06.07.2010
    trudelpups

    trudelpups Vielen Dank für nichts !

    Dabei seit:
    18.04.2008
    Beiträge:
    6.908
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Arnd
  3. Cerex

    Cerex Jeeper

    Dabei seit:
    13.06.2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc


    Danke, also Magnatec 5w30. Da steht was von Synthese. Deute ich richtig, dass das nur gut klingen soll, aber kein Synthetik Öl ist?

    Was genau ist eigentlich der Unterschied zwischen Mineral- und Synthetiköl?
     
  4. #4 trudelpups, 06.07.2010
    trudelpups

    trudelpups Vielen Dank für nichts !

    Dabei seit:
    18.04.2008
    Beiträge:
    6.908
    Zustimmungen:
    6
    Vorname:
    Arnd
    Im Synt. Öl sind mehr als -ich glaube30%- syntetische Aditive.
    Das Öl wird genauso wie "normales" Mineralöl gewonnen und nicht wie viele glauben "künstlich"hergestellt.:achselzuck
    Nimm ein einfaches Öl in der vorgeschriebenen Viscositätsklasse und gut.:genau
     
  5. #5 McManni, 06.07.2010
    McManni

    McManni Administrator

    Dabei seit:
    18.08.2007
    Beiträge:
    2.600
    Zustimmungen:
    5
    Vorname:
    Manfred
    Hallo Marc,

    falls Du noch weitere Hinweise auf andere Lebenssäfte in Deinem TJ
    suchst, habe ich hier Schmierung, Füllmengen und Anzugsmomente
    zum Download zusammengestellt.

    Viele US-Car-Driver schwören auf Öle von RedLine, ich meine aber,
    dass es vor allem auf die Klassifikation ankommt.

    [​IMG]
    Have fun out there!
    Manni
     
  6. #6 Thomas T., 06.07.2010
    Thomas T.

    Thomas T. jeeper4fun

    Dabei seit:
    14.10.2007
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Thomas
    ich nehme das stinknormale 15W40 und das regelmäßig einmal im Jahr, bisher ohne Probleme im YJ und im TJ-
    Ich habe von einigen schon gehört, wenn das Auto beim Vorbesitzer immer das 15W40 bekommen hat und du nun 5W30 reinmachst, ev. die Ventile Geräusche machen. Würde auf jeden fall nach dem Wechsel mal etwas genauer hinhören ob irgendwas klingelt...
     
  7. Cerex

    Cerex Jeeper

    Dabei seit:
    13.06.2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc
    Ja, vielen Dank auch, dann bleibe ich mal bei einem guten 5W30 Mineralöl und wechsle evt. auf Sythetik nach einem Ölwechsel.
    Angeblich soll man das ja nicht, weil sich die Ablagerungen lösen können, aber das ist doch eher aus dem Reich der Fabeln und Märchen, denke ich.
    Wenn sich was löst, bleibt es im Filter hängen und fertig.

    Was meint Ihr?
     
  8. #8 jancherokee, 09.07.2010
    jancherokee

    jancherokee Active Event Manager

    Dabei seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Jan
    Hallo,

    also ich halte das 5W 30 bei den jetzigen Temperaturen schon für zu dünn.
    Hatte es auch 2008 im Urlaub in Rumänien drinne, (wir hatten dort teilweise 40° im Schatten) musste dann vor Ort einen Ölwechsel vornehmen weil der Öldruck in den Keller ging. Seitdem bekommt der TJ nur noch 15W 40 oder wenn ich es vor Ort bekomme das altbewährte 20W 50.



    Gruß Jan
     
  9. #9 Mike2806, 10.07.2010
    Mike2806

    Mike2806 Member

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Michael
    Ich habe heute noch vom Wilhelm Otto, www.orb-bochum.de den Tipp bekommen, ja kein 5W30, sondern das stinknormale 15W40 zu verwenden. Beim 5W30 würde sich, gerade bei der 4 Liter Maschine, im Laufe der Zeit zu viel Ölkohle bilden.:vertrag
     
  10. Cerex

    Cerex Jeeper

    Dabei seit:
    13.06.2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc
    Danke für Eure Antworten. Manni schreibt ja vom 10W40 Öl. Da ich sehr viele Kaltstarts und kurze Strecken fahre und gleichzeitig bei einem Porsche das 0W40 fahre, bin ich auf die Idee gekommen, warum nicht auch das 0W40 in den Wrangler zu kippen. Laut Herstellerangabe bei reifendirekt.de ist das Mobil 0W40 für den Wrangler1 freigegeben.
    Spricht aus Eurer Sicht etwas dagegen, 0W40 von Mobil einzufüllen?
    ich würde jetzt mal einen Motorölwechsel machen, 2000km fahren und nochmals wechseln, damit die Ablagerungen raus kommen.
    Ich drehe den Motor gerne mal ab und an etwas höher, weil das mit dem Glasspack toll klingt, da will ich ein gutes Öl im Motor wissen.

    Danke!
     
  11. #11 McManni, 15.09.2010
    McManni

    McManni Administrator

    Dabei seit:
    18.08.2007
    Beiträge:
    2.600
    Zustimmungen:
    5
    Vorname:
    Manfred
    Hallo Marc,

    es spricht offenbar nichts gegen 5W-30, denn auch das Werkstatt-
    Handbuch spricht von Motorölen von MOPAR der Klasse 5W-30
    und 10W-30.

    [​IMG]
    Have fun out there!
    Manni
     
  12. Cerex

    Cerex Jeeper

    Dabei seit:
    13.06.2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc
    Danke, sicherlich, aber meine Frage war ja, ob ich auch Mobil 0W40 nehmen kann. Das füllt Porsche in seine Motoren und die müssen ja bekanntlich einiges leisten.
     
  13. #13 WolfgangK, 15.09.2010
    WolfgangK

    WolfgangK Member

    Dabei seit:
    18.01.2010
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Wolfgang
    Ich kippe in die Porsches auch 0W40, aber in den Jeep würde ich das nicht unbedingt machen. Der Porsche hat eine Literleistung von 115 PS, der 4l Jeep von nur 44 PS.

    Bei den älteren Motoren kann es bei dem dünnflüssigen Öl durchaus sein, dass er irgendwo sabbert....

    Und manche Motoren mögen die modernen Additive in Synthetik Öl gar nicht, zum Beispiel mein Pinzgauer.

    Lieber ein gutes Mineralöl und öfters mal wechseln.
     
  14. #14 McManni, 15.09.2010
    McManni

    McManni Administrator

    Dabei seit:
    18.08.2007
    Beiträge:
    2.600
    Zustimmungen:
    5
    Vorname:
    Manfred
    Hallo Marc,

    in die gusseisernen Mopar-Blocks würde ich nur das reinkippen,
    was von Jeep vorgeschrieben wird. Die Diskussion würde ja auch
    niemand lostreten, dessen Jeep sich noch in der Garantie befindet –
    warum jetzt?

    Nach rund 2 Kilometern nähert sich die Kühltemperatur bei meinem
    TJ der 100°-Marke. Drehzahlorgien vorm Warmfahren würde ich
    ohnehin unterlassen, mit welchem Motoröl auch immer. Auch des-
    halb erschließt sich mir das Thema nicht ganz.

    Mal abgesehen davon halte ich einen Vergleich von Porsche- und
    Mopar-Aggregaten für nicht wirklich hilfreich.

    [​IMG]
    Have fun out there!
    Manni
     
  15. Cerex

    Cerex Jeeper

    Dabei seit:
    13.06.2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc
    Danke die Herren.
    Es ging mir einfach darum, dass ich dem Motor was richtig Gutes gönnen will und gleichzeitig nicht 5 verschiedene Öle zuhause stehen haben will.
    Aber gut, Ihr meint, das 0W40 ist nichts, alles klar.
    Mein Gedanke war nur, dass ein Öl, was gerade gut genug für einen Porsche ist, doch für einen Motor wie den des Wranglers allemal reichen müsste.
    So wie auch z.B. Kerosin bester Qualität für einen normalen Benziner allemal dicke reicht und eher Verschwendung wäre.

    Da die Öle preilich keine Mega Unterschiede machen, dachte ich eben, dass ich am Öl eher nicht spare und ein Synthetic 10W40 oder 5W30 verwende. Seht Ihr das alle so, dass man kein Synthetic, sondern Mineralöl nehmen sollte?
    Ich hatte mal einen dicken Kolbenklemmer mit Mineralöl, daher bin ich eher Synthetic Fan.
    Wäre es sinnvoll, jetzt einen Ölwechsel zu machen, auf Synthetic umzusteigen und dass dann nach 2000 km zu wechseln, damit die gelösten Ablagerungen mal raus kommen?
     
  16. Cerex

    Cerex Jeeper

    Dabei seit:
    13.06.2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc
    Ich frage nur deshalb:


    Castrol EDGE FORMULA RS SAE 0W-40 Motoröl
    Castrol EDGE FORMULA RS SAE 10W-60 Motoröl
    Castrol EPX 90 SAE 90W Getriebeöl
    Castrol Magnatec 10W-40 A3/B3 Motoröl (GTX5)
    Castrol Magnatec 5W-30 A1 Motoröl Ford (GTX TOPUP)
    Castrol Magnatec 5W-30 C3 Motoröl (GTX9)
    Castrol Magnatec 5W-40 A3/B4 Motoröl (GTX7)
    Castrol TAF-X SAE 75W-90 Getriebeöl
    Castrol TQ-Dexron III Getriebeöl
    Castrol Transmax Z Getriebeöl
    High Performer 0W-40 - Vollsynthetik Motoröl
    High Performer 10W-60 Vollsynthetik Motoröl
    High Performer 5W-30 - FORD Motoröl
    High Performer 5W-40 - Synthetik Motoröl
    High Performer 75W-90 GL4/5 VS - Getriebeöl
    High Performer ATF Dexron III G - Automatiköl
    Mobil 1 ATF 220 Getriebeöl
    Mobil 1 ESP FORMULA 5W-30 Motoröl
    Mobil 1 NEW LIFE 0W-40 Motoröl


    Das ist die Liste der für den Wrangler 1 freigegebenen Öle. Da wird öfters ein 0W40 genannt. Nicht dass wir uns falsch verstehen, mir fehlt nur irgendwie das Verständnis, warum Jeep nicht ganz einfach sagt: Nehmt dieses oder jenes Öl und gut ist. Klappt bei Porsche völlig einwandfrei...

    Ich hab immer noch die Qual der Wahl und weiß nun nicht, ob ich 5W30, was aber in Rumänien zu flüssig war, nehmen soll, oder Mineral oder Synthetic, oder, oder, oder? Bitte helft mir nochmals. Danke!
     
  17. Hannes

    Hannes nordisch by nature

    Dabei seit:
    15.05.2009
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Sven
    Kauf dir noch nen Porsche. :weg

    Ne im Ernst, du hast deine Antwort doch bekommen. Willst du jetzt so lange fragen bis einer die Antwort gibt die du hören willst? :pfeiffen

    Wenn das 0W-40 laut deinen Infos freigegeben ist probier es doch aus und berichte hier davon.

    Ansonsten hast du doch schon ne Menge aussagen zu den Oelen gesammelt.

    Ist nicht böse gemeint. :wink
     
  18. Cerex

    Cerex Jeeper

    Dabei seit:
    13.06.2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marc
    Naja, mir ist das Thema noch zu wenig ausdiskutiert. Ich will einfach das beste Öl haben. Die einen sagen: Nimm 5W30 Mineralöl, die anderen sagen das war mir zu dünnflüssig, etc.
    Wir sollen und müssen hier doch diskutieren können. Zusammen eine Lösung finden. Wenn einer seinen Wrangler nur sehr untertourig bewegt, reicht ein einfaches Öl. Wenn man ihn aber drehen lassen will, dann muss vielleicht was Besseres her.
    Die Frage mit den angeblich gelösten Ablagerungen durch Einsatz eines Synthetiköls ist doch auch noch nicht wirklich besprochen worden.
    Was z.B. nimmst Du für ein Öl?
    Kann hier mal jeder sagen, was er für eines nimmt?
     
  19. #19 WolfgangK, 22.09.2010
    WolfgangK

    WolfgangK Member

    Dabei seit:
    18.01.2010
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Wolfgang
    Der Wrangler Motor ist doch unproblematisch, da kannst Du doch eigentlich alles reinkippen was irgendwelchen SAE Norm entspricht. Ausser natürlich dem Getriebeöl aus deiner Liste. Was soll denn Jeep empfehlen? Es gibt wahrscheinlich hunderte Ölmarken und Ölsorten, die diese niedrigen Ansprüche erfüllen.

    Der Vergleich mit Porsche und deren Ölempfehlung bringt nicht viel. Der Motor in meinem Auto diese Marke hat den roten Bereich bei 8.400U/min... der Jeep hat ja grade mal gut die Hälfte davon. Und bei der Literleistung dasselbe.

    Du kannst natürlich Mobil1 reinschütten und Optimax tanken... aber einen unterschied wirst Du nicht merken (ausser am Geldbeutel).
     
  20. Hannes

    Hannes nordisch by nature

    Dabei seit:
    15.05.2009
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Sven
    Das kommt mir hier grade so vor als wenn Frauen über Gesichtscremen reden. Frag 5, du kriegst 8 Antworten und wirklich wissen welche nun die Beste ist wirst du dann auch nicht. :cool

    Glaube nicht das ich dir wirklich helfen kann, weil ich nen 4.2ér fahre den ich so gut wie nie über 2000 U/min drehe. Ich habe ein 10W-40 Motorenoel drinnen. Marke weiß ich nicht, weil es das letzte mal in ner Werkstatt gewechselt wurde.

    Ich bin für dich hier wohl der falsche Maßstab.

    Aber ich Creme mich ja auch nicht ein. :-)
     
Thema: Welches Öl für meinen TJ 2001?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jeep wrangler 2.5 motoröl

    ,
  2. welches motoroel jeep wrangler tj 2.5

    ,
  3. wrangler tj welches öl

    ,
  4. jeep tj 2.5 ölwechsel,
  5. Wrangler tj welche öl,
  6. jeep tj 4.0 bj 05 öl,
  7. zenzralhydrauöik öl im jeep,
  8. Wrangler tj 2.5 motoröl,
  9. motoröl jeep wrangler tj 2.5,
  10. Motoröl tj 2.5,
  11. dna 30 öl tj,
  12. ölwechsel jeep wrangler tj 4.0,
  13. jeep tj 4.0.öl,
  14. jeep wrangler tj welches oel,
  15. Wo finde ich die Ölsorte für den jeep wrangler TJ,
  16. öl für jeep,
  17. welches öl jeep wrangler tj,
  18. jeep wrangler tj getriebeöl,
  19. welches öl für wrangler unlimited,
  20. öl freigaben jeep tj,
  21. jeep 5w 30 castrol synthese,
  22. jeep wrangler 4.0 welches motoröl,
  23. motoröl für wrangler tj,
  24. Jeep Wrangler tj öl
Die Seite wird geladen...

Welches Öl für meinen TJ 2001? - Ähnliche Themen

  1. TJ BF Goodrich Reifen

    TJ BF Goodrich Reifen: Hallo Zusammen, ich bin neu hier und erst seit 3 Wochen stolzer Besitzer eines TJ 4.0 Meine Frage : Ich habe zu Zeit Reifen mit der Größe...
  2. Der Tj und seine Ölflecken...

    Der Tj und seine Ölflecken...: Hallo euch zuammen. Schon seit längerer Zeit macht mein TJ Ölflecken im Hof. Ist jetzt nichts dramatisches oder wahnsinnig viel, nervt mich...
  3. Viskokupplung Jeep Wrangler TJ 4,0 BJ 1998 130KW

    Viskokupplung Jeep Wrangler TJ 4,0 BJ 1998 130KW: Hallo Zusammen! Bin etwas verwirrt! Habe eine neue Viskokupplung mit original Teile Nr. 52027892 lt. Pappas Graz bestellt! Bekommen hab ich lt....
  4. TJ vom Bodensee in den Raum Wien

    TJ vom Bodensee in den Raum Wien: Ich suche eine Möglichkeit meinen TJ vom Bodensee in den Grossraum Wien zu bringen. Meine Kleine hat aktuell keine gültige Plakette, aber noch...
  5. Proplem mit dem Lichtschalter beim Wrangler tj 98

    Proplem mit dem Lichtschalter beim Wrangler tj 98: Habe einen neuen Lichtschalter eingebaut da der alte defekt war, nun beim herausziehen auf Standlicht brennt kein Standlicht auch keine...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden